Tramwayforum

Gesamter öffentlicher Verkehr in Wien => ÖBB/Schnellbahn => Thema gestartet von: tom128 am 19. März 2018, 19:37:59

Titel: Sommer 2018: Gleisbauarbeiten S45 (war: [PM] Linie U4 wird für zwei Sommer gesperrt)
Beitrag von: tom128 am 19. März 2018, 19:37:59
Tja, bei allen Überlegungen zur S-Bahn sollte man nicht vergessen, dass die S45 während der gesamten Sommerferien nicht zwischen Heiligenstadt und Ottakring verkehrt. Einen Pendelverkehr mit zwei drei Talent-Traktionen zwischen Handelskai und Spittelau FJB könnte man also im 10-Minuten-Takt sicher einrichten.

Gibt es zur Einstellung der S45 während der Sommerferien eigentlich schon etwas Offizielles? (Link, ...) Außer der Ankündigung hier hab ich bisher leider sonst noch nichts dazu gefunden.
Titel: Re: Sommer 2018: Gleisbauarbeiten S45 (war: [PM] Linie U4 wird für zwei Sommer gesperrt)
Beitrag von: Kanitzgasse am 19. März 2018, 19:53:34
Gibt es zur Einstellung der S45 während der Sommerferien eigentlich schon etwas Offizielles? (Link, ...) Außer der Ankündigung hier hab ich bisher leider sonst noch nichts dazu gefunden.
Von http://fahrplan.oebb.at/bin/help.exe/dn?tpl=showmap_external
Titel: Re: Sommer 2018: Gleisbauarbeiten S45 (war: [PM] Linie U4 wird für zwei Sommer gesperrt)
Beitrag von: tom128 am 19. März 2018, 20:08:29
Gibt es zur Einstellung der S45 während der Sommerferien eigentlich schon etwas Offizielles? (Link, ...) Außer der Ankündigung hier hab ich bisher leider sonst noch nichts dazu gefunden.
Von http://fahrplan.oebb.at/bin/help.exe/dn?tpl=showmap_external

Danke!
Titel: Re: Sommer 2018: Gleisbauarbeiten S45 (war: [PM] Linie U4 wird für zwei Sommer gesperrt)
Beitrag von: Bus am 19. März 2018, 21:00:42
Mit Schienenersatzverkehr. Das wäre das erste Mal in der S45 Geschichte  8)
Titel: Re: Sommer 2018: Gleisbauarbeiten S45 (war: [PM] Linie U4 wird für zwei Sommer gesperrt)
Beitrag von: 95B am 19. März 2018, 22:40:11
Es wäre höchstgradig absurd, einen "S45Z" parallel zum 10A zu führen. Eine entsprechende Verstärkung des 10A bringt viel mehr, zumal es ja auch nicht wirklich Alternativrouten gibt, wo der S45-Bus schneller wäre.
Titel: Re: Sommer 2018: Gleisbauarbeiten S45 (war: [PM] Linie U4 wird für zwei Sommer gesperrt)
Beitrag von: haidi am 20. März 2018, 00:07:19
Lies den ersten Satz der Hinweise:
Zitat
Bitte beachten Sie, dass der Zustieg in Stationen mit Ticketautomaten oder Ticketschalter ausschließlich mit einem gültigen ÖBB-Ticket gestattet ist
Das heißt, dass man den Schienenersatzverkehr mit z.B. einer Jahreskarte nicht benutzen darf?
Titel: Re: Sommer 2018: Gleisbauarbeiten S45 (war: [PM] Linie U4 wird für zwei Sommer gesperrt)
Beitrag von: 38ger am 20. März 2018, 00:33:45
Ein S45-SEV könnte mMn nur Heiligenstadt, Gersthof, Hernals und Ottakring sinnvoll miteinander verknüpfen. Sollte man das wollen wäre ich jedenfalls dafür auch eine gemeinsame Station mit der Straßenbahnlinie 10 einzurichten. Die Station Wilhelminenstraße würde sich dafür anbieten - dort hätte man auch schon Anschluss sn 46A/B. Um den Anschluss zum 48A sicherzustellen würde ich die Endstation in der Rankgasse vorsehen, den Anschluss zu den Straßenbahnlinien 44, 46 und zum 45A (sowie den Südteil der Linien 46A/B) würde ich bei der Maroltingerstraße herstellen.
Zwischen Richthausenstraße und Heiligenstadt gäbe es allerdings nur wenige sinnvolle Alternativen zu einer dem 10A entsprechenden Route.
Eine Verlängerung des 40A bis Glanzing wäre allerdings sinnvoll für Relationen von Gersthof/Hernals/Ottakring/... nach Glanzing/Agnesgasse/Neustift/Salmannsdorf.
Ebenso wie eine temporäre Verlängerung der Straßenbahnlinie 10 von Dornbach über Hernals zur Wattgasse (Anschluss an den 10A! ) - natürlich als Maßnahme statt dem oben genannten SEV. Wobei ich nicht weiß,  ob sich eine temporäre Station Wattgasse so einrichten ließe, dass man über die Remise wenden kann?
Zimmermannplatz wäre doch eine etwas unnötig weite Strecke nur um den (nördlichen!) 10er an den (nördlichen!) 10A anzubinden.
Es wäre jedenfalls auch der ideale Zeitpunkt um auf den Wienerwaldbuslinien 43A und 43B in den Sommerferien einen 10'-Takt umzusetzen und eine Kleinbuslinie Sievering-Agnesgasse-Neustift-Pötzleinsdorf-Schafberg-Schafbergbad-Neuwaldegg zu testen und eventuell nach dem Sommer als Astax-Linie beizubehalten.
(jaja - Busforum ... ich würde es ja eh nicht schreiben, wenn der Anlassfall eines S45-Ersatzverkehres nicht gegeben wäre).

Edit: Auf der S45 gibt es zwei weitere Strecken, die auf http://fahrplan.oebb.at/bin/help.exe/dn?tpl=showmap_external zu findenden Infofelder melden dabei aber andere Texte, als während der zwei Monate dauernden Sperre:
"Wegen Bauarbeiten können zwischen Wien Hütteldorf und Wien Hernals von 09.06.2018 (00:30 Uhr) bis 11.06.2018 (04:30 Uhr) keine Züge fahren. Reisende mit gültigem ÖBB-Ticket können zwischen Wien Hütteldorf und Wien Hernals die Wiener Linien benutzen."
"Wegen Bauarbeiten können zwischen Wien Hütteldorf und Wien Handelskai von 11.06.2018 bis 15.06.2018 einige Züge nicht fahren. Als Ersatzbeförderung haben Sie die Möglichkeit zwischen Wien Hütteldorf und Wien Handelskai Ersatzzüge zu benutzen."

–> Da bei einer Sperre explizit auf die Wiener Linien verwiesen wird und bei einer anderen Ersatzzüge erwähnt werden, könnte ich mir schon vorstellen, dass bei der langen Sperre tatsächlich ein Schienenersatzverkehr angedacht ist ... (muss zwar nicht so sein, kann aber durchaus ein Indiz dafür sein).

PS: Die am Hbf. endenden Züge der S80 bis Meidling zu führen und in Meidling endende Züge (S1 z.B.) von Floridsdorf bis Meidling zu verlängern wäre natürlich auch noch eine sehr sinnvolle Maßnahme.

PPS: Mir ist natürlich schon klar, dass diese Maßnahmen nur Wunschvorstellungen sind - aber eben welche, die ich für sinnvoll hielt.
Titel: Re: Sommer 2018: Gleisbauarbeiten S45 (war: [PM] Linie U4 wird für zwei Sommer gesperrt)
Beitrag von: Linie 360 am 20. März 2018, 06:22:35
@ haidi-> Du darfst mit deiner Jahreskarte für Wien innerhalb von Wien sämtliche Personenzüge und den Ersatz derer durch Busse der ÖBB benützen (der SEV für die S45 ist so einer).
Titel: Re: Sommer 2018: Gleisbauarbeiten S45 (war: [PM] Linie U4 wird für zwei Sommer gesperrt)
Beitrag von: Klingelfee am 20. März 2018, 06:40:31
Es wäre höchstgradig absurd, einen "S45Z" parallel zum 10A zu führen. Eine entsprechende Verstärkung des 10A bringt viel mehr, zumal es ja auch nicht wirklich Alternativrouten gibt, wo der S45-Bus schneller wäre.

Warten wir einmal ab, wo die Linie fährt und vor allem WER die betriebt.

Ich könnte mir nämlich ohne weiters vorstellen, dass sich die ÖBB mit den WL mit den Zusatzkosten nicht einigen können.

Und wenn du wirklich einen SEV entlang der gesamten Strecke bekommst, dann musst du schon anders fahren. Denn wirklich parallel hast du nur die Stationen Gersthof und Heilgenstadt. Die anderen Stationen der S45 liegen mMn weit ausserhalb einer Gehstrecke zur Linie 10A.
Titel: Re: Sommer 2018: Gleisbauarbeiten S45 (war: [PM] Linie U4 wird für zwei Sommer gesperrt)
Beitrag von: Linie 360 am 20. März 2018, 07:03:16
@ Klingelfee->
So weit jetzt aber auch wieder nicht vom 10A weg!
Heiligenstadt-> direkt
Oberdöbling-> Silbergasse und 1 Station mit 38 Richtung Grinzing
Krottenbachstraße-> Gatterburggasse und 1 Station mit 35A Richtung Salmannsdorf
Gersthof-> direkt
Hernals-> Hernals, Wattgasse und 1 Station mit 43 Richtung Neuwaldegg
Ottakring-> Schuhmeierplatz und 1 Station mit 46 Richtung Joachimsthalerplatz
Breitensee-> Johnstraße U und 2 Stationen mit 49 Richtung Hütteldorf
Penzing-> Linzer Straße/Johnstraße und 2 Stationen mit 52 Richtung Baumgarten (beschissene Umsteigesit.)
Hütteldorf-> Schloß Schönbrunn (& 5 Stationen) oder Meidling Hauptstraße (6 Stat.) mit U4 Ri. Hütteldorf

1.) Nicht alle Fahrgäste wollen direkt zu einer Station der S45
2.) Mit dem Ferienfahrplan wird man die Fahrgäste mit dem 10A nicht wegbringen, er ist aber sehrwohl die schnellste Alternative zur S45 und liegt auch nahe an ihr!
Titel: Re: Sommer 2018: Gleisbauarbeiten S45 (war: [PM] Linie U4 wird für zwei Sommer gesperrt)
Beitrag von: Klingelfee am 20. März 2018, 07:15:10
@ Klingelfee->
So weit jetzt aber auch wieder nicht vom 10A weg!
Heiligenstadt-> direkt
Oberdöbling-> Silbergasse und 1 Station mit 38 Richtung Grinzing
Krottenbachstraße-> Gatterburggasse und 1 Station mit 35A Richtung Salmannsdorf
Gersthof-> direkt
Hernals-> Hernals, Wattgasse und 1 Station mit 43 Richtung Neuwaldegg
Ottakring-> Schuhmeierplatz und 1 Station mit 46 Richtung Joachimsthalerplatz
Breitensee-> Johnstraße U und 2 Stationen mit 49 Richtung Hütteldorf
Penzing-> Linzer Straße/Johnstraße und 2 Stationen mit 52 Richtung Baumgarten (beschissene Umsteigesit.)
Hütteldorf-> Schloß Schönbrunn (& 5 Stationen) oder Meidling Hauptstraße (6 Stat.) mit U4 Ri. Hütteldorf

1.) Nicht alle Fahrgäste wollen direkt zu einer Station der S45
2.) Mit dem Ferienfahrplan wird man die Fahrgäste mit dem 10A nicht wegbringen, er ist aber sehrwohl die schnellste Alternative zur S45 und liegt auch nahe an ihr!

Aber überall muss ich umsteigen.

Mir ist schon klar, dass man so auch ans Ziel kommt. Ebenso ist es mir bewußt, dass bei viele Fahrgäste die S45 nur ein Teil ihres Fahrweges abdeckt.

Ich wollte nur ausdrücken, dass die S45 und der 10A nicht wirklich parallel fahren und du somit noch eine 2. Linie benötigst, dass du das abdeckst.

Und was ist den zum Beispiel so schlecht daran, wenn zwischen 2 10A dann noch ein Bus des S45z fährt, der eben von Hütteldorf nach Heiligenstadt (Handelskai) fährt?

Fakt ist auf alle Fälle, mit einer Straßenbahnlinie kannst du den Ersatzverkehr nicht stellen.  >:D >:D >:D

Titel: Re: Sommer 2018: Gleisbauarbeiten S45 (war: [PM] Linie U4 wird für zwei Sommer gesperrt)
Beitrag von: Tatra83 am 20. März 2018, 08:17:54
Es wäre höchstgradig absurd, einen "S45Z" parallel zum 10A zu führen. Eine entsprechende Verstärkung des 10A bringt viel mehr, zumal es ja auch nicht wirklich Alternativrouten gibt, wo der S45-Bus schneller wäre.

Warten wir einmal ab, wo die Linie fährt und vor allem WER die betriebt.

Ich könnte mir nämlich ohne weiters vorstellen, dass sich die ÖBB mit den WL mit den Zusatzkosten nicht einigen können.

Und wenn du wirklich einen SEV entlang der gesamten Strecke bekommst, dann musst du schon anders fahren. Denn wirklich parallel hast du nur die Stationen Gersthof und Heilgenstadt. Die anderen Stationen der S45 liegen mMn weit ausserhalb einer Gehstrecke zur Linie 10A.

Na dann warte mal schön weiter Klingelfee... ::) Es ist jetzt eh alles schon durchgeplant. Offenbar wird die Firma Postbus den SEV fahren, der jeweils im Tagesverkehr alle 5 Minuten zwischen Ottakring und Heiligenstadt verkehren wird.
Titel: Re: Sommer 2018: Gleisbauarbeiten S45 (war: [PM] Linie U4 wird für zwei Sommer gesperrt)
Beitrag von: Bus am 20. März 2018, 08:33:53
Nur hat der Postbus keine Gelenkgurken. Das wird lustig.  >:D
Titel: Re: Sommer 2018: Gleisbauarbeiten S45 (war: [PM] Linie U4 wird für zwei Sommer gesperrt)
Beitrag von: Ferry am 20. März 2018, 08:41:26
Es wäre höchstgradig absurd, einen "S45Z" parallel zum 10A zu führen. Eine entsprechende Verstärkung des 10A bringt viel mehr, zumal es ja auch nicht wirklich Alternativrouten gibt, wo der S45-Bus schneller wäre.

Aber der 10A fährt ja nicht die gesamte S45-Strecke parallel, er kommt z.B. nicht nach Penzing. Nur mit dem 10A alleine kann man den SEV nicht abdecken.
Titel: Re: Sommer 2018: Gleisbauarbeiten S45 (war: [PM] Linie U4 wird für zwei Sommer gesperrt)
Beitrag von: haidi am 20. März 2018, 08:48:12
Es wäre höchstgradig absurd, einen "S45Z" parallel zum 10A zu führen. Eine entsprechende Verstärkung des 10A bringt viel mehr, zumal es ja auch nicht wirklich Alternativrouten gibt, wo der S45-Bus schneller wäre.

Aber der 10A fährt ja nicht die gesamte S45-Strecke parallel, er kommt z.B. nicht nach Penzing. Nur mit dem 10A alleine kann man den SEV nicht abdecken.
BeimSEV Heiligenstadt-Ottakring braucht man ihn bis PEnzing?
Titel: Re: Sommer 2018: Gleisbauarbeiten S45 (war: [PM] Linie U4 wird für zwei Sommer gesperrt)
Beitrag von: Ferry am 20. März 2018, 08:51:14
Es wäre höchstgradig absurd, einen "S45Z" parallel zum 10A zu führen. Eine entsprechende Verstärkung des 10A bringt viel mehr, zumal es ja auch nicht wirklich Alternativrouten gibt, wo der S45-Bus schneller wäre.

Aber der 10A fährt ja nicht die gesamte S45-Strecke parallel, er kommt z.B. nicht nach Penzing. Nur mit dem 10A alleine kann man den SEV nicht abdecken.
BeimSEV Heiligenstadt-Ottakring braucht man ihn bis PEnzing?

