Autor Thema: [PM] Start der Planungen für Althangrund  (Gelesen 18588 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

invisible

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1577
Re: [PM] Start der Planungen für Althangrund
« Antwort #45 am: 29. Juni 2014, 13:59:22 »
Wenn es eine hochfrequentierte Kreuzung gibt, an welcher der D-Wagen vorbeigeführt (im Sinne von "umfahren") werden sollte, dann ist es doch der Liechtenwerder Platz und nicht der beschauliche Spittelauer Platz. So hab ich den Text halt vorhin verstanden. ;)

Ich denk auch dass der Liechtenwerder Platz gemeint war. Wo sollte der D dann wieder auf die Heiligenstädterstraße einmünden? Unter Gürtelbrücke/Skywalk wäre wohl ein wenig zu eng (wenn sich das mit den Pfeilern der Gürtelbrücke überhaupt ausgeht müsste man jedenfalls den U-Bahn-Zugang anders anordnen, ev. auch das Haus Heiligestädterstraße 20 entfernen); die nächste Möglichkeit wäre erst wieder bei der Rampengasse. Dort könnte ich mir das gut vorstellen und man könnte auch gleich das ganze Eck aufwerten, wenn man den Platz dort neu gestaltet. Für die Fahrgäste würde sich kaum was ändern, wenn man den D-Wagen auf der Ostseite der alten Stadtbahnrampe führt (20-50m längerer Zugangsweg, dafür wäre er ohne Störung durch den MIV wohl spürbar schneller unterwegs.
Liebe Fahrgäste: Der Zug ist abgefahren.

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27835
Re: [PM] Start der Planungen für Althangrund
« Antwort #46 am: 29. Juni 2014, 14:03:58 »
Ich nehme eher an, dass der Holaubekplatz gemeint war (schnellere Umsteigemöglichkeit zu den U-Bahnen und 35A als jetzt). Aber ein FPÖler tut sich wohl schwer damit, den Namen zu nennen, obwohl er auch der Präsident von vielen ihrer Mitglieder wäre.
Mit uns kommst du sicher... zu spät.

invisible

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1577
Re: [PM] Start der Planungen für Althangrund
« Antwort #47 am: 29. Juni 2014, 19:53:13 »
Ich nehme eher an, dass der Holaubekplatz gemeint war (schnellere Umsteigemöglichkeit zu den U-Bahnen und 35A als jetzt). Aber ein FPÖler tut sich wohl schwer damit, den Namen zu nennen, obwohl er auch der Präsident von vielen ihrer Mitglieder wäre.

Die "hochfrequentierte Kreuzung", die man umfahren möchte ist aber trotzdem der Liechtenwerderplatz. Der D würde dann eben über den Josef-Holaubek-Platz fahren.
Liebe Fahrgäste: Der Zug ist abgefahren.

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27835
Re: [PM] Start der Planungen für Althangrund
« Antwort #48 am: 21. November 2015, 09:25:29 »
Zitat
Neue Pläne für alte WU

Derzeit ist die Universität für Bodenkultur (Boku) in den Räumlichkeiten der alten Wirtschafts-Universität (WU) am Alsergrund eingemietet. Daneben, im Bereich Nordbergstraße, werden ab 2016 260 Wohnungen entstehen.


Quelle: http://wien.orf.at/news/stories/2743451/

Endlich reißen's den schiachen Gefängniskobel UZA 4 weg...
Mit uns kommst du sicher... zu spät.

hema

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 15433
Re: [PM] Start der Planungen für Althangrund
« Antwort #49 am: 21. November 2015, 10:10:25 »
Den bauen sie doch nur um!?  ???
Niemand ist gezwungen meine Meinung zu teilen!

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 32563
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: [PM] Start der Planungen für Althangrund
« Antwort #50 am: 21. November 2015, 10:20:04 »
Endlich reißen's den schiachen Gefängniskobel UZA 4 weg...

Wieder ein Stück Ostblock weniger ... 8)
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

Linie 41

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11581
    • In vollen Zügen
Re: [PM] Start der Planungen für Althangrund
« Antwort #51 am: 21. November 2015, 10:33:33 »
Häßlicher als das "Ersatzgebäude" an der Roßauerlände ist es aber auch nicht.
Ich verstehe das Konzept dahinter nicht und bin generell dagegen.

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27835
Re: [PM] Start der Planungen für Althangrund
« Antwort #52 am: 21. November 2015, 11:04:56 »
Häßlicher als das "Ersatzgebäude" an der Roßauerlände ist es aber auch nicht.
Das neue Gebäude RL3 bzw. Oskar-Morgenstern-Platz 1 ist aber schon schön geworden. Bei allen Befürchtungen, die ich hatte, als ich es das erste Mal vor dem Umbau gesehen habe, als es noch als Terrorübungsobjekt der Kaserne verwendet wurde...

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Über das heutige Aussehen und die Funktionalität kann man wirklich nicht schimpfen, auch wenn die Uni sonst auch öfters ein :ugvm: ist.
Mit uns kommst du sicher... zu spät.

W_E_St

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7115
Re: [PM] Start der Planungen für Althangrund
« Antwort #53 am: 21. November 2015, 12:42:48 »
Zitat
Über das heutige Aussehen und die Funktionalität kann man wirklich nicht schimpfen, auch wenn die Uni sonst auch öfters ein :ugvm: ist.

