Tramwayforum

Allgemeines => Viennensia => Thema gestartet von: 158er am 29. September 2011, 20:26:43

Titel: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: 158er am 29. September 2011, 20:26:43
Zur Abwechslung einmal ein Thema, das zwar nicht öffentlichen Verkehr, wohl aber Wien berührt:

Heute habe ich das geniale Buch "En Detail" von Petra Rainer erhalten und war sofort davon fasziniert. Die Autorin hat von 1996 bis 2002 alte Wiener Geschäfte fotografiert und dokumentiert. Schon beim Betrachten der größtenteils unglaublich authentischen Bilder hat man - speziell als vergleichsweise junger Mensch, der mit dieser Geschäftskultur nicht aufgewachsen ist - das Gefühl, in eine andere Welt zu blicken, die die Geschäftstreibenden- so gut es geht- von der hektischen Außenwelt abschirmen und zu bewahren versuchen. Zumindest für mich unglaublich spannend!

Schon im angehängten Adreßverzeichnis ist ein Drittel der dokumentierten Läden als 2002 nicht mehr existent verzeichnet. Die Konkurrenz, das Alter und der sich verändernde Lebenswandel drängen sehr und die Chance, "Detailhändler" noch in Natura zu erleben schwindet Jahr für Jahr - selbst in Wien, wo die Welt ja, wenn überhaupt, erst zwanzig Jahre später als anderswo untergeht.  :) Denkmalgeschützt wird - wie meist, wenn es um die neuere Vergangenheit geht - in diesem Bereich fast überhaupt nicht, zusperrende Lokale sind daher in vielen Fällen auf immer und endgültig verloren. 

Mein Anliegen daher: in diesem Forum lesen und schreiben ja viele User, die mit offenen Augen durch Wien gehen. Ich würde mich über Erlebnisse, Berichte oder sogar Photos über die aktive Existenz von "alten Geschäften mit Atmosphäre" (ich bezeichne es einmal so, es weiß sicher jeder, was gemeint ist) aus dem Jahr 2011 freuen. Vielleicht finden sich ja versteckte "Schätze", die manche interessieren.

Anbei die drei für mich gelungensten Photos aus dem Buch, für weitere Ansichten empfehle ich die Seite der Autorin (http://www.petra-rainer.at/Home/FotoGallery/tabid/65/psid/21/Default.aspx) des Buches, Petra Rainer, von ebendieser ich die Bilder auch verlinkt habe. Natürlich ist auch das Buch absolut empfehlenswert.

(http://www.petra-rainer.at/gallery/04.jpg)
Juwelier, Guiseppe Wögebauer, Herrengasse 6, 1010 Wien - 2002 bereits geschlossen

(http://www.petra-rainer.at/gallery/13.jpg)
Schustersleute Franz und Ernestine Hirtenfelder, Margaretenstraße 110, 1050 Wien

(http://www.petra-rainer.at/gallery/37.jpg)
Papierhandlung und Briefmarken, Herbert Limberger, Westbahnstraße 4, 1070 Wien - 2002 bereits geschlossen
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: W_E_St am 29. September 2011, 21:17:08
Da kann ich auf alle Fälle die (gerade noch existierende) Eisen- und Haushaltswarenhandlung Riel & Stein in der Währinger Straße 107 (wenn ich mich richtig erinnere nur mehr Mo, Di und Fr geöffnet) empfehlen! Fotos können dieses unglaubliche Geschäft nur höchst unzureichend wiedergeben!

Mindestens so faszinierend ist die Lederwarenhandlung Jentsch in der Kaiserstraße 58, keine Ahnung ob die noch existiert, ich war zuletzt 2008 dort. Die erweckt durchdringend den Eindruck, seit ungefähr 150 Jahren nicht mehr gröber umgebaut worden zu sein (bis auf das elektrische Licht), Riel & Stein verströmt "nur" das Feeling von ca. 1900-1910...
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: tramway.at am 29. September 2011, 21:29:07
Vielen, vielen Dank für dieses Thema! Sehr zu empfehlen der Katalog einer der letzten Ausstellungen im Wienmuseum. Eines der am schnellsten vergänglichen "Stadt-Themen". Ich hab früher noch einiges (viel zu wenig, viel zu schlecht) fotografiert, ich such was raus und poste es bald hier...
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: 158er am 29. September 2011, 21:45:35
Danke, auf Euch beide habe ich ohnehin sehr gehofft!  :up:

Sehr zu empfehlen der Katalog einer der letzten Ausstellungen im Wienmuseum.
Welche denn? Ich werde doch nicht eine verpaßt haben?  ??? Wars eine Fotografieausstellung, die schau ich mir manchmal nur rudimentär an...

Ich hab früher noch einiges (viel zu wenig, viel zu schlecht) fotografiert, ich such was raus und poste es bald hier...
Danke Dir!  :up:
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: 43er am 29. September 2011, 23:09:10
In der Kaiserstraße gegenüber des "Joseph-Strauß-Parks" kenne ich auch ein Nagel oder Eisenwarengeschäft (keine Ahnung wie man es genau nennt...).
Jedenfalls hat das Geschäft keine Heizung sondern einen uralten Ofen, es gibt glaube ich keinen Strom, also ein Kassa zum Kurbeln und einen Fußbodenbelag gibt es auch nicht. Man fühlt sich dort wie im Jahr 1900. ;D
Aber das Geschäft ist sehr gut sortiert und hat eigendlich alle Schrauben, Nägel, Nieten, usw.
Auf jeden Fall nicht alltäglich und durch die Regale mit den Schrauben usw. schaut es sehr außergewöhnlich aus.
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: tramway.at am 29. September 2011, 23:18:44
Danke, auf Euch beide habe ich ohnehin sehr gehofft!  :up:

Sehr zu empfehlen der Katalog einer der letzten Ausstellungen im Wienmuseum.
Welche denn? Ich werde doch nicht eine verpaßt haben?  ??? Wars eine Fotografieausstellung, die schau ich mir manchmal nur rudimentär an...

http://www.wienmuseum.at/de/ausstellungen.html?tx_wxexhibition_pi1=197&cHash=96f34c4744 (http://www.wienmuseum.at/de/ausstellungen.html?tx_wxexhibition_pi1)

(Hoffe, der Link funzt - ansonsten: "Window Shopping - Eine Fotogeschichte des Schaufensters" suchen!)
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: haidi am 30. September 2011, 00:41:27
Ecke Altmannsdorfer Straße#Meischlgasse gibt es ein Lebensmittelgeschäft. Nichts spektakuläres, ein größeres Einfamilienhaus, Nachkriegsbau, mit einem Geschäftslokal. Ich fahr ab und zu vorbei.

Einmal hab ich mir dort eine Wurstsemmel gekauft. Das war kurz nachdem die Zeitung Österreich erschienen ist. Hängt doch dort ein Zeitungs-Verkaufsständer an der Wand, oben die Reklame von "Österreich" - der Zeitung, die vor 20 oder 30 Jahren eingestellt wurde.

Hannes
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: 13er am 30. September 2011, 01:26:12
Das Thema gefällt mir! Das für mich beeindruckendste uralte Geschäft war/ist das Musikgeschäft der Gebrüder Placht in der Rotenturmstraße 14. Ich habe dort früher öfters Klarinettenblätter gekauft. Ob es den noch gibt? So weit ich weiß, war/ist die Pension nahe und es gab auch Klagen wegen Mietproblemen (klar, der Vermieter möchte lieber einen neuen Vertrag abschließen, vermutlich mit einer Bäckereikette, einem In-Cafe oder einem trendy Modeshop, von denen es in der Innenstadt ja noch viel zu wenige gibt).
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: hema am 30. September 2011, 03:35:40
Alte Lokale gibt es eh noch etliche. Ich empfehle dir die Firma Swarowsky, Stumpergasse 52 in Mariahilf! Dort darfst du sicher auch fotographieren.


Übrigens heißt es "Au Detail" bzw "au détail" und nicht "En Detail", wenn es um Geschäfte geht!  ;)
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: benkda01 am 30. September 2011, 06:53:41
Das Thema gefällt mir! Das für mich beeindruckendste uralte Geschäft war/ist das Musikgeschäft der Gebrüder Placht in der Rotenturmstraße 14.
:up: :up:

Zitat
Ob es den noch gibt?
Nein, mittlerweile schon sicher mindestens ein halbes Jahr geschlossen. :'(

Zitat
vermutlich mit einer Bäckereikette, einem In-Cafe oder einem trendy Modeshop, von denen es in der Innenstadt ja noch viel zu wenige gibt).
Ich glaube, ein Modeshop ist es geworden. ::)
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: 158er am 30. September 2011, 07:23:32
Danke für die zahlreichen Anregungen!  :)

Das für mich beeindruckendste uralte Geschäft war/ist  :'( das Musikgeschäft der Gebrüder Placht in der Rotenturmstraße 14.

Da gibts auf der Website und im Buch auch ein Bild dazu: (Quelle) (http://www.petra-rainer.at/Home/FotoGallery/tabid/65/psid/21/Default.aspx)

(http://www.petra-rainer.at/gallery/31.jpg)

Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: pronay am 30. September 2011, 08:09:38
Übrigens heißt es "Au Detail" bzw "au détail" und nicht "En Detail", wenn es um Geschäfte geht!  ;)
Nein, heißt es definitv nicht. "En Detail" ist eine Ellipse für "négoce en détail" (Detailhandel). Die Geschäftsaufschriften "En Gros – En Detail" sind mir aus meiner Jugendzeit noch sehr gut in Erinnerung.
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: pronay am 30. September 2011, 08:21:02
Bitte hier lesen (überhaupt aus einer sehr lesenswerten Sammlung!), den 11. Absatz über die Rotenturmstraße:

http://www.menschenschreibengeschichte.at/index.php?pid=30&kid=1211&wid=10441&abc=25 (http://www.menschenschreibengeschichte.at/index.php?pid=30&kid=1211&wid=10441&abc=25)

Und da ist das erwähnte Geschäft:

http://www.norc.at/pano/Nbyz37ne/ (http://www.norc.at/pano/Nbyz37ne/)

Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: pronay am 30. September 2011, 08:24:15
Eine wunderbare, absolut klassische Greißlerei wie aus meiner Kindheit gibt's im Achtzehnten, Hofstattgasse 21, Ecke Dittesgasse 7:

(http://www.wien.gv.at/kulturportal/m19objekte/bez18/05496801.jpg)
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: 95B am 30. September 2011, 08:54:50
Juwelier, Guiseppe Wögebauer, Herrengasse 6, 1010 Wien - 2002 bereits geschlossen
Der gute Mann hieß hoffentlich Giuseppe. ;)
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: pronay am 30. September 2011, 11:13:22
Juwelier, Guiseppe Wögebauer, Herrengasse 6, 1010 Wien - 2002 bereits geschlossen
Der gute Mann hieß hoffentlich Giuseppe. ;)
No freilich:

http://www.herold.at/telefonbuch/wien_herreng_6-8-stg-7/FnjlB/giuseppe_w%C3%B6gebauer/ (http://www.herold.at/telefonbuch/wien_herreng_6-8-stg-7/FnjlB/giuseppe_w%C3%B6gebauer/)
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: W_E_St am 30. September 2011, 11:30:46
In der Kaiserstraße gegenüber des "Joseph-Strauß-Parks" kenne ich auch ein Nagel oder Eisenwarengeschäft (keine Ahnung wie man es genau nennt...).
Du übertreibst! Das ist die Schraubenhandlung Klaubauf in der Kaiserstraße 121, und elektrisches Licht (Leuchtstofflampen) gibt es dort sehr wohl ;) Du hast aber recht was die unglaubliche Auswahl angeht. Ich habe sie allerdings auch schon dazu gebracht zuzugeben, dass sie etwas nicht haben ;) und zwar eine bestimmte Größe Distanzscheiben, die ich dann in einer Eisenhandlung in der Hernalser Hauptstraße gefunden habe. Blechschrauben M2,9x30 hatten sie glaube ich auch keine.

Die Firma Petzolt in der Burggasse 52-54 ist zwar nicht ganz so altmodisch, aber vom Sortiment mindestens so faszinierend. Die haben auf ihrer Webseite sogar ein Video:
http://dai.ly/m1ecKB (http://dai.ly/m1ecKB)

@pronay: Danke für die Ergänzung der Greißlerei Hruška! Die ist mir auch grade eingefallen, ein absolut faszinierendes Relikt! Ähnlich ist die Fleischhauerei Stephan in der Gentzgasse 103, ein Geschäftslokal aus der Bauzeit des Hauses (also ca. 1900). Das ph im namen wird übrigens "p" gesprochen und nicht "f".
Von der Firma Papier Jahn (Gentzg. 115) ist leider nur mehr die wunderschöne Fassade übergeblieben, das Geschäft hat seit Jahren zu (wobei es innen nicht spektakulär altmodisch war, aber bestens sortiert, SEHR freundlich und günstiger als die Konkurrenz). Ebenfalls geschlossen ist die Papierhandlung in der Währinger Straße 46-48.

WIe durch ein Wunder übergeblieben mitten im Sumpf der Leerstände ist Klaviere Alserbach in der Alserbachstraße 19.
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: haidi am 30. September 2011, 12:42:06
Wer kann sich noch an die Eisenhandlung in der Kinderspitalgasse erinnern. Das Lokal ist heute ein Teil vom ka&ko (falls es das noch gibt), die Konkurrenz zum Sigi.

Der Inhaber (immer in Knickerbocker) hat eine Kartei gehabt und dort jeden Verkauf eingetragen, somit ständig den Lagerstand gehabt. Kam er zur Nachbestellgrenze, dann hat er sie zur Seite gelegt. IN der Mittagspause ist er mit einem Fahrrad los gefahren und hat die Vorräte ergänzt.

Er hat keine Chance gehabt, das GEschäft weiter zu geben oder zumindest die Vorräte an den Mann zu bringen.

Hannes
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: pronay am 30. September 2011, 13:58:11
Von der Firma Papier Jahn (Gentzg. 115) ist leider nur mehr die wunderschöne Fassade übergeblieben, das Geschäft hat seit Jahren zu (wobei es innen nicht spektakulär altmodisch war, aber bestens sortiert, SEHR freundlich und günstiger als die Konkurrenz).

Da war's noch offen:

(http://www.wien.gv.at/kulturportal/m19objekte/bez18/05443902.jpg)
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: hema am 30. September 2011, 14:08:40
Übrigens heißt es "Au Detail" bzw "au détail" und nicht "En Detail", wenn es um Geschäfte geht!  ;)
Nein, heißt es definitv nicht. "En Detail" ist eine Ellipse für "négoce en détail" (Detailhandel). Die Geschäftsaufschriften "En Gros – En Detail" sind mir aus meiner Jugendzeit noch sehr gut in Erinnerung.
Typisches Beispiel für "Wenn's alle falsch machen, kann's nur richtig sein!".  ;)
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: martin8721 am 30. September 2011, 17:52:14
Mei!
Schön, dass es zu diesem Thema jetzt einen Thread gibt!  :D

Auch ich interessier mich seit Jahren für alte Geschäfte und bin einst (so um das Jahr 2000 herum) täglich mit der Kamera durch Wien gezogen, um diese Zeugen einer längst vergangenen Zeit festzuhalten. Damals ging es mir allerdings mehr um die Portale, als um die Geschäfte und deren Innenleben selbst.

Nichtsdesto gab (und gibt) es eine Sorte Läden, die auf mich schon seit Kindesbeinen immer einen besonderen Zauber ausübte - Zuckerlgeschäfte!
Leider gibt es von diesen nicht mehr all zu viele, doch 2, die immer noch den Charme vergangener Tage versprühen, sind die  Confiserie Lerche (http://www.lerchenfeld.at/sites/firmen/confiserie/confiserie.php) in der Lerchenfelderstraße 112  und das  Zuckerlgeschäft in der Neubaugasse 18 (http://www.bonbons-neubaugasse.at/index2.html).

Ein weiteres Geschäft, in dem die Zeit stehengeblieben zu sein scheint, ist eine Eisenhandlung auf der Favoritenstraße (Höhe Troststraße).  :lamp:


Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: W_E_St am 30. September 2011, 21:02:48
Ecke Lassallestraße/Radingergasse gibt es auch eine absolut unglaubliche Eisenwaren- und Werkzeughandlung, bin ich vor ein paar Wochen zufällig mit dem Rad vorbeigekommen.

Die Papierhandlung Jahn muss relativ kurz nach dem Foto zugesperrt haben, genauer weiß ich es aber nicht.

Aber jetzt was für die Augen: ein paar Impressionen aus der Eisenhandlung Riel & Stein, vormals Joseph. Der aktuelle Eigentümer arbeitet seit seiner Jugend dort, bei der Übernahme hat er exakt auf dem Firmenschild den Namen überpicken lassen, sonst nichts. Auf die Frage meines Vaters ob er vor hat die Regale wegzuschmeißen hat er nur verständnislos gemeint: "Na, sicher net! Wo soll i denn dann meine Sachen hintuan?!?"

Geheizt wird das Geschäft mit einem eisernen Ofen, dessen Ofenrohr sich meterlang durch den Raum zieht.

(http://i17.photobucket.com/albums/b82/W_e_St/Eisenhandlung/DSC02516.jpg)

(http://i17.photobucket.com/albums/b82/W_e_St/Eisenhandlung/DSC02515.jpg)

Voll gestapelte Regale ziehen sich bis unter die hohe Altbaudecke:
(http://i17.photobucket.com/albums/b82/W_e_St/Eisenhandlung/DSC02508.jpg)

(http://i17.photobucket.com/albums/b82/W_e_St/Eisenhandlung/DSC02506.jpg)

Grund aller Dinge ist (wie sich das für so ein Geschäft gehört) ein ausgetretener knarrender Schiffboden, der noch nie in seiner Existenz so etwas modernes wie einen Versiegelungslack gesehen hat.