Oh, ich hatte überlesen, dass der Betrieb Hütteldorf - Ottakring bleibt. Dann passt das mit dem 10A. Sorry für den Irrtum!
Titel: Re: Sommer 2018: Gleisbauarbeiten S45 (war: [PM] Linie U4 wird für zwei Sommer gesperrt)
Beitrag von: 60er am 20. März 2018, 09:03:44
@ haidi-> Du darfst mit deiner Jahreskarte für Wien innerhalb von Wien sämtliche Personenzüge und den Ersatz derer durch Busse der ÖBB benützen (der SEV für die S45 ist so einer).
Sämtliche stimmt nicht! Die Züge der Westbahn dürfen nicht benutzt werden. ;)
Titel: Re: Sommer 2018: Gleisbauarbeiten S45 (war: [PM] Linie U4 wird für zwei Sommer gesperrt)
Beitrag von: Ferry am 20. März 2018, 09:32:53
@ haidi-> Du darfst mit deiner Jahreskarte für Wien innerhalb von Wien sämtliche Personenzüge und den Ersatz derer durch Busse der ÖBB benützen (der SEV für die S45 ist so einer).
Sämtliche stimmt nicht! Die Züge der Westbahn dürfen nicht benutzt werden. ;)

User "60er" hat nichts anderes behauptet!
Titel: Re: Sommer 2018: Gleisbauarbeiten S45 (war: [PM] Linie U4 wird für zwei Sommer gesperrt)
Beitrag von: Klingelfee am 20. März 2018, 09:35:48

Na dann warte mal schön weiter Klingelfee... ::) Es ist jetzt eh alles schon durchgeplant. Offenbar wird die Firma Postbus den SEV fahren, der jeweils im Tagesverkehr alle 5 Minuten zwischen Ottakring und Heiligenstadt verkehren wird.

Da sitzt du auf der besseren Quelle.

Ich weis bezüglich des SEV nämlich nur, dass einer kommt. Aber nicht wer ihn betreibt und wie die Linienführung ist. Und da es ein ÖBB SEV ist, kommt mMn eine eventuelle Ausschreibung von der ÖBB und nicht von den WL.
Titel: Re: Sommer 2018: Gleisbauarbeiten S45 (war: [PM] Linie U4 wird für zwei Sommer gesperrt)
Beitrag von: Straßenbahn Graz am 20. März 2018, 09:50:30
Warum sollte auch ein reiner ÖBB SEV von den WL ausgeschrieben werden, wenn er überhaupt ausgeschrieben wurde?
Titel: Re: Sommer 2018: Gleisbauarbeiten S45 (war: [PM] Linie U4 wird für zwei Sommer gesperrt)
Beitrag von: Klingelfee am 20. März 2018, 09:51:59
Warum sollte auch ein reiner ÖBB SEV von den WL ausgeschrieben werden, wenn er überhaupt ausgeschrieben wurde?

@ Straßenbahn Graz:Das war nur als Erklärung gemeint, wieso Tatra von dem SEV mehr weis, als ich
Titel: Re: Sommer 2018: Gleisbauarbeiten S45 (war: [PM] Linie U4 wird für zwei Sommer gesperrt)
Beitrag von: WVB am 20. März 2018, 09:53:24
Aber nicht wer ihn betreibt und wie die Linienführung ist. Und da es ein ÖBB SEV ist, kommt mMn eine eventuelle Ausschreibung von der ÖBB und nicht von den WL.
Bei geplanten & ungeplanten SEV kommt erstrangig immer der Postbus zum Zug ( ;D). Nur wenn die Kapazitäten nicht vorhanden sind oder wenn es in der Gegend keine Postbusse gibt, wie z.b. auf der Franz-Josefs-Bahn wo dann Mitterbauer und Co. fahren, wird auf Drittunternehmen zurückgegriffen.
Titel: Re: Sommer 2018: Gleisbauarbeiten S45 (war: [PM] Linie U4 wird für zwei Sommer gesperrt)
Beitrag von: 64/8 am 20. März 2018, 10:52:14
Nur hat der Postbus keine Gelenkgurken. Das wird lustig.  >:D
Vielleicht nicht in Wien. Aber folge diesem Link (https://www.google.at/search?q=postbus+gelenkbus&safe=active&client=firefox-b-ab&dcr=0&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=0ahUKEwiRg5z1z_rZAhVR3qQKHaOiA0MQ_AUICigB&biw=1920&bih=1101#imgrc=_) zur Google Bildersuche und du siehst, dass der Postbus sehr wohl auch Gelenkbusse besitzt. Aber das gehört eigentlich in ein anderes Forum.  ;D
Titel: Re: Sommer 2018: Gleisbauarbeiten S45 (war: [PM] Linie U4 wird für zwei Sommer gesperrt)
Beitrag von: 60er am 20. März 2018, 11:46:22
Nur hat der Postbus keine Gelenkgurken. Das wird lustig.  >:D
Vielleicht nicht in Wien. Aber folge diesem Link (https://www.google.at/search?q=postbus+gelenkbus&safe=active&client=firefox-b-ab&dcr=0&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=0ahUKEwiRg5z1z_rZAhVR3qQKHaOiA0MQ_AUICigB&biw=1920&bih=1101#imgrc=_) zur Google Bildersuche und du siehst, dass der Postbus sehr wohl auch Gelenkbusse besitzt. Aber das gehört eigentlich in ein anderes Forum.  ;D
Ja, irgendwo in Westösterreich. Im Großraum Wien gibt es keine und so einfach von ihrem Einsatzgebiet abziehen und nach Wien umstationieren, kannst du die Busse auch nicht.

Da viele Fahrgäste die S45-Sperre sowieso großräumig (vor allem mit der U6) umfahren werden, gehe ich davon aus, dass man am SEV mit Normalbussen auskommen wird.
Titel: Re: Sommer 2018: Gleisbauarbeiten S45 (war: [PM] Linie U4 wird für zwei Sommer gesperrt)
Beitrag von: mike1163 am 20. März 2018, 12:35:30
Da viele Fahrgäste die S45-Sperre sowieso großräumig (vor allem mit der U6) umfahren werden, gehe ich davon aus, dass man am SEV mit Normalbussen auskommen wird.
Ja klar, weil die U6 im Sommer so attraktiv ist.  ;D
Problematisch werden könnt für SEV und 10A noch eine eventuelle Baustelle in der Gersthofer Straße, weiß aber nicht ob die dieses Jahr kommt oder erst in den nächsten Jahren.
Titel: Re: Sommer 2018: Gleisbauarbeiten S45 (war: [PM] Linie U4 wird für zwei Sommer gesperrt)
Beitrag von: T1 am 20. März 2018, 14:48:44
@ Klingelfee->
So weit jetzt aber auch wieder nicht vom 10A weg!
Heiligenstadt-> direkt
Oberdöbling-> Silbergasse und 1 Station mit 38 Richtung Grinzing
Krottenbachstraße-> Gatterburggasse und 1 Station mit 35A Richtung Salmannsdorf
Gersthof-> direkt
Hernals-> Hernals, Wattgasse und 1 Station mit 43 Richtung Neuwaldegg
Ottakring-> Schuhmeierplatz und 1 Station mit 46 Richtung Joachimsthalerplatz
Breitensee-> Johnstraße U und 2 Stationen mit 49 Richtung Hütteldorf
Penzing-> Linzer Straße/Johnstraße und 2 Stationen mit 52 Richtung Baumgarten (beschissene Umsteigesit.)
Hütteldorf-> Schloß Schönbrunn (& 5 Stationen) oder Meidling Hauptstraße (6 Stat.) mit U4 Ri. Hütteldorf

1.) Nicht alle Fahrgäste wollen direkt zu einer Station der S45
2.) Mit dem Ferienfahrplan wird man die Fahrgäste mit dem 10A nicht wegbringen, er ist aber sehrwohl die schnellste Alternative zur S45 und liegt auch nahe an ihr!
Bitte denkt doch alle ein paar Zentimeter weiter: Da geht es auch um ganz andere Sachen, wie dass (gerade im 15-Minuten-Intervall) ein Anschluss an den ankommenden Zug in Ottakring besteht, was mit dem 10A absolut unmöglich ist. Oder dass der Verkehrsdienstvertrag mit der Stadt Wien aufrecht erhalten wird, und der sieht halt die Bedienung der Strecke der S45 vor und nicht irgendwo ein paar Stationen weiter weg mit Umstieg. Usw. usw.
Titel: Re: Sommer 2018: Gleisbauarbeiten S45 (war: [PM] Linie U4 wird für zwei Sommer gesperrt)
Beitrag von: Linie 58 am 20. März 2018, 14:50:58
Der ganze SEV ist sowieso eine Augenauswischerei und kann nur als Notversorgung für jene, die echt keine Alternative haben, gedacht sein (analog zum SEV zwischen Praterstern und Floridsdorf zu Ostern).

Kein Mensch auf der Welt wird sich eine rund 45-minütige Autobusfahrt von Ottakring nach Heiligenstadt (das ja - wie wir mittlerweile alle wissen - im Sommer von einem Gutteil des hochrangigen ÖV befreit wird) antun wenn es auch irgendwie anders geht.

Wirklich mühsam wird es im Sommer vor allem für den Bereich Gersthof: keine S45 (somit überhaupt kein Schnellverkehrsmittel in Reichweite) und die Währinger Straße teilweise gesperrt.
Titel: Re: Sommer 2018: Gleisbauarbeiten S45 (war: [PM] Linie U4 wird für zwei Sommer gesperrt)
Beitrag von: 38ger am 20. März 2018, 16:30:26
DAS wesentliche Argument für den SEV ist wohl auch, dass man die S45 ja zwischen Handelskai und Heiligenstadt UND zwischen Ottakring und Hütteldorf betreibt!
Insofern gibt es auch eine gewisse Notwendigkeit auf Relationen wie Penzing-Hernals, Breitensee-Hernals, Penzing-Gersthof, Breitensee-Gersthof, Hütteldorf-Hernals, Hütteldorf-Gersthof eine Fahrtmöglichkeit anzubieten, da man die Züge der S45 zwischen Hütteldorf und Ottakring auch gleich einstellen könnte. (Dass sie trotzdem wesentlich leerer sein werden, als sonst und insbesondere der Abschnitt Heiligenstadt-Handelskai vermutlich ziemlich leer sein wird, stimmt zwar, ABER) so machen die beiden S45-Torso-Stücke zumindest irgendeinen Sinn.
Lustig wird der SEV insofern, als der 10A schon immer im Stau steckt und ein SEV mit 5-Minuten-Takt und Solobussen dementsprechend stark zu Konvoibildung und Taktfolgen, wie 1-1-13 tendieren wird. Sicherlich werden einige auch auf den 10A, die U6 oder den 13A ausweichen, es ist ja kein Geheimnis, dass die meisten Fahrgäste in Heiligenstadt in die U4 stadteinwärts, oder in Ottakring in die U3 stadteinwärts umsteigen.
Titel: Re: Sommer 2018: Gleisbauarbeiten S45 (war: [PM] Linie U4 wird für zwei Sommer gesperrt)
Beitrag von: LH am 20. März 2018, 17:04:24
Lustig wird der SEV insofern, als der 10A schon immer im Stau steckt und ein SEV mit 5-Minuten-Takt und Solobussen dementsprechend stark zu Konvoibildung und Taktfolgen, wie 1-1-13 tendieren wird. Sicherlich werden einige auch auf den 10A, die U6 oder den 13A ausweichen, es ist ja kein Geheimnis, dass die meisten Fahrgäste in Heiligenstadt in die U4 stadteinwärts, oder in Ottakring in die U3 stadteinwärts umsteigen.

Das Problem am 10A, ist hauptsächlich der Abschnitt Ruthgasse/Barawitzkagasse. Der Rest bis Gersthof geht auch bei stärkerem Verkehr fahrplangemäß. Für den genannten Abschnitt kann man jedoch 10-15 Minuten brauchen.
Titel: Re: Sommer 2018: Gleisbauarbeiten S45 (war: [PM] Linie U4 wird für zwei Sommer gesperrt)
Beitrag von: 60er am 20. März 2018, 17:26:34
Das Problem am 0A, ist hauptsächlich der Abschnitt Ruthgasse/Barawitzkagasse. Der Rest bis Gersthof geht auch bei stärkerem Verkehr fahrplangemäß. Für den genannten Abschnitt kann man jedoch 10-15 Minuten brauchen.
Der 10A an sich ist ein Problem. Langsam, meist gesteckt voll, unattraktive 10-Minuten-Intervalle, die je nach Verkehrslage auch mal auf 15 Minuten anwachsen können.

Der ganze SEV ist sowieso eine Augenauswischerei und kann nur als Notversorgung für jene, die echt keine Alternative haben, gedacht sein (analog zum SEV zwischen Praterstern und Floridsdorf zu Ostern).

Kein Mensch auf der Welt wird sich eine rund 45-minütige Autobusfahrt von Ottakring nach Heiligenstadt (das ja - wie wir mittlerweile alle wissen - im Sommer von einem Gutteil des hochrangigen ÖV befreit wird) antun wenn es auch irgendwie anders geht.
So ist es. Dementsprechend werden die Normalbusse des SEV auch kein Kapazitätsproblem haben.

Titel: Re: Sommer 2018: Gleisbauarbeiten S45 (war: [PM] Linie U4 wird für zwei Sommer gesperrt)
Beitrag von: Kanitzgasse am 20. März 2018, 17:38:12
DAS wesentliche Argument für den SEV ist wohl auch, dass man die S45 ja zwischen Handelskai und Heiligenstadt UND zwischen Ottakring und Hütteldorf betreibt!
Insofern gibt es auch eine gewisse Notwendigkeit auf Relationen wie Penzing-Hernals, Breitensee-Hernals, Penzing-Gersthof, Breitensee-Gersthof, Hütteldorf-Hernals, Hütteldorf-Gersthof eine Fahrtmöglichkeit anzubieten, da man die Züge der S45 zwischen Hütteldorf und Ottakring auch gleich einstellen könnte.
Apropos Einstellung der S45 zwischen Hütteldorf und Ottakring: Eine solche gibt es 24 Tage lang im Sommer 2019, und zwar von 29. Juni bis 22. Juli. Ob mit oder ohne SEV, ist mir nicht bekannt.
Quelle: http://www.oebb.at/infrastruktur/__resources/llShowDoc.jsp?nodeId=98352515 (Seite 25)
Titel: Re: Sommer 2018: Gleisbauarbeiten S45 (war: [PM] Linie U4 wird für zwei Sommer gesperrt)
Beitrag von: Klingelfee am 20. März 2018, 17:53:49

Der ganze SEV ist sowieso eine Augenauswischerei und kann nur als Notversorgung für jene, die echt keine Alternative haben, gedacht sein (analog zum SEV zwischen Praterstern und Floridsdorf zu Ostern).

Kein Mensch auf der Welt wird sich eine rund 45-minütige Autobusfahrt von Ottakring nach Heiligenstadt (das ja - wie wir mittlerweile alle wissen - im Sommer von einem Gutteil des hochrangigen ÖV befreit wird) antun wenn es auch irgendwie anders geht.
So ist es. Dementsprechend werden die Normalbusse des SEV auch kein Kapazitätsproblem haben.

Wenn ihr eine Alternative habt, dann her damit. Aber irgendwann muss eine jede Strecke saniert werden. Und am einfachsten geht so etwas immer, wenn man die Strecke sperrt.
Titel: Re: Sommer 2018: Gleisbauarbeiten S45 (war: [PM] Linie U4 wird für zwei Sommer gesperrt)
Beitrag von: 60er am 21. März 2018, 09:59:22
Wenn ihr eine Alternative habt, dann her damit. Aber irgendwann muss eine jede Strecke saniert werden. Und am einfachsten geht so etwas immer, wenn man die Strecke sperrt.
Die S45 ist halt nicht durch einen Bus zu ersetzen. Deshalb kann der SEV nur eine "Notlösung" sein und die Mehrzahl der Fahrgäste wird sich (großräumigere) Alternativen suchen müssen. Zum Glück ist das Straßenbahnnetz im (Nord)westen Wiens noch weitgehend intakt.

Der einzige Punkt, den man wirklich kritisieren kann, ist die zeitgleiche Sperre von S45 und U4 in Heiligenstadt. Aber darüber wurde an anderer Stelle bereits sehr ausführlich diskutiert.
Titel: Re: Sommer 2018: Gleisbauarbeiten S45 (war: [PM] Linie U4 wird für zwei Sommer gesperrt)
Beitrag von: 95B am 21. März 2018, 10:28:26
No na ist ein Ersatzverkehr eine Notlösung. ;) Es ist auch (wie bei früheren Sperren hochrangiger Verkehrsmittel) davon auszugehen, dass sich viele Fahrgäste Alternativen unter Einbeziehung des übrigen Netzes suchen werden.

