Autor Thema: Geschäfte mit Atmosphäre  (Gelesen 49994 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

158er

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1543
Re: Geschäfte mit Atmosphäre
« Antwort #90 am: 13. Mai 2016, 10:22:32 »
Zu welcher Branche hat die ursprüngliche Einrichtung gehört? Die Wandregale schauen aus wie von einer Apotheke, aber dazu passt weder die Budel noch das Ladenlokal an sich.
Die ursprüngliche Einrichtung stammt von der Drogerie Hans Pusch & Co (daher auch das kleine verschlungene "h" am P). Das Geschäft wurde in den Neunziger Jahren geschlossen. Zuletzt wurden darin (billige) Handtaschen und Gewand verkauft. Eine weitere Drogerie, die innen ganz ähnlich ausschaut, gibt es nach wie vor in der Liechtensteinstraße 16, die Drogerie Alexander Pekarek: Link.

Das Geschäft war mit der alten Fassade schon ein echtes Fossil im gentrifizierten Servitenviertel! Man kann sich schon denken, was ein Neumieter für die Top-Ecklage zahlen wird müssen...

martin8721

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3606
  • Halbstarker
Re: Geschäfte mit Atmosphäre
« Antwort #91 am: 13. Mai 2016, 10:27:30 »
Eine weitere Drogerie, die innen ganz ähnlich ausschaut, gibt es nach wie vor in der Liechtensteinstraße 16, die Drogerie Alexander Pekarek: Link.

Ein sehr interessanter Artikel!  :up:
Von pulverisierter Mumie hab ich auch noch nie gehört!  :)

W_E_St

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7116
Re: Geschäfte mit Atmosphäre
« Antwort #92 am: 14. Mai 2016, 11:50:00 »
Zitat
Naja, das mit den Schmelzsicherungen hat wohl den Vorteil, dass diese nicht "versagen" können, weil der Draht bei einer bestimmten Stromstärke einfach durchbrennt, das ist physikalisch nicht anders möglich.

Der Hauptgrund heißt "Selektivität". Wenn du in der Wohnung einen Kurzen hast, soll ja nur der Automat für diesen Stromkreis rausfliegen, aber nicht gleich alles finster sein. Zwischen Sicherungen bzw. Automaten und vorgeschalteten Sicherungen ist das relativ leicht einzuhalten (grob gepeilt muss die stärkere Sicherung mindestens zwei Stufen größer sein), mit Automaten funktioniert das sehr schlecht. Die Deutschen haben dafür extra sauteure selektive Spezialautomaten (genannt SLS oder SH-Schalter für selektiver Hauptleitungsschutzschalter) entwickelt. Vermutlich können die auch noch höhere Kurzschlussströme sicher abschalten ohne sich zu zerlegen. Sind deshalb riesengroß und wie erwähnt sauteuer. Vor allem weil man für den Einbau gleich einen neuen Zählerkasten braucht. Da ist mit Einbau ein Tausender schnell weg.

In manchen Gegenden werden trotzdem normale Automaten als Vorsicherung verwendet, und wenn der mit fliegt hat man halt Pech. Stadtwerke Klagenfurt sind so ein Beispiel. In Schweden kann man durchaus 16 A Schmelzsicherung in der Wohnung hinter 16 A Schmelzsicherung vor dem Zähler haben... und in Italien 15 A Automat vor dem Zähler und Automaten in der Wohnung.
"Sollte dies jedoch der Parteilinie entsprechen, werden wir uns selbstverständlich bemühen, in Zukunft kleiner und viereckiger zu werden!"

(aus einer Beschwerde über viel zu weit und kurz geschnittene Pullover in "Good Bye Lenin")

60er

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7523
Re: Geschäfte mit Atmosphäre
« Antwort #93 am: 28. Juni 2016, 13:04:33 »
Die ursprüngliche Einrichtung stammt von der Drogerie Hans Pusch & Co (daher auch das kleine verschlungene "h" am P). Das Geschäft wurde in den Neunziger Jahren geschlossen. Zuletzt wurden darin (billige) Handtaschen und Gewand verkauft. Eine weitere Drogerie, die innen ganz ähnlich ausschaut, gibt es nach wie vor in der Liechtensteinstraße 16, die Drogerie Alexander Pekarek: Link.

Das Geschäft war mit der alten Fassade schon ein echtes Fossil im gentrifizierten Servitenviertel! Man kann sich schon denken, was ein Neumieter für die Top-Ecklage zahlen wird müssen...

