Autor Thema: Fahrgastinformationsanzeigen  (Gelesen 345213 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 31683
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Fahrgastinformationsanzeigen
« Antwort #375 am: 27. Dezember 2012, 20:24:52 »
Ob der dicke Kebabspieß wohl am Ende des Tages ordnungsgemäß entsorgt wurde? 8)
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

68er

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 445
Re: Fahrgastinformationsanzeigen
« Antwort #376 am: 27. Dezember 2012, 20:39:49 »
Schneller als die FGI erlaubt...
Du bist aber streng ;) Das ist doch eh normal (wobei ich nicht mal von einer Verfrühung sprechen mag, denn der Fahrer hat ja andere Zeiten als die FGI-Säule).

Momentan habe ich aber den Eindruck, dass fast jeder Zug bei einer Anzeige von 1 oder 2 Minuten in die Haltestelle einfährt. Da ist wohl wieder einmal getüftelt worden, wahrscheinlich hat die Kalibrierung zur Behebung einer einzelnen falschen Anzeige jetzt alle anderen geschrottet.

HLS

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9492
Re: Fahrgastinformationsanzeigen
« Antwort #377 am: 27. Dezember 2012, 21:57:28 »
Schneller als die FGI erlaubt...
Also ich wette, dass diese, ebenso wie alle andern FGI, nur klumpert anzeigen.
Ich habs heute ausgiebig getestet, einmal war ich um 1-1,5min zu früh*, einmal pünktlich und einmal 1-1,5min zu spät.
Am Ibiskastl stand beim der Verfrühung und beim pünktlich -0,5min und bei der Verspätung stand sogar -1,5min, lt den FGI war ich bei der Verfrühung 3min zu früh, bei pünktlich und beim zu spät 2min zu früh.

*alle Zeiten beziehen sich aufs Gruppenbuch.

Deshalb orientiere ich mich, in den meisten Fällen, nur ans Gruppenbuch und nicht aufs Ibis und schon gar nicht auf irgendwelche FGI-Zeiten.
"Grüß Gott"

Ich fühle mich nicht zu dem Glauben verpflichtet, dass derselbe Gott, der uns mit Sinnen, Vernunft und Verstand ausgestattet hat, von uns verlangt, dieselben nicht zu benutzen. Dieter Nuhr

hema

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 15197
Re: Fahrgastinformationsanzeigen
« Antwort #378 am: 27. Dezember 2012, 22:03:24 »
Die FGI-Displays zeigen doch nicht die Soll-Zeit eines Zuges an, sondern die (errechnete) Ist-Zeit bis zum Eintreffen! Also Verspätung oder Verfrühung kannst du an denen nicht ablesen, außer sie arbeiten im Modus, wo sie nur Planzeiten anzeigen. 
Niemand ist gezwungen meine Meinung zu teilen!

21er

  • Schaffner
  • **
  • Beiträge: 122
Re: Fahrgastinformationsanzeigen
« Antwort #379 am: 27. Dezember 2012, 22:05:02 »
Ach, was haltet ihr dann davon?  :D

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Oder, noch besser, der hier:  ;D

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Edit: War übrigens beides an einem Sonntag!


HLS

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9492
Re: Fahrgastinformationsanzeigen
« Antwort #380 am: 27. Dezember 2012, 22:21:07 »
Die FGI-Displays zeigen doch nicht die Soll-Zeit eines Zuges an, sondern die (errechnete) Ist-Zeit bis zum Eintreffen! Also Verspätung oder Verfrühung kannst du an denen nicht ablesen, außer sie arbeiten im Modus, wo sie nur Planzeiten anzeigen.
Natürlich zeigen sie, bei der Ist-Zeit, die errechnete Ankunftzeit an, scheinbar stimmt da aber was nicht, siehe meine Beschreibung.