Entfernung der S45-Stationen vom 10A:

Heiligenstadt: unmittelbar vor dem Bahnhof
Oberdöbling: ca. 400 m
Krottenbachstraße: 350 m (oder 150 m, wenn man bei der Blaasstraße eine zusätzliche Haltestelle errichtet)
Gersthof: 100 m
Hernals: 550 m
Ottakring: 700 m

Wenn man in Betracht zieht, dass kaum ein Fahrgast sein Fahrziel in unmittelbarer Nachbarschaft einer Station hat, kann man damit meiner Ansicht nach gut leben. Man bedenke die enorme Fahrzeitverlängerung des SEV, wenn er jede Station mittels Stichfahrt punktgenau anfährt, das tut sich niemand ein zweites Mal an. Ich würde daher den SEV als 10B Heiligenstadt – Ottakring führen (große Schleifenfahrt in Ottakring über Pfenninggeldgasse – Gablenzgasse – Huttengasse oder Paltaufgasse – Thaliastraße). Wenn man miteinander redet, kann man ja die Intervalle auf den 10A abstimmen und die Postbusse als 10B beschriften, statt stur nebeneinander zu werkeln. Aber die Würfel sind ohnehin schon anders gefallen.
Titel: Re: Sommer 2018: Gleisbauarbeiten S45 (war: [PM] Linie U4 wird für zwei Sommer gesperrt)
Beitrag von: Bus am 21. März 2018, 10:31:45
Das mag sein, nur wenn man den 10A Fahrplan in den Sommermonaten kennt, dann braucht man die SEV Alternative. Die WL werden sicherlich nicht "wie an Schultagen" in den Ferien verkehren, eher nach dem Motto "ma wuascht"  >:D
Titel: Re: Sommer 2018: Gleisbauarbeiten S45 (war: [PM] Linie U4 wird für zwei Sommer gesperrt)
Beitrag von: 95B am 21. März 2018, 10:34:20
Das mag sein, nur wenn man den 10A Fahrplan in den Sommermonaten kennt, dann braucht man die SEV Alternative. Die WL werden sicherlich nicht "wie an Schultagen" in den Ferien verkehren, eher nach dem Motto "ma wuascht"  >:D

Ich würde den SEV ja zusätzlich entlang des 10A in Verkehr setzen und nicht ersatzlos auf den 10A verweisen.
Titel: Re: Sommer 2018: Gleisbauarbeiten S45 (war: [PM] Linie U4 wird für zwei Sommer gesperrt)
Beitrag von: Klingelfee am 21. März 2018, 10:55:28
Das mag sein, nur wenn man den 10A Fahrplan in den Sommermonaten kennt, dann braucht man die SEV Alternative. Die WL werden sicherlich nicht "wie an Schultagen" in den Ferien verkehren, eher nach dem Motto "ma wuascht"  >:D

Und auf der Linie 10A würde auch ein Schultagsplan dann nicht ausreichen.

Denn der Unterschied zwischen Schultag und Nichtschultag ist, dass du während der Schulzeit in der früh eine 7 1/2 min Intervall hast, während in den Ferien die ganze Zeit nur ein 10 min Intervall gefahren wird.
Titel: Re: Sommer 2018: Gleisbauarbeiten S45 (war: [PM] Linie U4 wird für zwei Sommer gesperrt)
Beitrag von: 60er am 21. März 2018, 11:10:24
Und auf der Linie 10A würde auch ein Schultagsplan dann nicht ausreichen.

Denn der Unterschied zwischen Schultag und Nichtschultag ist, dass du während der Schulzeit in der früh eine 7 1/2 min Intervall hast, während in den Ferien die ganze Zeit nur ein 10 min Intervall gefahren wird.
Korrekt! Der Unterschied zwischen Schul- und Ferienfahrplan ist am 10A nur ein zusätzlicher Kurs in der Früh-HVZ.
Titel: Re: Sommer 2018: Gleisbauarbeiten S45 (war: [PM] Linie U4 wird für zwei Sommer gesperrt)
Beitrag von: Bus am 21. März 2018, 11:13:04
Echt, nur mehr 1 Kurs?  ::) Sparen wo´s geht.
Titel: Re: Sommer 2018: Gleisbauarbeiten S45 (war: [PM] Linie U4 wird für zwei Sommer gesperrt)
Beitrag von: Klingelfee am 21. März 2018, 11:48:42
Echt, nur mehr 1 Kurs?  ::) Sparen wo´s geht.

Nein es sind 2 Kurse. Und da geht es nicht nur ums sparen, sondern, wie ich auch schon bei der Linie D um den wirtschaftlichen Gedanken.

Und auch auf der Linie 10A ist im übrigen am Intervall schon lange nichts mehr verändert worden.
Titel: Re: Sommer 2018: Gleisbauarbeiten S45 (war: [PM] Linie U4 wird für zwei Sommer gesperrt)
Beitrag von: luki32 am 21. März 2018, 11:51:25
Nein es sind 2 Kurse. Und da geht es nicht nur ums sparen, sondern, wie ich auch schon bei der Linie D um den wirtschaftlichen Gedanken.

Und jetzt erklärst Du mir bitte den Unterswchied zwischen Sparen und wirtschaftlichen Gedanken.  ;)
Titel: Re: Sommer 2018: Gleisbauarbeiten S45 (war: [PM] Linie U4 wird für zwei Sommer gesperrt)
Beitrag von: Klingelfee am 21. März 2018, 11:59:37
Nein es sind 2 Kurse. Und da geht es nicht nur ums sparen, sondern, wie ich auch schon bei der Linie D um den wirtschaftlichen Gedanken.

Und jetzt erklärst Du mir bitte den Unterswchied zwischen Sparen und wirtschaftlichen Gedanken.  ;)

Sparen = Kurse rausstreichen, obwohl sie von der Kapazität notwendig wären

Wirtschaftlich = Keine Intervallverdichtung, weil eben die vorhandene Kapazität ausreicht.

Das für den Fahrgast beides das Gleiche ist, ist ein anderes kapitel
Titel: Re: Sommer 2018: Gleisbauarbeiten S45 (war: [PM] Linie U4 wird für zwei Sommer gesperrt)
Beitrag von: Bus am 21. März 2018, 12:36:57
Dann befürchte ich jetzt schon den "wirtschaftlichen Gedanken", wenn die längeren Fahrzeuge kommen  >:D
Titel: Re: Sommer 2018: Gleisbauarbeiten S45 (war: [PM] Linie U4 wird für zwei Sommer gesperrt)
Beitrag von: Linie 58 am 21. März 2018, 12:38:09
Wenn man in Betracht zieht, dass kaum ein Fahrgast sein Fahrziel in unmittelbarer Nachbarschaft einer Station hat,

Also gerade bei der S45 wage ich das aus eigener Erfahrung - zumindest abseits der großen ÖV-Knoten Hütteldorf, Heiligenstadt und Handelskai - doch etwas anzuzweifeln.

Titel: Re: Sommer 2018: Gleisbauarbeiten S45 (war: [PM] Linie U4 wird für zwei Sommer gesperrt)
Beitrag von: mike1163 am 21. März 2018, 12:40:12
Bezgl. geringer Annahme des SEV wie hier manche meinen wär ich mir nicht so sicher. Es ist stark Relationsabhängig, denn man darf nicht vergessen, dass im Sommer in Wien ein stark ausgedünnter Fahrplan existiert und Umsteigeverbindungen sehr mühsam werden können. Da fahr ich lieber direkt als dass ich auf der Alternativroute 2x zusätzlich umsteigen und die U6 benützen muss und dann verpass ich vielleicht auch noch die Bim und darf 10 Minuten warten... Auch wenn viele hier eine Aversion gegen den Bus haben, die für die Menschen bequemere Variante wird sich am Ende durchsetzen (welche auch immer das dann sein mag).

Nein es sind 2 Kurse. Und da geht es nicht nur ums sparen, sondern, wie ich auch schon bei der Linie D um den wirtschaftlichen Gedanken.
Sparen = Kurse rausstreichen, obwohl sie von der Kapazität notwendig wären

Wirtschaftlich = Keine Intervallverdichtung, weil eben die vorhandene Kapazität ausreicht.

Das für den Fahrgast beides das Gleiche ist, ist ein anderes kapitel
Meinst das mit wirtschaftlich jetzt in Bezug auf die Streichung der Frühkurse im Sommer oder bezogen aufs generelle Intervall des 10A? Weil am 10A reichen die vorhandenen Kapazitäten schon lang nicht mehr. Da wäre ein 10B im Abschnitt Johnstraße - Gersthof sinnvoll...
Titel: Re: Sommer 2018: Gleisbauarbeiten S45 (war: [PM] Linie U4 wird für zwei Sommer gesperrt)
Beitrag von: Bus am 21. März 2018, 13:30:56
Meinst das mit wirtschaftlich jetzt in Bezug auf die Streichung der Frühkurse im Sommer oder bezogen aufs generelle Intervall des 10A? Weil am 10A reichen die vorhandenen Kapazitäten schon lang nicht mehr. Da wäre ein 10B im Abschnitt Johnstraße - Gersthof sinnvoll...

Das ist richtig, wobei ich sowieso nie verstehen werden, warum es Leute gibt, die speziell in der HVZ bzw. 18.00 h meist 10 min auf den Bus warten (ja ja das Intervall) um dann nur 1 Station zu fahren - oft gesehen zw. Schuhmeierplatz und Familienplatz.
Titel: Re: Sommer 2018: Gleisbauarbeiten S45 (war: [PM] Linie U4 wird für zwei Sommer gesperrt)
Beitrag von: 95B am 21. März 2018, 14:00:37
Meinst das mit wirtschaftlich jetzt in Bezug auf die Streichung der Frühkurse im Sommer oder bezogen aufs generelle Intervall des 10A? Weil am 10A reichen die vorhandenen Kapazitäten schon lang nicht mehr. Da wäre ein 10B im Abschnitt Johnstraße - Gersthof sinnvoll...

Das ist richtig, wobei ich sowieso nie verstehen werden, warum es Leute gibt, die speziell in der HVZ bzw. 18.00 h meist 10 min auf den Bus warten (ja ja das Intervall) um dann nur 1 Station zu fahren - oft gesehen zw. Schuhmeierplatz und Familienplatz.

Weil ihnen das Gehen zu beschwerlich ist?
Titel: Re: Sommer 2018: Gleisbauarbeiten S45 (war: [PM] Linie U4 wird für zwei Sommer gesperrt)
Beitrag von: Bus am 21. März 2018, 14:06:41
Nein, das war nicht der Grund.  :P
Titel: Re: Sommer 2018: Gleisbauarbeiten S45 (war: [PM] Linie U4 wird für zwei Sommer gesperrt)
Beitrag von: Kanitzgasse am 04. Mai 2018, 11:44:42
Der Fahrplan des S45-Schienenersatzverkehrs ist da:
http://ftp-pv.oebb.at/mcc_stoerung/bauarbeiten/2018/2018_06/VAB646666_Gesamt.pdf
Titel: Re: Sommer 2018: Gleisbauarbeiten S45 (war: [PM] Linie U4 wird für zwei Sommer gesperrt)
Beitrag von: Schienenbremse am 08. Mai 2018, 09:00:11
OT entfernt. Über Details zum Schienenersatzverkehr kann gern im Autobusforum diskutiert werden, aber bitte nicht hier.
Titel: Re: Sommer 2018: Gleisbauarbeiten S45 (war: [PM] Linie U4 wird für zwei Sommer gesperrt)
Beitrag von: 64/8 am 08. Mai 2018, 18:06:25
Dies war auch schon so beim SEV der U6, wo ich gebeten wurde dies im anderen Forum zu diskutieren. Aus diesem Grund habe ich dort dann einen Thread eröffnet und die beiden miteinander verlinkt. Wenn dies so gewünscht ist, springen wir nun halt mit den Themen hin und her und verweisen nur noch mit Links auf die jeweiligen Foren. Auch ich bin der Meinung, dasa ein SEV hier sehr wohl besprochen werden kann. Warum? Num auch wenn er mit einem anderen Verkehrsmittel gefahren wird, so ist er doch Teil der Tramway. Für einen temporären Zeitpunkt kamm diese halt nicht fahren und muss mit einem Bus, der nur so nebenbei kein Teufelszeug ist, ersetzt werden. Daher, bitte, vielleicht ist es gestattet hier doch in geringen Maße, welches meinetwegen noch definiert werden soll, über einen SEV zu diskutieren.
Titel: Re: Sommer 2018: Gleisbauarbeiten S45 (war: [PM] Linie U4 wird für zwei Sommer gesperrt)
Beitrag von: schaffnerlos am 08. Mai 2018, 18:18:55
Ich wäre auch dafür, Busthemen im Kontext mit Schienenverkehr und bei übergreifenden Themen wie Fahrgastinformation, Verkehrspolitik usw. hier nicht zu streng zu behandeln. Verweis auf das Autobusforum ist ok, wenn es sich um rein busspezifische Themen handeln.

Also SEV (z.B. zu U4, S45) , Bus vs. Tramway (z.B. 13A, Elektrobus), Haltestelleninformationen (rote/blaue Pickerln), Linienkonzepte usw. hier in einem gewissen Maß tolerieren, linien- und fahrzeugspezifische Themen (z.B. Type X auf Linie Y) ins Nachbarforum.
Titel: Re: Sommer 2018: Gleisbauarbeiten S45 (war: [PM] Linie U4 wird für zwei Sommer gesperrt)
Beitrag von: moszkva tér am 09. Mai 2018, 02:48:41
Dies war auch schon so beim SEV der U6, wo ich gebeten wurde dies im anderen Forum zu diskutieren. Aus diesem Grund habe ich dort dann einen Thread eröffnet und die beiden miteinander verlinkt. Wenn dies so gewünscht ist, springen wir nun halt mit den Themen hin und her und verweisen nur noch mit Links auf die jeweiligen Foren.

a) Das Autobusforum grundelt praktisch unter der Wahrnehmungsgrenze herum und braucht dringend Besucher und Beiträge.  :lamp:
b) Einige Puristen hier im Tramwayforum stört einfach alles, was über den Tellerrand hinausragt. Man muss sich ja nur anschauen, wie ewig lange über passende bzw. nicht passende Linienbezeichnungen für die Linie 11 diskutiert werden kann, als ob es nicht eh wuascht warat  :fp:

Titel: Re: Sommer 2018: Gleisbauarbeiten S45 (war: [PM] Linie U4 wird für zwei Sommer gesperrt)
Beitrag von: Linie106 am 09. Mai 2018, 08:42:11
Ich bin da vielleicht nicht tief genug in der "Szene".... warum gibt es eigentlich so einen "Krieg" zwischen den Verkehrsmittel(fans)? Wenn mich busbezogene Beiträge nicht interessieren, brauch ich sie ja nicht lesen. Aber alle Beiträge, wo Busse erwähnt werden, als OT abzutun und einfach löschen finde ich nicht optimal...

dann dürfte man eig gar nicht mehr über öffentlichen Verkehr diskutieren, weil zu dem gehören auch Busse - und das nicht erst seit gestern, sondern eigentlich schon länger als die Straßenbahn (Stellwagen!)

abgesehen davon, dass Schienenersatz - da steckt ja das Wort "Schiene" drin - sehrwohl zu einem Straßenbahnforum passt.
Titel: Re: Sommer 2018: Gleisbauarbeiten S45 (war: [PM] Linie U4 wird für zwei Sommer gesperrt)
Beitrag von: 60er am 09. Mai 2018, 10:13:16
Ich bin da vielleicht nicht tief genug in der "Szene".... warum gibt es eigentlich so einen "Krieg" zwischen den Verkehrsmittel(fans)? Wenn mich busbezogene Beiträge nicht interessieren, brauch ich sie ja nicht lesen. Aber alle Beiträge, wo Busse erwähnt werden, als OT abzutun und einfach löschen finde ich nicht optimal...
Eigentlich gab es nie einen wirklichen Krieg. Von den "Forenobersten" wurde aber entschieden, dass hier ein reines Tramwayforum ist und nur Straßenbahn, U-Bahn und in geringem Maße ÖBB/Eisenbahn (auch da wird sehr viel gelöscht) diskutiert werden sollen. Ich finde es manchmal auch überzogen, wie rigoros da vorgegangen wird. Es darf teilweise nicht einmal die Routenführung eines SEV hier beschrieben werden, obwohl das eigentlich relevant ist.

Auf der anderen Seite kann ich gut verstehen, wenn z.B. bei "Sichtungs"meldungen eingegriffen wird. Denn das hatten wir früher im fpdwl-Forum. Da bestand das halbe Forum irgendwann nur noch aus Diskussionen, welcher Leihwagen gerade wo fährt, oft garniert mit unscharfen Handyschnappschüssen.
Titel: Re: Sommer 2018: Gleisbauarbeiten S45 (war: [PM] Linie U4 wird für zwei Sommer gesperrt)
Beitrag von: Schienenbremse am 09. Mai 2018, 20:00:07
Auch ich bin der Meinung, dasa ein SEV hier sehr wohl besprochen werden kann. Warum? Num auch wenn er mit einem anderen Verkehrsmittel gefahren wird, so ist er doch Teil der Tramway. Für einen temporären Zeitpunkt kamm diese halt nicht fahren und muss mit einem Bus, der nur so nebenbei kein Teufelszeug ist, ersetzt werden. Daher, bitte, vielleicht ist es gestattet hier doch in geringen Maße, welches meinetwegen noch definiert werden soll, über einen SEV zu diskutieren.