(http://i17.photobucket.com/albums/b82/W_e_St/Eisenhandlung/DSC02504.jpg)

Und wem dieses Geschäft jetzt vollgestopft vorkommt, dem kann ich nur sagen: es ist Platz für ungefähr dreimal so viele Kunden wie in der leider längst geschlossenen Eisenhandlung Wagner, zwei Häuserblöcke weiter draußen. Dessen von Anfang an nicht besonders großes Geschäft hat sich im Laufe der Zeit dermaßen mit Regalen und Werkzeugständern gefüllt, dass gegen Ende nur mehr zwei bis drei Leute darin aufhalten konnten! Dafür gab es immer freundliche und SEHR kompetente Bedienung für gutes und haltbares Werkzeug.
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: hema am 01. Oktober 2011, 01:48:33
Ein guter Tip ist auch der Menning auf der Mariahilfer Straße!  :lamp:
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: Linie 41 am 01. Oktober 2011, 02:08:10
es ist Platz für ungefähr dreimal so viele Kunden wie in der leider längst geschlossenen Eisenhandlung Wagner, zwei Häuserblöcke weiter draußen.
War das die am Aumannplatz mit den "romanischen" Fenstern?
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: 158er am 01. Oktober 2011, 11:02:49
Ein guter Tip ist auch der Menning auf der Mariahilfer Straße!  :lamp:
Das stimmt, der ist sehr stimmig! Ich war begeistert, daß der Verkäufer auf meinen Wunsch sofort die richtige der unbeschrifteten Schubladen erwischt hat.  :)
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: W_E_St am 01. Oktober 2011, 12:34:18
es ist Platz für ungefähr dreimal so viele Kunden wie in der leider längst geschlossenen Eisenhandlung Wagner, zwei Häuserblöcke weiter draußen.
War das die am Aumannplatz mit den "romanischen" Fenstern?
Ich denke wir meinen die selbe... Erster Häuserblock vom Aumannplatz stadteinwärts, das Geschäftslokal hat sich der Hanil-Sushi oder wie der heißt daneben einverleibt.

Wenn ich überlege was von den Geschäften meiner Kindheit alleine in der Gentzgasse zwischen Martinstraße und Aumannplatz noch über ist gibt es eine ziemlich ernüchternde Bilanz.
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: moszkva tér am 01. Oktober 2011, 12:50:17
Witzig... bei dem Threadtitel habe ich gedacht, dass jetzt auch schon Atemluft verkauft wird  :D
Obwohl, stimmt ja, wenn man sich die "Betrügereien" mit mit Sauerstoff angereichertem Trinkwasser anschaut.  :down:
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: pronay am 02. Oktober 2011, 12:43:43
Ich denke wir meinen die selbe... Erster Häuserblock vom Aumannplatz stadteinwärts, das Geschäftslokal hat sich der Hanil-Sushi oder wie der heißt daneben einverleibt.

So war's:

(http://www.wien.gv.at/kulturportal/m19objekte/bez18/05428601.jpg)


Heute heißt's San Ha Sushi:

http://www.norc.at/pano/AVeUTVrU/ (http://www.norc.at/pano/AVeUTVrU/)
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: Linie 41 am 02. Oktober 2011, 15:45:40
So war's:

(http://www.wien.gv.at/kulturportal/m19objekte/bez18/05428601.jpg)
Ja genau, die meinte ich auch. War ein ziemlich brauchbares Geschäft, hatte so ziemlich alles.
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: W_E_St am 02. Oktober 2011, 16:59:17
So war's:

(http://www.wien.gv.at/kulturportal/m19objekte/bez18/05428601.jpg)
Ja genau, die meinte ich auch. War ein ziemlich brauchbares Geschäft, hatte so ziemlich alles.
Allerdings!
Der Name vom Sushitandler daneben dürfte sich nie geändert haben (siehe Foto) obwohl er zwischendurch jahrelang zu war.
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: Ilse am 28. Januar 2013, 16:22:16
KINDERSPITALGASSE
Die Eisenhandlung in der Kinderspitalgasse hiess Irschik - ich kann mich noch gut an den Besitzer erinnern.

Kennt jemand noch den kleinen Greisslerladen - Herr und Frau Adaholt - die im zerbombten Haus Kinderspitalgasse 3 ihr Geschaeft hatten?
Hat jemand photos davon?
Ilse
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: haidi am 28. Januar 2013, 17:04:38
KINDERSPITALGASSE
Die Eisenhandlung in der Kinderspitalgasse hiess Irschik - ich kann mich noch gut an den Besitzer erinnern.

Jetzt wo du es schreibst: Die Eisenhandlung gegenüber dem Hygiene-Institut hat dann in den Achzigern "Lederer" geheißen, er ist dann in den Neunzigern in Pension gegangen und das Ka&Ko hat das Geschäftslokal dazu genommen.

Hannes
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: W_E_St am 28. Januar 2013, 19:56:24
Die Eisenhandlung Riel&Stein (vormals Joseph) in der Währinger Straße sperrt übrigens nächsten Monat nach 118-jährigem Bestehen zu! :(
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: pronay am 29. Januar 2013, 15:39:15
Die Eisenhandlung Riel & Stein (vormals Joseph) in der Währinger Straße sperrt übrigens nächsten Monat nach 118-jährigem Bestehen zu! :(
Ist Währinger Straße 107, im Eckhaus zur Martinstraße. Wenn jemand das Geschäft übernehmen will: Nachfolger sind willkommen (wurden aber bisher nicht gefunden).
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: 158er am 23. Juni 2013, 23:40:15
Unabhängig davon, wie man zu den Organisatoren stehen mag - eine sehr lobenswerte Aktion! Mittlerweile sind es schon fast 4.000 Fans... :up:

Hier noch ein Fernsehbeitrag, wo die schlagfertige alte Greißlerin aus der Neustiftgasse ab 7:13 vorkommt: http://www.w24.at/Streifzuege/783143 (http://www.w24.at/Streifzuege/783143)


Facebook-Initiative soll Greißlerlegende retten

23.06.2013 | 17:22 |  Von Christine Imlinger (Die Presse)

Der 86-jährigen Frau Ott droht wegen eines Gerüsts vor ihrer Greißlerei in der Neustiftgasse das Aus. Eine Facebook-Initiative will die Nahversorgerin retten. Hinter der Aktion stehen Spitzenkandidatinnen der Wiener Neos.

Sie ist eine Legende des siebten Bezirks. Und wohl jeder, der dort in den vergangenen Jahrzehnten lange Nächte verbracht hat, der hat mit der resoluten Frau Ott schon beim frühmorgendlichen Wurstsemmerl geplaudert. Oder sich von ihr das Sonntagsfrühstück retten lassen. Schließlich steht die 86-jährige Greißlerin seit 52 Jahren im Geschäft in der Neustiftgasse 58. Täglich, auch an Sonn- und Feiertagen, sperrt sie um 4.30 auf und schließt erst um 19.30 wieder. Das geht, weil Renée Ott zwei Konzessionen besitzt: eine als Imbiss, eine als Handelsbetrieb.

Nun aber droht ihr das Aus. Seit rund zwei Wochen steht ein Baugerüst vor ihrem Geschäft, „eine Katastrophe“, sagt sie. Denn seither mache sie rund 30 Prozent weniger Umsatz. Nachdem das Gerüst bis Jahresende stehen soll, bedrohe das die Existenz ihres Geschäfts. Zumal dieses ohnehin schleppend laufe: Die Stammkunden, sagt sie, seien ja alle tot, und die jungen, die gingen zum Supermarkt. Weil Frau Ott, ihre Sprüche, mit denen sie die Nachtschwärmer begrüßt, aber Kultstatus genießen, wurde jüngst die Facebook-Aktion „Wir retten Frau Otts Feinkostladen“ (https://www.facebook.com/WirRettenFrauOttsFeinkostladen) gestartet. Innerhalb von zwei Tagen unterstützten mehr als 2000 Facebook-Nutzer die Initiative.

Hinter der Initiative stehen Beate Meinl-Reisinger und Claudia Gamon, zwei Kundinnen von Frau Ott, die gegenüber der Greißlerei arbeiten. Aber nicht nur das: Meinl-Reisinger und Gamon sind Spitzenkandidatinnen der Wiener Neos, und für die Partei ist Renée Ott auch politisch interessant: Öffnet sie doch auch am Sonntag, „und sie ist ein Beispiel für Leute, die im Alter noch aktiv sind“, sagt Meinl-Reisinger. So beziehen sich die Neos auch in Reden immer wieder auf Frau Ott. Die Initiative, so betont Meinl-Reisinger, sei aber keine politisch motivierte Neos-Aktion, sondern aus Sympathie für die 86-Jährige entstanden. Dafür, dass ihr Geschäft in den nächsten Monaten nicht übersehen wird, soll ein Transparent in der Neustiftgasse sorgen. Frau Ott freut das freilich. „Ja ja, schön, dass die das machen“, sagt sie. „Nur, die Leut müssen halt auch kommen!“ Noch bemerke sie davon nämlich nichts.

Es scheint, als sei eine Facebook-Initiative zur Rettung alter Marken und Betriebe kein reiner Erfolgsgarant. Die Sanierung von Niemetz ist schließlich trotz massiver Online-Kampagne gescheitert, die Firma wurde verkauft. Allerdings: Schwedenbomben gibt es weiter, die Produktion in Wien soll erhalten bleiben. Auch das Tschisi-Eis ist nach der großen Aktion im Internet in die Regale zurückgekehrt. Aber Gerüchten nach soll hinter der Kampagne nicht pure Leidenschaft für Eis, sondern bloß geschicktes Marketing stecken.

("Die Presse", Print-Ausgabe, 24.06.2013)

Q: http://diepresse.com/home/panorama/wien/1421921/FacebookInitiative-soll-Greisslerlegende-retten (http://diepresse.com/home/panorama/wien/1421921/FacebookInitiative-soll-Greisslerlegende-retten)


Ecke Lassallestraße/Radingergasse gibt es auch eine absolut unglaubliche Eisenwaren- und Werkzeughandlung, bin ich vor ein paar Wochen zufällig mit dem Rad vorbeigekommen.
Das ist übrigens mittlerweile ein (türkischer?) Supermarkt. Aber gegenüber gibts noch ein altes Schuhgeschäft ("Schuhmoden Zeitlinger") mit schön geschwungener 60er-Jahre-Schrift!
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: moszkva tér am 24. Juni 2013, 07:51:07
Würden die 4000 Liker einfach jeder eine Wurstsemmel bei der Dame kaufen, wäre alles kein Problem  ::)

Erinnert mich an die Zeiten meines Studiums: Alle haben vom Greißlersterben gejammert. Aber wer von denen ist hin und wieder in den Greißler gegenüber vom NIG einkaufen gegangen? Die meisten Studenten haben nicht einmal gewusst, dass es den gibt.

Edit: Ich muss aber sagen, um die meisten Greißler war es nicht schade! Unfreundlich und überteuert!
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: 13er am 24. Juni 2013, 09:18:28
Ich muss aber sagen, um die meisten Greißler war es nicht schade! Unfreundlich und überteuert!
Mich wundert ja, dass gerade Neos sich so Sorgen um kleine Geschäfte machen. Die sind ja eigentlich Raubtierkapitalisten, die alles dem freien Markt unterordnen. Die Frau verkauft keine Wurstsemmeln mehr -> ist nicht mehr wettbewerbsfähig -> soll zusperren. Da sieht man, dass Neoliberalismus nur dann funktioniert, wenn man Soziales und Emotionen beiseite lässt. Sobald man eine eigene Beziehung zu dem Geschäft aufgebaut hat, ist plötzlich die darwinistisch-faschistische Linie nicht mehr aufrechtzuerhalten.
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: moszkva tér am 24. Juni 2013, 10:38:12
Ich muss aber sagen, um die meisten Greißler war es nicht schade! Unfreundlich und überteuert!
Mich wundert ja, dass gerade Neos sich so Sorgen um kleine Geschäfte machen. Die sind ja eigentlich Raubtierkapitalisten, die alles dem freien Markt unterordnen. Die Frau verkauft keine Wurstsemmeln mehr -> ist nicht mehr wettbewerbsfähig -> soll zusperren. Da sieht man, dass Neoliberalismus nur dann funktioniert, wenn man Soziales und Emotionen beiseite lässt. Sobald man eine eigene Beziehung zu dem Geschäft aufgebaut hat, ist plötzlich die darwinistisch-faschistische Linie nicht mehr aufrechtzuerhalten.
Und dabei ist sie noch die perfekte neoliberale Arbeitskraft: Selbstausbeutung bis zum Gehtnichtmehr, 17 Stunden arbeiten, 7 Tage die Woche, und auf die Pension verzichtend. Pech gehabt, genügt noch immer nicht!
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: Tramwayhüttl am 26. Juni 2013, 12:39:37
Fleischerei Ringl auf der Gumpendorfer Straße. Familienbetrieb, beste Ware, ausschließlich eigene Erzeugung. Der Laden sieht aus wie die Kulisse des Bockerers aus der Nachkriegszeit.

"Farben, Lacke, Haushaltsgeräte" in der Stumpergasse 44, betrieben von der Frau eines Malermeisters. hier bekommt man fast alles für größere und kleinere Reparaturen, alles auch einzeln und Dekoration, Gelsenspray, Mottenkugeln und Ameisenpulver gibt es auch. Gründerzeitportal und im Winter drinnen mollig warm.

"Bandagist Alois Anderle". Bis auf das elektrische Licht dürfte das Geschäftslokal innen wie außen seit den 1870er Jahren unverändert sein. Äußerst fachkundliche und freundliche Bedienung, aber (zum Glück) immer viel los.

"Piatnik Spielkarten"-Geschäft Ecke Kaiserstraße/Kandlgasse, dient aber derzeit nur als Auslage

"Rudolf Zeisl Haushaltsgeräte" Thaliastraße 45. Hat glaube ich nie eine Inventur gesehen, freundliche ältere Besitzer.
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: hema am 26. Juni 2013, 19:17:39

"Farben, Lacke, Haushaltsgeräte" in der Stumpergasse 44, betrieben . . . .
Stumpergasse 54! War früher ein Optiker.  ;)
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: coolharry am 01. Juli 2013, 11:04:16
Ein Geschäft mit Atmosphäre ist für mich der Spielwaren Bannert in der Werdertorgasse. Allein die engen vollgeräumten Gängen und dieser Geruch. Super leider bei manchen Dingen überteuert, aber man findet fast alles. Früher ist auch der Senior noch an der Kasse gesessen. Ein großes Spielwarengeschäft der ersten Stunde. Leider auch schon seit Jahren Existenz bedroht.
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: luki32 am 01. Juli 2013, 11:08:49
Ein Geschäft mit Atmosphäre ist für mich der Spielwaren Bannert in der Werdertorgasse. Allein die engen vollgeräumten Gängen und dieser Geruch. Super leider bei manchen Dingen überteuert, aber man findet fast alles. Früher ist auch der Senior noch an der Kasse gesessen. Ein großes Spielwarengeschäft der ersten Stunde. Leider auch schon seit Jahren Existenz bedroht.

Also letztes Jahr in der Adventzeit ist er noch dort gesessen und hat kassiert.
Und überteuert ist er nicht, hat dafür aber eine super Auswahl.

mfG
Luki
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: 158er am 19. Februar 2015, 23:27:45
Ich war heute in der Greißlerei Gass im 16. Bezirk, Ecke Seitenberggasse / Sautergasse (bei der S45-Station Hernals). Obwohl ich es selber nur von Fotos kenne, möchte ich behaupten, daß dieses Geschäft außen und innen nahezu unverändert die Atmosphäre der 70er-Jahre wiedergibt. In Wien kennt man solche Geschäfte sonst nur mit längst geschlossenen Rolläden!

Nettes Detail am Rande: am Geschäft stehen teils in Metallettern, teils auf einem Emailleschild auch die beiden vorigen Inhabernamen. :D
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: 95B am 20. Februar 2015, 09:25:41
Ich war heute in der Greißlerei Gass im 16. Bezirk, Ecke Seitenberggasse / Sautergasse (bei der S45-Station Hernals). Obwohl ich es selber nur von Fotos kenne, möchte ich behaupten, daß dieses Geschäft außen und innen nahezu unverändert die Atmosphäre der 70er-Jahre wiedergibt.

Hast du Fotos (bzw. Links zu Fotos) bei der Hand? Auf die Gachn find ich jetzt nämlich nix.
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: 158er am 20. Februar 2015, 09:31:42
Leider keine Kamera dabeigehabt. Im Internet gibts nur im Kulturgutkataster ein schlechtes Foto (http://www.wien.gv.at/kulturportal/m19objekte/bez16/04871501.jpg) des Hauses mit geschlossenem Rolladen.
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: 60er am 20. Februar 2015, 12:22:59
Ich war heute in der Greißlerei Gass im 16. Bezirk, Ecke Seitenberggasse / Sautergasse (bei der S45-Station Hernals). Obwohl ich es selber nur von Fotos kenne, möchte ich behaupten, daß dieses Geschäft außen und innen nahezu unverändert die Atmosphäre der 70er-Jahre wiedergibt. In Wien kennt man solche Geschäfte sonst nur mit längst geschlossenen Rolläden!

