Autor Thema: [DE] München  (Gelesen 227010 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27787
Re: [DE] München
« Antwort #60 am: 16. Juli 2012, 01:57:21 »
Ich war die Woche auch einige Tage in München und habe natürlich Fotos mitgebracht. Zuerst gleich einmal ein Hinweis: Der Autoverkehr in München ist sogar noch stärker als in Wien, daher waren an vielen Stellen autofreie Fotos unter vernünftigem Zeitaufwand einfach nicht möglich.

Ein Stückerl nach dem Hauptbahnhof am 19er nach Pasing gibt es eine Fußgängerbrücke, die einen weiten Blick von oben erlaubt. Das einzelne Gleis nach rechts ist ein Stockgleis zum Dreiecken:

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Am 17er zur Amalienburgstraße der einzige P-Wagen, der derzeit im Einsatz ist:

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Ebenfalls zur Amalienburgstraße fährt der 16er, hier in der Endschleife der Neubaustrecke nach St. Emmeram:

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Rasengleis ist im Münchner Netz äußerst weit verbreitet, vor allem auf der Ausbaustrecke eine Selbstverständlichkeit. Kein Wunder, liegt München doch deutlich weiter westlich als Wien und ist daher vom Steppenklima nicht mehr so arg betroffen.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Ortswechsel nach Pasing (Endstation Linie 19). Dort wird schon fleißig an der Verlängerung um eine Station gearbeitet. In einer großen Schleife wird der Pasinger S-Bahnhof dann besser an den 19er angebunden sein.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Die alte Schleife (übrigens ein enorm enger Radius) am Pasinger Marienplatz ist dann obsolet und wird abgebaut werden:

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Erneuter Ortswechsel zur Linie 23 zwischen Münchner Freiheit und Schwabing Nord. Hier handelt es sich ebenfalls um eine Neubaustrecke (Eröffnung 2009). Die Besonderheit liegt darin, dass sie linienmäßig nicht an das restliche Netz angebunden ist. Zum Ausrücken/Einziehen wird bei der Hst. Parzivalplatz eine Betriebsverbindung zum Scheidplatz (Endstation Linie 12) verwendet. Eine sehr fotogene Strecke mit einer Schrägseilbrücke über den Mittleren Ring.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Hier zweigt das Betriebsgleis von der 23-Strecke ab:

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Endstation Münchner Freiheit, das Plastikdach ist wohl eher Geschmackssache. Ich find den Mini-Urban-Loritz-Platz nicht schön.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
Mit uns kommst du sicher... zu spät.

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27787
Re: [DE] München
« Antwort #61 am: 16. Juli 2012, 02:36:32 »
Beim Sendlinger Tor begegnet uns wieder der P-Wagen:

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Ein 17er zur Schwanseestraße bahnt sich seinen Weg hoch zum Ostfriedhof:

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Der 25er nach Grünwald, einem noblen Villenviertel, ist eine ganz besonders schöne Strecke mitten in der Natur.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Zurück am Ostfriedhof. Auch die Strecke, wo dieser 25er herkommt, ist eine Neubaustrecke, nämlich die sogenannte "Osttangente", aus 1997 (auch bis 1968 gab es hier Trambahnverkehr). Sie endet beim Max-Weber-Platz ("Ach, bitteschön, Herr Schaffner, Max-Weber-Platz, muss ich jetzt da umsteigen?").

