Autor Thema: Donaufelder Straße  (Gelesen 6694 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

darkweasel

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2990
  • Kompliziertdenker
Donaufelder Straße
« am: 01. Oktober 2012, 07:45:25 »
Man sollte eigentlich sagen wieder verlängert, immerhin fuhr die Trambahn dort schon einmal hin.
Stimmt, das ist durchaus eine neue Dimension: Eine bereits einmal eingestellte Linie wird wieder eingeführt.
No geh ... Donaufelder Straße? :D

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 31437
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Donaufelder Straße
« Antwort #1 am: 01. Oktober 2012, 07:49:35 »
No geh ... Donaufelder Straße? :D
Ausnahmen bestätigen die Regel. 8)
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

darkweasel

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2990
  • Kompliziertdenker
Re: Donaufelder Straße
« Antwort #2 am: 01. Oktober 2012, 08:05:11 »
No geh ... Donaufelder Straße? :D
Ausnahmen bestätigen die Regel. 8)
Nördliche Laxenburger Straße? Bald: Kagraner Platz? Ja eh auch Ausnahmen, die die Regel bestätigen. :)

moszkva tér

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7985
Re: Donaufelder Straße
« Antwort #3 am: 01. Oktober 2012, 08:18:16 »
No geh ... Donaufelder Straße? :D
Ausnahmen bestätigen die Regel. 8)
Nördliche Laxenburger Straße? Bald: Kagraner Platz? Ja eh auch Ausnahmen, die die Regel bestätigen. :)
Hintere Zollamtsstraße nicht zu vergessen  :lamp:

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 31437
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Donaufelder Straße
« Antwort #4 am: 01. Oktober 2012, 08:22:34 »
Hintere Zollamtsstraße nicht zu vergessen  :lamp:
Eher Radetzkystraße – Uraniastraße. :)
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

moszkva tér

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7985
Re: Donaufelder Straße
« Antwort #5 am: 01. Oktober 2012, 08:59:46 »
Hintere Zollamtsstraße nicht zu vergessen  :lamp:
Eher Radetzkystraße – Uraniastraße. :)
Auch wieder wahr.  :-[

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27808
Re: Donaufelder Straße
« Antwort #6 am: 01. Oktober 2012, 09:28:54 »
In der Donaufelder Straße lagen aber immer Gleise (zumindest eines), nur linienmäßig fuhr dort keine Straßenbahn. Und ganz freiwillig war die Reaktivierung dann auch nicht ;)
Mit uns kommst du sicher... zu spät.

Ferry

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9229
Re: Donaufelder Straße
« Antwort #7 am: 01. Oktober 2012, 12:00:37 »
In der Donaufelder Straße lagen aber immer Gleise (zumindest eines), nur linienmäßig fuhr dort keine Straßenbahn. Und ganz freiwillig war die Reaktivierung dann auch nicht ;)
Naja, die Strecke war durchgehend eingleisig, und zumindest in dem Streckenstück zwischen Kagraner Platz und der Bombardier-Ausfahrt dürfte nach der Einstellung des Linienverkehrs nie mehr etwas gefahren sein, da die Gleisanlagen teilweise zuasphaltiert waren!
Weißt du, wie man ein A....loch neugierig macht? Nein? - Na gut, ich sag's dir morgen. (aus "Kottan ermittelt - rien ne va plus")

luki32

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5221
  • Bösuser
Re: Donaufelder Straße
« Antwort #8 am: 01. Oktober 2012, 12:13:19 »
In der Donaufelder Straße lagen aber immer Gleise (zumindest eines), nur linienmäßig fuhr dort keine Straßenbahn. Und ganz freiwillig war die Reaktivierung dann auch nicht ;)
Naja, die Strecke war durchgehend eingleisig, und zumindest in dem Streckenstück zwischen Kagraner Platz und der Bombardier-Ausfahrt dürfte nach der Einstellung des Linienverkehrs nie mehr etwas gefahren sein, da die Gleisanlagen teilweise zuasphaltiert waren!

Zuasphaltiert war aber nur im zweigleisigen Bereich das Streckengleis Richtung Floridsdorf, da ja die ehemalige Strecke des 17ers eine Einbahn in Richtung Kagran war, zumindest bis zum Reichbrückeneinsturz (http://www.strassenbahnjournal.at/wiki/index.php/Verkehrsablenkungen_wegen_Donaubr%C3%BCcken_1976/1977). Ein paar "unnötige" Weichen wurden auch ausgebaut.

mfG
Luki
Vorsicht, Bösuser!
Militanter Gegner der Germanisierung der österreichischen Sprache!

Operator

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3985
Re: Donaufelder Straße
« Antwort #9 am: 12. Juni 2016, 07:36:59 »
In Bezug nehmend auf einen Beitrag der Linie 17; hier ein Bild aus dem Jahre 1978.
Ein L3 und M ziehen Drehgestelle von den Lohnerwerken durch die Donaufelder Straße!

Operator

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3985
Re: Donaufelder Straße
« Antwort #10 am: 31. Januar 2019, 15:22:04 »
Zwischen diesen beiden Bilder liegen etwa knapp 50 Jahre. Da tat sich in diesen Bereich schon einiges. Nachdem die Strecke 1982 zweigleisig ausgebaut und wiedereröffnet wurde, dürfen jetzt der 25er und 26er die Strecke teilen. Eine Tokiostraße gab es damals noch nicht, ganz abgesehen von den vielen Zweckbauten die die Straße jetzt säumen.
Der 17er wurde 1971 eingestellt, die Strecke blieb aber für Überstellungsfahrten für die Firma Lohner und später Bombardier immer offen!
Bild 1 von Dr.Ekl.
Bild 3 kommt der Sache noch ein wenig näher!

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 31437
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Donaufelder Straße
« Antwort #11 am: 31. Januar 2019, 15:26:47 »
Man könnte fast sagen, der Spar hat sich gut gehalten. :D
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

Operator

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3985
Re: Donaufelder Straße
« Antwort #12 am: 31. Januar 2019, 15:29:40 »
Man könnte fast sagen, der Spar hat sich gut gehalten. :D
Platzhirsch!  :)

nord22

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9256
Re: Donaufelder Straße
« Antwort #13 am: 31. Januar 2019, 15:30:52 »
Ein wirklich interessanter Vergleich  :up: - das erste Bild ist zwischen 31.08.1970 und 03.09.1971 aufgenommen.

nord22

coolharry

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 4969
  • romani ite domum!
Re: Donaufelder Straße
« Antwort #14 am: 31. Januar 2019, 15:35:32 »
Auf der Donaufelder Straße ist es halt unübersehbar das sich die Stadt ausbreitet. Mit allen Vor und Nachteilen.
Das Glück ist ein Vogerl. Wenns knallt ist es weg.