Nettes Detail am Rande: am Geschäft stehen teils in Metallettern, teils auf einem Emailleschild auch die beiden vorigen Inhabernamen. :D
Eine 70er-Jahre-Greißlerei (Irene Hruska - Lebensmittel, Feinkost, Gemischtwaren) existiert auch noch in Währing, Dittesgasse 7. Oder wurde die inzwischen geschlossen?
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: W_E_St am 20. Februar 2015, 12:42:25
Ich war heute in der Greißlerei Gass im 16. Bezirk, Ecke Seitenberggasse / Sautergasse (bei der S45-Station Hernals). Obwohl ich es selber nur von Fotos kenne, möchte ich behaupten, daß dieses Geschäft außen und innen nahezu unverändert die Atmosphäre der 70er-Jahre wiedergibt. In Wien kennt man solche Geschäfte sonst nur mit längst geschlossenen Rolläden!

Nettes Detail am Rande: am Geschäft stehen teils in Metallettern, teils auf einem Emailleschild auch die beiden vorigen Inhabernamen. :D
Eine 70er-Jahre-Greißlerei (Irene Hruska - Lebensmittel, Feinkost, Gemischtwaren) existiert auch noch in Währing, Dittesgasse 7. Oder wurde die inzwischen geschlossen?

Nein, die gibt es immer noch! Und innen schaut es weniger nach 1970er aus als nach 1890er. Originale Bodenfliesen, uralte Regale, nur sehr punktuell "modernere" Werbungen dazwischen. Die Chefin ist noch gar nicht so alt, ich glaube Jahrgang 1960 oder 61 (war in der Haizingergasse in der Schule, da habe ich sie zufällig beim Scannen von Jahresberichten aus den 70ern gefunden).

Riel & Stein ist mittlerweile gerettet, wurde vor ca. einem halben Jahr neu übernommen. In den Grundzügen unverändert, allerdings ein paar bedauerliche Änderungen gibt es trotzdem. Der neue Eigentümer hat den Füllungsgrad des Verkaufsraums auf die Hälfte, der Auslagen auf einen winzigen Bruchteil reduziert, die Elektroinstallation (Aufputz mit Metallrohren) aus der Zwischenkriegszeit ersetzt, schaut aus wie in einem Keller oder in einer Garage, und den Holzofen mit Ofenrohr quer durch das Lokal durch eine Gastheme mit Heizkörpern ersetzt. Ansonsten hat sich aber nicht viel geändert.

Die Eisenhandlung Lassallestraße/Radingerstraße ist mittlerweile ein Nah & Frisch, kein türkischer Supermarkt. Dürfte die erste Filiale dieser Kette in Wien gewesen sein.
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: Bus am 20. Februar 2015, 12:50:02
Ich war heute in der Greißlerei Gass im 16. Bezirk, Ecke Seitenberggasse / Sautergasse (bei der S45-Station Hernals). Obwohl ich es selber nur von Fotos kenne, möchte ich behaupten, daß dieses Geschäft außen und innen nahezu unverändert die Atmosphäre der 70er-Jahre wiedergibt. In Wien kennt man solche Geschäfte sonst nur mit längst geschlossenen Rolläden!

Nettes Detail am Rande: am Geschäft stehen teils in Metallettern, teils auf einem Emailleschild auch die beiden vorigen Inhabernamen. :D

Schwer zu empfehlen... der Bärlauchaufstrich in der Bärlauchzeit!
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: W_E_St am 03. September 2015, 13:01:28
Ich war heute in der Greißlerei Gass im 16. Bezirk, Ecke Seitenberggasse / Sautergasse (bei der S45-Station Hernals). Obwohl ich es selber nur von Fotos kenne, möchte ich behaupten, daß dieses Geschäft außen und innen nahezu unverändert die Atmosphäre der 70er-Jahre wiedergibt. In Wien kennt man solche Geschäfte sonst nur mit längst geschlossenen Rolläden!

Nettes Detail am Rande: am Geschäft stehen teils in Metallettern, teils auf einem Emailleschild auch die beiden vorigen Inhabernamen. :D
Eine 70er-Jahre-Greißlerei (Irene Hruska - Lebensmittel, Feinkost, Gemischtwaren) existiert auch noch in Währing, Dittesgasse 7. Oder wurde die inzwischen geschlossen?

Wer die traurigen Reste dieses Traditionsgeschäfts, der letzten Greißlerei in Innerwähring, noch sehen möchte, sollte sich beeilen! Ich war heute dort (nur mehr vormittags geöffnet) und die Waren sind schon weitgehend abverkauft! Gerüchteweise kommt stattdessen eine Garage hin. Übrigens ist die Eigentümerin nicht wie angenommen relativ jung sondern schon 72.
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: 158er am 10. November 2015, 20:30:23
Laut einem Zettel in der Auslage hat der Eissalon Hof am Schottenring geschlossen und verkauft sein Inventar. Leider, leider hab ich es nie geschafft, das Geschäft mit seinen tollen geschwungenen Leuchtschriften (eine sogar in den italienischen Farben) in der Nacht zu fotografieren. :-\ Hat da eventuell wer ein Bild?

Nettes Detail am Rande: Inhaber des Geschäfts waren/sind Erich † (https://de.wikipedia.org/wiki/Erich_Hof) und Norbert  (https://de.wikipedia.org/wiki/Norbert_Hof) Hof, beides Fußballspieler der österreichischen Nationalmannschaft in den 1960ern.  :D

(http://www.herold.at/FS/picture/4/4/5/2340544.jpg)

Bildquelle: http://www.herold.at/FS/picture/4/4/5/2340544.jpg
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: moszkva tér am 26. Dezember 2015, 21:37:28
Das Papierwarengeschäft in der Löwengasse existierte schon vor dem 2. Weltkrieg, wenn ich die Beschriftung korrekt deute. Wie es innen ausschaut, kann ich aber nicht sagen.
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: 95B am 26. Dezember 2015, 21:40:53
Das Geschäft wurde sichtlich einer Vergrößerung unterzogen, wenn man sich die Position des Schritzuges anschaut. Wo angestückelt wurde, kann man anhand des Helligkeitsunterschieds der dunklen Verkleidung nachvollziehen.
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: raifort1 am 27. Dezember 2015, 06:28:31
 Eine Oase ist auch die Drogerie Eveline, Wassergasse 13
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: tramway.at am 27. Dezember 2015, 11:04:50
Leider ab Anfang 2016 geschlossen, weil in Pension
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: 95B am 27. Dezember 2015, 11:16:11
Ein typisches früheres Friseurlokal mit getrennten Eingängen! Einladend schaut es aber nicht aus. :)
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: 60er am 27. Dezember 2015, 12:17:01
Das Geschäft wurde sichtlich einer Vergrößerung unterzogen, wenn man sich die Position des Schritzuges anschaut. Wo angestückelt wurde, kann man anhand des Helligkeitsunterschieds der dunklen Verkleidung nachvollziehen.
Ja, da wurde irgendwann einmal zum rechts benachbarten Geschäftslokal durchgebrochen.

Ob die Schrift tatsächlich noch aus der Zeit vor dem 2. Weltkrieg stammt, ist schwer zu sagen.
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: hema am 27. Dezember 2015, 15:49:23
Allen Fans alter Geschäfte empfehle ich einen Besuch der Farbenhandlung in der Stumpergasse 54. Ist noch ganz nett dort.

[attach=1]
Quelle: Wien Kulturgut
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: 158er am 04. Januar 2016, 15:37:22
Leider ab Anfang 2016 geschlossen, weil in Pension
Neiiiiiin... zum Glück war ich im Herbst 2015 noch dort! Der Friseursalon war wirklich faszinierend. Von außen komplett abweisend, drinnen jedoch sehr ordentlich mit Einrichtung aus den 50er- und teilweise auch 30er-Jahren. Sehr freundliche Bedienung und günstige Preise (€ 12 für einen Herrenharrschnitt).

Bilder von innen: http://kalo.at/blog/friseur-ilse-triebe
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: moszkva tér am 07. März 2016, 20:14:51
Praterstraße 48 ist an sich schon ein schönes Haus mit den Jugendstilfliesen. Die Beschriftung der Geschäfte ist aber auch klassisch. Den Klavierstimmer gibt es wohl nicht mehr. Das Radgeschäft ist aber auch ein Klassiker. Neonröhrenvuchstaben, die vor 20 Jahren in Wien noch omnipräsent waren, sieht man heute nur mehr selten.
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: 18er am 07. März 2016, 20:43:14
Praterstraße 48 ist an sich schon ein schönes Haus mit den Jugendstilfliesen. Die Beschriftung der Geschäfte ist aber auch klassisch. Den Klavierstimmer gibt es wohl nicht mehr. Das Radgeschäft ist aber auch ein Klassiker. Neonröhrenvuchstaben, die vor 20 Jahren in Wien noch omnipräsent waren, sieht man heute nur mehr selten.

Drinnen hat sich auch nicht viel getan. Alte Holzregale und im Büro, unter der Stiege steht sogar noch eine Schreibmaschine die offenbar in Verwendung ist. Beim "Rih" oder "Hamedl" kriegt man dafür alles, also falls wer mal eine Feder für ein Campagnolo Schaltwerk aus dem Jahr 1981 sucht zaubern es die - seit Jahrzehnten gleichen (auch sehr selten im Einzelhandel) Verkäufer - aus einer Schublade ;)
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: scrat am 16. März 2016, 13:16:06
Dieses Haus in der Triesterstraße wurde inzwischen abgerissen.
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: Wattman am 16. März 2016, 14:38:57
Hey, beim Gundacker haben wir in meiner WLB-Zeit noch Frühstück eingekauft!  :-\
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: Tramwayhüttl am 17. März 2016, 13:57:17
Das hier schon besprochene, ehemalige Strickwarengeschäft in der Stumpergasse 52 (?) ist jetzt wunderschön stilvoll renoviert und beherbergt einen Hipster-Friseur/Barbier. Obwohl sehr "in" und wie gesagt neu ist es sehr reich an Atmosphäre und sehenswert. Blickt man durch die Auslage, ist es als ob man in einen Guckkasten in eine längst vergangene Zeit schaut. Jedes Detail lässt vergessen dass man sich im Jahre 2016 und nicht in 1930 befindet, inklusive der Angestellten. :up:
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: hema am 17. März 2016, 14:13:54
Über wunderschön und stilvoll lässt sich streiten!  :-[


Leider hat die Haubesitzerin sehr viel ruinieren lassen, von dem was an alter Substanz noch reichlich da war (nicht nur im Geschäft, auch im Haus). Aber sie ist leider absolut beratungsresistent und unbelehrbar!  :-[
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: 95B am 17. März 2016, 14:18:24
Das hier schon besprochene, ehemalige Strickwarengeschäft in der Stumpergasse 52 (?) ist jetzt wunderschön stilvoll renoviert und beherbergt einen Hipster-Friseur/Barbier. Obwohl sehr "in" und wie gesagt neu ist es sehr reich an Atmosphäre und sehenswert. Blickt man durch die Auslage, ist es als ob man in einen Guckkasten in eine längst vergangene Zeit schaut. Jedes Detail lässt vergessen dass man sich im Jahre 2016 und nicht in 1930 befindet, inklusive der Angestellten. :up:

Interessant, dass die Preise nach Ausbildungsgrad der Angestellten berechnet werden. Beispielsweise kostet das Föhnen der Haare beim Art Director (was auch immer das ist) ab 39 EUR, beim Senior Stylist (was auch immer das ist) ab 29 EUR und beim Stylist (offenbar dem niedrigsten Adjunkten III. Ordnung) ab 19 EUR. Aber wenn ich mir die Beispielbilder anschaue, würde ich die Leistungen ohnehin nur in Anspruch nehmen, wenn ich vorhätte, danach lange Zeit das Haus nicht zu verlassen. ;D
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: Tramwayhüttl am 18. März 2016, 10:54:29
Diese Staffelung gibts in vielen "besseren" Frisiersalons, auch wenn meiner Meinung nach das nicht unbedingt mit dem Ergebnis d'accord gehen muss  8)

@hema: Kennst Du die Besitzerin bzw. hast Du mit dem Haus etwas zu tun?
Ich kenne es nur von außen und das ist, auch im Vergleich was man sonst so zu Gesicht bekommt, die Sanierung in meinen Augen sehr gut gelungen. Weder findet man Sünden wie Kunststofffenster oder unpassende, weil zwingend moderne, Details. Der Laden wurde natürlich auf die neue Verwendung hin adaptiert  (Fliesenboden etc.) allerdings auch stimmig wie ich finde.
Ordentlich daneben gegangen ist in meinen Augen hingegen die Sanierung des ehemaligen Gewerkschaftshauses. Das war vorher schon hässlich, aber jetzt ist es so richtig unpassend, steril und gesichtslos.
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: 60er am 18. März 2016, 10:59:23
Hey, beim Gundacker haben wir in meiner WLB-Zeit noch Frühstück eingekauft!  :-\
Wann war das? Das Geschäft sieht auf den Fotos aus, als ob es schon seit einigen Jahrzehnten geschlossen ist.
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: tramway.at am 18. März 2016, 11:02:49
Gestern wieder mal mit Athmosphäre eingekauft: Beim Schrauben Clausen in der Neubaugasse. Das schräge dort, die ältere Dame (wahrscheinlich Besitzerin) verachtet ihre Kunden abgrundtief und ist, seit ich den Laden kenne, zuverlässig unfreundlich  :D Wirklich sehenswert, echt eine Show, dort einzukaufen  :)
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: 60er am 18. März 2016, 11:08:26
Gestern wieder mal mit Athmosphäre eingekauft: Beim Schrauben Clausen in der Neubaugasse. Das schräge dort, die ältere Dame (wahrscheinlich Besitzerin) verachtet ihre Kunden abgrundtief und ist, seit ich den Laden kenne, zuverlässig unfreundlich  :D Wirklich sehenswert, echt eine Show, dort einzukaufen  :)
Der Inhaber des Geschäfts ist ein gewisser Herr Karl Spath.
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: 95B am 18. März 2016, 11:09:27
Gestern wieder mal mit Athmosphäre eingekauft: Beim Schrauben Clausen in der Neubaugasse. Das schräge dort, die ältere Dame (wahrscheinlich Besitzerin) verachtet ihre Kunden abgrundtief und ist, seit ich den Laden kenne, zuverlässig unfreundlich  :D Wirklich sehenswert, echt eine Show, dort einzukaufen  :)

Ja, dort war ich auch schon einmal. Pure Freakshow, aber ein Wunder, wie sie sich in dem Sammelsurium an Regalen und Schachteln ohne mit der Wimper zu zucken kettenrauchend zurechtfindet. Die Preise werden offenbar geschätzt, ich hatte nicht den Eindruck einer Berechnung.
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: moszkva tér am 12. Mai 2016, 09:02:53
Zwar kein Geschäft, aber das Ding hat auch einmal was verkauft: Alter Verkaufsautomat für Damenstrümpfe in der Hauswand Praterstraße 76. Das wahrscheinlich einst dazugehörige Geschäft ist heute ein grindiges Billiggewand-Schuh-Geschäft. Keine Ahnung, ob es immer noch dasselbe Geschäft ist, wie damals, oder ein anderes, das zufällig in derselben Branche tätig ist.

Jedenfalls finde ich solche Automaten sehr cool und finde es schade, dass es sowas heute nicht mehr in der Form gibt.

Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: 95B am 12. Mai 2016, 09:42:39
Solche Automaten gab es früher in vielerlei Branchen: bei Friedhöfen gab es Kerzen, bei Elektrohändlern Sicherungen und Glühbirnen, bei Eisenhandlungen Schrauben und Nägel, ... heute wäre so etwas in Prinzip wieder möglich, da es wieder universell einsetzbare Verkaufsautomaten gibt (als "Selecta" jedem Bahnfahrer bekannt). Von diesem Typ gibt es auch eine Variante mit beweglichem Körberl, damit zerbrechliche Produkte ebenfalls von oben in den Ausgabeschacht befördert werden können.
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: moszkva tér am 12. Mai 2016, 09:49:02
heute wäre so etwas in Prinzip wieder möglich, da es wieder universell einsetzbare Verkaufsautomaten gibt (als "Selecta" jedem Bahnfahrer bekannt). Von diesem Typ gibt es auch eine Variante mit beweglichem Körberl, damit zerbrechliche Produkte ebenfalls von oben in den Ausgabeschacht befördert werden können.
Heute gäbe es auch den Vorteil, dass man nicht auf einen fixen Einwurfbetrag beschränkt ist (wie hier: 2x10 Schilling), sondern Preise flexibel gestalten kann.

In einem Internetcafé in Griechenland habe ich sogar so einen Automaten gesehen mit Computerzubehör: Speicherkarten, CD- und DVD-Rohlinge, USB-Sticks, USB-Kabel usw.
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: tramway.at am 12. Mai 2016, 09:57:04
Dieses schöne Geschäft steht seit einiger Zeit leer:
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: 95B am 12. Mai 2016, 10:06:02
Zu welcher Branche hat die ursprüngliche Einrichtung gehört? Die Wandregale schauen aus wie von einer Apotheke, aber dazu passt weder die Budel noch das Ladenlokal an sich.
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: tramway.at am 12. Mai 2016, 10:21:51
Zu welcher Branche hat die ursprüngliche Einrichtung gehört? Die Wandregale schauen aus wie von einer Apotheke, aber dazu passt weder die Budel noch das Ladenlokal an sich.

Für mich sieht das wie ein Wäschegeschäft aus, die hatten so kleine LKaden für die unterschiedlichen klein verpackten Unterwäschestücke
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: 60er am 12. Mai 2016, 10:45:36
Am Foto aus dem Jahr 2012, als das Geschäft offensichtlich noch geöffnet war, hängen Handtaschen und Kleider in der Auslage.
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: tramway.at am 12. Mai 2016, 10:50:35
Am Foto aus dem Jahr 2012, als das Geschäft offensichtlich noch geöffnet war, hängen Handtaschen und Kleider in der Auslage.