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Nachdem die ehemaligen Trambahnlinien mitten durch die Innenstadt (über Marienplatz) alle der S- und U-Bahn weichen mussten, ist die einzige von diesem Kahlschlag übriggebliebene Linie der 19er durch die Maximilianstraße.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Beim Maxmonument gibt es einen Kreisverkehr für den 18er, der von den Gleisen des 19ers durchschnitten wird. Übrigens nicht der einzige Straßenbahnkreisverkehr in der Stadt.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Am Ende der Maximilianstraße nach der Maximiliansbrücke thront, wie könnte es namentlich anders sein, das Maximilianeum. Hier sei mir ein Nachschuss erlaubt, denn der Verkehr war auch hier durchaus stark. Übrigens, schwach zu erkennen: Die Trambahn fährt links und rechts um das Gebäude herum.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Das Ziel "Ostbahnhof U S" sollte uns aufmerksam machen, denn das ist nicht die eigentliche Endstelle des 19ers, sprich, es handelte sich um eine Kurzführung. Warum? In der echten Endstelle, der St.-Veit-Straße, war ein Wagen entgleist! Also nichts wie hin :D Dabei konnte man auch die sonst nicht linienmäßig bediente Strecke in Richtung Betriebsbahnhof Einsteinstraße befahren. Hier bei der Grillparzerstraße:

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Da in München, anders als bei uns, Entgleisungen absolut die Ausnahme sind, ist man dort nicht allzu geübt beim Eingleisen. Der ganze Vorgang dauerte etwa 2,5 Stunden. Als Grund für die Entgleisung wird übrigens Sabotage angenommen (gleich in der Nähe befindet sich eine Schule), da erst vor wenigen Wochen ein Wagen genau an der Stelle entgleiste.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Informationstechnisch hat grundsätzlich alles gepasst: Von den deutlichen Durchsagen des Fahrers bis zu den Anzeigen. Ein Schienenersatz wurde raschestmöglich eingerichtet und ab der St.-Veit-Straße standen für die Fahrgäste auch Taxis bereit (die Rechnung wurde natürlich von den MVG bezahlt). Nur an dieser Anzeige kann man erkennen, dass wohl ein Parameter nicht richtig substituiert wurde *g* Ebenfalls kam es nach Ende der Störung noch zu einiger Verwirrung, einmal wurde der nächste 19er wieder angezeigt, dann fiel er wieder aus dem System.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Der schadhafte Zug fuhr nach der Eingleisung aus eigener Kraft zurück in die Endstation. Insgesamt war vor Ort eine Legion von Einsatzkräften (MVG, Polizei, Rettung, Feuerwehr), wo bei uns routinemäßig ein Rüstwagen und ein Funkwagen ausfährt.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Ortswechsel zum Westfriedhof:

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Kurz nach der Endstation der Linie 20 in Moosach einer der wenigen S-Wagen:

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Und in der Schleife Moosach:

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Ein Teil der Strecke wird in Zukunft durch die Linie 22 verstärkt werden, da sich u.a. eine FH entlang der Strecke befindet, die genügend Fahrgäste bringt. Dafür wird eine neue Schleife (mit Hausdurchfahrt) errichtet.

Zum Abschluss noch die bauarbeitsbedingte Endstelle der Linie 27 am Scheidplatz (statt Petuelring):

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Insgesamt darf man sagen, dass München beim ÖV die Zeichen der Zeit erkannt hat: Der U-Bahn-Ausbau wurde 2010 vorerst abgeschlossen; derzeit gibt es zwar verschiedene Überlegungen zu Verlängerungen, aber diese dürften kaum größere Chancen haben. Konsequent wird auf die Straßenbahn gesetzt und das scheint sich auch auszuzahlen: Die Strecke nach St. Emmeram hat bereits kurz nach der Eröffnung die eigentlich erst für 2015 prognostizierten Fahrgastzahlen erreicht! Das Netz wurde in den letzten beiden Jahrzehnten grunderneuert und von 1994 bis 2004 wurden alle Linien beschleunigt. Das bedeutete eine um 22% schnellere Reisezeit und Einsparung von 14 Fahrzeugen (bzw. man konnte diese Fahrzeuge gleich für Neubaustrecken verwenden). Insgesamt ist nur mehr ein Hochflurwagen im Netz unterwegs und die Probleme mit den neuen Bahnen werden auch auf die eine oder andere Art zu lösen sein.
Mit uns kommst du sicher... zu spät.