Nun haben wir uns hoffentlich alle wieder beruhigt. Zur Klarstellung: Die gelöschten Beiträge hatten wenig bis keine Relevanz für den Umstand, dass die S45 abschnittsweise durch Busse ersetzt wird. Es ging um 10A-Schülerkurse, Busparkplätze in Heiligenstadt, verschiedene Busunternehmen und ähnliche Dinge. Das wäre vermutlich sogar im Autobusforum in einen OT-Thread verschoben worden.

Das härtere Durchgreifen gegenüber Off-Topic-Angelegenheiten hat sich im Lauf der Zeit und aus dem Lauf der Dinge entwickelt und wird von uns aus gutem Grund auch weiterhin so beibehalten werden. C:-)
Titel: Re: Sommer 2018: Gleisbauarbeiten S45 (war: [PM] Linie U4 wird für zwei Sommer gesperrt)
Beitrag von: Bus am 05. Juni 2018, 09:33:15
Der Schienenersatzverkehr ist nun auch online. Die Fahrzeiten des Busses sind wohl im Schritttempo gerechnet.  ::)
http://ftp-pv.oebb.at/mcc_stoerung/bauarbeiten/2018/2018_06/VAB646666_Gesamt.pdf (http://ftp-pv.oebb.at/mcc_stoerung/bauarbeiten/2018/2018_06/VAB646666_Gesamt.pdf)
Titel: Re: Sommer 2018: Gleisbauarbeiten S45 (war: [PM] Linie U4 wird für zwei Sommer gesperrt)
Beitrag von: schaffnerlos am 05. Juni 2018, 09:42:12
Der Schienenersatzverkehr ist nun auch online. Die Fahrzeiten des Busses sind wohl im Schritttempo gerechnet.  ::)
http://ftp-pv.oebb.at/mcc_stoerung/bauarbeiten/2018/2018_06/VAB646666_Gesamt.pdf (http://ftp-pv.oebb.at/mcc_stoerung/bauarbeiten/2018/2018_06/VAB646666_Gesamt.pdf)

Wow, sogar in Google Maps:
Titel: Re: Sommer 2018: Gleisbauarbeiten S45 (war: [PM] Linie U4 wird für zwei Sommer gesperrt)
Beitrag von: Bus am 05. Juni 2018, 09:49:37
Dornbach als Ersatzhaltestelle für Hernals ist auch genial  >:D
Titel: Re: Sommer 2018: Gleisbauarbeiten S45 (war: [PM] Linie U4 wird für zwei Sommer gesperrt)
Beitrag von: 95B am 05. Juni 2018, 09:51:58
Wow, sogar in Google Maps:

Unbrauchbare Information, was soll der Durchschnittsfahrgast mit "SV945" anfangen?
Titel: Re: Sommer 2018: Gleisbauarbeiten S45 (war: [PM] Linie U4 wird für zwei Sommer gesperrt)
Beitrag von: schaffnerlos am 05. Juni 2018, 10:30:24
Unbrauchbare Information, was soll der Durchschnittsfahrgast mit "SV945" anfangen?

Das ist genau die Linienbezeichnung, wie sie auch am Fahrplan steht - also völlig korrekt.
Titel: Re: Sommer 2018: Gleisbauarbeiten S45 (war: [PM] Linie U4 wird für zwei Sommer gesperrt)
Beitrag von: 95B am 05. Juni 2018, 10:37:21
Unbrauchbare Information, was soll der Durchschnittsfahrgast mit "SV945" anfangen?

Das ist genau die Linienbezeichnung, wie sie auch am Fahrplan steht - also völlig korrekt.

Nochmals: Was soll der Durchschnittsfahrgast damit anfangen? Der liest doch keine Eisenbahnfahrpläne!
Titel: Re: Sommer 2018: Gleisbauarbeiten S45 (war: [PM] Linie U4 wird für zwei Sommer gesperrt)
Beitrag von: 60er am 05. Juni 2018, 10:38:30
Dornbach als Ersatzhaltestelle für Hernals ist auch genial  >:D
Wo ist das Problem? In Dornbach halten exakt die gleichen Linien, wie in Hernals. Zusätzlich kann dort auch noch in den 2er und 10er umgestiegen werden. Ich finde es gut, den SEV die paar hundert Meter weiter in Dornbach halten zu lassen.

Ein großer Kritikpunkt für mich ist, dass man den Nordast der S45 in Heiligenstadt verenden lässt. Der hätte aufgrund der U4-Sperre bis Wien FJBf. geführt gehört, damit wenigstens in Spittelau Anschluss an die verkürzte U4 und die U6 besteht. Aber, dass Wiener Linien und ÖBB zusammenarbeiten, ist leider unrealistisch. :-[
Titel: Re: Sommer 2018: Gleisbauarbeiten S45 (war: [PM] Linie U4 wird für zwei Sommer gesperrt)
Beitrag von: Bus am 05. Juni 2018, 10:46:18
Dornbach als Ersatzhaltestelle für Hernals ist auch genial  >:D
Wo ist das Problem? In Dornbach halten exakt die gleichen Linien, wie in Hernals. Zusätzlich kann dort auch noch in den 2er und 10er umgestiegen werden. Ich finde es gut, den SEV die paar hundert Meter weiter in Dornbach halten zu lassen.

Es geht um das Einzugsgebiet rund um den Bhf Hernals. Der SEV fährt ja schließlich über die 10A-Strecke.
Auch ist in der Station schon jahrelang auf Plänen abgedruckt, wo ein angeblicher SEV hält. Nämlich direkt vor dem Vorplatz.
Titel: Re: Sommer 2018: Gleisbauarbeiten S45 (war: [PM] Linie U4 wird für zwei Sommer gesperrt)
Beitrag von: 95B am 05. Juni 2018, 10:47:13
Ein großer Kritikpunkt für mich ist, dass man den Nordast der S45 in Heiligenstadt verenden lässt. Der hätte aufgrund der U4-Sperre bis Wien FJBf. geführt gehört, damit wenigstens in Spittelau Anschluss an die verkürzte U4 und die U6 besteht. Aber, dass Wiener Linien und ÖBB zusammenarbeiten, ist leider unrealistisch. :-[

Ein Anschluss an die U6 ist vom Handelskai kommend vernachlässigbar, schließlich gelangt man von dort mit der U6 gleich schnell (4 min U6 vs 5 min S45) zur Spittelau. Und in genau der gleichen Weise erreicht man vom Handelskai per U6 auch die U4. Das Rumpfstück Handelskai – Heiligenstadt der S45 dient also offensichtlich nur der Erreichbarkeit des Bahnhofs Heiligenstadt vom Handelskai aus (und natürlich auch der prinzipiellen Erfüllung der Betriebspflicht, da der SEV erst in Heiligenstadt beginnt).

Die generell schlechte Anbindung des Knotens Heiligenstadt im Sommer steht auf einem anderen Blatt.
Titel: Re: Sommer 2018: Gleisbauarbeiten S45 (war: [PM] Linie U4 wird für zwei Sommer gesperrt)
Beitrag von: 60er am 05. Juni 2018, 10:57:33
Es geht um das Einzugsgebiet rund um den Bhf Hernals. Der SEV fährt ja schließlich über die 10A-Strecke.
Auch ist in der Station schon jahrelang auf Plänen abgedruckt, wo ein angeblicher SEV hält. Nämlich direkt vor dem Vorplatz.
Dornbach und Hernals haben defakto das gleiche Einzugsgebiet, sie liegen ja nur wenige hundert Meter auseinander. Dornbach hat eben den großen Vorteil, dass dort drei Straßenbahnlinien halten, während es in Hernals nur Anschluss an den 43er und den Pimperlbus 44A gibt.
Titel: Re: Sommer 2018: Gleisbauarbeiten S45 (war: [PM] Linie U4 wird für zwei Sommer gesperrt)
Beitrag von: Bus am 05. Juni 2018, 11:00:37
Ein großer Kritikpunkt für mich ist, dass man den Nordast der S45 in Heiligenstadt verenden lässt. Der hätte aufgrund der U4-Sperre bis Wien FJBf. geführt gehört, damit wenigstens in Spittelau Anschluss an die verkürzte U4 und die U6 besteht. Aber, dass Wiener Linien und ÖBB zusammenarbeiten, ist leider unrealistisch. :-[

Ein Anschluss an die U6 ist vom Handelskai kommend vernachlässigbar, schließlich gelangt man von dort mit der U6 gleich schnell (4 min U6 vs 5 min S45) zur Spittelau. Und in genau der gleichen Weise erreicht man vom Handelskai per U6 auch die U4. Das Rumpfstück Handelskai – Heiligenstadt der S45 dient also offensichtlich nur der Erreichbarkeit des Bahnhofs Heiligenstadt vom Handelskai aus (und natürlich auch der prinzipiellen Erfüllung der Betriebspflicht, da der SEV erst in Heiligenstadt beginnt).

Die generell schlechte Anbindung des Knotens Heiligenstadt im Sommer steht auf einem anderen Blatt.

So ist es nicht. Es gibt viele Einpendler aus Wien, die nur die ÖBB Karte haben und nach Heiligenstadt müssen. Für die ist die S45 deshalb schon wichtig, damit sie keine WL Karte aufzahlen müssen.
Titel: Re: Sommer 2018: Gleisbauarbeiten S45 (war: [PM] Linie U4 wird für zwei Sommer gesperrt)
Beitrag von: 38ger am 05. Juni 2018, 11:26:35
Es geht um das Einzugsgebiet rund um den Bhf Hernals. Der SEV fährt ja schließlich über die 10A-Strecke.
Auch ist in der Station schon jahrelang auf Plänen abgedruckt, wo ein angeblicher SEV hält. Nämlich direkt vor dem Vorplatz.
Dornbach und Hernals haben defakto das gleiche Einzugsgebiet, sie liegen ja nur wenige hundert Meter auseinander. Dornbach hat eben den großen Vorteil, dass dort drei Straßenbahnlinien halten, während es in Hernals nur Anschluss an den 43er und den Pimperlbus 44A gibt.

Und den 42A, der so den Anschluss an die S45 bzw. deren SEV verliert.
Ich fände es ja sinnvoll dem SEV ein paar zusätzliche Halte zu verpassen, insbesondere zwischen Heiligenstadt und Hernalser Hauptstraße, wo ja größten Teils dem 10A entlanggefahren wird. (zumindest Hernals, Wattgasse, Czatoryskigasse, Türkenschanzpark, Dänenstraße, Saarplatz, Barawitzkagasse und Gunoldstraße schienen mir sehr sinnvoll). Hernals einfach, weil unwissende dort die S45 suchen würden, die anderen Haltestellen um nicht an Umstiegemöglichkeiten vorbeizufahren (43, 42A, 41, 40A, 37A, 37, D), um einen weiteren Ersatz für die Stationen der S45 zu haben (Oberdöbling -> Saarplatz, Krottenbachstraße -> Dänenstraße, Heiligenstadt -> Gunoldstraße (dort hält dann ja auch der U4-Ersatzverkehr!). Die Gesamtreisezeit auf der Linie Heiligenstadt-Ottakring würde sich dadurch zwar insgesamt um ein paar Minuten erhöhen, für jene die aber sonst an der besser gelegenen Haltestelle vorbeifahren würden aber deutlich verkürzen. Insbesondere die Gunoldstraße wäre wegen dem U4-Ersatz sicher sehr stark frequentiert.
Titel: Re: Sommer 2018: Gleisbauarbeiten S45 (war: [PM] Linie U4 wird für zwei Sommer gesperrt)
Beitrag von: 95B am 05. Juni 2018, 11:37:57
Ich fände es ja sinnvoll dem SEV ein paar zusätzliche Halte zu verpassen, insbesondere zwischen Heiligenstadt und Hernalser Hauptstraße, wo ja größten Teils dem 10A entlanggefahren wird.

Das ist nicht die Aufgabe eines Schienenersatzverkehrs.

Die generell schlechte Anbindung des Knotens Heiligenstadt im Sommer steht auf einem anderen Blatt.
So ist es nicht. Es gibt viele Einpendler aus Wien, die nur die ÖBB Karte haben und nach Heiligenstadt müssen. Für die ist die S45 deshalb schon wichtig, damit sie keine WL Karte aufzahlen müssen.

Ich bin mir sicher, dass ÖBB-Karten am 11A anerkannt würden, wenn dieser S45-Abschnitt nicht in Betrieb wäre. ;)
Titel: Re: Sommer 2018: Gleisbauarbeiten S45 (war: [PM] Linie U4 wird für zwei Sommer gesperrt)
Beitrag von: Klingelfee am 05. Juni 2018, 12:03:19
Ich bin mir sicher, dass ÖBB-Karten am 11A anerkannt würden, wenn dieser S45-Abschnitt nicht in Betrieb wäre. ;)

Das ist korrekt, genauso wie jetzt bei der Sperre der Marchfeld/Ostbahn auch die ÖBB-Karten auf den angrenzenden Bus und Straßenbahnlinien im 22. Bezirk anerkannt wurden.

Und so wird jetzt zum Beispiel auch bei der S45 zwischen Hütteldorf und Hernals ÖBB-Karten auf Teilstrecken der Linien U3, U4, U6, 9, 10, 43, 44, 46, 49, 10A und 51A anerkannt.
Titel: Re: Sommer 2018: Gleisbauarbeiten S45 (war: [PM] Linie U4 wird für zwei Sommer gesperrt)
Beitrag von: Bus am 05. Juni 2018, 14:12:20
Danke, nur woher weiß man das als Fahrgast?
Titel: Re: Sommer 2018: Gleisbauarbeiten S45 (war: [PM] Linie U4 wird für zwei Sommer gesperrt)
Beitrag von: oldtimer am 05. Juni 2018, 15:27:20
Danke, nur woher weiß man das als Fahrgast?

Der Fahrgast hat sich natürlich selbst um die Informationsbeschaffung zu kümmern. Du wirst doch nicht erwarten können, dass man von Seiten des Verkehrtunternehmens dahingehende Informationen bereitstellt...
Titel: Re: Sommer 2018: Gleisbauarbeiten S45 (war: [PM] Linie U4 wird für zwei Sommer gesperrt)
Beitrag von: 60er am 05. Juni 2018, 15:33:55
Der Fahrgast hat sich natürlich selbst um die Informationsbeschaffung zu kümmern. Du wirst doch nicht erwarten können, dass man von Seiten des Verkehrtunternehmens dahingehende Informationen bereitstellt...
Die ÖBB sagen bei Streckensperren eigentlich immer durch, dass ÖBB-Fahrscheine auf den Ausweichstrecken der WL anerkannt werden.
Titel: Re: Sommer 2018: Gleisbauarbeiten S45 (war: [PM] Linie U4 wird für zwei Sommer gesperrt)
Beitrag von: Bus am 05. Juni 2018, 16:16:35
Ja, aber nicht konkret welche. Wie ich die Ausweichstrecke spontan plane, hängt ja vom Wissen darüber bzw. Verfügbarkeit des Verkehrsmittels ab. Ich nehme an, die WL sind hier kulant.
Titel: Re: Sommer 2018: Gleisbauarbeiten S45 (war: [PM] Linie U4 wird für zwei Sommer gesperrt)
Beitrag von: Kanitzgasse am 05. Juni 2018, 16:47:39
Am kommenden Wochenende (S45-Sperre zwischen Hütteldorf und Hernals) gilt folgende Regelung:

Reisende mit gültigem ÖBB-Ticket haben die Möglichkeit folgende Alternativverbindungen zu nutzen:
U4: zwischen Hütteldorf und Längenfeldgasse
U6: zwischen Längenfeldgasse und Alser Straße
U3: zwischen Westbahnhof und Ottakring
Straßenbahnlinie 9: zwischen Rosensteingasse und Feßtgasse
Straßenbahnlinie 10: zwischen Hietzing und Dornbach
Straßenbahnlinie 43: zwischen Dornbach und Alser Straße
Straßenbahnlinie 44: zwischen Maroltingergasse und Johann-Nepomuk-Berger-Platz
Straßenbahnlinie 46: zwischen Maroltingergasse und Feßtgasse
Straßenbahnlinie 49: zwischen Johnstraße und Hütteldorfer Str./Lützowg.
Straßenbahnlinie 52: zwischen Linzer Straße/Johnstraße und Ameisgasse
Buslinie 10A: zwischen Hernals, Wattgasse und Johnstraße
Buslinie 51A: zwischen Hietzing und Leyserstraße


Quelle: http://fahrplan.oebb.at/bin/help.exe/dn?tpl=showmap_external
Titel: Re: Sommer 2018: Gleisbauarbeiten S45 (war: [PM] Linie U4 wird für zwei Sommer gesperrt)
Beitrag von: schaffnerlos am 05. Juni 2018, 17:01:30
Zitat
U4: zwischen Hütteldorf und Längenfeldgasse

Das ist kleinlich und unlogisch, weil U4 Hütteldorf bis Heiligenstadt und dann S45 nach Oberdöbling oder Krottenbachstraße ebenfalls eine gute Alternative wären.
Titel: Re: Sommer 2018: Gleisbauarbeiten S45 (war: [PM] Linie U4 wird für zwei Sommer gesperrt)
Beitrag von: darkweasel am 05. Juni 2018, 18:20:13
Ein großer Kritikpunkt für mich ist, dass man den Nordast der S45 in Heiligenstadt verenden lässt. Der hätte aufgrund der U4-Sperre bis Wien FJBf. geführt gehört, damit wenigstens in Spittelau Anschluss an die verkürzte U4 und die U6 besteht. Aber, dass Wiener Linien und ÖBB zusammenarbeiten, ist leider unrealistisch. :-[

Ein Anschluss an die U6 ist vom Handelskai kommend vernachlässigbar, schließlich gelangt man von dort mit der U6 gleich schnell (4 min U6 vs 5 min S45) zur Spittelau. Und in genau der gleichen Weise erreicht man vom Handelskai per U6 auch die U4. Das Rumpfstück Handelskai – Heiligenstadt der S45 dient also offensichtlich nur der Erreichbarkeit des Bahnhofs Heiligenstadt vom Handelskai aus (und natürlich auch der prinzipiellen Erfüllung der Betriebspflicht, da der SEV erst in Heiligenstadt beginnt).