Was ja nichts über das ursprüngliche Sortiment vor 100 Jahren aussagt. Aber generell waren Geschäfte oft so eingerichtet, unter Pulthöhe Laden oder Schränke, darüber Vitrinen. Hier ein Bild eines uralten Projekts von mir (1985), da wurden Reste der alten Geschäftseinrichtung etwas aufgefrischt: Unten waren die Schränke, darüber früher Vitrinen. Über der Zwischendecke ging es eigentlich weiter, der mehr als 5 Meter hohe Raum hatte einen Umgang mit Geländer und weitere Regale (nur noch über eine Klappe in der Decke zu erreichen, früher wohl mit Wendeltreppe). Übrigens hab ich den Trafo für die damals hochmoderne Halogenbeleuchtung direkt auf diesen alten Umgang gestellt - auf staubiges, völlig trockenes uraltes Holz. Ich bin heute noch froh, dass das damals nicht zu brennen begonnen hat, aber als 22jähriger Jungbastler hab ich damals nicht dran gedacht... Das Geschäft war übrigens direkt neben dem Cafe Museum, "Kindermoden zur Oper".
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: TramTrainTrolleyBus am 12. Mai 2016, 10:57:49
Zu welcher Branche hat die ursprüngliche Einrichtung gehört? Die Wandregale schauen aus wie von einer Apotheke, aber dazu passt weder die Budel noch das Ladenlokal an sich.

Für mich sieht das wie ein Wäschegeschäft aus, die hatten so kleine LKaden für die unterschiedlichen klein verpackten Unterwäschestücke

Wie wär's mit Optiker - da würde auch das "P" einen Sinn machen.
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: W_E_St am 12. Mai 2016, 12:46:13
Zu welcher Branche hat die ursprüngliche Einrichtung gehört? Die Wandregale schauen aus wie von einer Apotheke, aber dazu passt weder die Budel noch das Ladenlokal an sich.

Für mich sieht das wie ein Wäschegeschäft aus, die hatten so kleine LKaden für die unterschiedlichen klein verpackten Unterwäschestücke

Wie wär's mit Optiker - da würde auch das "P" einen Sinn machen.

Wie wärs mit P wie Palmers?

Kerzerlautomaten auf Friedhöfen kenne ich noch gut, zumindest in Wels stehen bis heute welche. Ein "Sicherungsautomat der anderen Art" wäre vielleicht auch gar nicht so blöd wenn man sich überlegt, dass zumindest vor dem Zähler bis heute immer nur Schmelzsicherungen verbaut werden und die meistens im unpraktischsten Moment durchbrennen!
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: matto am 12. Mai 2016, 13:04:26
Wie wärs mit P wie Palmers?

Ich glaube, dass das das alte Logo vom "Handschuh-Peter" ist. Es ist auch ein kleines verschlungenes "h" zu erkennen.
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: 95B am 12. Mai 2016, 13:40:28
Die Inneneinrichtung würde zu Handschuhen passen.
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: h 3004 am 12. Mai 2016, 14:05:43
Ursprünglich (bis gegen Ende der 90-er Jahre) war das Geschäft eine Drogerie. War damals öfters drinnen, ist halt durch BIPA und DM etc unrentabel geworden..
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: hema am 12. Mai 2016, 16:41:25

Jedenfalls finde ich solche Automaten sehr cool und finde es schade, dass es sowas heute nicht mehr in der Form gibt.
Du trägst Damenstrümpfe? Mit oder ohne Naht? Eventuell halterlos?  :P
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: benkda01 am 12. Mai 2016, 16:47:29
Du trägst Damenstrümpfe? Mit oder ohne Naht? Eventuell halterlos?  :P
Oder gar ein Fläschchen Palmers Strumpfzauber (https://www.youtube.com/watch?v=aCyS9C2l9vU)? >:D ;D
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: 4463 am 12. Mai 2016, 22:21:02
Ein "Sicherungsautomat der anderen Art" wäre vielleicht auch gar nicht so blöd wenn man sich überlegt, dass zumindest vor dem Zähler bis heute immer nur Schmelzsicherungen verbaut werden und die meistens im unpraktischsten Moment durchbrennen!
Naja, das mit den Schmelzsicherungen hat wohl den Vorteil, dass diese nicht "versagen" können, weil der Draht bei einer bestimmten Stromstärke einfach durchbrennt, das ist physikalisch nicht anders möglich.
Bei Automaten kann es leider doch (wenn auch sehr selten) passieren, dass diese nicht auslösen.
Natürlich gibt es "Spezialisten", die sich "passende" Einsätze für die Schmelzsicherungen aus leitendem Vollmaterial basteln - das schmilzt dann natürlich nicht durch. >:D
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: benkda01 am 12. Mai 2016, 22:57:58
Bei Automaten kann es leider doch (wenn auch sehr selten) passieren, dass diese nicht auslösen.
Definitiv! In unserem Ferienhaus hat ein Automat gerade einen besonders obskuren Fehler: Es passiert nichts, wenn man ihn ausschaltet, er tut einfach so, als wäre er eingeschaltet :o  Gottseidank funktioniert die Hauptsicherung...
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: coolharry am 13. Mai 2016, 07:32:29
Bei Automaten kann es leider doch (wenn auch sehr selten) passieren, dass diese nicht auslösen.
Definitiv! In unserem Ferienhaus hat ein Automat gerade einen besonders obskuren Fehler: Es passiert nichts, wenn man ihn ausschaltet, er tut einfach so, als wäre er eingeschaltet :o  Gottseidank funktioniert die Hauptsicherung...

Zusammen geschmolzen oder fest oxidiert. Raus damit und neuen rein.
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: martin8721 am 13. Mai 2016, 10:08:01
Dieses schöne Geschäft steht seit einiger Zeit leer:

Oh!
Das ist aber ein wirklich ein schönes Geschäft von Kopf bis Fuß!
Man beachte auch den schönen, alten Fliesenboden!  :o

Traurig, wenn man denkt, dass das vermutlich alles zerstört werden wird, wenn dort ein neues Lokal reinkommt... :'(
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: haidi am 13. Mai 2016, 10:17:43
Erinnert mich an den im Hygiene-Institut. Könnte noch im Sandbett ohne Fugen verlegt sein. Den im Hygiene-Institut habens sorgfältig ausgebaut und er ziert heute wahrscheinlich das Haus eines damaligen Bundesgebäudeverwaltungs-Mitarbeiter.
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: 158er am 13. Mai 2016, 10:22:32
Zu welcher Branche hat die ursprüngliche Einrichtung gehört? Die Wandregale schauen aus wie von einer Apotheke, aber dazu passt weder die Budel noch das Ladenlokal an sich.
Die ursprüngliche Einrichtung stammt von der Drogerie Hans Pusch & Co (daher auch das kleine verschlungene "h" am P). Das Geschäft wurde in den Neunziger Jahren geschlossen. Zuletzt wurden darin (billige) Handtaschen und Gewand verkauft. Eine weitere Drogerie, die innen ganz ähnlich ausschaut, gibt es nach wie vor in der Liechtensteinstraße 16, die Drogerie Alexander Pekarek: Link (http://diepresse.com/home/panorama/oesterreich/749371/Alexander-Pekarek_Der-letzte-echte-Drogist).

Das Geschäft war mit der alten Fassade schon ein echtes Fossil im gentrifizierten Servitenviertel! Man kann sich schon denken, was ein Neumieter für die Top-Ecklage zahlen wird müssen...
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: martin8721 am 13. Mai 2016, 10:27:30
Eine weitere Drogerie, die innen ganz ähnlich ausschaut, gibt es nach wie vor in der Liechtensteinstraße 16, die Drogerie Alexander Pekarek: Link (http://diepresse.com/home/panorama/oesterreich/749371/Alexander-Pekarek_Der-letzte-echte-Drogist).

Ein sehr interessanter Artikel!  :up:
Von pulverisierter Mumie hab ich auch noch nie gehört!  :)
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: W_E_St am 14. Mai 2016, 11:50:00
Zitat
Naja, das mit den Schmelzsicherungen hat wohl den Vorteil, dass diese nicht "versagen" können, weil der Draht bei einer bestimmten Stromstärke einfach durchbrennt, das ist physikalisch nicht anders möglich.

Der Hauptgrund heißt "Selektivität". Wenn du in der Wohnung einen Kurzen hast, soll ja nur der Automat für diesen Stromkreis rausfliegen, aber nicht gleich alles finster sein. Zwischen Sicherungen bzw. Automaten und vorgeschalteten Sicherungen ist das relativ leicht einzuhalten (grob gepeilt muss die stärkere Sicherung mindestens zwei Stufen größer sein), mit Automaten funktioniert das sehr schlecht. Die Deutschen haben dafür extra sauteure selektive Spezialautomaten (genannt SLS oder SH-Schalter für selektiver Hauptleitungsschutzschalter) entwickelt. Vermutlich können die auch noch höhere Kurzschlussströme sicher abschalten ohne sich zu zerlegen. Sind deshalb riesengroß und wie erwähnt sauteuer. Vor allem weil man für den Einbau gleich einen neuen Zählerkasten braucht. Da ist mit Einbau ein Tausender schnell weg.

In manchen Gegenden werden trotzdem normale Automaten als Vorsicherung verwendet, und wenn der mit fliegt hat man halt Pech. Stadtwerke Klagenfurt sind so ein Beispiel. In Schweden kann man durchaus 16 A Schmelzsicherung in der Wohnung hinter 16 A Schmelzsicherung vor dem Zähler haben... und in Italien 15 A Automat vor dem Zähler und Automaten in der Wohnung.
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: 60er am 28. Juni 2016, 13:04:33
Die ursprüngliche Einrichtung stammt von der Drogerie Hans Pusch & Co (daher auch das kleine verschlungene "h" am P). Das Geschäft wurde in den Neunziger Jahren geschlossen. Zuletzt wurden darin (billige) Handtaschen und Gewand verkauft. Eine weitere Drogerie, die innen ganz ähnlich ausschaut, gibt es nach wie vor in der Liechtensteinstraße 16, die Drogerie Alexander Pekarek: Link (http://diepresse.com/home/panorama/oesterreich/749371/Alexander-Pekarek_Der-letzte-echte-Drogist).

Das Geschäft war mit der alten Fassade schon ein echtes Fossil im gentrifizierten Servitenviertel! Man kann sich schon denken, was ein Neumieter für die Top-Ecklage zahlen wird müssen...

Gerade habe ich durch Zufall auf DerStandard.at folgenden Artikel (http://derstandard.at/2000039647788/Ghostletters-in-Wien-Was-uebrig-bleibt-wenn-ein-Schriftzug-abmontiert) entdeckt:

Die Geschichte vom "Geschäft mit dem P"

Koch erzählt "eine schöne Geschichte" über das "Geschäft mit dem P" in der Servitengasse Ecke Berggasse im neunten Bezirk (siehe Fotos 1 und 2):
"Das Geschäft war von ca. 1897-1905 ein Knopfgeschäft (die Inneneinrichtung ist bis heute, inklusive Beschriftungen der Laden, erhalten) und wurde 1905 zur Drogerie. Besitzer Hans Pusch führte den Laden bis 1982, danach übernahm eine Frau Werner, die 1984 ein Bekleidungsgeschäft daraus machte. Der Buchstabe P ist eigentlich ein HP (Hans Pusch) und war bis 1984 von den Worten Parfümerie, Drogerie, Foto begleitet. Diese wurden abmontiert und es blieb nur das HP. Das abgebrochene H kann man bei genauer Betrachtung auch heute noch erkennen. Frau Werner hat im April zugesperrt und ein Herr Lamercerie übernahm. Dieser will das Geschäft nun in eine französische Bäckerei umwandeln und dabei alles im Zustand der 1930-er Jahre belassen."
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: 158er am 22. Januar 2017, 16:29:36
Elektro Kremser, Schultergasse, 1010 Wien

http://www.artfuernhammer.at/wp-content/uploads/2015/12/FAL05RED047.pdf

Schallplatten Brigitte, Laxenburger Straße, 1100 Wien

http://www.artfuernhammer.at/wp-content/uploads/2015/12/FAL14RED056.pdf

Midinette Dessous, Margaretenstraße, 1050 Wien

http://www.artfuernhammer.at/wp-content/uploads/2015/12/FAL30RED053.pdf
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: Ferry am 22. Januar 2017, 20:29:28
Schallplatten Brigitte, Laxenburger Straße, 1100 Wien

Mein Gott, da habe ich Ende der Siebziger meine erste Single gekauft (Luiza Fernandez - Give love a second chance)! Die alte Frau Brigitte war eine Respekt einflößende Person. Und es gab ein tolles Angebot für Stammkunden: war die Summe aller in einem Monat getätigten Käufe über 500.- Schilling, gab's im folgenden Monat eine Single gratis (Singles kosteten damals zwischen 45 und 60 Schilling). Diese Aktion gab es allerdings nicht lange.

Ich schätze, dass gut 80% meiner Singlesammlung (ca. 2000 Stück) von "Schallplatten Brigitte" stammen - darunter auch Sachen aus Frankreich und Italien, die man damals - Amazon gab es ja noch nicht! - nicht so ohne Weiteres bekommen hat. Aber sie hat sie für mich ausfindig gemacht und bestellt! Das war noch echtes Kundenservice!
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: martin8721 am 22. Januar 2017, 20:31:13
Aber sie hat sie für mich ausfindig gemacht und bestellt! Das war noch echtes Kundenservice!

Ja, leider ist es damit bald zu Ende.
Das Gebäude soll abgerissen werden und Wohnungen darauf gebaut werden...
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: 4463 am 23. Januar 2017, 22:27:46
Aber sie hat sie für mich ausfindig gemacht und bestellt! Das war noch echtes Kundenservice!

Ja, leider ist es damit bald zu Ende.
Das Gebäude soll abgerissen werden und Wohnungen darauf gebaut werden...
Nichtdestotrotz ist es für diese "Ungegend" wohl deutlich besser, wenn dort was hingebaut wird, als die derzeitige Brache. Nicht nur, weil damit die Straße belebt wird, sondern auch im Sinne der Stadtentwicklung von innen - eben im Gegensatz zu Dingen wie der Seestadt.
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: moszkva tér am 24. Januar 2017, 14:58:45
Nichtdestotrotz ist es für diese "Ungegend" wohl deutlich besser, wenn dort was hingebaut wird, als die derzeitige Brache. Nicht nur, weil damit die Straße belebt wird, sondern auch im Sinne der Stadtentwicklung von innen - eben im Gegensatz zu Dingen wie der Seestadt.
Es ist halt die Frage, was als neue Erdgeschoßnutzung vorgesehen ist. Bei den meisten Neubauten sind im Erdgeschoß neben Müllräumen und Fahrradabstellräumen nur noch Garageneinfahrten geplant. Eine flexible Geschäftsnutzung gibt es fast gar nicht mehr, ebensowenig Platz für - nennen wir es einmal - alternative Geschäfte (z.B. Startups). Man schaue sich nur den Nordbahnhof oder auch das Sonnwendviertel an, wie es da ausschaut. In der Seestadt funktioniert es scheinbar besser, aber auch nur, weil dort die Geschäftsstraße "gemanaget" wird.
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: 95B am 24. Januar 2017, 15:18:19
Es ist halt die Frage, was als neue Erdgeschoßnutzung vorgesehen ist. Bei den meisten Neubauten sind im Erdgeschoß neben Müllräumen und Fahrradabstellräumen nur noch Garageneinfahrten geplant. Eine flexible Geschäftsnutzung gibt es fast gar nicht mehr, ebensowenig Platz für - nennen wir es einmal - alternative Geschäfte (z.B. Startups). Man schaue sich nur den Nordbahnhof oder auch das Sonnwendviertel an, wie es da ausschaut.

Es ist halt einfacher für den Bauträger, die anfallenden Kosten für Erdgeschoßflächen auf die Wohnungsmieter aufzuteilen, anstatt auf einen zahlungskräftigen Geschäftsmieter zu hoffen. Für so ein Geschäftslokal gelten zudem ganz andere bauliche Vorgaben, was den Bau wiederum erheblich teurer macht.

Ein weiterer negativer Effekt ist zudem, dass diese unbelebten Erdgeschoßzonen schnell zu Angsträumen werden können.
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: coolharry am 24. Januar 2017, 15:37:12
Für so ein Geschäftslokal gelten zudem ganz andere bauliche Vorgaben, was den Bau wiederum erheblich teurer macht.

Ja meist andere Raumhöhen. Für ein Lokal mit Küche brauchst gut und gern mindestens 3m leere Raumhöhe.
Das macht das ganze Gebäude höher und kann im Endeffekt draüber entscheiden ob ich ein ganzes Stockwerk oben noch drauf bekomm oder nicht.

Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: W_E_St am 24. Januar 2017, 16:44:47
Stahlwaren Dorna in der Währinger Straße wird übrigens gerade saniert (=entkernt). Gerüchte, was hineinkommen soll habe ich schon vernommen, einmal darf geraten werden.
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: pronay am 24. Januar 2017, 17:35:03
Stahlwaren Dorna in der Währinger Straße wird übrigens gerade saniert (=entkernt). Gerüchte, was hineinkommen soll habe ich schon vernommen, einmal darf geraten werden.