Gerade habe ich durch Zufall auf DerStandard.at folgenden Artikel entdeckt:

Die Geschichte vom "Geschäft mit dem P"

Koch erzählt "eine schöne Geschichte" über das "Geschäft mit dem P" in der Servitengasse Ecke Berggasse im neunten Bezirk (siehe Fotos 1 und 2):
"Das Geschäft war von ca. 1897-1905 ein Knopfgeschäft (die Inneneinrichtung ist bis heute, inklusive Beschriftungen der Laden, erhalten) und wurde 1905 zur Drogerie. Besitzer Hans Pusch führte den Laden bis 1982, danach übernahm eine Frau Werner, die 1984 ein Bekleidungsgeschäft daraus machte. Der Buchstabe P ist eigentlich ein HP (Hans Pusch) und war bis 1984 von den Worten Parfümerie, Drogerie, Foto begleitet. Diese wurden abmontiert und es blieb nur das HP. Das abgebrochene H kann man bei genauer Betrachtung auch heute noch erkennen. Frau Werner hat im April zugesperrt und ein Herr Lamercerie übernahm. Dieser will das Geschäft nun in eine französische Bäckerei umwandeln und dabei alles im Zustand der 1930-er Jahre belassen."

158er

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1543
Re: Geschäfte mit Atmosphäre
« Antwort #94 am: 22. Januar 2017, 16:29:36 »
Elektro Kremser, Schultergasse, 1010 Wien

http://www.artfuernhammer.at/wp-content/uploads/2015/12/FAL05RED047.pdf

Schallplatten Brigitte, Laxenburger Straße, 1100 Wien

http://www.artfuernhammer.at/wp-content/uploads/2015/12/FAL14RED056.pdf

Midinette Dessous, Margaretenstraße, 1050 Wien

http://www.artfuernhammer.at/wp-content/uploads/2015/12/FAL30RED053.pdf

Ferry

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9723
Re: Geschäfte mit Atmosphäre
« Antwort #95 am: 22. Januar 2017, 20:29:28 »
Schallplatten Brigitte, Laxenburger Straße, 1100 Wien

Mein Gott, da habe ich Ende der Siebziger meine erste Single gekauft (Luiza Fernandez - Give love a second chance)! Die alte Frau Brigitte war eine Respekt einflößende Person. Und es gab ein tolles Angebot für Stammkunden: war die Summe aller in einem Monat getätigten Käufe über 500.- Schilling, gab's im folgenden Monat eine Single gratis (Singles kosteten damals zwischen 45 und 60 Schilling). Diese Aktion gab es allerdings nicht lange.

Ich schätze, dass gut 80% meiner Singlesammlung (ca. 2000 Stück) von "Schallplatten Brigitte" stammen - darunter auch Sachen aus Frankreich und Italien, die man damals - Amazon gab es ja noch nicht! - nicht so ohne Weiteres bekommen hat. Aber sie hat sie für mich ausfindig gemacht und bestellt! Das war noch echtes Kundenservice!
Weißt du, wie man ein A....loch neugierig macht? Nein? - Na gut, ich sag's dir morgen. (aus "Kottan ermittelt - rien ne va plus")

martin8721

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3606
  • Halbstarker
Re: Geschäfte mit Atmosphäre
« Antwort #96 am: 22. Januar 2017, 20:31:13 »
Aber sie hat sie für mich ausfindig gemacht und bestellt! Das war noch echtes Kundenservice!

Ja, leider ist es damit bald zu Ende.
Das Gebäude soll abgerissen werden und Wohnungen darauf gebaut werden...

4463

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5782
Re: Geschäfte mit Atmosphäre
« Antwort #97 am: 23. Januar 2017, 22:27:46 »
Aber sie hat sie für mich ausfindig gemacht und bestellt! Das war noch echtes Kundenservice!