Die generell schlechte Anbindung des Knotens Heiligenstadt im Sommer steht auf einem anderen Blatt.
Es ist trotzdem absurd, dass der U4-SEV auf der langsamen Straßenbahnstrecke geführt wird, obwohl daneben eine Eisenbahnstrecke verläuft, auf der man das Intervall nur verdichten müsste (zum Beispiel eben durch Verlängerung der S45) und einen besseren SEV hätte.
Titel: Re: Sommer 2018: Gleisbauarbeiten S45 (war: [PM] Linie U4 wird für zwei Sommer gesperrt)
Beitrag von: Klingelfee am 05. Juni 2018, 18:39:12
Es ist trotzdem absurd, dass der U4-SEV auf der langsamen Straßenbahnstrecke geführt wird, obwohl daneben eine Eisenbahnstrecke verläuft, auf der man das Intervall nur verdichten müsste (zum Beispiel eben durch Verlängerung der S45) und einen besseren SEV hätte.

Auch dieses Thema hatten wir schon bis zum Abwinken.

Es ist gar nicht so einfach, dass man 2 Schnellbahngarnituren in einem fixen Takt zwischen Heiligenstadt und Spittelau pendeln lassen kannst.

Denn ein Zug wird nicht ausreichen, da immer wieder Trassen durch den bestehenden Verkehr auf der Franz-Josef-Bahn belegt ist.
Titel: Re: Sommer 2018: Gleisbauarbeiten S45 (war: [PM] Linie U4 wird für zwei Sommer gesperrt)
Beitrag von: Linie 58 am 05. Juni 2018, 19:42:02
Zitat
U4: zwischen Hütteldorf und Längenfeldgasse

Das ist kleinlich und unlogisch, weil U4 Hütteldorf bis Heiligenstadt und dann S45 nach Oberdöbling oder Krottenbachstraße ebenfalls eine gute Alternative wären.

Ebenso wäre die U6 schon ab und bis Handelskai zwecks großräumigem Ausweichen nicht verkehrt gewesen.
Titel: Re: Sommer 2018: Gleisbauarbeiten S45 (war: [PM] Linie U4 wird für zwei Sommer gesperrt)
Beitrag von: darkweasel am 05. Juni 2018, 20:17:59
Es ist trotzdem absurd, dass der U4-SEV auf der langsamen Straßenbahnstrecke geführt wird, obwohl daneben eine Eisenbahnstrecke verläuft, auf der man das Intervall nur verdichten müsste (zum Beispiel eben durch Verlängerung der S45) und einen besseren SEV hätte.

Auch dieses Thema hatten wir schon bis zum Abwinken.

Es ist gar nicht so einfach, dass man 2 Schnellbahngarnituren in einem fixen Takt zwischen Heiligenstadt und Spittelau pendeln lassen kannst.

Denn ein Zug wird nicht ausreichen, da immer wieder Trassen durch den bestehenden Verkehr auf der Franz-Josef-Bahn belegt ist.
Verstehe ich nicht.

Zu Zeiten, wo es bestehenden Verkehr auf der Franz-Josefs-Bahn gibt, muss ja eh nichts Zusätzliches fahren, da dient ja der bestehende Verkehr schon als SEV. Güterverkehr gibt es doch zwischen Wien Heiligenstadt und Wien Franz-Josefs-Bahnhof keinen.

Wendegleise? In Wien Handelskai gibt es eines, das ohnehin für nichts anderes als Züge aus Wien Heiligenstadt verwendet wird. Und dass Wien Franz-Josefs-Bahnhof total überlastet wäre, glaube ich auch nicht. Zur Not muss man an dem Ende halt etwas flexibel sein, aber die U-Bahn schafft mit zwei Wendegleisen einen 3-Minuten-Takt und kürzer, da muss dort doch bei fünf Wendegleisen auch ein 5- oder 10- oder 15-Minuten-Takt drin sein.
Titel: Re: Sommer 2018: Gleisbauarbeiten S45 (war: [PM] Linie U4 wird für zwei Sommer gesperrt)
Beitrag von: Klingelfee am 05. Juni 2018, 20:43:07
Es ist trotzdem absurd, dass der U4-SEV auf der langsamen Straßenbahnstrecke geführt wird, obwohl daneben eine Eisenbahnstrecke verläuft, auf der man das Intervall nur verdichten müsste (zum Beispiel eben durch Verlängerung der S45) und einen besseren SEV hätte.

Auch dieses Thema hatten wir schon bis zum Abwinken.

Es ist gar nicht so einfach, dass man 2 Schnellbahngarnituren in einem fixen Takt zwischen Heiligenstadt und Spittelau pendeln lassen kannst.

Denn ein Zug wird nicht ausreichen, da immer wieder Trassen durch den bestehenden Verkehr auf der Franz-Josef-Bahn belegt ist.
Verstehe ich nicht.

Zu Zeiten, wo es bestehenden Verkehr auf der Franz-Josefs-Bahn gibt, muss ja eh nichts Zusätzliches fahren, da dient ja der bestehende Verkehr schon als SEV. Güterverkehr gibt es doch zwischen Wien Heiligenstadt und Wien Franz-Josefs-Bahnhof keinen.

Wendegleise? In Wien Handelskai gibt es eines, das ohnehin für nichts anderes als Züge aus Wien Heiligenstadt verwendet wird. Und dass Wien Franz-Josefs-Bahnhof total überlastet wäre, glaube ich auch nicht. Zur Not muss man an dem Ende halt etwas flexibel sein, aber die U-Bahn schafft mit zwei Wendegleisen einen 3-Minuten-Takt und kürzer, da muss dort doch bei fünf Wendegleisen auch ein 5- oder 10- oder 15-Minuten-Takt drin sein.

Mag sein, dass du mich nicht verstehst.

Ich verstehe dich auch nicht.

Und ich glaube auch nicht, dass ein SEV bei der ÖBB billiger ist, als wenn man einen SEV mit der Straßenbahn führt.

Und von der Zeit bin ich mir auch nicht sicher, ob man mit der Straßenbahn wirklich langsamer ist.

Denn bedenke, wenn ich mit den Linie 10A, 38A oder 39A komme, dann kann ich bereits bei der Heiligenstädter Straße in den SEV umsteigen und brauche nicht bis zum Bahnhof fahren.
Titel: Re: Sommer 2018: Gleisbauarbeiten S45 (war: [PM] Linie U4 wird für zwei Sommer gesperrt)
Beitrag von: 38ger am 05. Juni 2018, 20:46:15
Es ist trotzdem absurd, dass der U4-SEV auf der langsamen Straßenbahnstrecke geführt wird, obwohl daneben eine Eisenbahnstrecke verläuft, auf der man das Intervall nur verdichten müsste (zum Beispiel eben durch Verlängerung der S45) und einen besseren SEV hätte.

Auch dieses Thema hatten wir schon bis zum Abwinken.

Es ist gar nicht so einfach, dass man 2 Schnellbahngarnituren in einem fixen Takt zwischen Heiligenstadt und Spittelau pendeln lassen kannst.

Denn ein Zug wird nicht ausreichen, da immer wieder Trassen durch den bestehenden Verkehr auf der Franz-Josef-Bahn belegt ist.
Verstehe ich nicht.

Zu Zeiten, wo es bestehenden Verkehr auf der Franz-Josefs-Bahn gibt, muss ja eh nichts Zusätzliches fahren, da dient ja der bestehende Verkehr schon als SEV. Güterverkehr gibt es doch zwischen Wien Heiligenstadt und Wien Franz-Josefs-Bahnhof keinen.

Wendegleise? In Wien Handelskai gibt es eines, das ohnehin für nichts anderes als Züge aus Wien Heiligenstadt verwendet wird. Und dass Wien Franz-Josefs-Bahnhof total überlastet wäre, glaube ich auch nicht. Zur Not muss man an dem Ende halt etwas flexibel sein, aber die U-Bahn schafft mit zwei Wendegleisen einen 3-Minuten-Takt und kürzer, da muss dort doch bei fünf Wendegleisen auch ein 5- oder 10- oder 15-Minuten-Takt drin sein.

Ohne den Fahrplan genau angesehen zu haben und daher rein hypothetisches Beispiel: Wenn zur Minute 00 ein Zug FJB nach Ceske Velenice, zur Minute 03 ein Zug FJB nach Krems, zur Minute 06 ein Zug FJB nach St. Pölten und ein Mal täglich zur Minute 09 der Donautramper ab FJB fährt, dann brauche ich zwar zwischen .55 und .14 keinen SEV mehr im Abschnitt FJB-Heiligenstadt, aber für die Gegenrichtung braucht man in dem Zeitfenster ja sehr wohl den Zug zur Rückfahrt, den man dann aber nicht bereitstellen kann in die Gegenrichtung, weil er in die eine Richtung ja gar nicht fahren kann aufgrund der ganzen Trassen.
Abgesehen vom Personenverkehr muss man dann ja auch den ganzen Verschub der Züge zwischen Spittelau und FJB berücksichtigen ... da muss man schon sehr genau planen und je nach Fahrplan kann man da dann doch auch zu gewissen Zeiten drei Talente brauchen!
Titel: Re: Sommer 2018: Gleisbauarbeiten S45 (war: [PM] Linie U4 wird für zwei Sommer gesperrt)
Beitrag von: Linie 41 am 05. Juni 2018, 22:07:34
Am kommenden Wochenende (S45-Sperre zwischen Hütteldorf und Hernals) gilt folgende Regelung:

Reisende mit gültigem ÖBB-Ticket haben die Möglichkeit folgende Alternativverbindungen zu nutzen:
U4: zwischen Hütteldorf und Längenfeldgasse
U6: zwischen Längenfeldgasse und Alser Straße
U3: zwischen Westbahnhof und Ottakring
Straßenbahnlinie 9: zwischen Rosensteingasse und Feßtgasse
Straßenbahnlinie 10: zwischen Hietzing und Dornbach
Straßenbahnlinie 43: zwischen Dornbach und Alser Straße
Straßenbahnlinie 44: zwischen Maroltingergasse und Johann-Nepomuk-Berger-Platz
Straßenbahnlinie 46: zwischen Maroltingergasse und Feßtgasse
Straßenbahnlinie 49: zwischen Johnstraße und Hütteldorfer Str./Lützowg.
Straßenbahnlinie 52: zwischen Linzer Straße/Johnstraße und Ameisgasse
Buslinie 10A: zwischen Hernals, Wattgasse und Johnstraße
Buslinie 51A: zwischen Hietzing und Leyserstraße


Quelle: http://fahrplan.oebb.at/bin/help.exe/dn?tpl=showmap_external

Was für ein Schwachsinn ist das denn... Wenn ich also von St. Pölten nach Gersthof muss, ist die naheliegende Ausweichroute: Meidling-U6-40/41 nicht dabei...
Titel: Re: Sommer 2018: Gleisbauarbeiten S45 (war: [PM] Linie U4 wird für zwei Sommer gesperrt)
Beitrag von: darkweasel am 05. Juni 2018, 22:11:01
Am kommenden Wochenende (S45-Sperre zwischen Hütteldorf und Hernals) gilt folgende Regelung:

Reisende mit gültigem ÖBB-Ticket haben die Möglichkeit folgende Alternativverbindungen zu nutzen:
U4: zwischen Hütteldorf und Längenfeldgasse
U6: zwischen Längenfeldgasse und Alser Straße
U3: zwischen Westbahnhof und Ottakring
Straßenbahnlinie 9: zwischen Rosensteingasse und Feßtgasse
Straßenbahnlinie 10: zwischen Hietzing und Dornbach
Straßenbahnlinie 43: zwischen Dornbach und Alser Straße
Straßenbahnlinie 44: zwischen Maroltingergasse und Johann-Nepomuk-Berger-Platz
Straßenbahnlinie 46: zwischen Maroltingergasse und Feßtgasse
Straßenbahnlinie 49: zwischen Johnstraße und Hütteldorfer Str./Lützowg.
Straßenbahnlinie 52: zwischen Linzer Straße/Johnstraße und Ameisgasse
Buslinie 10A: zwischen Hernals, Wattgasse und Johnstraße
Buslinie 51A: zwischen Hietzing und Leyserstraße


Quelle: http://fahrplan.oebb.at/bin/help.exe/dn?tpl=showmap_external

Was für ein Schwachsinn ist das denn... Wenn ich also von St. Pölten nach Gersthof muss, ist die naheliegende Ausweichroute: Meidling-U6-40/41 nicht dabei...
Nicht einmal der 9er auf der ganzen Strecke ist dabei, der bei derselben Relation möglicherweise ebenfalls nützlich wäre.
Titel: Re: Sommer 2018: Gleisbauarbeiten S45 (war: [PM] Linie U4 wird für zwei Sommer gesperrt)
Beitrag von: Bus am 06. Juni 2018, 08:31:18
Das meinte ich. Es sieht willkürlich aus, ein Durchschnittsfahrgast fährt spontan mit dem, was da ist oder ihm einfällt.

Der SEV ist ja auch keine Alternative, der ist langsamer als der 10A mit seinen gefühlten 1000 Haltestellen  >:D
Titel: Re: Sommer 2018: Gleisbauarbeiten S45 (war: [PM] Linie U4 wird für zwei Sommer gesperrt)
Beitrag von: Klingelfee am 28. Juni 2018, 08:53:26
Hat irgendwer eigentlich einen Plan, wo jetzt genau der SEV stehen bleibt?

Ich habe im Netz diesbezüglich nichts gefunden
Titel: Re: Sommer 2018: Gleisbauarbeiten S45 (war: [PM] Linie U4 wird für zwei Sommer gesperrt)
Beitrag von: Schienenchaos am 28. Juni 2018, 09:29:06
Die ÖBB haben ein diesbezügliches Video veröffentlich:
https://www.facebook.com/unsereOEBB/videos/2145863848776367/ (https://www.facebook.com/unsereOEBB/videos/2145863848776367/)

Auch hab ich schon Flyer dafür gesehen.

Mit der Situierung der Ersatzstation für die Krottenbachstraße FR Ottakring zerschlagen sich die Hoffnungen einer stadtauswärtigen Station Obersteinergasse für den 35A im betroffenen Zeitraum.
Titel: Re: Sommer 2018: Gleisbauarbeiten S45 (war: [PM] Linie U4 wird für zwei Sommer gesperrt)
Beitrag von: Klingelfee am 28. Juni 2018, 09:36:50
Die ÖBB haben ein diesbezügliches Video veröffentlich:
https://www.facebook.com/unsereOEBB/videos/2145863848776367/ (https://www.facebook.com/unsereOEBB/videos/2145863848776367/)

Auch hab ich schon Flyer dafür gesehen.

Mit der Situierung der Ersatzstation für die Krottenbachstraße FR Ottakring zerschlagen sich die Hoffnungen einer stadtauswärtigen Station Obersteinergasse für den 35A im betroffenen Zeitraum.

Kann mir jemand erklären, wieso der SEV auf der Hernalser Hauptstraße bei der Güpferlingstraße und nicht direkt bei Hernals S stehen bleibt?