Mode?
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: moszkva tér am 24. Januar 2017, 17:35:11
Stahlwaren Dorna in der Währinger Straße wird übrigens gerade saniert (=entkernt). Gerüchte, was hineinkommen soll habe ich schon vernommen, einmal darf geraten werden.
Mäcki?
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: hema am 24. Januar 2017, 17:44:03
Wettbüro!
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: 95B am 24. Januar 2017, 19:42:03
Stahlwaren Dorna in der Währinger Straße wird übrigens gerade saniert (=entkernt). Gerüchte, was hineinkommen soll habe ich schon vernommen, einmal darf geraten werden.

Kebablokal?
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: Grosser Wagen am 24. Januar 2017, 20:47:11
Stahlwaren Dorna in der Währinger Straße wird übrigens gerade saniert (=entkernt). Gerüchte, was hineinkommen soll habe ich schon vernommen, einmal darf geraten werden.

Kleinbahn-Filiale?  ;)
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: benkda01 am 25. Januar 2017, 13:45:44
Garage?
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: Bus am 25. Januar 2017, 14:10:25
Türkischer Supermarkt?  ;D
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: Linie 360 am 25. Januar 2017, 14:12:25
Alibi-Kulturverein?
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: coolharry am 25. Januar 2017, 14:39:28
Ein Marihuanapflanzerl Laden mit angeschlossenem Radverleih?  >:D
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: 4463 am 25. Januar 2017, 14:41:29
Eine Bank? (Wobei die Hochzeit der Banken im 18. vorbei zu sein scheint, die sperren derzeit eher Filialen zu)
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: coolharry am 25. Januar 2017, 14:43:28
Eine Bank? (Wobei die Hochzeit der Banken im 18. vorbei zu sein scheint, die sperren derzeit eher Filialen zu)

Nicht nur im 18. Hieb.
Personal kostet. Deswegen weg damit.
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: 4463 am 25. Januar 2017, 14:48:42
Eine Bank? (Wobei die Hochzeit der Banken im 18. vorbei zu sein scheint, die sperren derzeit eher Filialen zu)

Nicht nur im 18. Hieb.
Personal kostet. Deswegen weg damit.
Ganz ehrlich: ich kann mich nicht erinnern, wann ich zuletzt in einer Bankfiliale war, weil ich dort ein Geldgeschäft abzuwickeln hatte - das muss Jahre her sein. Bankomatbehebungen zähle ich da natürlich nicht dazu. Also bitte: eine Grundversorgung ist wichtig (wenn man mal einen Kredit braucht oder sonst eine Beratung), aber mehr als eine Filiale pro Bank und Bezirk finde ich - den Privatkundensektor betreffend - schon sehr übertrieben.
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: luki32 am 25. Januar 2017, 14:50:00
Ganz ehrlich: ich kann mich nicht erinnern, wann ich zuletzt in einer Bankfiliale war, weil ich dort ein Geldgeschäft abzuwickeln hatte - das muss Jahre her sein. Bankomatbehebungen zähle ich da natürlich nicht dazu. Also bitte: eine Grundversorgung ist wichtig (wenn man mal einen Kredit braucht oder sonst eine Beratung), aber mehr als eine Filiale pro Bank und Bezirk finde ich - den Privatkundensektor betreffend - schon sehr übertrieben.

Bankomaten hast Du aber meist nur in den Filialen, und außerhalb hast dann die Wucherer, die Gebühren verlangen.

mfG
Luki
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: 4463 am 25. Januar 2017, 14:58:31
Wenn ich eine Filiale pro Bank pro Bezirk habe, gibt's aber noch immer mindestens je eine Bank Austria, Erste, Bawag, Volksbank, Raiffeisen in jedem Bezirk. Gut in den Flächenbezirken wird das nicht reichen, aber in den Innenbezirken sicher und außerdem gibt es in vielen Spar-Filialen und Einkaufszentren auch Bankomaten, die "gratis" sind.
Abgesehen davon ist Bargeld nicht nur teuer, sondern auch hygienisch ein Albtraum. Deshalb versuche ich, möglichst oft kontaktlos mit Bankomat zu zahlen (ok, nenn mich Sheldon (https://de.m.wikipedia.org/wiki/The_Big_Bang_Theory), wenn Du willst :P ).
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: 60er am 25. Januar 2017, 15:01:08
Bankomaten hast Du aber meist nur in den Filialen, und außerhalb hast dann die Wucherer, die Gebühren verlangen.

Das stimmt nur zum Teil. Etliche Bankfilialen unterhalten zusätzlich auch Außenbankomaten. Abgesehen davon kann man jedes Bankfoyer, auch das von Fremdfilialen, rund um die Uhr betreten und dort abheben.
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: luki32 am 25. Januar 2017, 15:50:57
Bankomaten hast Du aber meist nur in den Filialen, und außerhalb hast dann die Wucherer, die Gebühren verlangen.

Das stimmt nur zum Teil. Etliche Bankfilialen unterhalten zusätzlich auch Außenbankomaten. Abgesehen davon kann man jedes Bankfoyer, auch das von Fremdfilialen, rund um die Uhr betreten und dort abheben.

Noch, genau das wollen sie ja abdrehen, gebührenfrei nur mehr auf den eigenen Bankomaten!
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: W_E_St am 25. Januar 2017, 16:04:01
Stahlwaren Dorna in der Währinger Straße wird übrigens gerade saniert (=entkernt). Gerüchte, was hineinkommen soll habe ich schon vernommen, einmal darf geraten werden.

Mode?

Der Kandidat hat 100 Punkte! Davon herrscht ja bislang in dieser Gegend bitterster Mangel.

Mein Cousin hat einmal gemeint, der Betrieb dieser Boutiquen wäre Beschäftigungs-Therapiemaßnahme für reiche Nur-Ehefrauen... mag was dran sein.

Ich bin schon öfters in meiner Bankfiliale, da ich Überweisungen normalerweise am Automaten im Foyer tätige und nicht online (hab gar nie Online-Banking aktiviert).
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: coolharry am 25. Januar 2017, 16:23:35
Ich bin schon öfters in meiner Bankfiliale, da ich Überweisungen normalerweise am Automaten im Foyer tätige und nicht online (hab gar nie Online-Banking aktiviert).

Genau wie ich.  ;)
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: Katana am 25. Januar 2017, 22:38:20
Ganz ehrlich: ich kann mich nicht erinnern, wann ich zuletzt in einer Bankfiliale war, weil ich dort ein Geldgeschäft abzuwickeln hatte - das muss Jahre her sein. Bankomatbehebungen zähle ich da natürlich nicht dazu. Also bitte: eine Grundversorgung ist wichtig (wenn man mal einen Kredit braucht oder sonst eine Beratung), aber mehr als eine Filiale pro Bank und Bezirk finde ich - den Privatkundensektor betreffend - schon sehr übertrieben.
Man merkt, dass du schon lang nicht mehr eine Filiale zur Öffnungszeit betreten hast. Im Gegensatz zu dir war ich in den letzten Wochen mehrfach gezwungen, Bankgeschäfte mit persönlichem Kontakt abzuwickeln. Ich kann dir sagen, dass die Filialen sehr gut besucht waren. Und nicht wegen Automatenbenutzung. Was sicher auch damit zusammenhängt, dass die Bank Austria in den letzten Jahren schon einige Filialen geschlossen hat.

Um auch was zum eigentlichen Thema zu schreiben: der Umbau der Bank Austria-Filialen auf die Wartenummernausgabe beim Empfang und Kojenarbeitsplätze trägt nicht zur Atmosphäre bei.
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: 60er am 27. Januar 2017, 11:51:43
Geschirrgeschäft "Binder Schramm" in Währing:

http://derstandard.at/2000051577947/WienDas-Geschirrgeschaeft-das-sprachlos-macht
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: moszkva tér am 03. Februar 2017, 14:28:24
Der Atzler in der Kirchengasse wird leider bald zusperren.
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: h 3004 am 03. Februar 2017, 14:41:10
Schade, aber mich wundert es nicht.  :(
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: Tramwayhüttl am 05. Februar 2017, 02:17:01
Warum?
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: Klingelfee am 05. Februar 2017, 07:51:55
Warum?

Weil die Kirchengasse wegen der U2 nächstes Jahr gesperrt wird.
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: moszkva tér am 05. Februar 2017, 07:58:35
Warum?

Weil die Kirchengasse wegen der U2 nächstes Jahr gesperrt wird.

Stimmt - Baustelle in Kombination mit der Fußgängerzone tötet dort den Einzelhandel. Schon der Butlers hat ja Insolvenz anmelden müssen. Und ab sofort wird die Kirchengasse verkommen. In Analogie zur Magyarhilfer Straße wird man sie dan Kirgisengasse nennen  ;D
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: h 3004 am 05. Februar 2017, 08:16:13
Nicht nur der U2-Bau, sondern auch, weil z.B. Conrad oder der Versandhandel ihm das Geschäft wegnehmen. Dazu kommt noch die Registrierkassenpflicht etc. Irgendwie erinnert mich das  an das geschlossene Modellbahngeschäft in der Neubaugasse oder die Kleinbahnfiliale auch in der Kircheng. Wenn für einige kleine Geschäfte schon der Todesstoß der U3-Bau war, werden die letzten Kleinen mit dem U2-Bau in der Gegend aufgeben. Wenn ich jetzt durch Seitengassen der Mariahilferstr. gehe, bin ich erstaunt, was es an Geschäften, wo ich früher gerne eingekauft habe, nicht mehr gibt.
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: Linie 360 am 05. Februar 2017, 08:23:33
Nicht nur der U2-Bau, sondern auch, weil z.B. Conrad oder der Versandhandel ihm das Geschäft wegnehmen. Dazu kommt noch die Registrierkassenpflicht etc. Irgendwie erinnert mich das  an das geschlossene Modellbahngeschäft in der Neubaugasse oder die Kleinbahnfiliale auch in der Kircheng. Wenn für einige kleine Geschäfte schon der Todesstoß der U3-Bau war, werden die letzten Kleinen mit dem U2-Bau in der Gegend aufgeben. Wenn ich jetzt durch Seitengassen der Mariahilferstr. gehe, bin ich erstaunt, was es an Geschäften, wo ich früher gerne eingekauft habe, nicht mehr gibt.
Wobei der Hobby-Sommer in der Neubaugasse weder wegen der U3, noch wegen der Registrierkassenpflicht zugesperrt hat!
Die Schließung hatte ganz andere Gründe!
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: Klingelfee am 05. Februar 2017, 08:27:16
Nicht nur der U2-Bau, sondern auch, weil z.B. Conrad oder der Versandhandel ihm das Geschäft wegnehmen. Dazu kommt noch die Registrierkassenpflicht etc. Irgendwie erinnert mich das  an das geschlossene Modellbahngeschäft in der Neubaugasse oder die Kleinbahnfiliale auch in der Kircheng. Wenn für einige kleine Geschäfte schon der Todesstoß der U3-Bau war, werden die letzten Kleinen mit dem U2-Bau in der Gegend aufgeben. Wenn ich jetzt durch Seitengassen der Mariahilferstr. gehe, bin ich erstaunt, was es an Geschäften, wo ich früher gerne eingekauft habe, nicht mehr gibt.
Wobei der Hobby-Sommer in der Neubaugasse weder wegen der U3, noch wegen der Registrierkassenpflicht zugesperrt hat!
Die Schließung hatte ganz andere Gründe!


Ich gehe gerne in kleine Geschäfte einkaufen, da ich dort Beratung bekomme und bin auch gerne etwas mehr zu bezahlen. Aber wenn ich höre, ich er hat die Ware nur auf Bestellung und Lieferzeit von bis zu einem Monat, dann war ich dort Kunde.

Und viele Geschäfte sperren zu, weil sie die Lagerkosten nicht mehr leisten können, bzw sich die Vorgaben der Lieferanten nicht mehr leisten können. Z.B.: Große Stückzahlen, Bestellung des gesamten Sortimentes und somit auch Artikel, die sich in Österreich nicht verkaufen.
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: moszkva tér am 05. Februar 2017, 08:49:36
Viele dieser kleinen Geschäfte sperren einfach zu, weil sie keinen Nachfolger finden. Nix mysteriöses dabei.
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: haidi am 05. Februar 2017, 12:05:15
Dazu kommt noch die Registrierkassenpflicht
#
Exkurs (falls jemand das Problem hat oder jemand kennt.....):

Die Registrierkassenpflicht bringt niemand um, der nicht Selbstmord begehen will.
Ich hab meinem Mechaniker das cbird mit Bondrucker hingestellt und jetzt das Signaturzertifikat gemacht. Dazu braucht es bei cbird keinen eigenen Kartenleser - auf das hab ich mich bei meinem Mechaniker gar nicht eingelassen, das hätt nie funktionert :) Cbird hat die Signaturkarte im USB-Stick, hat  mit Zertifikat für 3 Jahre 150(?) Euro gekostet.

Rechnung wie gewohnt erstellen (Rechnungsprogramm, Paragon) und auf den Registrierkassenbon die Rechnungs/Paragonnummer schreiben.
Der Vorteil: Alles ist auf dem USB-Stick, das Programm wird vom USB-Stick aufgerufen, man kann ihn jederzeit auf einen anderen PC anstecken und weiter arbeiten.
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: h 3004 am 05. Februar 2017, 12:41:14
Lieber haidi, erklär das jemandem, der 55+ Jahre ist. Der wird O mitbekommen. Auch ich verstehe nur Bahnhof bei dem obigen Post.
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: hema am 05. Februar 2017, 14:48:37
Viele dieser kleinen Geschäfte sperren einfach zu, weil sie keinen Nachfolger finden. Nix mysteriöses dabei.
Schlechte Lage, hohe Mieten. Die Seitengassen der Mariahilfer Straße sind jetzt ziemlich tot!
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: 60er am 05. Februar 2017, 15:58:19
Interessanterweise gilt das nicht für die (ebenfalls komplett verkehrsberuhigte) Neubaugasse. ;)
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: 95B am 05. Februar 2017, 16:15:00
Ich kann mich zudem nicht erinnern, dass die Seitengassen der Mahü vor dem Umbau wesentlich belebter waren – außer vom Durchzugsverkehr natürlich. Geschäftsleute jammern um des Jammerns Willen oder auf Anordnung der Wirtschaftskammer.
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: hema am 05. Februar 2017, 17:03:56
Der Prozess des Sterbens in den Seitengassen der Mariahilfer Straße begann schon mit einer Freigabe der Mieten für Lokale in den 70ern, dazu kamen die altbekannten Probleme für kleinere Geschäfte mit den Ketten. Die U3 verstärkte die Abwanderung aus den Gassen und Konzentration auf die Hauptstraße und der jetzige Umbau und die Neuregelung des Verkehrs brachte bzw. bringt halt noch einen leichten Druck in diese Richtung.
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: moszkva tér am 05. Februar 2017, 19:07:48
Gerade die Nebenstraßen der Mahü sind eigentlich recht belebt, kommt mir vor. Da gibt es.eigentlich kaum Leerstand.
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: tramway.at am 05. Februar 2017, 23:22:27
Viele dieser kleinen Geschäfte sperren einfach zu, weil sie keinen Nachfolger finden. Nix mysteriöses dabei.
Schlechte Lage, hohe Mieten. Die Seitengassen der Mariahilfer Straße sind jetzt ziemlich tot!
Nachdem ich in der Kirchengasse wohne: Au contraire! Was da dauernd neu aufsperrt würd ich mir anderswo wünschen! Allerdings ist es natürlich ein großer Generationswechsel, jahrzehntealte Geschäfte sprren zu, schicke neue Sachen sperren auf. Um den Atzler tuts mir persönlich auch leid, bei anderen Läden wundere ich mich, dass es sie noch gibt (das Spezialgeschäft für Arbeitsbekleidung, das superaltmodische Geschirrgeschäft, in dem ich fast noch nie was füe meine Apartments brauchbares bekommen habe, obwohl ich ganz bewusst kleine Quetschen ansteuere, und ähnliche). Dafür eine ganze Latte an Shops, die mich zwar weniger interessieren, die aber ihre Kundschaft finden - Die Jammerei ist jedenfalls völlig verfehlt! Im Vergleich zum seit Jahrzehnten verkehrstechnisch unveränderten Drascheparkviertel, wo nur noch Schrägparkplätze, dafür aber keinerlei Geschäftsleben mehr gibt, ein Unterschied wie 1000 zu 1.
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: moszkva tér am 06. Februar 2017, 06:27:21
Um den Atzler tuts mir persönlich auch leid,
Zitat
Tja, fast alle Kleinkomponenten für meine Stereoanlage habe ich dort gekauft (Kabel, Adapterstecker usw.) und die Bettlampe, die ich als Kind habe, habe ich auch noch (will ich gerade abstoßen, aber niemand ruft auf mein Willhaben-Inserat an).

Zitat
Die Jammerei ist jedenfalls völlig verfehlt!
Jammern ist der Gruß der Kaufleute und der Mahü-Gegner!
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: 158er am 06. Februar 2017, 10:34:16
bei anderen Läden wundere ich mich, dass es sie noch gibt (das Spezialgeschäft für Arbeitsbekleidung
Das ist öfters recht voll, weils Spezialberufsbekleidung (vor allem für medizinische Berufe) selten in konventionellen Gewandgeschäften erhältlich ist. Auch sehr freundlich, große Auswahl und gute Qualität. Der äußere Eindruck täuscht hier etwas.
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: Petersil am 17. September 2017, 14:56:03
Die Zukunft der Eisenwarenhandlung "Goldene Kugel" auf der Wiedner Hauptstraße ist leider unklar, da der Inhaber im Sommer überraschenderweise verstorben ist.
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: Kanitzgasse am 29. September 2017, 06:27:45
Die Zukunft der Eisenwarenhandlung "Goldene Kugel" auf der Wiedner Hauptstraße ist leider unklar, da der Inhaber im Sommer überraschenderweise verstorben ist.
Dazu wien.orf.at:
http://wien.orf.at/news/stories/2869179/
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: haidi am 02. Oktober 2017, 13:56:30
Die Zukunft der Eisenwarenhandlung "Goldene Kugel" auf der Wiedner Hauptstraße ist leider unklar, da der Inhaber im Sommer überraschenderweise verstorben ist.
So unklar scheint die Zukunft nicht mehr zu sein - leider:
http://derstandard.at/2000065161546/Haftung-Tod-Pleite-Tragische-Umstaende-bedrohen-Goldene-Kugel (http://derstandard.at/2000065161546/Haftung-Tod-Pleite-Tragische-Umstaende-bedrohen-Goldene-Kugel)

Schon 600.000 Euro Forderungen an die Verlassenschaft
150.000 Euro Haftung
6.600 Euro Monatsmiete

demgegenüber eine Eigentumswohnung mit 60.000 Euro auf der auch schon eine Bank sitzt.


