Autor Thema: Hausabriss und Mietenpreise  (Gelesen 378090 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Beutetiroler

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 56
Re: Hausabriss und Mietenpreise
« Antwort #1305 am: 29. April 2018, 21:39:48 »
Interessant ist auch das Domenig-Haus/ex Zentralsparkasse Favoritenstraße 118.

In meiner Jugend hieß es die Grottenbahn

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

coolharry

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 4883
  • romani ite domum!
Re: Hausabriss und Mietenpreise
« Antwort #1306 am: 30. April 2018, 07:08:29 »
Interessant ist auch das Domenig-Haus/ex Zentralsparkasse Favoritenstraße 118.

In meiner Jugend hieß es die Grottenbahn

(Dateianhang Link)

Witzige Architektur. Nur stellt sich bei immer die Frage wieviele Bewusstseins erweiternde Substanzen da im Spiel waren.  8)
Aber ein klassisches Beispiel für herausfordernde Architektur. Es fordert die Geschmacksnerven und lockert das Stadtbild etwas auf.  :up:
Das Glück ist ein Vogerl. Wenns knallt ist es weg.

nord22

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9027
Re: Hausabriss und Mietenpreise
« Antwort #1307 am: 30. April 2018, 08:36:18 »
Das Gebäude Wagramer Straße 117 wird gerade abgerissen. Vom gründerzeitlichen Hausbestand auf der Wagramer Straße ist nicht mehr viel übrig ...        (Foto: wien.gv.at)

nord22

Tramwaycafe

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 707
Re: Hausabriss und Mietenpreise
« Antwort #1308 am: 30. April 2018, 10:25:52 »
Interessant ist auch das Domenig-Haus/ex Zentralsparkasse Favoritenstraße 118.

Vor diesem Haus, das nicht weit von der Stätte meines Aufwachsens entfernt liegt, hatte ich als Kleinkind Angst: Es sah für mich in meiner damaligen Perspektive aus wie die Vorderansicht eines gnadenlos überdimensionierten Monster-Mopeds mit aufgebogener Front, wo unten gleich das Vorderrad 'rausschießt  :-[

…aber ein paar Jahrzehnte später ist der Eindruck natürlich ein anderer ;)

RobertK

  • Schaffner
  • **
  • Beiträge: 133
    • Tramtrack Austria
Re: Hausabriss und Mietenpreise
« Antwort #1309 am: 30. April 2018, 11:33:42 »
Das Gebäude Wagramer Straße 117 wird gerade abgerissen. Vom gründerzeitlichen Hausbestand auf der Wagramer Straße ist nicht mehr viel übrig ...
Und das Haus daneben (Nr. 115) ist schon vor über einem Jahr verschwunden, siehe hier.

Florian

  • Schaffner
  • **
  • Beiträge: 130
Re: Hausabriss und Mietenpreise
« Antwort #1310 am: 06. Mai 2018, 19:06:52 »
Wie lang dieses Haus in Sievering wohl noch bestehen wird?
Bild 1 habe ich heute aufgenommen, Bild 2 stammt aus "Wien in alten Ansichtskarten-Döbling und Währing".
 

RobertK

  • Schaffner
  • **
  • Beiträge: 133
    • Tramtrack Austria
Re: Hausabriss und Mietenpreise
« Antwort #1311 am: 30. Mai 2018, 10:14:52 »
Die niedrigen Häuser in der Laxenburger Straße werden wohl bald eines nach dem anderen verschwinden.

Nach der Hausnummer 84 im Jahr 2016 hat es nun die Laxenburger Straße 52 erwischt (Foto: Wikimedia Commons).
[EDIT: der Abriss erfolgte noch im Jahr 2017, siehe hier]

Dort ensteht nun ein großer Wohnbau:
http://www.auritas.at/projekte/laxenburger-strasse-52buchengasse-85-1100-wien/

fr3

  • Schaffner
  • **
  • Beiträge: 117
Re: Hausabriss und Mietenpreise
« Antwort #1312 am: 30. Mai 2018, 17:44:20 »
Beim Eckhaus Hofmühlgasse 6 (Gumpendorf) laufen offenbar die Vorbereitungen für den Abriss. Alle Mieter sind abgesiedelt. Nun wurden die Auslagen verbarrikadiert.



Eine Detailaufnahme der Fassade zeigt, dass sich das Haus im rechten Flügel gesenkt hat. Nur dieser ist unterkellert.



Der Abriss steht mit der Verlängerung der U2 in Verbindung. Hier soll ein Aufgang für die Kreuzungsstation Pilgramgasse entstehen. Wie das Grundstück sonst verbaut wird, geht aus den Projektzeichnungen nicht ganz hervor (link). Über Eck kommt es jedoch sicher wieder zu einer Verbauung. Der Innehof des Abbruchhauses ist begrünt.