Ja, leider ist es damit bald zu Ende.
Das Gebäude soll abgerissen werden und Wohnungen darauf gebaut werden...
Nichtdestotrotz ist es für diese "Ungegend" wohl deutlich besser, wenn dort was hingebaut wird, als die derzeitige Brache. Nicht nur, weil damit die Straße belebt wird, sondern auch im Sinne der Stadtentwicklung von innen - eben im Gegensatz zu Dingen wie der Seestadt.
"das korrupteste Nest auf dem weiten Erdenrund"
Mark Twain über die Wienerstadt.

moszkva tér

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 8139
Re: Geschäfte mit Atmosphäre
« Antwort #98 am: 24. Januar 2017, 14:58:45 »
Nichtdestotrotz ist es für diese "Ungegend" wohl deutlich besser, wenn dort was hingebaut wird, als die derzeitige Brache. Nicht nur, weil damit die Straße belebt wird, sondern auch im Sinne der Stadtentwicklung von innen - eben im Gegensatz zu Dingen wie der Seestadt.
Es ist halt die Frage, was als neue Erdgeschoßnutzung vorgesehen ist. Bei den meisten Neubauten sind im Erdgeschoß neben Müllräumen und Fahrradabstellräumen nur noch Garageneinfahrten geplant. Eine flexible Geschäftsnutzung gibt es fast gar nicht mehr, ebensowenig Platz für - nennen wir es einmal - alternative Geschäfte (z.B. Startups). Man schaue sich nur den Nordbahnhof oder auch das Sonnwendviertel an, wie es da ausschaut. In der Seestadt funktioniert es scheinbar besser, aber auch nur, weil dort die Geschäftsstraße "gemanaget" wird.

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 32568
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Geschäfte mit Atmosphäre
« Antwort #99 am: 24. Januar 2017, 15:18:19 »
Es ist halt die Frage, was als neue Erdgeschoßnutzung vorgesehen ist. Bei den meisten Neubauten sind im Erdgeschoß neben Müllräumen und Fahrradabstellräumen nur noch Garageneinfahrten geplant. Eine flexible Geschäftsnutzung gibt es fast gar nicht mehr, ebensowenig Platz für - nennen wir es einmal - alternative Geschäfte (z.B. Startups). Man schaue sich nur den Nordbahnhof oder auch das Sonnwendviertel an, wie es da ausschaut.

Es ist halt einfacher für den Bauträger, die anfallenden Kosten für Erdgeschoßflächen auf die Wohnungsmieter aufzuteilen, anstatt auf einen zahlungskräftigen Geschäftsmieter zu hoffen. Für so ein Geschäftslokal gelten zudem ganz andere bauliche Vorgaben, was den Bau wiederum erheblich teurer macht.

Ein weiterer negativer Effekt ist zudem, dass diese unbelebten Erdgeschoßzonen schnell zu Angsträumen werden können.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

coolharry

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5294
Re: Geschäfte mit Atmosphäre
« Antwort #100 am: 24. Januar 2017, 15:37:12 »
Für so ein Geschäftslokal gelten zudem ganz andere bauliche Vorgaben, was den Bau wiederum erheblich teurer macht.

Ja meist andere Raumhöhen. Für ein Lokal mit Küche brauchst gut und gern mindestens 3m leere Raumhöhe.
Das macht das ganze Gebäude höher und kann im Endeffekt draüber entscheiden ob ich ein ganzes Stockwerk oben noch drauf bekomm oder nicht.


W_E_St

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7116
Re: Geschäfte mit Atmosphäre
« Antwort #101 am: 24. Januar 2017, 16:44:47 »
Stahlwaren Dorna in der Währinger Straße wird übrigens gerade saniert (=entkernt). Gerüchte, was hineinkommen soll habe ich schon vernommen, einmal darf geraten werden.
"Sollte dies jedoch der Parteilinie entsprechen, werden wir uns selbstverständlich bemühen, in Zukunft kleiner und viereckiger zu werden!"

(aus einer Beschwerde über viel zu weit und kurz geschnittene Pullover in "Good Bye Lenin")

pronay

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 556
Re: Geschäfte mit Atmosphäre
« Antwort #102 am: 24. Januar 2017, 17:35:03 »
Stahlwaren Dorna in der Währinger Straße wird übrigens gerade saniert (=entkernt). Gerüchte, was hineinkommen soll habe ich schon vernommen, einmal darf geraten werden.

Mode?

moszkva tér

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 8139
Re: Geschäfte mit Atmosphäre
« Antwort #103 am: 24. Januar 2017, 17:35:11 »
Stahlwaren Dorna in der Währinger Straße wird übrigens gerade saniert (=entkernt). Gerüchte, was hineinkommen soll habe ich schon vernommen, einmal darf geraten werden.
Mäcki?

hema

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 15440
Re: Geschäfte mit Atmosphäre
« Antwort #104 am: 24. Januar 2017, 17:44:03 »
Wettbüro!
Niemand ist gezwungen meine Meinung zu teilen!