Autor Thema: Verschiebebahnhof Breitenlee  (Gelesen 29034 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 31901
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Verschiebebahnhof Breitenlee
« Antwort #60 am: 12. Januar 2020, 12:13:55 »
Wenn das Verschiebebahnhofsgelände bebaut wird,

Wie kommst du jetzt aufs Verschiebebahnhofsgelände???

Weil es in dem Thread darum geht (vgl. Threadtitel!) und sich auch meine Ausführungen in https://www.tramwayforum.at/index.php?topic=2569.msg357416#msg357416 darauf beziehen.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

AlternativeTransport

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 81
Re: Verschiebebahnhof Breitenlee
« Antwort #61 am: 13. Januar 2020, 01:01:03 »
Nehmen wir hypothetisch an dass dieses Gebiet (Verschiebebahnhofsgelände und Landwirtschaftsflächen links und rechts von der Verbindungsbahn) würde mit Brachialgewalt für Wohnbau gewidmet, entwickelt und bebauet werden, sodass die Landwirte ihren Grund teuer verkaufen können. Wie kann man das Gebiet erschließen? Was gibt es rundherum an vorhandener Infrastruktur? Eine trassierte Eisenbahnstrecke.

Es könnte etwa so ausschauen, mit Entwickelungsgebiet für 20,000 bis 30,000 Einwohner in dunkle Rot, und Lokalbahn (oder Schnellstraßenbahn –> siehe ehemalige Strab 64 1980 bis 1995 , mit 7 Haltestellen + Aspern Nord und Rautenweg)