Ich hatte reichlich Zeit das heute zu Testen und es war praktisch immer so wie eben beschrieben, an den FGI stand immer eine "Ankunftzeit" von 2-3min und das obwohl ich bereits in der HST stand.
Ein weiteres kleines Beispiel: 1er zeigt "bording Ulf" obwohl der Zug weit und breit nicht zu sehen war und der nächste 1er ein E2 war, der wiederum, lt dieser Anzeige, 3min "zu früh" war.
"Grüß Gott"

Ich fühle mich nicht zu dem Glauben verpflichtet, dass derselbe Gott, der uns mit Sinnen, Vernunft und Verstand ausgestattet hat, von uns verlangt, dieselben nicht zu benutzen. Dieter Nuhr

Tatra83

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3557
Re: Fahrgastinformationsanzeigen
« Antwort #381 am: 27. Dezember 2012, 23:47:40 »
Die FGI-Displays zeigen doch nicht die Soll-Zeit eines Zuges an, sondern die (errechnete) Ist-Zeit bis zum Eintreffen! Also Verspätung oder Verfrühung kannst du an denen nicht ablesen, außer sie arbeiten im Modus, wo sie nur Planzeiten anzeigen.
Natürlich zeigen sie, bei der Ist-Zeit, die errechnete Ankunftzeit an, scheinbar stimmt da aber was nicht, siehe meine Beschreibung.
Sie zeigen eine Schwindel-Echtzeit, denn die ist schon gut 1 1/2 Minuten* alt. Was an den Anzeigen als Zeit steht, ist die RBL-Fahrzeit, welche noch zwischen Fahrzeug (am letzt gemeldeten Standort) und dem Standort des Anzeigers (=RBL-Haltepunkt) liegt. Es ist nicht die Ankunftszeit, sondern immer die Abfahrtszeit. Wenn allerdings systemweit Eintreffen des Fahrzeugs und Abfahrtsanzeige nicht zusammenpassen, könnte der profanste Grund sein, dass die Uhrzeit des RBL-Servers falsch ist, weil...  :fp:

*: Ein RBL-Polling-Zyklus dauert 25 Sekunden, dann schätzomative noch 30 Sekunden für die Berechnung einer möglichen neuen Abweichung für alle Abfahrtsobjekte eines RBL-Teilnehmers und weitere 30 Sekunden, bis die Daten über die Abweichung am Haltestellenrechner (Host für mehrere DFI-Anzeigen) eintreffen.
Wer eine Jogginghose trägt, hat die Kontrolle über sein Leben verloren. (Karl Lagerfeld)

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27833
Re: Fahrgastinformationsanzeigen
« Antwort #382 am: 28. Dezember 2012, 00:04:01 »
könnte der profanste Grund sein, dass die Uhrzeit des RBL-Servers falsch ist, weil...  :fp:
... dort kein NTP-Dienst läuft, weil man Angst hat, dass man dann von einem Zeitserverbetreiber gehackt werden kann? 8)
Mit uns kommst du sicher... zu spät.

HLS

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9492
Re: Fahrgastinformationsanzeigen
« Antwort #383 am: 28. Dezember 2012, 00:19:45 »
Ich hab jetzt die letzten Tage nicht so genau drauf geachtet, aber vor ca 14Tagen, war es z.B in der Haltestelle Dr. Karl Renner Ring so, dass die Anzeige auf "bording" sprang sobald ich in die Schleife gefahren bin bzw die Freigabe gegeben habe.
Es muß also zumindestens halberwege gepasst haben.
Gab es in den letzten 14Tagen ein neues Update, welches dazu geführt haben könnte, dass es plötzlich nicht mehr stimmt?
...könnte der profanste Grund sein, dass die Uhrzeit des RBL-Servers falsch ist, weil...  :fp:

Irgenwie denke ich nicht, dass es an einer falschen Uhrzeit liegt, da ja auch bei 1,5min Verspätung, lt FGI noch 3min bis zum nächsten Zug waren und bei der Verfrühung von 0,5min nur 2min bis zum nächsten Zug.

Ich würd eher denken, da stimmt was mit der Datenübertragung vom Zug zum RBL bzw vom RBL zur FGI nicht. Ich kenn mich aber, was das anbetrifft, nicht aus somit kann ich nur spekulieren und auf Äußerungen von Fachkundigen hoffen.
"Grüß Gott"

Ich fühle mich nicht zu dem Glauben verpflichtet, dass derselbe Gott, der uns mit Sinnen, Vernunft und Verstand ausgestattet hat, von uns verlangt, dieselben nicht zu benutzen. Dieter Nuhr

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27833
Re: Fahrgastinformationsanzeigen
« Antwort #384 am: 29. Dezember 2012, 18:05:24 »
"Ich wär so gern ein Bus"... ?

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Foto: Ludwig Ekl
Mit uns kommst du sicher... zu spät.