Nachtrag: Aber bei dieser Info darf sich niemnad mehr über die Info seitens der WL beschweren. Das meine ich nicht, weil ich bei den WL arbeite, sondern weil ich finde, dass diese Info eigentlich eine riesen :ugvm: :ugvm: :ugvm: ist, was die ÖBB da ausgeben.
Titel: Re: Sommer 2018: Gleisbauarbeiten S45 (war: [PM] Linie U4 wird für zwei Sommer gesperrt)
Beitrag von: 31/5 am 28. Juni 2018, 10:21:23
Was erzürnt Dich daran?
Titel: Re: Sommer 2018: Gleisbauarbeiten S45 (war: [PM] Linie U4 wird für zwei Sommer gesperrt)
Beitrag von: moszkva tér am 28. Juni 2018, 10:32:19
Nachtrag: Aber bei dieser Info darf sich niemnad mehr über die Info seitens der WL beschweren. Das meine ich nicht, weil ich bei den WL arbeite, sondern weil ich finde, dass diese Info eigentlich eine riesen :ugvm: :ugvm: :ugvm: ist, was die ÖBB da ausgeben.

 :bh: Whataboutism. Typische Wiener-Linien-Einstellung! "Bevor du dich über die Wiener Linien beschwerst, schau dir einmal den öffentlichen Verkehr in Kabul oder Mogadischu an!" Dem gebührt einfach ein  :ugvm: und ein  :down:
Titel: Re: Sommer 2018: Gleisbauarbeiten S45 (war: [PM] Linie U4 wird für zwei Sommer gesperrt)
Beitrag von: Klingelfee am 28. Juni 2018, 11:01:56
Nachtrag: Aber bei dieser Info darf sich niemnad mehr über die Info seitens der WL beschweren. Das meine ich nicht, weil ich bei den WL arbeite, sondern weil ich finde, dass diese Info eigentlich eine riesen :ugvm: :ugvm: :ugvm: ist, was die ÖBB da ausgeben.

 :bh: Whataboutism. Typische Wiener-Linien-Einstellung! "Bevor du dich über die Wiener Linien beschwerst, schau dir einmal den öffentlichen Verkehr in Kabul oder Mogadischu an!" Dem gebührt einfach ein  :ugvm: und ein  :down:

Das war auch etwas zynisch gemeint. Denn was hier über die grundsätzliche Fahrgastinfo seitens WL gelästert wird, das hat nicht mit der immer wieder falschen Fahrgastinfo zu tun. Diese verurteile ich genauso und habe da auch immer wieder mit den Kollegen diesbezüglich Grundsatzdiskussionen.

Aber das was die ÖBB bei diesem SEV  zur Verfügung stellt, ist für mich mehr als lachhaft. Da frage ich mich, für was die ÖBB in diesem Fall überhaupt eine Info macht.
Titel: Re: Sommer 2018: Gleisbauarbeiten S45 (war: [PM] Linie U4 wird für zwei Sommer gesperrt)
Beitrag von: Linie 58 am 28. Juni 2018, 11:05:41
ÖBB Infra stellt seit Anfang des Jahres generell keine Baustellenfahrpläne mehr zur Verfügung. Motto: friss oder stirb.
Titel: Re: Sommer 2018: Gleisbauarbeiten S45 (war: [PM] Linie U4 wird für zwei Sommer gesperrt)
Beitrag von: Bus am 28. Juni 2018, 11:10:48
Die ÖBB haben ein diesbezügliches Video veröffentlich:
https://www.facebook.com/unsereOEBB/videos/2145863848776367/ (https://www.facebook.com/unsereOEBB/videos/2145863848776367/)

Auch hab ich schon Flyer dafür gesehen.

Mit der Situierung der Ersatzstation für die Krottenbachstraße FR Ottakring zerschlagen sich die Hoffnungen einer stadtauswärtigen Station Obersteinergasse für den 35A im betroffenen Zeitraum.

Kann mir jemand erklären, wieso der SEV auf der Hernalser Hauptstraße bei der Güpferlingstraße und nicht direkt bei Hernals S stehen bleibt?

ja!
lt ÖBB: "Die Auswahl der Ersatzhaltestelle wurde mit Abstimmung mit den Wiener Linien, der Stadt Wien und der Bezirksvertretung getroffen. Hier wurden die örtlichen Gegebenheiten, die Verkehrsanbindung und weitere Baustellen berücksichtigt."

Die Fahrzeit des SEV ist wirklich lächerlich. Die doppelte Zeit als der 10A. Begründung: Fahrzeitreserve!  :o Dh man berechnet doppelt soviele Fahrzeuge, die dann im Schleichverkehr den SEV bedienen. Wahnsinn.

Titel: Re: Sommer 2018: Gleisbauarbeiten S45 (war: [PM] Linie U4 wird für zwei Sommer gesperrt)
Beitrag von: Z-TW am 28. Juni 2018, 12:15:48
Ich wäre für die Bereitstellung von SEV-Fahrrädern. Mit denen kann die Busfahrzeit locker unterboten werden.  :P
Titel: Re: Sommer 2018: Gleisbauarbeiten S45 (war: [PM] Linie U4 wird für zwei Sommer gesperrt)
Beitrag von: noniq am 28. Juni 2018, 12:52:29
Ich wäre für die Bereitstellung von SEV-Fahrrädern. Mit denen kann die Busfahrzeit locker unterboten werden.  :P

SEV-Rikschas!  >:D
Titel: Re: Sommer 2018: Gleisbauarbeiten S45 (war: [PM] Linie U4 wird für zwei Sommer gesperrt)
Beitrag von: sg2001 am 01. Juli 2018, 14:54:52
Die ÖBB haben sich wieder mal ins Knie geschossen - heute fährt als Pendelzug ein 4020 (!!!) zwischen Heiligenstadt und Handelskai...  :bh: :luck: :luck: :luck: :luck:
Titel: Re: Sommer 2018: Gleisbauarbeiten S45 (war: [PM] Linie U4 wird für zwei Sommer gesperrt)
Beitrag von: Bahnpetzi am 01. Juli 2018, 15:06:40
Besser als gar nichts!
Titel: Re: Sommer 2018: Gleisbauarbeiten S45 (war: [PM] Linie U4 wird für zwei Sommer gesperrt)
Beitrag von: Linie 360 am 01. Juli 2018, 18:00:24
Die ÖBB haben sich wieder mal ins Knie geschossen - heute fährt als Pendelzug ein 4020 (!!!) zwischen Heiligenstadt und Handelskai...  :bh: :luck: :luck: :luck: :luck:
Es sind 2 Pendelzüge-> Heute sind es 4020 306 und 4020 314
Titel: Re: Sommer 2018: Gleisbauarbeiten S45 (war: [PM] Linie U4 wird für zwei Sommer gesperrt)
Beitrag von: Bus am 01. Juli 2018, 18:24:14
... und in Hernals suchen sich die Leute deppert nach dem Schienenersatzverkehr. Bei der Tanke wäre genug Platz gewesen für eine Haltestelle. Nein, in Dornbach...  :bh:
Titel: Re: Sommer 2018: Gleisbauarbeiten S45 (war: [PM] Linie U4 wird für zwei Sommer gesperrt)
Beitrag von: Klingelfee am 01. Juli 2018, 18:25:19
... und in Hernals suchen sich die Leute deppert nach dem Schienenersatzverkehr. Bei der Tanke wäre genug Platz gewesen für eine Haltestelle. Nein, in Dornbach...  :bh:

Ich habe diesbezüglich schon eine Beschwerde an die ÖBB geschickt. Bin gespannt, ob sie reagiert, wenn es viele mir nachmachen
Titel: Re: Sommer 2018: Gleisbauarbeiten S45 (war: [PM] Linie U4 wird für zwei Sommer gesperrt)
Beitrag von: fastpage am 01. Juli 2018, 18:48:10
Geh wo, is doch harmlos.
Stell dir vor du findest die Haltestelle und dann hängt dieser Zettel. Das hier nur der Linienverkehr gemeint ist und der SEV doch stehenbleibt, haben die Fahrgäste in Achau dann 2h besprechen können bis zum nächsten....
 ;D
[attach=1]
Titel: Re: Sommer 2018: Gleisbauarbeiten S45 (war: [PM] Linie U4 wird für zwei Sommer gesperrt)
Beitrag von: 31/5 am 01. Juli 2018, 19:02:03
... und in Hernals suchen sich die Leute deppert nach dem Schienenersatzverkehr. Bei der Tanke wäre genug Platz gewesen für eine Haltestelle. Nein, in Dornbach...  :bh:

Ich habe diesbezüglich schon eine Beschwerde an die ÖBB geschickt. Bin gespannt, ob sie reagiert, wenn es viele mir nachmachen

Wenn sie genau so reagieren wie die WL, wirst lang warten können...
Titel: Re: Sommer 2018: Gleisbauarbeiten S45 (war: [PM] Linie U4 wird für zwei Sommer gesperrt)
Beitrag von: 38ger am 01. Juli 2018, 19:20:10
Die ÖBB haben sich wieder mal ins Knie geschossen - heute fährt als Pendelzug ein 4020 (!!!) zwischen Heiligenstadt und Handelskai...  :bh: :luck: :luck: :luck: :luck:
Es sind 2 Pendelzüge-> Heute sind es 4020 306 und 4020 314

Meinetwegen könnte dort ein einzelner 5047 im 20'-Takt fahren - und es wäre noch weitaus mehr als notwendig.
Normaler Weise finde ich Barrierefreiheit ja auch wirklich wichtig, aber in dem konkreten Fall fährt ja eh kaum wer mit der S45 von Heiligenstadt nach Handelskai. Ich hätte anstelle der ÖBB ja gleich nur auf den 11A als SEV verwiesen. Die Umsteigewege zum S45-SEV wären kürzer und die etwas längere Fahrzeit des 11A würde durch die dichteren Intervalle locker wieder wett gemacht werden.
Titel: Re: Sommer 2018: Gleisbauarbeiten S45 (war: [PM] Linie U4 wird für zwei Sommer gesperrt)
Beitrag von: Klingelfee am 01. Juli 2018, 19:22:17
... und in Hernals suchen sich die Leute deppert nach dem Schienenersatzverkehr. Bei der Tanke wäre genug Platz gewesen für eine Haltestelle. Nein, in Dornbach...  :bh:

Ich habe diesbezüglich schon eine Beschwerde an die ÖBB geschickt. Bin gespannt, ob sie reagiert, wenn es viele mir nachmachen

Wenn sie genau so reagieren wie die WL, wirst lang warten können...

Also es wurden schon des öfteren bei SEV auf Grund von Fahrgastbeschwerden dann noch Änderungen durchgeführt.
Titel: Re: Sommer 2018: Gleisbauarbeiten S45 (war: [PM] Linie U4 wird für zwei Sommer gesperrt)
Beitrag von: TW 292 am 01. Juli 2018, 19:49:21
Die ÖBB haben sich wieder mal ins Knie geschossen - heute fährt als Pendelzug ein 4020 (!!!) zwischen Heiligenstadt und Handelskai...  :bh: :luck: :luck: :luck: :luck:
Es sind 2 Pendelzüge-> Heute sind es 4020 306 und 4020 314

Meinetwegen könnte dort ein einzelner 5047 im 20'-Takt fahren - und es wäre noch weitaus mehr als notwendig.
Normaler Weise finde ich Barrierefreiheit ja auch wirklich wichtig, aber in dem konkreten Fall fährt ja eh kaum wer mit der S45 von Heiligenstadt nach Handelskai. Ich hätte anstelle der ÖBB ja gleich nur auf den 11A als SEV verwiesen. Die Umsteigewege zum S45-SEV wären kürzer und die etwas längere Fahrzeit des 11A würde durch die dichteren Intervalle locker wieder wett gemacht werden.

Wozu man hier zwei Pendelzüge braucht? Es hätte sicher auch ein 4023er locker gereicht.

Fährt zwischen Ottakring - Hütteldorf auch 4020er?
Titel: Re: Sommer 2018: Gleisbauarbeiten S45 (war: [PM] Linie U4 wird für zwei Sommer gesperrt)
Beitrag von: Bus am 01. Juli 2018, 19:56:37
... und in Hernals suchen sich die Leute deppert nach dem Schienenersatzverkehr. Bei der Tanke wäre genug Platz gewesen für eine Haltestelle. Nein, in Dornbach...  :bh:

Ich habe diesbezüglich schon eine Beschwerde an die ÖBB geschickt. Bin gespannt, ob sie reagiert, wenn es viele mir nachmachen

Wenn sie genau so reagieren wie die WL, wirst lang warten können...

Also es wurden schon des öfteren bei SEV auf Grund von Fahrgastbeschwerden dann noch Änderungen durchgeführt.

Mir fehlt nur der Glaube, nachdem es ja eine Abstimmung zwischen WL, Bezirk, ÖBB und Magistrat ist...
Titel: Re: Sommer 2018: Gleisbauarbeiten S45 (war: [PM] Linie U4 wird für zwei Sommer gesperrt)
Beitrag von: T1 am 01. Juli 2018, 20:23:26
Könnte man das bundesdeutsche Wort "Pendelzüge" bitte hier vermeiden? :) Solche Sachen werden bei uns Shuttle genannt…
Titel: Re: Sommer 2018: Gleisbauarbeiten S45 (war: [PM] Linie U4 wird für zwei Sommer gesperrt)
Beitrag von: Linie 360 am 01. Juli 2018, 20:53:26
Könnte man das bundesdeutsche Wort "Pendelzüge" bitte hier vermeiden? :) Solche Sachen werden bei uns Shuttle genannt…
Shuttle paßt bei uns noch weniger-> Das ist Englisch!
Wenn schon, dann Pendler!
Titel: Re: Sommer 2018: Gleisbauarbeiten S45 (war: [PM] Linie U4 wird für zwei Sommer gesperrt)
Beitrag von: Linie 58 am 01. Juli 2018, 22:56:35
Wozu man hier zwei Pendelzüge braucht? Es hätte sicher auch ein 4023er locker gereicht.

Ganz einfach: weil sich mit einem Zug die Fahrzeit + Wendezeit an beiden Enden für einen Viertelstundentakt nicht ausgeht.

Und 4023er gibt es in der gesamten Ostregion genau einen und der hat sein Einsatzgebiet weit weit weg von der S45.
Titel: Re: Sommer 2018: Gleisbauarbeiten S45 (war: [PM] Linie U4 wird für zwei Sommer gesperrt)
Beitrag von: T1 am 01. Juli 2018, 23:05:41
Könnte man das bundesdeutsche Wort "Pendelzüge" bitte hier vermeiden? :) Solche Sachen werden bei uns Shuttle genannt…
Shuttle paßt bei uns noch weniger-> Das ist Englisch!
Sorry, aber nein  :fp: Egal ob Englisch oder nicht, Shuttle oder Shuttlezug ist im österreichischen Eisenbahnerjargon verbreitet, ganz im Gegensatz zu Pendelzug.

Zitat
Wenn schon, dann Pendler!
Auch gut  :)
Titel: Re: Sommer 2018: Gleisbauarbeiten S45 (war: [PM] Linie U4 wird für zwei Sommer gesperrt)
Beitrag von: Nussdorf am 02. Juli 2018, 18:32:36
Bei der Tanke wäre genug Platz gewesen für eine Haltestelle.
Für drei Busse? Das glaub ich nicht.
Titel: Re: Sommer 2018: Gleisbauarbeiten S45 (war: [PM] Linie U4 wird für zwei Sommer gesperrt)
Beitrag von: Bus am 02. Juli 2018, 20:09:27
Fahren ja eh nicht im Konvoi, sindnja nicht von den WL  >:D
Titel: Re: Sommer 2018: Gleisbauarbeiten S45 (war: [PM] Linie U4 wird für zwei Sommer gesperrt)
Beitrag von: 38ger am 02. Juli 2018, 21:49:15
Da der offizielle Fahrplan des S45-Ersatzverkehrs mit 42 Minuten von Ottakring nach Heiligenstadt bzw. gar 49 Minuten in der HVZ ja extrem langsam angesetzt wurde, habe ich mir gestern und heute die tatsächliche Fahrtdauer angesehen:

Gestern / Sonntag, der 1.7.2018:

Laut Fahrplan sollte mein "Testbus" um 12:20 Heiligenstadt verlassen, die planmäßigen Abfahrten wichen jedoch stark von den tatsächlichen Zeiten ab und es ging mit drei Minuten Verspätung los:
Wien Heiligenstadt Bf (Karl-Marx-Hof Nord)     ab 12:20 / 12:23 (+3)
Wien Silbergasse     12:36 / 12:26 (-10)
Wien Obersteinergasse     12:39 / 12:29 (-10)
Wien Gersthof Bahnhst (Gersthofer Straße)     12:45 / 12:33 (-12)
Wien Dornbach (Hernalser Hauptstraße)     12:53 / 12:40 (-13)
Wien Ottakring Bahnhst (Paltaufgasse)     an 13:02 /12:45 (-17)

–> Statt den veranschlagten 42 Minuten benötigte der Bus also lediglich 22 Minuten!