Wattman

  • Gast
Re: [DE] München
« Antwort #62 am: 16. Juli 2012, 06:40:30 »
Sehr interessante und durchwegs gelungene Aufnahmen!
Glück hattest Du natürlich mit der Entgleisung und dem einen P-Wagen ...

Konstal 105Na

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2583
  • Polenkorrespondent
Re: [DE] München
« Antwort #63 am: 16. Juli 2012, 14:00:19 »
Sehr schöne Fotos!

Ich finde das Plastikdach bei der Münchner Freiheit gar nicht so hässlich, habe es allerdings noch nicht in Natura gesehen.

Soll die gelbe Tafel hinter der Windschutzscheibe am letzten Foto etwa auf eine baustellenbedingte Kurzführung/Streckenänderung hinweisen?
po sygnale odjazdu nie wsiadac

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 31308
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: [DE] München
« Antwort #64 am: 16. Juli 2012, 14:04:18 »
Ich finde das Plastikdach bei der Münchner Freiheit gar nicht so hässlich, habe es allerdings noch nicht in Natura gesehen.
Es wirkt wie ein Fremdkörper, eine zusammenhängende Platzgestaltung fehlt irgendwie.

Soll die gelbe Tafel hinter der Windschutzscheibe am letzten Foto etwa auf eine baustellenbedingte Kurzführung/Streckenänderung hinweisen?
Genau das. Es entspricht also etwa den polnischen "Zmiany tras"-Zusatztafeln.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

tramway.at

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5800
    • www.tramway.at
Re: [DE] München
« Antwort #65 am: 16. Juli 2012, 14:29:10 »
Ich finde das Plastikdach bei der Münchner Freiheit gar nicht so hässlich, habe es allerdings noch nicht in Natura gesehen.

Vor allem nachts ist es sehr schick.
Harald A. Jahn, www.tramway.at

Aktuell: Großes Update auf www.tramway.at

HLS

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9378
Re: [DE] München
« Antwort #66 am: 16. Juli 2012, 14:58:47 »
Also auf den Fotos wirkt es sehr schön. Was mir besonders gefällt dabei ist, die Kombination aus direktem und indirektem Licht.
"Grüß Gott"

Ich fühle mich nicht zu dem Glauben verpflichtet, dass derselbe Gott, der uns mit Sinnen, Vernunft und Verstand ausgestattet hat, von uns verlangt, dieselben nicht zu benutzen. Dieter Nuhr

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27787
Re: [DE] München
« Antwort #67 am: 16. Juli 2012, 14:59:11 »
Ich finde das Plastikdach bei der Münchner Freiheit gar nicht so hässlich, habe es allerdings noch nicht in Natura gesehen.
Vielleicht liegt es auch nur daran, dass es mir aus der Nähe um einiges schmutziger vorkam als auf Haralds Bildern (oder auch auf meinen eigenen), vielleicht ist das gewählte Plastik nicht unbedingt sehr gut wetterbeständig.

Übrigens die zweite Tafel (links) ist die Kursnummer der jeweiligen Linie. Der P-Wagen fährt täglich auf demselben Kurs (wobei die im Internet zu findenden Fahrplandaten um 20 Minuten mit der Realität verschoben sind).
Mit uns kommst du sicher... zu spät.

Konstal 105Na

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2583
  • Polenkorrespondent
Re: [DE] München
« Antwort #68 am: 16. Juli 2012, 15:41:19 »
Also auf den Fotos wirkt es sehr schön.

Mir gefällt es auf diesen Fotos auch sehr gut.

Vielleicht liegt es auch nur daran, dass es mir aus der Nähe um einiges schmutziger vorkam als auf Haralds Bildern (oder auch auf meinen eigenen), vielleicht ist das gewählte Plastik nicht unbedingt sehr gut wetterbeständig.