Die kleinen Unternehmer verschulden sich sehr, sehr oft über beide Ohren. Da wird nicht rechtzeitig die Reißleine gezogen, weil man hofft, dass es wieder besser wird.
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: Hawk am 22. Oktober 2017, 13:05:38
Die Miete von 6600 Euro ist sehr hoch, das Muss man erst einmal verdienen!  :(
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: Linie 360 am 31. Oktober 2017, 14:58:21
Das Geschäft Zur Godenen Kugel bleibt bestehen :) :up:
https://www1.meinbezirk.at/wieden/c-lokales/die-eisenwarenhandlung-zur-goldenen-kugel-ist-gerettet_a2301367

Anm.: Das freut mich persönlich, da ich dort sehr gerne hingehe und fast immer alles bekomme!
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: Z-TW am 03. März 2020, 10:47:59
Das dazugehörige Geschäft befand sich gegenüber. (Strozzigasse)
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: tramway.at am 09. August 2020, 19:24:47
Alte und ältere Geschäftsportale gibt es, speziell in Seitengassen, eh noch eine Menge! Allein in der Stumpergasse findest du mindestens 20. Ich traue mich zu sagen, in ganz Wien gibt es noch einige tausend.

es gibt sicher viele Spuren oder Reste, einigermaßen erhaltene aber doch sehr wenig. Die Stumpergasse kenne ich, da hab ich aber schlussendlich nichts verwertbares gefunden.

Wir sind übrigens inzwischen im falschen Thread, wir haben ja auch "Geschäfte mit Athmosphäre" ( https://www.tramwayforum.at/index.php?topic=1609.0 ) - vielleicht kann ein Admin die letzten Beiträge dahin verschieben?
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: W_E_St am 10. August 2020, 13:13:19
Der Fassadendekoration beraubt stimmt meines Wissens nur so halb. Nr. 168 hatte schon längst keine Stuck mehr und bei Nr. 166 wurde er nicht vollständig abgeschlagen - auf den ersten Blick sah das aus, als hätte man nur losen Verputz als Vorbereitung für eine Reparatur entfernt. Das waren alles Flecken unter geschätzt 1 m2. Ist aber jetzt akademisch, von diesem Haus ist fast nichts mehr über.

Im historischen Thread zur Linie 52 (https://www.tramwayforum.at/index.php?topic=753.585) findet sich ein Bild eines Heidelbergers direkt vor dem Haus 166.

Auf den Google-Bildern von 2017 sieht man bei Haus Nr. 168 recht gut die Simse über den Fenstern, die dann 2018 rasch entfernt wurden. Der Zustand der Fassade war dem Anschein nach nicht schlecht, obwohl das natürlich wenig über die Bausubstanz aussagt.

Interessant wird wohl, ob und wie ein Neubau die Geländeschwelle dort ausnützen wird. Ich gehe einmal davon aus, dass die Stufen/Rampen verschwinden werden.

Ich bin gestern vorbeigefahren, es wurden auf der Mahü-Seite 4 von 6 Gesimsen abgeschlagen, auf der anderen waren noch alle da. Alles etwas undurchsichtig! Systematisch Stuck entfernen um die Schutzwürdigkeit zu untergraben schaut jedenfalls anders aus!
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: hema am 11. August 2020, 03:23:46
Die Stumpergasse kenne ich, da hab ich aber schlussendlich nichts verwertbares gefunden.

Ich weiß ja nicht, worauf du hinaus willst, aber ich finde da zum Beispiel:

[attach=1] Stumpergasse 2

[attach=2] Stumpergasse 3

[attach=3] Stumpergasse 5

[attach=4] Stumpergasse 7

[attach=5]  Stumpergasse 19

[attach=6] Stumpergasse 21

[attach=7] Stumpergasse 22

[attach=8] Stumpergasse 25

[attach=9] Stumpergasse 31

[attach=10] Stumpergasse 35

[attach=11] Stumpergasse 38

[attach=12] Stumpergasse 40

[attach=13] Stumpergasse 47

[attach=14] Stumpergasse 52

[attach=15] Stumpergasse 53

[attach=16] Stumpergasse 54

[attach=17] Stumpergasse 55

[attach=18] Stumpergasse 59

[attach=19] Stumpergasse 62
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: tramway.at am 11. August 2020, 10:28:48
Ja, sowas gibts zuhauf, aber das ist nicht altwertig genug! Ich suche echte "übergebliebene" Geschäfte im Originalzustand, mit der ursprünglichen Branche! Aber wahrscheinlich hab ich inzwischen eh fast alle, die auch fotografiert werden wollen (Elektro Kremsner in der Schultergasse scheint geschlossen, Mizzi Bärnklau hat "vorübergehend" zu, Jentsch in der Kaiserstraße ziert sich)

PS: Stumpergasse 3, das "Gartencafe" empfehle ich, es sind zwar bizarre Gastronomen mit wirren Öffnungszeiten, aber hinter der unauffälligen Front verbirgt sich ein zauberhafter Garten!
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: 95B am 11. August 2020, 10:33:29
Oh, eine Schusterei. Ich habe den Geruch von Öl und Kleber quasi noch in der Nase. Als kleines Kind bin ich mit meiner Mutter beim Einkaufen hin und wieder zum Schuster gegangen, Absätze aufdoppeln. Heute halten Schuhe nicht mehr so lang, dass sich das noch auszahlen würde. :-\
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: tramway.at am 11. August 2020, 10:38:30
Oh, eine Schusterei. Ich habe den Geruch von Öl und Kleber quasi noch in der Nase. Als kleines Kind bin ich mit meiner Mutter beim Einkaufen hin und wieder zum Schuster gegangen, Absätze aufdoppeln. Heute halten Schuhe nicht mehr so lang, dass sich das noch auszahlen würde. :-\

der 82jährige Herr Schrey ist eh schon längst in Pension, aber zweimal pro Woche sperrt er auf; dann kommen Kunden rein, sagen, da ist ein Loch, und warten dann auf einem Bein stehend, dass er es für 2 Euro flickt... Absolutes Highlight meiner Recherche!
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: WIENTAL DONAUKANAL am 11. August 2020, 11:21:43
Oh, eine Schusterei. Ich habe den Geruch von Öl und Kleber quasi noch in der Nase. Als kleines Kind bin ich mit meiner Mutter beim Einkaufen hin und wieder zum Schuster gegangen, Absätze aufdoppeln. Heute halten Schuhe nicht mehr so lang, dass sich das noch auszahlen würde. :-\

Ja der Geruch - ich entstamme einer meidlinger Schuhmacherfamilie und bin als Kind und später auch als Jugendlicher bei den Onkeln in der Arndtstrasse 8 oder im "Schuhhaus" in der Gierstergasse beim Schusterbankl gesessen und habe zugesehen. Einen teuren Doppler hat fast niemand mehr machen lassen, nur eine Teilsanierung "Spitzeln" war noch gefragt. Beeindruckend die vielen Leisten, (Last), von vielen bereits verstorbenen Kunden, die noch vom Grossvater stammten.

Kennt jemand den Mechaniker Marek in der Ullmannstrasse, seit 1930 am Ort. Die Tochter, spätere Frau Wurst war die erste Fahrad und Nähmaschinenmeisterin in Wien.


https://www.google.com/maps/@48.1850968,16.3299172,3a,75y,83.59h,85.29t/data=!3m6!1e1!3m4!1sYF4vxTPnXsTS-8eAuTggPw!2e0!7i16384!8i8192
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: W_E_St am 11. August 2020, 11:29:12
Oh, eine Schusterei. Ich habe den Geruch von Öl und Kleber quasi noch in der Nase. Als kleines Kind bin ich mit meiner Mutter beim Einkaufen hin und wieder zum Schuster gegangen, Absätze aufdoppeln. Heute halten Schuhe nicht mehr so lang, dass sich das noch auszahlen würde. :-\

der 82jährige Herr Schrey ist eh schon längst in Pension, aber zweimal pro Woche sperrt er auf; dann kommen Kunden rein, sagen, da ist ein Loch, und warten dann auf einem Bein stehend, dass er es für 2 Euro flickt... Absolutes Highlight meiner Recherche!

Gut zu wissen! Ich hab ein Paar Schuhe mit kaputten Sohlen aber gutem Oberleder und bin aus Umweltgewissen bereit, mehr als den Neupreis in eine Reparatur zu investieren (allein schon weil sie sehr bequem sind).
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: tramway.at am 11. August 2020, 12:06:19
Gut zu wissen! Ich hab ein Paar Schuhe mit kaputten Sohlen aber gutem Oberleder und bin aus Umweltgewissen bereit, mehr als den Neupreis in eine Reparatur zu investieren (allein schon weil sie sehr bequem sind).

Dann beeil dich, bevor er wirklich zusperrt - Herbststraße, kurz nach dem Gürtel links, nur MO und FR tagsüber.
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: haidi am 11. August 2020, 14:13:26
Kennt jemand den Mechaniker Marek in der Ullmannstrasse, seit 1930 am Ort. Die Tochter, spätere Frau Wurst war die erste Fahrad und Nähmaschinenmeisterin in Wien.
Nachdem der Fahrradmechaniker im Gemeindebau der Gemeinde Atzgersdorf am Atzgersdorfer Platzl zugesperrt hat, war dieser mein Fahrradmechaniker der Wahl. Hat mir einmal kostengünstig ein Laufrad neu eingespeicht.
[/quote]
Oh, eine Schusterei. Ich habe den Geruch von Öl und Kleber quasi noch in der Nase. Als kleines Kind bin ich mit meiner Mutter beim Einkaufen hin und wieder zum Schuster gegangen, Absätze aufdoppeln. Heute halten Schuhe nicht mehr so lang, dass sich das noch auszahlen würde. :-\
Ich weiß nicht, meine Schuhe werden eher aus optischen Gründen aussortiert. Meine Sabots habe ich jetzt über 2 Winter getragen, im vorletzten Winter ein Mal Winterschuhe. Ein Paar mit Textilobermaterial war halt abgeschunden (Farbe verloren), macht nach eineinhalb Jahren schon das dritte Jahr Gartendienst. Kosten in der Größenordnung von 40-50 Euro (oder am Saisonende billiger)

Doppler machen auch die Schlüsseldienst-Schuster in den diversen Einkaufszentren, Supermarktbereichen. Und wie ich aus anderen Gründen draufgekommen bin: Sohlenmaterial bekommst auch im Internet zu kaufen und ein Doppler ist nicht so eine Hexerei.
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: Operator am 11. August 2020, 14:18:48
Oh, eine Schusterei. Ich habe den Geruch von Öl und Kleber quasi noch in der Nase. Als kleines Kind bin ich mit meiner Mutter beim Einkaufen hin und wieder zum Schuster gegangen, Absätze aufdoppeln. Heute halten Schuhe nicht mehr so lang, dass sich das noch auszahlen würde. :-\

Ja der Geruch - ich entstamme einer meidlinger Schuhmacherfamilie und bin als Kind und später auch als Jugendlicher bei den Onkeln in der Arndtstrasse 8 oder im "Schuhhaus" in der Gierstergasse beim Schusterbankl gesessen und habe zugesehen. Einen teuren Doppler hat fast niemand mehr machen lassen, nur eine Teilsanierung "Spitzeln" war noch gefragt. Beeindruckend die vielen Leisten, (Last), von vielen bereits verstorbenen Kunden, die noch vom Grossvater stammten.

Kennt jemand den Mechaniker Marek in der Ullmannstrasse, seit 1930 am Ort. Die Tochter, spätere Frau Wurst war die erste Fahrad und Nähmaschinenmeisterin in Wien.


https://www.google.com/maps/@48.1850968,16.3299172,3a,75y,83.59h,85.29t/data=!3m6!1e1!3m4!1sYF4vxTPnXsTS-8eAuTggPw!2e0!7i16384!8i8192
Tolles Bild, aber ich verstehe nicht, warum man es nicht etwas bearbeitet hat, wäre nicht so schwer......
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: 158er am 11. August 2020, 18:42:43
Warst du schon bei Frau Schreibers Küchenwarengeschäft in der Garnisongasse? Das legendäre Café Schmalzl in der Liechtensteinstraße mit der netten Osttiroler Besitzerin hast Du leider um ein Jahr verpasst.
Wasagasse ist auch eine gute Idee, wegen des Friseurs und Feinkost Biskup, falls es das noch gibt.

Greißlereien sind leider mittlerweile tatsächlich ausgestorben, mir fällt eigentlich keine klassische mit entsprechendem Schriftzug und älteren Inhabern mehr ein. Die paar, die es vor 5 Jahren noch gab (Feinkost Naas, Rotenlöwengasse; Feinkost Höller, Burggasse; Feinkost Gass, Seitenberggasse) haben mittlerweile geschlossen.

Jentsch in der Kaiserstraße ist natürlich Pflicht, leider habe ich den alten Herrn Jentsch nicht mehr erlebt, bin durch seine Bücher auf das Geschäft gekommen: er hat die irrsten Reisen in den 50er- bis 60er-Jahren gemacht und sich diese durch im Eigenverlag herausgegenene bebilderte Reiseberichte und Zeitungs-Fortsetzungsgeschichten finanziert, z.B. mit einem Steyr-Traktor um die Welt, mit einem Beiwagenmotorrad durch das damals noch kolonialisierte Afrika und nach Feuerland, später Reisen durch die Sowjetunion, nach Madagaskar...

Auch sehenswert (zumindest von außen) ist das Lustergeschäft Kostelnik in der Lederergasse.
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: tramway.at am 11. August 2020, 21:25:50
Warst du schon bei Frau Schreibers Küchenwarengeschäft in der Garnisongasse? Das legendäre Café Schmalzl in der Liechtensteinstraße mit der netten Osttiroler Besitzerin hast Du leider um ein Jahr verpasst.
Wasagasse ist auch eine gute Idee, wegen des Friseurs und Feinkost Biskup, falls es das noch gibt.

Greißlereien sind leider mittlerweile tatsächlich ausgestorben, mir fällt eigentlich keine klassische mit entsprechendem Schriftzug und älteren Inhabern mehr ein. Die paar, die es vor 5 Jahren noch gab (Feinkost Naas, Rotenlöwengasse; Feinkost Höller, Burggasse; Feinkost Gass, Seitenberggasse) haben mittlerweile geschlossen.

Jentsch in der Kaiserstraße ist natürlich Pflicht, leider habe ich den alten Herrn Jentsch nicht mehr erlebt, bin durch seine Bücher auf das Geschäft gekommen: er hat die irrsten Reisen in den 50er- bis 60er-Jahren gemacht und sich diese durch im Eigenverlag herausgegenene bebilderte Reiseberichte und Zeitungs-Fortsetzungsgeschichten finanziert, z.B. mit einem Steyr-Traktor um die Welt, mit einem Beiwagenmotorrad durch das damals noch kolonialisierte Afrika und nach Feuerland, später Reisen durch die Sowjetunion, nach Madagaskar...

Auch sehenswert (zumindest von außen) ist das Lustergeschäft Kostelnik in der Lederergasse.

Cool, danke - einen Greissler kenne ich in der Lerchenfelderstraße, der aber nicht fotografiert werden wollte. Garnison und Wasa fahre ich an!
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: 158er am 11. August 2020, 23:20:57
Garnison und Wasa fahre ich an!
Vorsicht, das Geschäft in der Garnisongasse ist nur Mo und Do von 15:30 - 17:30 geöffnet. Siehe auch https://www.geschaeftemitgeschichte.at/2015/12/13/haus-und-kuechengeraete-elisabeth-schreiber/
Und Feinkost Biskup hat was ich mich erinnere auch reduzierte Öffnungszeiten, 5 bis 12 Uhr oder so ähnlich...

Warst du schon in der Wilheminenstraße 37 bei Elektro Nemelka? Dort hab ich meinen letzten Rasierer gekauft, die Inhaberin war ganz erfreut, dass jemand mal was "Großes" kauft  :)

[attach=1]

Ansonsten würden mir noch einfallen: Tischlerei Anton Schill, Eichenstraße 68 ("Wir haben sogar noch einen Drechsler").

Und dann noch zwei in Lainz und Speising: "Modellhüte" in der Lainzer Straße 156 und "Lederwaren" in der Speisinger Straße, Ecke Gallschleife.

[attach=2]


Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: tramway.at am 11. August 2020, 23:30:04
Super, danke!!
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: tramway.at am 12. August 2020, 19:12:53
...diverse Adressen...