In die Gegenrichtung ging es mit nur einer Minute Verspätung los:

Wien Ottakring Bahnhst (Paltaufgasse)     ab 12:48 / 12:49 (+1)
Wien Dornbach (Hernalser Hauptstraße)     12:57 / 12:56 (-1)
Wien Gersthof Bahnhst (Gersthofer Straße)     13:05 / 13:04 (-1)
Wien Obersteinergasse     13:11 /13:09 (-2)
Wien Silbergasse     13:14 / 13:12 (-2)
Wien Heiligenstadt Bf (Karl-Marx-Hof Nord)     an 13:30 / 13:19 (-11)

–> statt den ebenfalls 42 veranschlagten Minuten wurden immerhin "nur" 30 Minuten gebraucht.
Bei beiden Fahrten hatte ich das Gefühl, dass die Fahrer nach dem Motto "langsamer als 30 wäre echt verkehrsbehindernd" unterwegs waren, allerdings wurde bei gelber Ampel immer stehen geblieben und in Einzelfällen sogar schon sehr vorausschauend beim ersten grün blinken auf die Bremse gestiegen.

Da Sonntags ja nicht unbedingt der Maßstab der Dinge ist anbei das Resultat meiner heutigen Testfahrten, bei denen ich versucht habe möglichst dann zu fahren, wenn der meiste Stau ist. Diesen spuckte Google Maps für die Zeit von 14:40 bis 14:50, um 15:30 und um 16:45 aus, wobei um 16:45 die stockendste Verkehrslage zwischen Heiligenstadt und Ottakring und um 15:30 die stockendste Verkehrslage von Ottakring nach Heiligenstadt sein dürfte. Inwieweit Google Maps dabei die Schulferien berücksichtigt weiß ich leider nicht, anbei jedenfalls meine Testfahrten, wobei ich den Abschnitt Gersthof-Heiligenstadt in beide Richtungen zwei Mal befahren hatte:

Heute / Montag, der 2.7.2018:

Gersthof-Heiligenstadt mit den tatsächlichen Fahrzeiten:

Wien Gersthof Bahnhst (Gersthofer Straße)     15:42
Wien Obersteinergasse     15:47
Wien Silbergasse     15:50
Wien Heiligenstadt Bf (Karl-Marx-Hof Nord)     an 15:58

–> statt planmäßigen 28 Minuten also nur 16 Minuten reale Fahrzeit

Heiligenstadt-Ottakring mit 1 Minute Verspätung ab 16:06:

Wien Heiligenstadt Bf (Karl-Marx-Hof Nord)     ab 16:05 / 16:06 (+1)
Wien Silbergasse     16:21 / 16:13 (-8)
Wien Obersteinergasse     16:25 / 16:17 (-8)
Wien Gersthof Bahnhst (Gersthofer Straße)     16:33 / 16:23 (-10)
Wien Dornbach (Hernalser Hauptstraße)     16:43 / 16:31-16:33 (-10?)
Wien Ottakring Bahnhst (Paltaufgasse)     an 16:54 / 16:39 (-15)

–> statt planmäßigen 49 Minuten also nur 33 Minuten reale Fahrzeit

Ottakring-Heiligenstadt mit einer Minute Verspätung ab Ottakring ab 16:44:

Wien Ottakring Bahnhst (Paltaufgasse)     ab 16:45 / 16:44 (-1)
Wien Dornbach (Hernalser Hauptstraße)     17:01 / 16:53 (-8)
Wien Gersthof Bahnhst (Gersthofer Straße)     17:05 / 16:59 (-6)
Wien Obersteinergasse     17:13 / 17:05 (-8)
Wien Silbergasse     17:23 / 17:07 (-16)
Wien Heiligenstadt Bf (Karl-Marx-Hof Nord)     an 17:34 / 17:13 (-21)

–> statt fahrplanmäßigen 49 Minuten also nur 29 Minuten reale Fahrzeit

Wien Heiligenstadt Bf (Karl-Marx-Hof Nord)     ab 17:20
Wien Silbergasse     17:29-17:30
Wien Obersteinergasse     17:31
Wien Gersthof Bahnhst (Gersthofer Straße)     an 17:37

–> statt fahrplanmäßigen 28 Minuten also nur 17 Minuten reale Fahrzeit

Als problematisch bzw. bremsend sind mir folgende Stellen aufgefallen:
1.) Silbergasse, der Bereich zwischen Taxistandplatz und Busstation - der Bus kann hier nicht einfahren aufgrund der auf der mittleren Fahrspur stehenden Fahrzeuge. Würden diese Fahrzeuge auf der linken Spur stehen (die ebenfalls eine geradeausfahrspur ist), dann wäre es sich ausgegangen. Die Autos stehen hier wohl lieber auf der rechten Geradeausfahrspur, als auf der linken, weil sie dann vor der Krottenbachstraße bereits auf der rechtsabbiegespur sind, welche die meisten ja ansteuern. Würde die rechte Fahrspur für Autofahrer erst fünf Meter nach Beginn der Busbucht anfangen, würden sich die Autos womöglich besser verteilen und 10A und S45-SEV würden schneller vorankommen (ohne Autofahrer dabei auszubremsen).
2.) In die Busstation Gersthof (Fahrtrichtung Ottakring) kann der SEV nicht einfahren so lange der 10A Fahgastwechsel durchführt, da die Busse nicht direkt hinter der Stopplinie der (neuen) Ampel (zum S-Bahn-Gebäude hin) sondern erst einige Meter weiter hinten halten, sodass ein zweiter Bus auf dem Zebrastreifen zu stehen kommen, auf dem man als Fußgänger von der Wallrissstraße zur Gentzgasse kommt.
3.) Dornbach: Hier ist es sehr eng, wenn sich zwei SEV-Busse beim einbiegen begegnen. Beide Busse fahren dann zwar ohnehin nicht gleichzeitig, trotzdem müssen die Busse ordentlich einlenken und langsam fahren, da es mit den Spiegeln ganz schön knapp wird. Die Ampelschaltung hatte ich aus dem Bus nicht so ganz mitbekommen, aber wenn ich mich nicht irre, sind die Busse da meistens (in beide Richtungen) auch bei gelb bzw. sogar wenige Sekunden danach noch eingebogen.
4.) Bei einer Fahrt kam es in der Station Maroltingergasse zu längeren Wartezeiten, da die Straßenbahn den nachfolgenden Bus (46A oder 46B?) behindert hat, welcher aufgrund der benötigten Linksabbiegegrünphase dann den dahinter befindlichen SEV-Bus ausgebremst hat.

Alles in allem kein Drama –> die spannende Frage bleibt nur, wann man den Fahrplan an die gegebenen Umstände anpasst, denn selbst zur absoluten HVZ werden kürzere Fahrzeiten erreicht, als diese planmäßig außerhalb der HVZ vorgesehen sind! Die Fahrzeit ist in Ordnung, die Intervalle in Ordnung, die Busse in Ordnung, die Kapazität war immer ausreichend, sodass niemand stehen musste - wenn halt nur der Fahrplan stimmen würde ...
Titel: Re: Sommer 2018: Gleisbauarbeiten S45 (war: [PM] Linie U4 wird für zwei Sommer gesperrt)
Beitrag von: Bus am 03. Juli 2018, 08:30:26
Bei der ÖBB werden die langen Fahrzeiten mit "Fahrzeitreserve" begründet. Die doppelte Fahrzeit als Reserve ist schon ein starkes Stück, weil in Heiligenstadt behindern die Ersatzbusse den Normalverkehr des 10A/39A beim Abbiegen. Manchmal stehen bis zu 7 Fahrzeuge dort.

Ein Lenker meinte, er schafft die Strecke Heiligenstadt - Gersthof auch in 15 min. Er versteht den Plan auch nicht. So wird halt fleißig Auskunft gegeben - an die - die von der Baustelle überrascht wurden.

Detto bei der U4. Da rennen Leute zur Rolltreppe und stehen verdutzt vor dem Bauzaun. Man kann Aufpichen oder Personal hinstellen was man will...
Titel: Re: Sommer 2018: Gleisbauarbeiten S45 (war: [PM] Linie U4 wird für zwei Sommer gesperrt)
Beitrag von: 38ger am 03. Juli 2018, 09:50:05
Ein Lenker meinte, er schafft die Strecke Heiligenstadt - Gersthof auch in 15 min. Er versteht den Plan auch nicht.

Etwas OT, aber ein Fahren nach Fahrplan hätte entlang der SEV-Route (für Autos, 10A und 39A) wohl einen ähnlichen Effekt, wie dieser Radfahrerflashmob gegen die 10 km/h Annäherungsregel bei Radfahrerüberfahrtenr: http://www.heute.at/oesterreich/wien/story/Rad-Flashmob-brachte-Verkehr-zum-Erliegen-52586199
Titel: Re: Sommer 2018: Gleisbauarbeiten S45 (war: [PM] Linie U4 wird für zwei Sommer gesperrt)
Beitrag von: sheldor am 03. Juli 2018, 09:55:53
Ein Lenker meinte, er schafft die Strecke Heiligenstadt - Gersthof auch in 15 min. Er versteht den Plan auch nicht.

Etwas OT, aber ein Fahren nach Fahrplan hätte entlang der SEV-Route (für Autos, 10A und 39A) wohl einen ähnlichen Effekt, wie dieser Radfahrerflashmob gegen die 10 km/h Annäherungsregel bei Radfahrerüberfahrtenr: http://www.heute.at/oesterreich/wien/story/Rad-Flashmob-brachte-Verkehr-zum-Erliegen-52586199

Auf das lass ich mich gar nicht ein  ;). Krone...Heute...
Titel: Re: Sommer 2018: Gleisbauarbeiten S45 (war: [PM] Linie U4 wird für zwei Sommer gesperrt)
Beitrag von: 95B am 03. Juli 2018, 10:35:21
Etwas OT, aber ein Fahren nach Fahrplan hätte entlang der SEV-Route (für Autos, 10A und 39A) wohl einen ähnlichen Effekt, wie dieser Radfahrerflashmob gegen die 10 km/h Annäherungsregel bei Radfahrerüberfahrtenr: http://www.heute.at/oesterreich/wien/story/Rad-Flashmob-brachte-Verkehr-zum-Erliegen-52586199

Unnötiges Langsamfahren ist nach § 20 (1) StVO nicht gestattet.
Titel: Re: Sommer 2018: Gleisbauarbeiten S45 (war: [PM] Linie U4 wird für zwei Sommer gesperrt)
Beitrag von: sheldor am 03. Juli 2018, 10:47:22
Etwas OT, aber ein Fahren nach Fahrplan hätte entlang der SEV-Route (für Autos, 10A und 39A) wohl einen ähnlichen Effekt, wie dieser Radfahrerflashmob gegen die 10 km/h Annäherungsregel bei Radfahrerüberfahrtenr: http://www.heute.at/oesterreich/wien/story/Rad-Flashmob-brachte-Verkehr-zum-Erliegen-52586199

Unnötiges Langsamfahren ist nach § 20 (1) StVO nicht gestattet.

Das ist ja die nächste Frage, was ist Unnötig? Was ist Langsam?
Titel: Re: Sommer 2018: Gleisbauarbeiten S45 (war: [PM] Linie U4 wird für zwei Sommer gesperrt)
Beitrag von: 95B am 03. Juli 2018, 10:51:04
Etwas OT, aber ein Fahren nach Fahrplan hätte entlang der SEV-Route (für Autos, 10A und 39A) wohl einen ähnlichen Effekt, wie dieser Radfahrerflashmob gegen die 10 km/h Annäherungsregel bei Radfahrerüberfahrtenr: http://www.heute.at/oesterreich/wien/story/Rad-Flashmob-brachte-Verkehr-zum-Erliegen-52586199

Unnötiges Langsamfahren ist nach § 20 (1) StVO nicht gestattet.

Das ist ja die nächste Frage, was ist Unnötig? Was ist Langsam?

Die Bestimmung gibt es nicht erst seit gestern, ich gehe davon aus, dass das hinreichend ausjudiziert ist. Er darf auch nicht ohne zwingenden Grund so langsam fahren, daß er den übrigen Verkehr behindert. Einen verkorksten Fahrplan sehe ich nicht als zwingenden Grund zur Verkehrsbehinderung.
Titel: Re: Sommer 2018: Gleisbauarbeiten S45 (war: [PM] Linie U4 wird für zwei Sommer gesperrt)
Beitrag von: 38ger am 03. Juli 2018, 11:21:19
Etwas OT, aber ein Fahren nach Fahrplan hätte entlang der SEV-Route (für Autos, 10A und 39A) wohl einen ähnlichen Effekt, wie dieser Radfahrerflashmob gegen die 10 km/h Annäherungsregel bei Radfahrerüberfahrtenr: http://www.heute.at/oesterreich/wien/story/Rad-Flashmob-brachte-Verkehr-zum-Erliegen-52586199

Unnötiges Langsamfahren ist nach § 20 (1) StVO nicht gestattet.

Vor einer Radfahrerüberfahrt ist die Geschwindigkeit durch Radfahrer aber auf eine Annäherungsgeschwindigkeit von 10 km/h zu verringern (womit dem einbiegenden Auto eigentlich ja suggeriert wird, dass man ihn vorlässt, was absurd ist angesichts der Tatsache, dass man auf einer Radfahrerüberfahrt Vorrang (!) hat als Radfahrer).
Bzw. falls Du Dich nur auf den Bus beziehst: In dem Fall wäre ja eigentlich schon der Fahrplan illegal ... der Fahrer darf ja eigentlich nicht schneller als der Fahrplan fahren ... ob da also der Busfahrer dafür bestraft werden würde. Logisch wäre ja, wenn der Fahrplanersteller die Strafen dafür zahlen müsste ... auch wenn diese Logik in Realität wohl nicht greifen würde. Und bevor die Idee kommt, dass der Bus ja einfach in der Busbucht stehen bleiben könnte - dort würde er den 10A und den 39A behindern, die wiederum die Autos behindern würden usw., rechtlich womöglich also auch nicht so ganz dicht.
Natürlich eh nur ein theoretisches Problem, weil die Busfahrer den Fahrplan nach verlassen der ersten Station ohnehin nicht mehr ernst nehmen, was den "Fahrplan" halt komplett unnötig macht.
Titel: Re: Sommer 2018: Gleisbauarbeiten S45 (war: [PM] Linie U4 wird für zwei Sommer gesperrt)
Beitrag von: Bus am 03. Juli 2018, 11:21:20
Vor allem, weil der Fahrplan konzessioniert und bewilligt ist.
Titel: Re: Sommer 2018: Gleisbauarbeiten S45 (war: [PM] Linie U4 wird für zwei Sommer gesperrt)
Beitrag von: hema am 03. Juli 2018, 16:23:47
Der Buslenker muss ja nur in den Haltestellen die planmäßige Abfahrtszeit abwarten, da wäre kein Gesetzesverstoß dabei?   ;)
Titel: Re: Sommer 2018: Gleisbauarbeiten S45 (war: [PM] Linie U4 wird für zwei Sommer gesperrt)
Beitrag von: 95B am 03. Juli 2018, 16:26:17
Der Buslenker muss ja nur in den Haltestellen die planmäßige Abfahrtszeit abwarten, da wäre kein Gesetzesverstoß dabei?   ;)

Außer der übermäßig lange Aufenthalt in den Haltestellen stellt eine Verkehrsbehinderung dar. ;)
Titel: Re: Sommer 2018: Gleisbauarbeiten S45 (war: [PM] Linie U4 wird für zwei Sommer gesperrt)
Beitrag von: Klingelfee am 03. Juli 2018, 16:27:07
Der Buslenker muss ja nur in den Haltestellen die planmäßige Abfahrtszeit abwarten, da wäre kein Gesetzesverstoß dabei?   ;)

Nur hat der Lenker oft nicht den Platz, dass er 10 min in einer Haltestellen stehen bleiben kann, weil er so die Haltestelle für andere Linien blockiert.
Titel: Re: Sommer 2018: Gleisbauarbeiten S45 (war: [PM] Linie U4 wird für zwei Sommer gesperrt)
Beitrag von: hema am 03. Juli 2018, 16:31:36

Außer der übermäßig lange Aufenthalt in den Haltestellen stellt eine Verkehrsbehinderung dar. ;)
Muss er halt nur dort stehen bleiben, wo die Haltestelle nicht direkt auf der (einzigen) Fahrspur liegt!   ;)
Titel: Re: Sommer 2018: Gleisbauarbeiten S45 (war: [PM] Linie U4 wird für zwei Sommer gesperrt)
Beitrag von: Klingelfee am 03. Juli 2018, 16:54:49

Außer der übermäßig lange Aufenthalt in den Haltestellen stellt eine Verkehrsbehinderung dar. ;)
Muss er halt nur dort stehen bleiben, wo die Haltestelle nicht direkt auf der (einzigen) Fahrspur liegt!   ;)

Es geht nicht darum, dass der Bus eventuell eine Fahrspur blockiert, sondern dass er den Haltestellenbereich blockiert - Z.B.: Gersthof in Richtung Heiligenstadt. Wenn dort der Bus in der Haltestelle steht, dann kann der 10A die Haltestelle nicht mehr einhalten. Und ein stehen bleiben in der Fahrspur ist nicht im Sinne des Kundendienstes. Erschwertes Ein-und Aussteigen und die Tatsache, dass der Bus in der Haltestelle mindestens 2, wenn nicht sogar 3 Türen blockiert, dass der Fahrgast in gerader Linie auf den Gehsteig kommt.
Titel: Re: Sommer 2018: Gleisbauarbeiten S45 (war: [PM] Linie U4 wird für zwei Sommer gesperrt)
Beitrag von: Vento66 am 03. Juli 2018, 17:30:38
Der Buslenker muss ja nur in den Haltestellen die planmäßige Abfahrtszeit abwarten, da wäre kein Gesetzesverstoß dabei?   ;)
Der kommt spätestens dann, wenn die Fahrgäste den Fahrer lynchen, wenn der jedesmal 5 Minuten in der Haltestelle stehen bleibt.
Titel: Re: Sommer 2018: Gleisbauarbeiten S45 (war: [PM] Linie U4 wird für zwei Sommer gesperrt)
Beitrag von: Tatra83 am 03. Juli 2018, 18:15:12
Vor allem, weil der Fahrplan konzessioniert und bewilligt ist.
Ein Fahrplan ist mit seinen Durchfahrtzeiten nicht konzessionsrelevant. Oftmals wird dem Antrag ein Fahrplan beigelegt, der aber einfach nur über den Fahrweg Auskunft geben soll. Bei Haltestellen der Wiener Linien wird deren Mitbenutzung beantragt, hier können die WL jedoch Auflagen erteilen. Rumgammeln in den Haltestellen dürfte da ausgeschlossen werden, sprich es wird die Haltestellenbedienung erlaubt, das Nehmen von Haltezeiten bzw. die Behinderung der anderen Linien ist untersagt.
Titel: Re: Sommer 2018: Gleisbauarbeiten S45 (war: [PM] Linie U4 wird für zwei Sommer gesperrt)
Beitrag von: hema am 03. Juli 2018, 18:24:51
Da Schienenersatzverkehr kein Autobus-Linienverkehr ist, braucht man dafür eh keine Linienkonzession!