Das habe ich mir auch schon gedacht. Das Weiß sieht womöglich nur am Anfang nett aus. Dennoch nett, mit den grünen Zierstreifen.

Da fällt mir noch was zum P-Wagen ein. Haben die pneumatische Türen?
po sygnale odjazdu nie wsiadac

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 31308
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: [DE] München
« Antwort #69 am: 16. Juli 2012, 15:50:30 »
Da fällt mir noch was zum P-Wagen ein. Haben die pneumatische Türen?
Ja, haben sie.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27787
Re: [DE] München
« Antwort #70 am: 16. Juli 2012, 15:59:53 »
Die alte Schleife (übrigens ein enorm enger Radius) am Pasinger Marienplatz
Nun habe ich nachgeschaut: r=14,5m. Damit handelt es sich um die engste Schleife im Münchner Netz.

Hier noch ein Artikel zum Ausbau in Pasing (inkl. Rückbau der Landsberger Straße von vier auf zwei IV-Spuren!): http://www.sueddeutsche.de/muenchen/ausbau-der-tramlinie-schwierige-schleife-1.1383192
Mit uns kommst du sicher... zu spät.

Laiseka

  • Gast
Re: [DE] München
« Antwort #71 am: 16. Juli 2012, 16:19:58 »

Linie 41

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11493
    • In vollen Zügen
Re: [DE] München
« Antwort #72 am: 16. Juli 2012, 16:45:55 »
Beachtenswert die Postings darunter... .
Die wissen halt nicht, wie es bei uns zugeht.
Ich verstehe das Konzept dahinter nicht und bin generell dagegen.

tramway.at

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5800
    • www.tramway.at
Re: [DE] München
« Antwort #73 am: 17. Juli 2012, 08:50:40 »
Da ich zufällig fast gleichzeitig mit Kollegen 13 in München war und einen Tag Zeit hatte, auch von mir ein paar Bilder. Ich persönlich werd mit den deutschen Städten nicht recht warm, deswegen habe ich eher wenig Fotos von München, obwohl ich mindestens einmal im Jahr geschäftlich dort bin. Diesmal hab ich mich aber "gezwungen" und einen Tag für die Tram in meine Reise eingebaut...

Den Anfang machen 4 Bilder vom "16er" - so baut man heutzutag' Tramways! Aus der Haltestelle wird zügig beschleunigt, Ampeln sind zuverlässig frei, 60 km/h, bis zur nächsten Station.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Die Großskulptur "Mae West" ist das Symbol der neuen Strecke:

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Viel Grün...

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Am Effnerplatz endet die 18, sie wird nur in der Früh-HVZ nach St. Emmeram geführt:

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Ebenso eindrucksvoll ist die neue Linie 23, die auf der Trasse einer stillgelegten Eisenbahnstrecke entstand.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Leider gibt es ein paar Wermutstropfen. So gut die Ausbindung aus der stark befahrenen Leopoldstraße funktioniert...

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

... wird die Sache doch durch die staugeplagte Einfahrt zur Endstation Münchner Freiheit entwertet:

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Auch die von NIMBY's verhinderte stadtseitige Weiterführung durch die Hohenzollernstraße fehlt empfindlich (auch, weil ich dort immer wohn'...). Die nunmehrige Anbindung ist nur Betriebsstrecke und erschließungstechnisch mit nur wenigen täglichen Kursen wertlos.

Zuletzt noch gleich zwei aussergewöhnliche Linien am Scheidplatz, dort ist die Betriebsstrecke der 23 ans Restnetz angebunden:

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
Harald A. Jahn, www.tramway.at

Aktuell: Großes Update auf www.tramway.at

Bus

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2069
  • Der Bushase
Re: [DE] München
« Antwort #74 am: 17. Juli 2012, 09:49:55 »
Tja in München gibts zwar - im Gegensatz zu Wien - nicht viel Tram, dafür aber umso schneller und effizienter.  :-\