Danke! Ergebnis meiner heutigen Rundfahrt:

1120 Wilheminenstraße 37 Elektro Nemelka - verschwunden
1120 Tischlerei Anton Schill, Eichenstraße 68 - vorhanden
1130 Lederwaren in der Speisinger Straße, Ecke Gallschleife - gibts auch noch, ist aber nicht sooo interessant
1130 Modellhüte in der Lainzer Straße 156 - sehr niedlich, hab schon mit er dame gesprochen
1090 Wasagasse Friseur und Feinkost Biskup - der Friseur ist glaube ich nur außen interessant, den Imbiss muss ich morgen anfahren
1150 Ullmannstraße Mechaniker - bis auf weiteres geschlossen, Hüftoperation
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: WIENTAL DONAUKANAL am 13. August 2020, 02:42:52
Vor dem Friseur in der Steinbauergasse#Wolfganggasse haben einst die Züge der Linie 61 gehalten und der kleine WD hat dort am Hochstuhl Haare lassen müssen. Das Portal ist unverändert.

https://www.google.com/maps/@48.1827568,16.3420725,3a,22.9y,128.6h,86.86t/data=!3m6!1e1!3m4!1stMxvOJ6T59KOY98sLV0RLg!2e0!7i16384!8i8192

Mit Vorbehalt Foto Lilly in der Meidlinger Hauptstrasse, leider wurde bei der Geschäftsübernahme durch eine ehemalige Angestellte das Portal
in Agfafarben geändert. Vor vielen Jahren wurden dort meine Babyfotos am Lammfell gefertig und nächste Woche macht die neue Chefin bei mir einen Hausbesuch für Passfotos.

Eben dort die Knopfkönigin und etwas weiter oben das Farbenhaus, wo man noch immer Petroleum, Terpentin usw vom Fass gezapft bekommt.

https://www.meinbezirk.at/meidling/c-lokales/die-koenigin-von-meidling_a3790068




Und gleich in der Nähe Reschgasse 10 hat sich der Sladek erhalten, ein Haushaltswarengeschäft, das auch schon einmal in einer ORF Sendung vorgestellt wurde.

https://www.google.com/maps/@48.1801858,16.3320172,3a,46.2y,38.64h,82.45t/data=!3m6!1e1!3m4!1snklO-m0xfSrbOMAQG_qhNQ!2e0!7i16384!8i8192


https://www.madamewien.at/sladek-geschirr_vier-generationen-in-einem-topf/
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: Kálvin tér am 13. August 2020, 06:35:59
Einen Besuch wert ist auch der Schraubenprofi in der Kaiserstr. 121. Das Geschäftsportal ist zwar nur wenig sehenswert, im Inneren ist aber im wahrsten Sinn des Wortes die Zeit stehen geblieben. Außerdem führt das Geschäft wirklich jede Schraube, die es auf dem Markt gibt. Hat mir schon mehrfach, als ich auf der Suche nach Ersatzteilen für Haushaltsgeräte, etc. war, sehr weitergeholfen.
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: Tramwayhüttl am 14. August 2020, 14:58:58
Haushaltswaren Rudolf Zeisl, Thaliastraße 45, könnte auch interessant sein. Sehr urig.
Fleischerei Ringl auf der Gumpendorfer dürfte eh bekannt sein.
Haushaltsgeräte Menning (Inh. Balatka) (und sonst alles Mögliche und Unmögliche - vom Klobesen bis zur Bialetti) innen ziemlich unverändert , Mariahilfer Str. 170
Bürsten Walther Weiss, Mariahilfer Str. 33
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: hema am 14. August 2020, 17:11:00
[attach=1] Ratschkygasse 8

[attach=2] Ratschkygasse 18

[attach=3] Hervicusgasse (SW-Friedhof)

[attach=4] Münchenstraße 10


Leider nur mehr eine Geschäftsruine:

[attach=5] Unter-Meidlinger Straße 97
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: tramway.at am 14. August 2020, 18:20:09
Leider nur mehr eine Geschäftsruine:
Unter-Meidlinger Straße 97

Das ist insoferne interessant, als dass es sich um eine Kriegsruine handelt - da wurde der Oberteil weggebombt und das EG erhalten. Das gabs früher oft, heute ist es das letze mir bekannte derartige Haus.
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: martin8721 am 14. August 2020, 20:16:39
Leider nur mehr eine Geschäftsruine:
Unter-Meidlinger Straße 97

Das ist insoferne interessant, als dass es sich um eine Kriegsruine handelt - da wurde der Oberteil weggebombt und das EG erhalten. Das gabs früher oft, heute ist es das letze mir bekannte derartige Haus.

Sehr spannend!
Hast du das "nur" anhand der Struktur und Gliederung des Gebäudes erkannt oder hast du auch nähere Infos dazu?
Nachdem die Metall-Lettern schon sehr, sehr alt wirken, dürfte dieses Geschäftsportal dann vermutlich noch aus der Zeit stammen, als das ein mehrstöckiges Haus gewesen ist. Ob diese Drogerie nach dem Krieg überhaupt noch offen war? Vermutlich schon, sonst wäre vermutlich gleich das ganze Gebäude in den 50er-Jahren oder unmittelbar nach 1945 abgerissen worden. Auch die Rollläden wirken nicht so alt.
Es wäre jedenfalls sehr spannend, herauszufinden, ob sich hinter diesen Rollbalken noch irgendetwas verbirgt und wie es im Inneren aussieht!  :o

Bezüglich Weltkriegsruinen:
Kürzlich bin ich mal wieder mit der Schnellbahn zwischen Quartier Belvedere und Rennweg mitgefahren. Die Ruine in der Kärchergasse 1a (https://www.tramwayforum.at/index.php?topic=1946.msg281452#msg281452) steht immer noch - zumindest die Fassaden!

Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: Superguppy am 15. August 2020, 11:09:51
(Dateianhang Link) Münchenstraße 10
In dem Geschäft ist drinnen alles wohl aus den 1960er (?) Jahren, ohne jegliche Veränderung. Manchmal bin ich dort erstaunt, dass sie moderne Medikamente haben.  ;D
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: haidi am 15. August 2020, 13:37:31
Ecke Meischlgasse#Altmannsdorfer Straße war das inwzischen geschlossene Kaufhaus Eder. Die Atmosphäre war eher drinnen. Als die Tageszeitung "Österreich" erschien, war sie, wie alle anderen Tageszeitungen, in einem Verkaufsständer, der eine Reklame der Tageszeitung "Neues Österreich" trug (1967 eingestellt). Ich bin mir sicher, der Verkaufsständer findet sich immer noch in dem Geschäftslokal.

[attach=1]

edit: Bild ergänzt
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: hema am 15. August 2020, 13:54:33
(Dateianhang Link) Münchenstraße 10
In dem Geschäft ist drinnen alles wohl aus den 1960er (?) Jahren, ohne jegliche Veränderung. Manchmal bin ich dort erstaunt, dass sie moderne Medikamente haben.  ;D
Vor 25 Jahren ist dort noch eine dicke Katze in der Auslage in der Sonne gelegen oder durch die Apotheke spaziert um die Kunden zu begutachten!   ;D  :up:
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: 158er am 18. August 2020, 09:10:16
1120 Wilheminenstraße 37 Elektro Nemelka - verschwunden
Schade.

Und gleich in der Nähe Reschgasse 10 hat sich der Sladek erhalten, ein Haushaltswarengeschäft, das auch schon einmal in einer ORF Sendung vorgestellt wurde.
https://www.google.com/maps/@48.1801858,16.3320172,3a,46.2y,38.64h,82.45t/data=!3m6!1e1!3m4!1snklO-m0xfSrbOMAQG_qhNQ!2e0!7i16384!8i8192
Ja, empfehlenswert, auch die 90jährige Oma steht noch regelmäßig im Geschäft.

Und gleich gegenüber, Reschgasse 11: Bettwaren Posch.

[attach=1]

Nachdem Gastronomie offenbar auch interessant ist: Café Leibniz am Viktor-Adler-Markt. Ultimativer Andrang am Samstagvormittag (es wird auch auf die Gasse zu den Standlern serviert), nix los und morbide Stimmung Mo-Fr nach 16 Uhr. Freundlicher Inhaber, komplett originales 60er-Jahre-Interieur.

[attach=2]

Und letztlich sollte auch das Café Sperlhof in der Großen Sperlgasse nicht unerwähnt bleiben, es wirkt allmählich auch wie ein Fossil in der gentrifizierten Gegend. Herr Sommer lässt auch gerne mit sich reden, wenn nicht zu viel Andrang ist.
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: Hawk am 18. August 2020, 20:23:38
1120 Wilheminenstraße 37 Elektro Nemelka - verschwunden
Schade.

Und gleich in der Nähe Reschgasse 10 hat sich der Sladek erhalten, ein Haushaltswarengeschäft, das auch schon einmal in einer ORF Sendung vorgestellt wurde.
https://www.google.com/maps/@48.1801858,16.3320172,3a,46.2y,38.64h,82.45t/data=!3m6!1e1!3m4!1snklO-m0xfSrbOMAQG_qhNQ!2e0!7i16384!8i8192
Ja, empfehlenswert, auch die 90jährige Oma steht noch regelmäßig im Geschäft.

Und gleich gegenüber, Reschgasse 11: Bettwaren Posch.

[attach=1]

Nachdem Gastronomie offenbar auch interessant ist: Café Leibniz am Viktor-Adler-Markt. Ultimativer Andrang am Samstagvormittag (es wird auch auf die Gasse zu den Standlern serviert), nix los und morbide Stimmung Mo-Fr nach 16 Uhr. Freundlicher Inhaber, komplett originales 60er-Jahre-Interieur.

[attach=2]

Und letztlich sollte auch das Café Sperlhof in der Großen Sperlgasse nicht unerwähnt bleiben, es wirkt allmählich auch wie ein Fossil in der gentrifizierten Gegend. Herr Sommer lässt auch gerne mit sich reden, wenn nicht zu viel Andrang ist.
Das ist aber nicht der Sperlhof, ich kenne auch Hr. Sommer!
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: 95B am 18. August 2020, 20:28:00
Und letztlich sollte auch das Café Sperlhof in der Großen Sperlgasse nicht unerwähnt bleiben, es wirkt allmählich auch wie ein Fossil in der gentrifizierten Gegend. Herr Sommer lässt auch gerne mit sich reden, wenn nicht zu viel Andrang ist.

Das ist aber nicht der Sperlhof, ich kenne auch Hr. Sommer!


Nicht der Sperlhof? Komisch, es steht doch sogar über dem Eingang so angeschrieben.

[attach=1]
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: WVB am 18. August 2020, 20:36:37
Nicht der Sperlhof? Komisch, es steht doch sogar über dem Eingang so angeschrieben.
Er hat es bekanntlich nicht mit dem Lesen/Verstehen und glaubt der letzte Satz gehört zum zweiten Bild.
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: maybreeze am 19. August 2020, 07:56:17
Die "Park Confiserie" (https://www.google.com/maps/uv?hl=de&pb=!1s0x476da79c2c1f88e5%3A0xc442447bf996351d!3m1!7e115!4shttps%3A%2F%2Flh5.googleusercontent.com%2Fp%2FAF1QipP6RqFz_NXSsMLaDeSuB-wypgMe63T2Ylv1VRRj%3Dw120-h160-k-no!5spark%20confiserie%20hietzing%20-%20Google%20Suche!15sCgIgAQ&imagekey=!1e2!2sulCdgXRKfFY1BdiaaGN8Lg&sa=X&ved=2ahUKEwjO5bTXyabrAhVjkosKHQ8_A8wQoiowE3oECBMQBg) Hietzinger Hauptstraße wäre auch noch eine "Kandidatin"
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: tramway.at am 19. August 2020, 09:06:50
Die "Park Confiserie" (https://www.google.com/maps/uv?hl=de&pb=!1s0x476da79c2c1f88e5%3A0xc442447bf996351d!3m1!7e115!4shttps%3A%2F%2Flh5.googleusercontent.com%2Fp%2FAF1QipP6RqFz_NXSsMLaDeSuB-wypgMe63T2Ylv1VRRj%3Dw120-h160-k-no!5spark%20confiserie%20hietzing%20-%20Google%20Suche!15sCgIgAQ&imagekey=!1e2!2sulCdgXRKfFY1BdiaaGN8Lg&sa=X&ved=2ahUKEwjO5bTXyabrAhVjkosKHQ8_A8wQoiowE3oECBMQBg) Hietzinger Hauptstraße wäre auch noch eine "Kandidatin"

Absolut! Heut bin ich eh in Hietzing.

Kennt wer von euch diese Trafik? Angeblich im II. Bezirk.
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: WVB am 19. August 2020, 09:31:22
Kennt wer von euch diese Trafik? Angeblich im II. Bezirk.
Der Fotograf wird es wohl wissen: http://www.gerersdorfer.net/contact/
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: Bus am 19. August 2020, 09:48:58
Die "Park Confiserie" (https://www.google.com/maps/uv?hl=de&pb=!1s0x476da79c2c1f88e5%3A0xc442447bf996351d!3m1!7e115!4shttps%3A%2F%2Flh5.googleusercontent.com%2Fp%2FAF1QipP6RqFz_NXSsMLaDeSuB-wypgMe63T2Ylv1VRRj%3Dw120-h160-k-no!5spark%20confiserie%20hietzing%20-%20Google%20Suche!15sCgIgAQ&imagekey=!1e2!2sulCdgXRKfFY1BdiaaGN8Lg&sa=X&ved=2ahUKEwjO5bTXyabrAhVjkosKHQ8_A8wQoiowE3oECBMQBg) Hietzinger Hauptstraße wäre auch noch eine "Kandidatin"

Die ist wirklich schon seit Jahrzehnten unverändert.
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: Operator am 19. August 2020, 15:19:23
Volkertgasse; von Atmosphäre kann man hier wohl nicht merh sprechen, trotzdem schon recht alt und verfallen.
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: tramway.at am 19. August 2020, 19:16:58
Volkertgasse; von Atmosphäre kann man hier wohl nicht merh sprechen, trotzdem schon recht alt und verfallen.

Ja, das ist ein "nettes" Ensemble; der Automat ist zu verkaufen, und daneben gibts noch eine Rollbalkenwerbung (incl. unvermeidlichem Schaltkasten - von der aktuellen Zuwachsrate extrapoliert gibt es die in 20 Jahren alle zwei Meter)
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: 10-44-42 am 19. August 2020, 19:21:28
...diverse Adressen...

Danke! Ergebnis meiner heutigen Rundfahrt:

1120 Wilheminenstraße 37 Elektro Nemelka - verschwunden
1120 Tischlerei Anton Schill, Eichenstraße 68 - vorhanden
1130 Lederwaren in der Speisinger Straße, Ecke Gallschleife - gibts auch noch, ist aber nicht sooo interessant
1130 Modellhüte in der Lainzer Straße 156 - sehr niedlich, hab schon mit er dame gesprochen
1090 Wasagasse Friseur und Feinkost Biskup - der Friseur ist glaube ich nur außen interessant, den Imbiss muss ich morgen anfahren
1150 Ullmannstraße Mechaniker - bis auf weiteres geschlossen, Hüftoperation

Die Wilhelminenstraße liegt im 16. Bezirk, also 1160.
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: 95B am 19. August 2020, 19:43:13
...diverse Adressen...

Danke! Ergebnis meiner heutigen Rundfahrt:

1120 Wilheminenstraße 37 Elektro Nemelka - verschwunden
1120 Tischlerei Anton Schill, Eichenstraße 68 - vorhanden
1130 Lederwaren in der Speisinger Straße, Ecke Gallschleife - gibts auch noch, ist aber nicht sooo interessant
1130 Modellhüte in der Lainzer Straße 156 - sehr niedlich, hab schon mit er dame gesprochen
1090 Wasagasse Friseur und Feinkost Biskup - der Friseur ist glaube ich nur außen interessant, den Imbiss muss ich morgen anfahren
1150 Ullmannstraße Mechaniker - bis auf weiteres geschlossen, Hüftoperation

Die Wilhelminenstraße liegt im 16. Bezirk, also 1160.

Oder es ist die Wilhelmstraße gemeint, dann stimmt 1120. ;)
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: Ferry am 20. August 2020, 10:36:29
Ja, das ist ein "nettes" Ensemble; der Automat ist zu verkaufen

Das ist dann wohl etwas für Liebhaber - so wie der Automat aussieht, sind seine Münzprüfer sicher noch für 5.- oder 10.- ÖS!
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: martin8721 am 20. August 2020, 14:52:35
Ein paar Geschäfte, die mir noch eingefallen sind, wären folgende vier:

-) Das Modegeschäft Otto Libert auf der Schönbrunner Straße 259 gleich bei der U4-Station Meidling Hauptstraße.
-) Die Eisenhandlung Josef Mitelmeier in der Favoritenstraße 159 (Quelle des Fotos: https://www.picuki.com/profile/storemag.tv (https://www.picuki.com/profile/storemag.tv))
-) Die Papierhandlung Ilse Schmidt in der Löwengasse 13A
-) Die Goldene Kugel in der Wiedner Hauptstraße 42
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: WIENTAL DONAUKANAL am 20. August 2020, 16:23:33
Wiens letzter Fahrradmechanikermeister Wolfgang Brunner ist letztes Jahr leider verstorben. Das Geschäft in der Degengasse wird aber von seinem langjährigen Mitarbeiter weitergeführt.


https://www.drahtesel.or.at/rdr-wolfgang-brunner/


https://sedl.at/Fotos/2016/Brunner
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: tramway.at am 20. August 2020, 16:56:41
Herrn Brunner hab ich leider nicht mehr kennen gelernt, aber das Geschäft wird in seinem Sinne weiter geführt
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: Ferry am 20. August 2020, 17:03:35
Herrn Brunner hab ich leider nicht mehr kennen gelernt, aber das Geschäft wird in seinem Sinne weiter geführt

Was mich bei diesem Chaos immer fasziniert, ist, dass der Inhaber genau weiß, wo etwas zu finden ist. Das ist auch bei dem Schraubengeschäft in der Kaiserstraße so. Ich komme hin, weil mir eine Schraube abgebrochen ist und ich in den gängigen Baumärkten keinen Ersatz gefunden habe. Der Verkäufer (ob es auch der Inhaber war, weiß ich nicht; ein älterer Herr jedenfalls) schaut sich das Ding an, öffnet dann eine der geschätzten 500 Laden, die sich über das ganze Geschäft ausbreiten, und zieht mit sicherem Griff genau "meine" Schraube heraus!