Man muss ihn auch nicht mit Linienbussen durchführen, sondern dürfte auch Pkw, Kleinbusse sowie Rundfahrts-, Museums- und Reisebusse oder Rikschas dafür einsetzen, ja sogar Mannschaftstransportwagen (MTW) des Bundesheeres.   ;D
Titel: Re: Sommer 2018: Gleisbauarbeiten S45 (war: [PM] Linie U4 wird für zwei Sommer gesperrt)
Beitrag von: Tatra83 am 03. Juli 2018, 18:45:14
Da Schienenersatzverkehr kein Autobus-Linienverkehr ist, braucht man dafür eh keine Linienkonzession!

Für den 41E (Baumaßnahme Innere Währinger) hatte man m.W.n. sehr sowohl eine Konzession beantragt. War das nur ein Papiertiger, damit sich die Stadt Wien über die zu zahlenden Gebühren was von den WL-Milliarden zurückholt, bevor sie dort für Ströck-Kaffeekränzchen, Bootslack, unbrauchbare Software und U-Bahn-Werbung verbrannt wird?
Titel: Re: Sommer 2018: Gleisbauarbeiten S45 (war: [PM] Linie U4 wird für zwei Sommer gesperrt)
Beitrag von: hema am 03. Juli 2018, 19:03:22

Für den 41E (Baumaßnahme Innere Währinger) hatte man m.W.n. sehr sowohl eine Konzession beantragt.
Dann müssen sie dort auch weiterhin fahren, solange die Konzession besteht (Betriebspflicht), einen Fahrplan veröffentlichen (Fahrplanpflicht) und auch Fahrgäste mitnehmen (Beförderungspflicht)!   >:D
Titel: Re: Sommer 2018: Gleisbauarbeiten S45 (war: [PM] Linie U4 wird für zwei Sommer gesperrt)
Beitrag von: Nussdorf am 03. Juli 2018, 19:58:19
Fahren ja eh nicht im Konvoi, sindnja nicht von den WL  >:D
Siehe aber das Folgeposting; am Samstag standen durchaus drei Busse in OTG, weil sie eben zu früh ankamen.
Titel: Re: Sommer 2018: Gleisbauarbeiten S45 (war: [PM] Linie U4 wird für zwei Sommer gesperrt)
Beitrag von: Bus am 03. Juli 2018, 20:03:04
Gestern standen 7 in Heiligenstadt, heute in der Früh detto. Heute Abend kein einzinger, weil es einen fast durchgängingen Stau von der Nordbrücke bis Gersthof gab. Da nützen die mit zuviel berechneten Fahrzeiten auch nix mehr  >:D

Auch stand am abend ein VW Bus mit Schienenersatzverkehr drauf beim Bhf.  ;D, ich nehme an, das ist der Pausenraum, kann mir nicht vorstellen, dass dieser die S45 ersetzen möchte.
Titel: Re: Sommer 2018: Gleisbauarbeiten S45 (war: [PM] Linie U4 wird für zwei Sommer gesperrt)
Beitrag von: pascal am 03. Juli 2018, 20:09:20
Da Schienenersatzverkehr kein Autobus-Linienverkehr ist, braucht man dafür eh keine Linienkonzession!
In der Semmering-Region gibt es mehrere Buslinien [1754, 1756, 6615 (ehemals 180)], von denen jede nur einen einzigen Kurs pro Jahr und Richtung fährt. Zufälligerweise sind das genau jene Strecken, die im Fall einer Störung der Semmeringbahn vom Ersatzverkehr befahren werden. Es gibt auch bisweilen ORF-Meldungen (http://noe.orf.at/news/stories/2840436/), die behaupten, dass für einen SEV eine Konzession nötig wäre und die genannten Linien daher einmal pro Jahr fahren, um selbige nicht zu verlieren.

Dann gibt's aber den § 18d Eisbärengesetz (EisbG) ;D.
Zitat
Bei vorübergehenden Störungen des Betriebes einer öffentlichen Eisenbahn oder bei einer Einstellung aus Sicherheitsgründen (§ 19b) ist ein zur Erbringung von Eisenbahnverkehrsdiensten auf öffentlichen Eisenbahnen berechtigtes Eisenbahnunternehmen während dieses Zeitraumes berechtigt, den allgemeinen Personen-, Reisegepäck- oder Güterverkehr mit Fahrzeugen durchzuführen, die nicht an Schienen gebunden sind.
Ich nehme einmal an, dass dies auch dann gilt, wenn das Eisenbahnunternehmen nicht selbst fährt, sondern ein Busunternehmen beauftragt. Denn schließlich hat nicht jedes Eisenbahnunternehmen ausreichend Busse und Fahrer …

Also warum gibt es diese Eintageslinien dann? Nun, bei einigen davon handelt es sich um Linien, die früher, als es noch mehr Bedarf gab, regelmäßiger fuhren. Hofft man vielleicht darauf, dass irgendwann diese Zeiten wieder zurückkehren?
Titel: Re: Sommer 2018: Gleisbauarbeiten S45 (war: [PM] Linie U4 wird für zwei Sommer gesperrt)
Beitrag von: Z-TW am 03. Juli 2018, 20:19:32
Knapp 30 Minuten benötigte heute der SEV-Bus in beiden Richtungen am Nachmittag bei ziemlich entspannter Fahrweise - also eher trödelnd. Ein Fahrplan ist bei einem Intervall von 5 Min. eh unnötig. Alle gesichteten Busse waren ziemlich schwach frequentiert, dafür standen viele Leute bei den 10 A - Haltestellen.
Titel: Re: Sommer 2018: Gleisbauarbeiten S45 (war: [PM] Linie U4 wird für zwei Sommer gesperrt)
Beitrag von: Bus am 03. Juli 2018, 20:45:06
U.a. Auch, weil ein 10A bei der Dänenstrasse verreckt ist.
Titel: Re: Sommer 2018: Gleisbauarbeiten S45 (war: [PM] Linie U4 wird für zwei Sommer gesperrt)
Beitrag von: 38ger am 03. Juli 2018, 21:20:56
Ein Fahrplan ist bei einem Intervall von 5 Min. eh unnötig.

Bei einem 10-Minuten-Intervall dann aber schon! Wenn ich Dank Nicht-Einhaltung des Fahrplans 10 Minuten länger brauche als die Fahrplan-Apps es behaupten, dann ist das nicht ideal, für Gelegenheitsfahrer sogar so verwirrend, dass sie bei "Verfrühung" in der Zielstation einfach nicht ausstiegen, weil sie sich auf die angegebene Uhrzeit verlassen, wenn sie keine Ortskenntnis haben.
In dem konkreten Fall lässt sich aus den genannten Gründen aber eh nicht anders mit dem Fahrplan umgehen, als dass man ihn nach Verlassen der ersten Station einfach ignoriert.
Titel: Re: Sommer 2018: Gleisbauarbeiten S45 (war: [PM] Linie U4 wird für zwei Sommer gesperrt)
Beitrag von: hema am 03. Juli 2018, 22:03:25

Also warum gibt es diese Eintageslinien dann?
Das macht(e) man auf Strecken, für die man eine aufrechte Linienkonzession hat, die man nicht verlieren möchte.
Titel: Re: Sommer 2018: Gleisbauarbeiten S45 (war: [PM] Linie U4 wird für zwei Sommer gesperrt)
Beitrag von: T1 am 04. Juli 2018, 13:13:01

Also warum gibt es diese Eintageslinien dann?
Das macht(e) man auf Strecken, für die man eine aufrechte Linienkonzession hat, die man nicht verlieren möchte.
Genau! Und das gibt man nicht so gern zu, deswegen die SEV-Ausrede…
Titel: Re: Sommer 2018: Gleisbauarbeiten S45 (war: [PM] Linie U4 wird für zwei Sommer gesperrt)
Beitrag von: Bus am 04. Juli 2018, 13:17:23
Was sowieso spätestens nächstes Jahr hinfällig ist. Das obliegt dann dem jeweiligen Verbund, dem die Konzession jetzt gehört, die Strecke zu behalten, einzustellen, auszuschreiben...
Titel: Re: Sommer 2018: Gleisbauarbeiten S45 (war: [PM] Linie U4 wird für zwei Sommer gesperrt)
Beitrag von: hema am 04. Juli 2018, 19:15:59
Linienkonzessionen gelten nicht nur ein Jahr, sondern es wird bei der Vergabe ein Gültigkeitszeitraum vereinbart. Alte Konzessionen wurden in der Regel auf 99 Jahre vergeben. Der Konzessionsnehmer kann zwar seine Konzession zurücklegen, solange er aber alle seine im Gesetz festgelegten Pflichten erfüllt, kann sie ihm von der Behörde nicht (leicht) entzogen werden.
Titel: Re: Sommer 2018: Gleisbauarbeiten S45 (war: [PM] Linie U4 wird für zwei Sommer gesperrt)
Beitrag von: Linie 360 am 04. Juli 2018, 19:32:14
Obwohl zwischen Hütteldorf und Ottakring insgesamt 3 Garnituren benötigt werden, fahren morgen 4020 249 und 4020 292 ebendort...
Titel: Re: Sommer 2018: Gleisbauarbeiten S45 (war: [PM] Linie U4 wird für zwei Sommer gesperrt)
Beitrag von: Bus am 06. August 2018, 14:28:25
Seit heute hält der SEV45 auch in der Czartoryskigasse, man ist nach fast 1,5 Monaten SEV draufgekommen, dass das Umsteigen vom/zum 42A etwas "bescheiden" ist.
Titel: Re: Sommer 2018: Gleisbauarbeiten S45 (war: [PM] Linie U4 wird für zwei Sommer gesperrt)
Beitrag von: Linie 41 am 06. August 2018, 21:41:16
Seit heute hält der SEV45 auch in der Czartoryskigasse, man ist nach fast 1,5 Monaten SEV draufgekommen, dass das Umsteigen vom/zum 42A etwas "bescheiden" ist.
Bei der veranschlagten Fahrzeit geht sich das eigentlich auch locker aus. Bei meiner letzten Nutzung des SEV hat es der Busfahrer allerdings geschafft bei völlig leeren Strassen trotzdem noch so viel Verspätung zwischen Gersthof und Ottakring rauszufahren, dass die S-Bahn vor der Nase abgefahren ist. Während des 15-Minuten-Taktes die Anschlüsse nicht sicherzustellen, ist eine Chuzpe sondergleichen. Dafür bekommen ÖBB und die Busbetreiber  :ugvm: :ugvm: :ugvm: :ugvm: :ugvm:
Titel: Re: Sommer 2018: Gleisbauarbeiten S45 (war: [PM] Linie U4 wird für zwei Sommer gesperrt)
Beitrag von: 38ger am 07. August 2018, 00:27:58
Seit heute hält der SEV45 auch in der Czartoryskigasse, man ist nach fast 1,5 Monaten SEV draufgekommen, dass das Umsteigen vom/zum 42A etwas "bescheiden" ist.
Bei der veranschlagten Fahrzeit geht sich das eigentlich auch locker aus. Bei meiner letzten Nutzung des SEV hat es der Busfahrer allerdings geschafft bei völlig leeren Strassen trotzdem noch so viel Verspätung zwischen Gersthof und Ottakring rauszufahren, dass die S-Bahn vor der Nase abgefahren ist. Während des 15-Minuten-Taktes die Anschlüsse nicht sicherzustellen, ist eine Chuzpe sondergleichen. Dafür bekommen ÖBB und die Busbetreiber  :ugvm: :ugvm: :ugvm: :ugvm: :ugvm:

Der SEV ist ja auch nicht auf die S-Bahn abgestimmt. Zwischen Handelskai wird nur alle 15 Minuten gefahren, zwischen Ottakring und Hütteldorf je nach Wochentag und Uhrzeit alle 10 oder 15 Minuten, wohingegen der SEV alle 5-10 Minuten verkehrt!
Titel: Re: Sommer 2018: Gleisbauarbeiten S45 (war: [PM] Linie U4 wird für zwei Sommer gesperrt)
Beitrag von: Bus am 07. August 2018, 08:51:01
Ist auch sehr vom Fahrer abhängig. Je nach Tagesverfassung oder Laune hat man Konvois oder Lücken... Wobei auch zB die S45 aus Handelskai um 03 ankommt, der Bus um 05 abfährt (Heiligenstadt). Kaum zu schaffen...

Die Verkehrslage ist meist nur in der Früh und am Abend ausschlaggebend.
Titel: Re: Sommer 2018: Gleisbauarbeiten S45 (war: [PM] Linie U4 wird für zwei Sommer gesperrt)
Beitrag von: Linie 58 am 07. August 2018, 08:56:08
Seit heute hält der SEV45 auch in der Czartoryskigasse, man ist nach fast 1,5 Monaten SEV draufgekommen, dass das Umsteigen vom/zum 42A etwas "bescheiden" ist.

Vor allem ist es naheliegend, während der Sperre der Währinger Straße die Verknüpfung Czartoryskigasse - Simonygasse zu forcieren. Zumindest für ein paar Tage...  ::)
Titel: Re: Sommer 2018: Gleisbauarbeiten S45 (war: [PM] Linie U4 wird für zwei Sommer gesperrt)
Beitrag von: 38ger am 07. August 2018, 12:52:56
Der größte Fauxpass ist immer noch, dass der SEV nicht in Hernals hält, obwohl er direkt an der Station vorbeifährt. Aber auch bei der Gunoldstraße fehlt eine Station, schließlich fährt der U4-Ersatzverkehr ja von dort und nicht von Heiligenstadt weg. Die Umsteigerelation S45(aus Heiligenstadt kommend)-43(stadteinwärts) ist ja auch miserabel, das wäre mit Halt in Hernals auch schon etwas besser, da man dann zumindest nicht gleich zwei Stationen lang ein und dieselbe Strecke hin und retour fahren muss. Als Umsteigemöglichkeit zu den Linien 45A, 46A und 46B wäre eine Haltestelle bei der Maroltingergasse auch absolut sinnvoll gewesen.
Titel: Re: Sommer 2018: Gleisbauarbeiten S45 (war: [PM] Linie U4 wird für zwei Sommer gesperrt)
Beitrag von: Bus am 07. August 2018, 12:56:54
Hernals ist nachwievor eine Frechheit, gibt genug Fahrgäste, die verwundert sind, wenn der Bus durchfährt  :fp:

Dafür hält man lieber den Verkehr in Dornbach auf.