Autor Thema: [DE] München  (Gelesen 241492 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

hema

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 15180
Re: [DE] München
« Antwort #45 am: 30. Mai 2012, 14:04:10 »

E1 oder ähnlich wurden ja aufgrund der engen Bögen, die angeblich das Jakobsdrehgestell nicht packt, abgelehnt.
Der kleinste Radius in Wien ist 18 Meter. Die E1 schaffen, glaube ich, 15 Meter als kleinsten Radius.
Niemand ist gezwungen meine Meinung zu teilen!

Schienenchaos

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1048
Re: [DE] München
« Antwort #46 am: 30. Mai 2012, 14:10:38 »
Zufällig weiß ich, dass kurzzeitig auch an E1 aus Wien gedacht war - dürfte aber leider kaum eine Chance haben...
Die täten aber wenigstens funktionieren! Sind halt  nicht schön genug.  :-X

E1 oder ähnlich wurden ja aufgrund der engen Bögen, die angeblich das Jakobsdrehgestell nicht packt, abgelehnt. Deswegen kamen ja die Cx Wagen und die P.

Die 14,9m Kurvenradius, die bei den R-Wagen als Mindestradius angegeben sind, wird ein E1 wirklich nur schwer schaffen. Gibt es in der EU überhaupt überzählige Wagen, die diese Radien befahren könnten?

luki32

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5222
  • Bösuser
Re: [DE] München
« Antwort #47 am: 30. Mai 2012, 14:16:49 »
Welche Cx Wagen?

Sorry M-Wagen. Die schauen nur unseren C so ähnlich.

Du weißt aber schon, daß die Münchner M-Wagen Dreiachser sind?

mfG
Luki
Vorsicht, Bösuser!
Militanter Gegner der Germanisierung der österreichischen Sprache!

coolharry

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5076
  • romani ite domum!
Re: [DE] München
« Antwort #48 am: 30. Mai 2012, 14:31:54 »
Welche Cx Wagen?

Sorry M-Wagen. Die schauen nur unseren C so ähnlich.

Du weißt aber schon, daß die Münchner M-Wagen Dreiachser sind?

mfG
Luki


Der Wagenkasten hat ja nichts mit der Achsfolge zu tun.
Und ja das weiß ich. Mit mittiger, verschiebbarer Achse, die über eine Konstruktion die vorderen Räder einlenkt, ähnlich wie bei einem Ulf.

Damit man selber vergleichen kann:
http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Datei:Munichtramm4.jpg&filetimestamp=20070724215050
http://xover.htu.tuwien.ac.at/~tramway/stvkr-a-wiki/index.php/Datei:C1_102-c1_1804_46_Paltaufgasse_28_10_1996.jpg



Das Glück ist ein Vogerl. Wenns knallt ist es weg.

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27820
Re: [DE] München
« Antwort #49 am: 30. Mai 2012, 14:44:10 »
Der kleinste Radius in Wien ist 18 Meter.
Ich hab leider keinen genauen Plan da, aber hat die Schleife in Neuwaldegg nicht sogar nur 17 Meter?
Mit uns kommst du sicher... zu spät.

hema

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 15180
Re: [DE] München
« Antwort #50 am: 30. Mai 2012, 16:18:04 »
Der kleinste Radius in Wien ist 18 Meter.
Ich hab leider keinen genauen Plan da, aber hat die Schleife in Neuwaldegg nicht sogar nur 17 Meter?
Ist gut möglich, der kleinste jetzt neu anzuwendende wäre 18 Meter. Empfohlen sind 25 Meter, mindestens 20 Meter. Angeblich hat das (kurze) Bogenstück vom Mittelgleis zur Haltestelle Anschützgasse den kleinsten in Wien vorkommenden Radius, was aber nicht weiter auffällt, da der Bogen nur sehr kurz ist (vielleicht 30°).
Niemand ist gezwungen meine Meinung zu teilen!

T1

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3736
Re: [DE] München
« Antwort #51 am: 30. Mai 2012, 17:05:55 »
Wobei ich mir ja nicht wirklich vorstellen kann, dass es (nur) an den Radien scheiterte – auch der ULF war ja in München schon unterwegs. Man müsste halt den Einsatzbereich auf bestimmte Strecken beschränken, was bei einer Übergangslösung kein Problem darstellen sollte.

Vielleicht wollten die Münchner Fahrzeuge haben, welche bereits in Deutschland zugelassen sind. Nur ob die dann auch in Bayern so ohne weiteres fahren dürfen, weiß ich auch nicht.

Schienenchaos

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1048
Re: [DE] München
« Antwort #52 am: 30. Mai 2012, 17:13:42 »
Nürnberg hat einen sehr ähnlichen Wagenpark, ob dort Reserven existieren ist mir aber nicht bekannt.
Diese Fahrzeuge wären dann auch schon in Bayern zugelassen.

