Autor Thema: U-Bahn, historisch  (Gelesen 36645 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

WIENTAL DONAUKANAL

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1413
Re: U-Bahn, historisch
« Antwort #135 am: 11. Februar 2020, 18:58:48 »
Es war dies der einzige Streckenabschnitt mit Brown Boveri Fahrleitung nach schweizer Vorbild.

Linie 41

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11560
    • In vollen Zügen
Re: U-Bahn, historisch
« Antwort #136 am: 11. Februar 2020, 20:27:17 »
Ich persönlich finde es schade, dass auf der heutigen U6 nicht auch die auf diesem Foto sichtbaren, Z-förmigen Oberleitungsausleger zum Einsatz kamen. Meiner Meinung nach sind sie optisch eine Augenweide im Vergleich zu den derzeitigen Konstrukten.
Übertroffen an Eleganz nur durch die alte AEG-Fahrleitung und die Gleichstromfahrleitung der Italiener.
Ich verstehe das Konzept dahinter nicht und bin generell dagegen.

N1

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1585
Re: U-Bahn, historisch
« Antwort #137 am: 11. Februar 2020, 21:18:21 »
Allerdings bestanden die Masten auf diesem Streckenabschnitt aus eher wenig eleganten Altschienen. Nach dem Krieg war's dann ein wilder Mischmasch aus mindestens drei verschiedenen Masttypen.
"Bis zu 37 Grad – die nächsten Tage sollten Sie genießen"
welt.de