Ich glaube, da muss man wirklich sein Leben lang darin gearbeitet haben, dass man so genau weiß, wo man was findet.
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: W_E_St am 20. August 2020, 21:13:12
Noch nicht ganz so alt, aber auch schon ziemlich aus der Zeit gefallen: das Stoffgeschäft Ecke Neulerchenfelder Straße/Haberlgasse.
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: haidi am 20. August 2020, 23:14:54
Herrn Brunner hab ich leider nicht mehr kennen gelernt, aber das Geschäft wird in seinem Sinne weiter geführt

Was mich bei diesem Chaos immer fasziniert, ist, dass der Inhaber genau weiß, wo etwas zu finden ist. Das ist auch bei dem Schraubengeschäft in der Kaiserstraße so. Ich komme hin, weil mir eine Schraube abgebrochen ist und ich in den gängigen Baumärkten keinen Ersatz gefunden habe. Der Verkäufer (ob es auch der Inhaber war, weiß ich nicht; ein älterer Herr jedenfalls) schaut sich das Ding an, öffnet dann eine der geschätzten 500 Laden, die sich über das ganze Geschäft ausbreiten, und zieht mit sicherem Griff genau "meine" Schraube heraus!

Ich glaube, da muss man wirklich sein Leben lang darin gearbeitet haben, dass man so genau weiß, wo man was findet.

Mein Schwiegersohn ist zu mir gekommen, weil er einiges an Werkzeug gebraucht hat für ein paar Reparaturen bei meiner Ex-Frau, sein Werkzeug war 70 km weit weg. Ich richt ihm alles her und frage, welche Bohrer er verwendet, das es dünne waren, habe ich ihm gleich Ersatzbohrer rausgesucht.
Am nächsten Tag hab ich gehört, dass er gesagt hat: "A Chaos hat er, aber er weiß wo alles liegt." immer nur so lange, bis ich eine Aufräumaktion mache, dann find ich nichts mehr.
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: hema am 21. August 2020, 01:46:06
[attach=1] Schönbrunner Straße 58

[attach=2] Schönbrunner Straße 58

[attach=3] Schönbrunner Straße 60

[attach=4 Schönbrunner Straße 85]
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: Landstraße am 31. August 2020, 23:18:27
@tramway.at
Ich weiß nicht, ob du nach so etwas suchst aber ist dir Feinkost Handler im Arsenal bekannt?
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: 158er am 01. September 2020, 07:25:11
Empfehlenswert aufgrund der kreativen Auslagenbeschriftung und des sehr freundlichen Inhabers, der mit allen per du ist: Eisenhandlung Göbbel, Liechtensteinstraße.

[attach=2]

@tramway.at
Ich weiß nicht, ob du nach so etwas suchst aber ist dir Feinkost Handler im Arsenal bekannt?
Danke, den kannte ich auch nicht. Somit gibts doch noch eine Greißlerei in Wien. Hat auch eine tolle Webpräsenz (http://www.feinkost-handler.at/)  :D

-) Das Modegeschäft Otto Libert auf der Schönbrunner Straße 259 gleich bei der U4-Station Meidling Hauptstraße.
Stimmt, das Geschäft ist recht sehenswert und ca. vor dreißig Jahren stehen geblieben (wenn man sich das Team auf der Homepage anschaut, weiß man auch, warum). Dazu eine passende Google-Rezension  :D

[attach=1]
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: WVB am 01. September 2020, 10:39:09
Danke, den kannte ich auch nicht. Somit gibts doch noch eine Greißlerei in Wien. Hat auch eine tolle Webpräsenz (http://www.feinkost-handler.at/)  :D
Hält sich wohl so gut weil er Postpartner ist und relativ weit weg vom nächsten Supermarkt ist. In der Fasangasse 18 gibt es dann noch den "Feinkost Gromes": https://www.genusspropheten.at/ort/feinkost-gromes-2/
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: Bus am 01. September 2020, 13:32:57
Leider kommt man da nicht mehr rein. Penzinger Straße, ehem. Firma Raab Reisen.
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: Z-TW am 01. September 2020, 16:04:00
Auch moderne Lokale überleben nicht. Café im Übergang vom Gasometer ins Kinocenter.
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: haidi am 01. September 2020, 16:57:56
Leider kommt man da nicht mehr rein. Penzinger Straße, ehem. Firma Raab Reisen.
Wenn ich mich richtig erinnere, hat Raab seine Busse auf einem Grundstück in der Töpfel- oder Serravagasse abgestellt gehabt. Da wäre mit heutigen Bussen kein Hinkommen mehr.
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: Hawk am 01. September 2020, 20:09:21
Leider kommt man da nicht mehr rein. Penzinger Straße, ehem. Firma Raab Reisen.
Wenn ich mich richtig erinnere, hat Raab seine Busse auf einem Grundstück in der Töpfel- oder Serravagasse abgestellt gehabt. Da wäre mit heutigen Bussen kein Hinkommen mehr.
Das ist richtig, es wurde danach das Bus Unternehmen an die Firma Kusenits verkauft!
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: Bus am 01. September 2020, 20:14:40
Leider kommt man da nicht mehr rein. Penzinger Straße, ehem. Firma Raab Reisen.
Wenn ich mich richtig erinnere, hat Raab seine Busse auf einem Grundstück in der Töpfel- oder Serravagasse abgestellt gehabt. Da wäre mit heutigen Bussen kein Hinkommen mehr.

Ja, wobei ein Parkverbot immer noch existiert, damit man die Ausfahrt benützen kann, betr. schwenkbereich. Aber das war damals schon eine sehr knappe Sache.
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: Landstraße am 01. September 2020, 20:20:35
Hält sich wohl so gut weil er Postpartner ist und relativ weit weg vom nächsten Supermarkt ist.
Ja, die etwas über 2000 Einwohner im Arsenal schätzen diesen Nahversorger doch sehr. Und die Post war und ist sicherlich hilfreich.
Zitat
In der Fasangasse 18 gibt es dann noch den "Feinkost Gromes":
Stimmt - Den kannte ich wiederrum nur aus dem O  ;)
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: Z-TW am 13. Dezember 2020, 19:17:55
Frage an die Kundigen: Was war das für ein Geschäft?
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: 95B am 13. Dezember 2020, 19:29:24
Frage an die Kundigen: Was war das für ein Geschäft?

Eine Trafik.
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: tramway.at am 13. Dezember 2020, 20:02:42
April 2020:
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: juergenvith am 13. Dezember 2020, 21:43:33
März 2018:
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: hema am 14. Dezember 2020, 07:16:22
In Wien Kulturgut gibt es auch noch ein Foto mit der Trafik!

[attachimg=1]

https://www.wien.gv.at/kulturportal/m19objekte/bez01/00106703.jpg
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: Ferry am 14. Dezember 2020, 09:52:53
April 2020:

Eigentlich kurios - dass in Wien Trafiken zusperren (müssen), passiert ziemlich selten. Die Konzessionen werden normalerweise von den Eltern an die Kinder weitergegeben oder - wenn es keine Kinder gibt - entsprechend teuer verkauft.
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: Klingelfee am 14. Dezember 2020, 10:10:20
April 2020:

Eigentlich kurios - dass in Wien Trafiken zusperren (müssen), passiert ziemlich selten. Die Konzessionen werden normalerweise von den Eltern an die Kinder weitergegeben oder - wenn es keine Kinder gibt - entsprechend teuer verkauft.

Mich wundert es nicht.

Die Märchen für die Trafikanten werden immer geringer und bei einem Wechsel die Mieten höher.

Da können sich die Nachfolger die Miete einfach nicht leisten.

So wie am Stephansplatz eine Trafik mit 12m2 um 6000 Euro Monatsmiete angeboten wurde.

Wer kann sich das leisten?
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: 95B am 14. Dezember 2020, 10:33:35
April 2020:

Eigentlich kurios - dass in Wien Trafiken zusperren (müssen), passiert ziemlich selten. Die Konzessionen werden normalerweise von den Eltern an die Kinder weitergegeben oder - wenn es keine Kinder gibt - entsprechend teuer verkauft.

Der Anteil der Raucher an der Gesamtbevölkerung geht eben zurück.
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: Bus am 14. Dezember 2020, 11:21:46
April 2020:

Eigentlich kurios - dass in Wien Trafiken zusperren (müssen), passiert ziemlich selten. Die Konzessionen werden normalerweise von den Eltern an die Kinder weitergegeben oder - wenn es keine Kinder gibt - entsprechend teuer verkauft.

Mich wundert es nicht.

Die Märchen für die Trafikanten werden immer geringer und bei einem Wechsel die Mieten höher.

Da können sich die Nachfolger die Miete einfach nicht leisten.

So wie am Stephansplatz eine Trafik mit 12m2 um 6000 Euro Monatsmiete angeboten wurde.

Wer kann sich das leisten?


Es wurde ja vor einigen Jahren eine Schliessprämie ausgezahlt, weil es angeblich zuviele gab. Das ist nun die Konsequenz davon.
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: Ferry am 14. Dezember 2020, 12:38:08
So wie am Stephansplatz eine Trafik mit 12m2 um 6000 Euro Monatsmiete angeboten wurde.

Das ist aber auch ein ziemlich extremes Beispiel. Viel zentraler (und damit viel teurer) geht's ja nun wirklich nicht mehr.

Zitat von: 95B
Der Anteil der Raucher an der Gesamtbevölkerung geht eben zurück.

Mag sein, aber eine Trafik verkauft ja nicht nur Tabakwaren.

Die beiden Trafiken bei uns im Wohnpark sind jedenfalls immer gut besucht und dürften einen ordentlichen Gewinn abwerfen.
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: U4 am 14. Dezember 2020, 12:47:44
So wie am Stephansplatz eine Trafik mit 12m2 um 6000 Euro Monatsmiete angeboten wurde.

Das ist aber auch ein ziemlich extremes Beispiel. Viel zentraler (und damit viel teurer) geht's ja nun wirklich nicht mehr.

Zitat von: 95B
Der Anteil der Raucher an der Gesamtbevölkerung geht eben zurück.

Mag sein, aber ein Trafik verkauft ja nicht nur Tabakwaren.

Die beiden Trafiken bei uns im Wohnpark sind jedenfalls immer gut besucht und dürften einen ordentlichen Gewinn abwerfen.
Das kann aber auch am bekannten Fussballer-Trafikanten Kreuz liegen  8)
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: Ferry am 14. Dezember 2020, 15:06:41
Das kann aber auch am bekannten Fussballer-Trafikanten Kreuz liegen  8)

Mag sein, wobei

a) der vermutlich vor allem bei jüngeren Mietern nicht mehr sehr bekannt sein dürfte;

b) man ihn ohnehin kaum zu Gesicht bekommt (ich habe ihn in den bald 20 Jahren, die ich im Wohnpark wohne, höchstens vier- oder fünfmal gesehen);

c) auch die andere Trafik immer gut besucht ist.

Am Trafikanten alleine dürfte es also eher nicht liegen, sondern wohl mehr an der strategischen Lage der Trafik. Eingekeilt zwischen zwei Wohntürmen mit je fast 2000 Wohnungen - da würde ich mir als Trafikant auch keine Sorgen um Kundschaft machen, wenn ich nicht Willi Kreuz hieße...  ;)

Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: moszkva tér am 16. Dezember 2020, 06:07:14
Zitat von: 95B
Der Anteil der Raucher an der Gesamtbevölkerung geht eben zurück.

Mag sein, aber eine Trafik verkauft ja nicht nur Tabakwaren.
Es rauchen immer weniger Menschen. Zeitungen und Zeitschriften werden auch weniger gekauft sondern eher online gelesen. Ich meine, wer kauft heute noch eine ausländische Tageszeitung mit zwei Tagen Verspätung?
Dann Briefmarken und Fahrscheine - verkauft kaum noch eine Trafik. Stempelnarken gibts nicht mehr. Bleiben Parkscheine und Lotterieprodukte, die noch gut verkauft werden.

Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: 158er am 16. Dezember 2020, 07:43:02
Eigentlich kurios - dass in Wien Trafiken zusperren (müssen), passiert ziemlich selten. Die Konzessionen werden normalerweise von den Eltern an die Kinder weitergegeben oder - wenn es keine Kinder gibt - entsprechend teuer verkauft.
Das stimmt nicht mehr. Die Zahl der Trafiken in Wien geht schon seit Jahren rapide zurück, da Trafikanten laufend in Pension gehen und die Standorte selten neu ausgeschrieben werden. Die Monopolverwaltungsgesellschaft (MVG) schreibt in der Praxis nur mehr neue Konzessionen an wichtigen Verkehrsknotenpunkten oder zentralen Geschäftsstraßen aus. Eine Weitervergabe an Kinder ist nur möglich, wenn diese 5 Jahre im Geschäft mitgearbeitet haben, ein Verkauf der Konzession geht nicht. Siehe Tabakmonopolgesetz (https://www.ris.bka.gv.at/GeltendeFassung.wxe?Abfrage=Bundesnormen&Gesetzesnummer=10005006).
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: WVB am 16. Dezember 2020, 12:05:54
Es wurde ja vor einigen Jahren eine Schliessprämie ausgezahlt, weil es angeblich zuviele gab.
War ja teilweise wirklich absurd wie viele es gab. Bei der Station Rauscherstraße waren es vor ein paar Jahren innerhalb von 150m sogar drei Trafiken (1x Wallensteinstraße und 2x Rauscherstraße). Die beiden in der Rauscherstraße befanden sich sogar auf gleicher Höhe (ONr. 5 und 10).
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: W_E_St am 21. Dezember 2020, 21:18:36
Bestehende Trafiken in manchen eher abseitigen Lagen (ich weiß es von einer im äußeren 22.) zittern durchaus um ihre mittelfristige Existenz, auch wenn sie aktuell zum Teil noch enorme Umsätze machen.
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: Z-TW am 10. Januar 2021, 19:14:54
Ghostletters - Zaunergasse
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: Linie 360 am 11. Januar 2021, 13:45:58
Es war leider zu erwarten-> Kleinbahn dürfte zusperren :'(
http://www.kleinbahn.com
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: Linie106 am 11. Januar 2021, 14:15:37
Es war leider zu erwarten-> Kleinbahn dürfte zusperren :'(
http://www.kleinbahn.com

Schade :( Ich persönlich kenne viele, deren erster Schritt ins (Bahn-)Hobby eine Anfangsgarnitur von Kleinbahn war - quer durch sämtliche Generationen.
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: tramway.at am 11. Januar 2021, 14:23:58
Es war leider zu erwarten-> Kleinbahn dürfte zusperren :'(
http://www.kleinbahn.com

Schade :( Ich persönlich kenne viele, deren erster Schritt ins (Bahn-)Hobby eine Anfangsgarnitur von Kleinbahn war - quer durch sämtliche Generationen.

Naja, wenn man sich über Jahrzehnte sämtlichen Entwicklungen verschließt und auch sonst mit eher bizarren Geschäftspraktiken unterwegs ist, wundert es mich eigentlich, dass man so lang durchgehalten hat.
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: Bus am 11. Januar 2021, 16:26:09
Es war leider zu erwarten-> Kleinbahn dürfte zusperren :'(
http://www.kleinbahn.com

Schade :( Ich persönlich kenne viele, deren erster Schritt ins (Bahn-)Hobby eine Anfangsgarnitur von Kleinbahn war - quer durch sämtliche Generationen.

Naja, wenn man sich über Jahrzehnte sämtlichen Entwicklungen verschließt und auch sonst mit eher bizarren Geschäftspraktiken unterwegs ist, wundert es mich eigentlich, dass man so lang durchgehalten hat.

Da hast du recht. Es wäre so, als würde man heute noch Musikkassetten produzieren und bar verkaufen...  :fp:
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: 95B am 11. Januar 2021, 16:34:48
Nach der Übernahme durch die Tochter hat man versucht, noch einmal durchzustarten. Allerdings war die Idee, bloß die vorhandenen Modelle mit Digitaldecoder aufzurüsten, nicht von Erfolg gekrönt. Dann kam er Enkel ans Ruder, konnte selbiges aber offensichtlich nicht mehr herumreißen. Der letzte News-Eintrag auf der Website ist aus dem Jahr 2017, seither wurde anscheinend nichts mehr gemacht. Letztes Jahr war ich einmal in der Gatterederstraße und kam mir vor wie ein Zeitreisender. Man tat aber dort so, als sei es das Normalste der Welt, dass es so ist, wie es ist.

Naja: Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben.
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: haidi am 11. Januar 2021, 19:46:45
Sind wieder 50-60 neue Wohnungen.

1980 bin ich dort vis-a-vis der Kleinbahn eingezogen, der Bus ist noch nicht bis zur SChnellbahn gefahren, die Nahversorgung praktisch nicht vorhanden, die Schemberwaagen waren meines Wissens noch in Betrieb und heute ist die Gegend dicht verbaut.
Titel: Re: Geschäfte mit Atmosphäre
Beitrag von: nord22 am 11. Januar 2021, 19:54:33
Anbei Scans von einigen Katalogtitelseiten aus der Glanzzeit der Firma Kleinbahn; das ist schon sehr lange her...

nord22