Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
Galerie / Re: Linie 6
« Letzter Beitrag von T1 am Heute um 16:19:28 »
Dass wir hier nicht auf den selben Nenner kommen, ist augenscheinlich. Natürlich ist ein Personenschaden (deiner angewendeten Bedeutung nach) nicht zu verschmerzen, da sind wir uns alle denk ich einer Meinung! Allerdings gehts in diesem Kontext ja nicht darum, sondern um eine Person vorm Motiv und somit ist die Bezeichnung, im Fotografenjargon gesehen, verständlich! Auch wenn du dich da jedes Mal verwehrst. ;)
Es ist halt nicht meine Bedeutung, sondern im allgemeinen Sprachgebrauch, vor allem im Verkehrsbereich, üblich. Klar, kann man es auch anders meinen, aber der blöde Beigeschmack bleibt. Ist halt genauso, wie wenn der Kickl Asylwerber irgendwo konzentrieren will. Ist ja auch ein anderer Kontext, aber... :P
2
Ukraine / [UA] Druschkiwka
« Letzter Beitrag von dalski am Heute um 16:08:32 »
Druschkiwka (ukrainisch: Дружківка) ist eine kleine Stadt (58.000 Ew) in der Oblast Donetsk, im Osten der Ukraine.
Diese Stadt, die mehr wie ein großes Dorf wirkt, liegt in der Nähe von Donetsk, sowie Kramatorsk und Konstantinowka.
2014 wurde der Ort für eine kurze Zeit von Donetsker Rebellen einverleibt, 3 Monate später war der Spuk auch schon wieder vorbei und Druschkiwka wurde von der ukrainischen Nationalarmee befreit. Seitdem wirkt alles scheinbar friedlich, Polizisten mit Maschinengewehren zeigen aber zB, dass es nicht wie im Rest des Landes ist.
Gesprochen wird in diesem Teil der Ukraine nahezu ausschließlich russisch, viele Menschen fühlen sich der Ukraine nicht zugehörig, was unter Umständen zu Konflikten führen könnte.
Ich hatte die Möglichkeit mich mit einigen Leuten aus Donetsk zu unterhalten, das Leben in Isolation (die Stadt ist seit nunmehr 5 Jahren für Ausländer unzugänglich) dürfte die Menschen ziemlich deprimieren, abgesehen davon, dass die Wirtschaft ohnehin am Boden liegt und das Preisniveau selbst die restliche Ukraine um einiges unterbietet.
Genug von der Politik, zurück nach Druschkiwka: Es gibt 3 Linien (eine davon nur Mo-Fr), die ca. 2x pro Stunde verkehren, wobei kurz vor 17 Uhr (kein Scherz) Betriebsschluss ist und man dann auf den Minibus angewiesen ist.

Wie alle Betriebe in der Region, war auch der hier einstellungsgefährdet, wobei das durch den Ankauf gebrauchter Tatra T3 zumindest einmal aufgeschoben wurde. Die Betriebe in Kramatorsk und Konstantinowka haben die letzten Jahre nicht überlebt und sind mittlerweile passé. Interssanterweise ist der Betrieb in Donetsk noch vorhanden, Fahrscheine kosten dort mit aktuell 3 russischen Rubel (wären ca. 4 Cent) wohl nirgendwo in Europa weniger.
Hier 2 Eindrücke der verträumten Dorftram:
3
Zukunftsperspektiven / Re: Verlängerung Linie D
« Letzter Beitrag von captainmidnight am Heute um 16:05:00 »
Ich kann das anhand der Bilder nicht ganz beurteilen, aber sehe ich richtig, dass es keine Überhöhung in den Kurvenlagen gibt? ::)
Das kann auch dem Rasengleis geschuldet sein.

Wächst der Rasen auf einer Schräge nicht?
4
Zukunftsperspektiven / Re: Verlängerung Linie D
« Letzter Beitrag von Bus am Heute um 16:04:09 »
Die größte Verschandelung kommt aber noch. Die neuen Haltestellentraversen/Pfosten  >:D
5
Zukunftsperspektiven / Re: Verlängerung Linie D
« Letzter Beitrag von Klingelfee am Heute um 16:03:15 »
Ich kann das anhand der Bilder nicht ganz beurteilen, aber sehe ich richtig, dass es keine Überhöhung in den Kurvenlagen gibt? ::)
Das kann auch dem Rasengleis geschuldet sein.
6
Polen / Re: [PL] Impressionen aus Krakau
« Letzter Beitrag von Konstal 105Na am Heute um 15:56:15 »
Die Bieter der Ausschreibung (siehe hier: https://www.tramwayforum.at/index.php?topic=100.msg339395;topicseen#msg339395) wurden bekanntgegeben. Dabei gibt es eine Überraschung: Es hat nur Stadler ein Gebot abgegeben. Im Zuge der Ausschreibung gab es verschiedene Fragen, unter anderem war Siemens interessiert.

Stadler hat ein Produkt names Tango Kraków Lajkonik 2 angeboten. Insgesamt sollen 60 Wagen 619 331 076 zł (ca. 142,7 Millionen Euro*) kosten.

http://www.mpk.krakow.pl/pl/aktualnosci/news,7100,mpk-otworzylo-oferte-na-dostawe-60-nowych-tramwajow-do-krakowa.html
https://www.facebook.com/145788592123800/photos/a.707719769264010/2384397114929592/?type=3&theater

*) 1 EUR = 4,3410 PLN, Kurs lt. NBP per 17.09.2019

7
Zukunftsperspektiven / Re: Verlängerung Linie D
« Letzter Beitrag von T1 am Heute um 15:51:00 »
Ich kann das anhand der Bilder nicht ganz beurteilen, aber sehe ich richtig, dass es keine Überhöhung in den Kurvenlagen gibt? ::)

Das habe ich schon vor einem Monat angesprochen, dass man das machen hätte können. (https://www.tramwayforum.at/index.php?topic=6777.msg347073#msg347073)
Ok, danke für die Bestätigung meiner Einschätzung und sorry fürs Übersehen!
8
Zukunftsperspektiven / Re: Verlängerung Linie D
« Letzter Beitrag von Alex am Heute um 15:50:17 »
Ich kann das anhand der Bilder nicht ganz beurteilen, aber sehe ich richtig, dass es keine Überhöhung in den Kurvenlagen gibt? ::)

Das habe ich schon vor einem Monat angesprochen, dass man das machen hätte können. (https://www.tramwayforum.at/index.php?topic=6777.msg347073#msg347073)
9
Chronik / Re: Entsetzlicher Zustand des Rollmaterials
« Letzter Beitrag von T1 am Heute um 15:46:19 »
Da hört wieder wer das Gras wachsen. Ganz normale Unternehmenskommunikation.
10
Zukunftsperspektiven / Re: Verlängerung Linie D
« Letzter Beitrag von T1 am Heute um 15:44:55 »
Ich kann das anhand der Bilder nicht ganz beurteilen, aber sehe ich richtig, dass es keine Überhöhung in den Kurvenlagen gibt? ::)
Seiten: [1] 2 3 ... 10