Revisor

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 4965
Re: [DE] München
« Antwort #53 am: 30. Mai 2012, 22:20:13 »
Mit mittiger, verschiebbarer Achse, die über eine Konstruktion die vorderen Räder einlenkt, ähnlich wie bei einem Ulf.
Ganz anders als beim ULF. Nicht die Räder werden beim Münchner M eingedreht, sondern beide Endachsen radial eingestellt

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27820
Re: [DE] München
« Antwort #54 am: 10. Juni 2012, 21:59:20 »
Nun scheint's ernst zu werden, wie erwartet/befürchtet:
Zitat
Wieder Tram-Zoff - Stilllegung droht

München - Der Streit um die neuen Münchner Trambahnen: Jetzt droht er zu einer bayerisch-preußischen Zerreißprobe zu werden. Es droht sogar die Stilllegung der Züge.

Seit 26. März sind die Variobahnen meist in der Werkstatt.

Die Münchner Verkehrsgesellschaft MVG fährt schwere Geschütze auf. Sprecherin Bettina Hess: „Wenn Stadler das Problem nicht kurzfristig in den Griff bekommt, müssen die Züge zum 31. August 2012 stillgelegt werden.“

Wie die tz berichtete, sind derzeit nur je drei der 13 von der Firma Stadler in Berlin-Pankow gelieferten Züge (Typ Variobahn) einsatzbereit. Schuld daran sind Gummiteile in den Rädern, die für ein ruhiges Fahrverhalten sorgen sollen. Und einige dieser Teile haben Risse …

Die Regierung von Oberbayern ordnete die tägliche Kontrolle der Züge an. „Grundlage für die Beurteilung der Schäden und die etwaige Abstellung des Zuges zwecks Reparatur ist ein Kriterienkatalog, der mit der zuständigen Aufsichts- und Zulassungsbehörde bei der Regierung von Oberbayern festgelegt wurde“, so Hess.

Stadler hält diese Sicherheitsvorkehrungen für maßlos übertrieben. Die Schäden an den Gummis seien „bei üblicher, regelmäßiger Kontrolle nicht sicherheitsrelevant. Einem weiteren betrieblichen Einsatz der Fahrzeuge steht nichts im Wege“, so Sprecherin Katrin Bock. Tatsächlich fahren die Vario­bahnen, die Stadler nach Potsdam geliefert hat, dort munter weiter. Dort sind vier von sieben Züge betroffen, sie werden nur alle vier Wochen per Sichtprüfung untersucht.

J. Welte

Quelle: http://www.tz-online.de/aktuelles/muenchen/wieder-tram-zoff-stillegung-droht-2348299.html
Mit uns kommst du sicher... zu spät.

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 31619
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: [DE] München
« Antwort #55 am: 11. Juni 2012, 08:10:41 »
Zitat
Stadler hält diese Sicherheitsvorkehrungen für maßlos übertrieben. Die Schäden an den Gummis seien „bei üblicher, regelmäßiger Kontrolle nicht sicherheitsrelevant. Einem weiteren betrieblichen Einsatz der Fahrzeuge steht nichts im Wege“, so Sprecherin Katrin Bock.
Das ändert aber nichts daran, dass solche Schäden bei Neufahrzeugen einfach nichts zu suchen haben. Ich kann die Haltung der Münchner sehr gut nachvollziehen - die wollen sich eben nicht papierln lassen.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

hema

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 15180
Re: [DE] München
« Antwort #56 am: 11. Juni 2012, 13:38:17 »
Ich kann die Haltung der Münchner sehr gut nachvollziehen - die wollen sich eben nicht papierln lassen.
Eben! Sonst hätten sie ja gleich den ULF nehmen können.  8)
Niemand ist gezwungen meine Meinung zu teilen!

Tatra83

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3537
Re: [DE] München
« Antwort #57 am: 14. Juni 2012, 18:35:20 »
Ich kann die Haltung der Münchner sehr gut nachvollziehen - die wollen sich eben nicht papierln lassen.
Eben! Sonst hätten sie ja gleich den ULF nehmen können.  8)
Das werden sie zum Glück nicht tun. Dem Vernehmen nach sollen Probefahrten mit dem Berliner Flexity durchgeführt werden.  :up:
Wer eine Jogginghose trägt, hat die Kontrolle über sein Leben verloren. (Karl Lagerfeld)

TW 292

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1069
    • Styria Mobile
Re: [DE] München
« Antwort #58 am: 15. Juni 2012, 00:04:31 »
Ich kann die Haltung der Münchner sehr gut nachvollziehen - die wollen sich eben nicht papierln lassen.
Eben! Sonst hätten sie ja gleich den ULF nehmen können.  8)
Das werden sie zum Glück nicht tun. Dem Vernehmen nach sollen Probefahrten mit dem Berliner Flexity durchgeführt werden.  :up:

Anschließend könnte doch der Berliner in Wien Probfahrten machen.  ;D

Linie 41

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11527
    • In vollen Zügen
Re: [DE] München
« Antwort #59 am: 15. Juni 2012, 01:11:58 »
Anschließend könnte doch der Berliner in Wien Probfahrten machen.  ;D
Schön wär's.
Ich verstehe das Konzept dahinter nicht und bin generell dagegen.