Detailfrage: wozu kann dieser Knopf gedient haben? Es gibt jeweils einen davon links und rechts vom Eingang, etwa auf 2 m Höhe:


Vento66

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 223
Re: Hausabriss und Mietenpreise
« Antwort #1313 am: 31. Mai 2018, 00:01:10 »
Spannend fand ich, das die Plakate genau eine Nacht nach dem Verschliessen der Fenster im EG sofort präsent waren. Der letzte Mieter wurde in die Mollardgasse umgesiedelt. Der Abriss soll im Herbst bevorstehen.

N1

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1482
Re: Hausabriss und Mietenpreise
« Antwort #1314 am: 31. Mai 2018, 00:23:19 »
Eckhaus Hofmühlgasse 6
Die Glotzfenster sind brutal!
"Bis zu 37 Grad – die nächsten Tage sollten Sie genießen"
welt.de

RobertK

  • Schaffner
  • **
  • Beiträge: 133
    • Tramtrack Austria
Re: Hausabriss und Mietenpreise
« Antwort #1315 am: 31. Mai 2018, 20:44:33 »
Zwei weitere Gebäude sind im dritten Bezirk abgerissen worden (Fotos: Wien Kulturgut Gebäudeinformation):

1. Baumgasse 71 (Ecke Kleingasse)
[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Der Abriss ist noch im Gange, ein paar Mauern stehen noch.

Der Nachfolgebau bietet Eigentumswohnungen mit gesalzenen Preisen:
https://www.steiner-immobilien.at/projekte/view/die-goldene-linde/

2. Paulusgasse 15 (Ecke Schlachthausgasse)
[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Hier war die Firma Wurth beheimatet, die voriges Jahr nach NÖ übersiedelt ist.
Das Kulturgut-Foto stammt aus dem Jahr 1997, das Gebäude ist später renoviert worden und war zuletzt in gutem Zustand.
Ich hatte mir sogar vor längerer Zeit vorgenommen, es zu fotografieren (ohne von dem bevorstehenden Abriss zu wissen), da innerstädtische Fabrikgebäude in Wien zu einer aussterbenden Art gehören - doch jetzt ist es zu spät.

Auch hier entsteht ein Wohnbau mit Eigentumswohnungen in ähnlicher Preiskategorie:
https://www.haring-group.at/de/projekte/paulusgasse-15

moszkva tér

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7958
Re: Hausabriss und Mietenpreise
« Antwort #1316 am: 01. Juni 2018, 05:57:55 »
Baumgasse 71 habe ich neulich gesehen. Hat ausgeschaut, wie wenn es entkernt wurde und nicht abgerissen.

RobertK

  • Schaffner
  • **
  • Beiträge: 133
    • Tramtrack Austria
Re: Hausabriss und Mietenpreise
« Antwort #1317 am: 01. Juni 2018, 09:03:25 »
Baumgasse 71 habe ich neulich gesehen. Hat ausgeschaut, wie wenn es entkernt wurde und nicht abgerissen.
Da dürftest du aber was anderes gesehen haben, denn es handelt sich um das hellblaue kleinere Gebäude im ersten Bild (hinter dem Baum), und da waren gestern 95% schon weg, und der Nachfolgebau hat keinerlei Ähnlichkeit damit.

P.S. Hier findet man ein Foto des Wurth-Fabrikgebäudes im Letztzustand.

WIENTAL DONAUKANAL

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1096
Re: Hausabriss und Mietenpreise
« Antwort #1318 am: 01. Juni 2018, 11:10:20 »


Detailfrage: wozu kann dieser Knopf gedient haben? Es gibt jeweils einen davon links und rechts vom Eingang, etwa auf 2 m Höhe:

(Image removed from quote.)

Könnten die Konsolen eines einstigen Klingelzuges sein.

moszkva tér

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7958
Re: Hausabriss und Mietenpreise
« Antwort #1319 am: 01. Juni 2018, 12:28:04 »
Baumgasse 71 habe ich neulich gesehen. Hat ausgeschaut, wie wenn es entkernt wurde und nicht abgerissen.
Da dürftest du aber was anderes gesehen haben, denn es handelt sich um das hellblaue kleinere Gebäude im ersten Bild (hinter dem Baum), und da waren gestern 95% schon weg, und der Nachfolgebau hat keinerlei Ähnlichkeit damit.
Das war schon das Haus. Ich war vor einer Woche dort, und da ist mir aufgefallen, dass das Haus weg war, die Fassade aber noch vollkommen intakt. Insoferne dachte ich mir, dass das für einen Abriss schon etwas komisch ausschaut. Wenn du aber aktuellere Info hast, glaube ich dir das natürlich.