Abgesehen von so Kleinigkeiten wie Kabinentrennwänden am WC, die sich schon nach einem halben Jahr aus der Verdübelung gerissen haben... irgendwo müsste ich ein Foto haben.
"Sollte dies jedoch der Parteilinie entsprechen, werden wir uns selbstverständlich bemühen, in Zukunft kleiner und viereckiger zu werden!"

(aus einer Beschwerde über viel zu weit und kurz geschnittene Pullover in "Good Bye Lenin")

4463

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5782
Re: [PM] Start der Planungen für Althangrund
« Antwort #54 am: 21. November 2015, 18:44:47 »
Bei allen Befürchtungen, die ich hatte, als ich es das erste Mal vor dem Umbau gesehen habe, als es noch als Terrorübungsobjekt der Kaserne verwendet wurde...
Hui, gab es da drin Vinyl-Asbestplatten als Fußbodenbelag? :o
"das korrupteste Nest auf dem weiten Erdenrund"
Mark Twain über die Wienerstadt.

N1

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1590
Re: [PM] Start der Planungen für Althangrund
« Antwort #55 am: 30. November 2015, 23:09:32 »
Das ehemalige WU-Gebäude an der Althanstraße soll künftig das Arbeits- und Sozialgericht beherbergen. Die Umbauarbeiten haben heute begonnen. Damit kristallisiert sich mehr und mehr heraus, dass in der Gegend vieles auf längere Sicht beim Alten bleiben wird.
"Bis zu 37 Grad – die nächsten Tage sollten Sie genießen"
welt.de

60er

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7523
Re: [PM] Start der Planungen für Althangrund
« Antwort #56 am: 30. November 2015, 23:37:03 »
Es handelt sich dabei allerdings nicht um das ehemalige WU-Hauptgebäude in der Augasse, sondern um das Gebäude Althanstraße 39-45 (UZA 3) wo der WU-Betriebskindergarten und Turnsäle und Büroräume des USI untergebracht waren.

Kanitzgasse

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1505
Re: [PM] Start der Planungen für Althangrund
« Antwort #57 am: 23. Juni 2020, 15:25:48 »
Aus einer Presseaussendung bezügl. Althangrund:

Zitat
...
Auch die Option der Neuführung der Straßenbahnlienie D von der
Althanstraße durch das Planungsgebiet auf die Heiligenstädter Straße
- vorbei an der hochfrequentierten Kreuzung Spitellauer Platz - kommt
im Leitbild wegen des Einspruchs der Wiener Linien nicht vor,
kritisiert Amhof.
...

Die Alsergrunder FPÖ gräbt die alten Pläne einer Neutrassierung der Linie D im Bereich Althangrund wieder aus. Wo sich der Spittelauer Platz befindet, hat man in dieser Partei auch in den letzten sechs Jahren nicht gelernt:
https://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20200623_OTS0154/fpoe-alsergrund-beantragt-neufuehrung-der-strassenbahnlinie-d

N1

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1590
Re: [PM] Start der Planungen für Althangrund
« Antwort #58 am: 23. Juni 2020, 23:24:12 »
Zitat von: FPÖ/APA
Mit dieser von den Wiener Linien selbst vorgeschlagenen Maßnahme könnte sowohl die Kreuzung am Spittelauer Platz [sic] als auch die „nervigste“ Kreuzung Wiens, Ecke Nußdorfer Straße/Währinger Gürtel wesentlich entlastet werden. „Auch zum Vorteil der Fußgänger, die bislang beim Queren der Straßenbahn zu langen Wartezeiten verurteilt sind“, führt Amhof weiter aus.
Ja, klar, das denkbar kurze Zeitfenster, in dem der D-Wagen jeweils den Liechtenwerder Platz queren "darf", ist an den langen Ampelwartezeiten der Fußgänger schuld. :fp:
Zitat
„Weiters böte die Neuführung der Straßenbahnlinie D kürzere Fahrzeiten sowie zumindest eine überdachte Haltestelle für die Fahrgäste im Bereich unter dem Josef-Holaubek-Platz sowie eine deutlich bessere Anbindung der künftigen Bewohner der Althan-Quatiers [sic] an den öffentlichen Verkehr“, so Amhof abschließend.
Und was ist mit den Anrainern der aktuellen Strecke? Sagt doch gleich, liebe Blaue, wie die Sache wirklich ist: Ihr wollt den bösen D-Wagen vom Liechtenwerder Platz weghaben, weil der in eurer Wahnvorstellung daran schuld ist, dass ihr und euresgleichen im Auto ein paar Augenblicke vor roten Ampeln warten müsst. Daran würde sich aber auch nichts, gar nichts ändern, wenn der D-Wagen weg wäre, denn es wollen doch tatsächlich nicht alle Autos in dieselbe Richtung und die Fußgänger, deren Grün noch kürzer dauert als euer Rot, werdet ihr auch nicht unter den Holaubekplatz verbannen können.
"Bis zu 37 Grad – die nächsten Tage sollten Sie genießen"
welt.de

D 3XX

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 25
  • Flexity Wien
Re: [PM] Start der Planungen für Althangrund
« Antwort #59 am: 24. Juni 2020, 21:09:43 »
FPÖ halt. ::)