Linie 41

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11535
    • In vollen Zügen
Re: Fahrgastinformationsanzeigen
« Antwort #385 am: 29. Dezember 2012, 19:03:50 »
Ob der dicke Kebabspieß wohl am Ende des Tages ordnungsgemäß entsorgt wurde? 8)
Keine Ahnung ob es ordnungsgemäße Entsorgung ist, wenn man ihn beim 13er in die Küche stellt. >:D
Ich verstehe das Konzept dahinter nicht und bin generell dagegen.

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 31683
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Fahrgastinformationsanzeigen
« Antwort #386 am: 29. Dezember 2012, 19:24:17 »
"Ich wär so gern ein Bus"... ?
Heast, de Leit segn eh, doss der noch Fluridsdurf foahrt.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

Bus

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2206
  • Der Bushase
Re: Fahrgastinformationsanzeigen
« Antwort #387 am: 29. Dezember 2012, 19:40:35 »
"Ich wär so gern ein Bus"... ?
Heast, de Leit segn eh, doss der noch Fluridsdurf foahrt.
Und das über die A22 ^-^

Tatra83

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3557
Re: Fahrgastinformationsanzeigen
« Antwort #388 am: 30. Dezember 2012, 22:34:39 »
könnte der profanste Grund sein, dass die Uhrzeit des RBL-Servers falsch ist, weil...  :fp:
... dort kein NTP-Dienst läuft, weil man Angst hat, dass man dann von einem Zeitserverbetreiber gehackt werden kann? 8)
Normalerweise läuft auf einem RBL-Server ein NTP-Dienst, da auch alle Bordrechner ein aktuelles Datum(+Uhrzeit) benötigen. Der RBL-Server kann sich das ja von atom.uhr.de holen oder wo auch immer her.
Allerdings habe ich es schon selbst beobachtet, dass die Java Virtual Machine des JBoss anfängt, die Systemzeit zu beeinflussen (manchmal geht die Uhr bis zu vier bis sechs Minuten nach), was selbst mit stündlicher NTP-Synchronisierung nicht unter Kontrolle zu bekommen ist!  :fp:

Ich würd eher denken, da stimmt was mit der Datenübertragung vom Zug zum RBL bzw vom RBL zur FGI nicht. Ich kenn mich aber, was das anbetrifft, nicht aus somit kann ich nur spekulieren und auf Äußerungen von Fachkundigen hoffen.
Es gibt verschiedenste Möglichkeiten:
- die odometrischen (also die laufenden Meter einer Linie, an denen die Haltepunkte, LSA-Punkte, Weichenpunkte und sonstigen RBL-spezifischen Trigger dranhängen) Angaben in den IBIS-Daten sind nicht korrekt, evtl. unterschiedliche (veraltete) RBL-Versionen bei IBIS und RBL?
- die IBIS-Bordrechner deiner Fahrzeuge haben eine andere Zeit als der RBL-Server
- die Uhrzeit zwischen RBL-Server und DFI-Server unterscheidet sich (DFI-Server und Haltestellenrechner haben immer identische Zeiten, da der DFI-Server als Zeitserver dient)
- u.v.a.m.

Neben den Beobachtungen von 21er nun auch vom 95B (in den Absurden Entdeckungen):
Mir wäre es ja gar nicht mehr aufgefallen, aber als eine ältere Frau hinter mir zu schimpfen begann ("Wozu hamma des Graffel, des stimmt jo hint und vurn ned!"), habe ich schnell noch ein Foto angefertigt.
(Dateianhang Link)

Dann sollte man schnell auf FBB umschalten und den Fehler ergründen... Das erklärt natürlich auch den Ärger über falsche Angaben in Q, der u.a. derzeit über WL-FB geäußert wird.
Wer eine Jogginghose trägt, hat die Kontrolle über sein Leben verloren. (Karl Lagerfeld)

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 31683
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Fahrgastinformationsanzeigen
« Antwort #389 am: 30. Dezember 2012, 22:48:10 »
Dann sollte man schnell auf FBB umschalten und den Fehler ergründen...
Mittlerweile wird ohnehin mindestens ein Mal täglich für längere Zeit komplett abgedreht. Nur haben die Durchschnittsfahrgäste mittlerweile überrissen, dass das System auch im Nichtstörungsfall nur mehr Schwachsinn liefert. Die Glaubwürdigkeit ist daher für die nächsten Monate einmal grundsätzlich dahin. Weit hamma's bracht...
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!