Autor Thema: Linie 49  (Gelesen 134134 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

buschberg

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 233
Re: Linie 49
« Antwort #30 am: 13. Mai 2013, 09:35:31 »
Ich bin in den um 1950 in dieser Gegend aufgewachsen und kann mich sehr gut erinnern wie es dort ausgesehen hat, leider gibt es keine Bilder.An schönen Sonntagen sind die "Städter" von Hütteldorf aus in den Wienerwald gewandert und am Abend hat in den Nähe der Endstelle eine Musik im Gastgarten gespielt.Es sind dort Menschenmassen mit der Linie 49 und 52 dann stadtwärts gefahren.Auf der Linzerstrasse ist der Postautobus mit einem Personenanhänger gefahren und brachte auch noch Fahrgäste zur Strassenbahn.Es ist da natürlich eine Strassenbahn nach der Anderen gefahren und alle waren sie voll ausgelastet.

haidi

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11096
Re: Linie 49
« Antwort #31 am: 13. Mai 2013, 13:28:40 »
In den Fünfzigern oft mit dem Postautobus nach Mauerbach, am leibsten im Anhänger. In den Siebzigern hab ich in der Gegend den Zivildienst gemacht (MA 48). Die Lintschi vom Würstelstand hats damals schon gegeben, die hat ihn bis vor ein paar Jahren noch gehabt. War auch die Meldedresse für viele Obdachlose. Gibt es noch die Furt durch den Halterbach hinter dem Würstelstand?

Hannes
Alle sagten es geht nicht - dann kam einer, der das nicht wusste und probierte es - und es ging

Operator

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3968
Re: Linie 49
« Antwort #32 am: 13. Mai 2013, 13:55:51 »
Ich bin in den um 1950 in dieser Gegend aufgewachsen und kann mich sehr gut erinnern wie es dort ausgesehen hat, leider gibt es keine Bilder.An schönen Sonntagen sind die "Städter" von Hütteldorf aus in den Wienerwald gewandert und am Abend hat in den Nähe der Endstelle eine Musik im Gastgarten gespielt.Es sind dort Menschenmassen mit der Linie 49 und 52 dann stadtwärts gefahren.Auf der Linzerstrasse ist der Postautobus mit einem Personenanhänger gefahren und brachte auch noch Fahrgäste zur Strassenbahn.Es ist da natürlich eine Strassenbahn nach der Anderen gefahren und alle waren sie voll ausgelastet.
Lieber Buschberg; Wenn du konkret schreibst, was für Foto oder Motiv du suchst, helfe ich gerne weiter!

schaffnerlos

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2412
Re: Linie 49
« Antwort #33 am: 13. Mai 2013, 14:02:12 »
Gibt es noch die Furt durch den Halterbach hinter dem Würstelstand?

Ja, aber die Durchfahrt ist meines Wissens gesperrt.

moszkva tér

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7980
Re: Linie 49
« Antwort #34 am: 13. Mai 2013, 14:28:36 »
Gibt es noch die Furt durch den Halterbach hinter dem Würstelstand?

Ja, aber die Durchfahrt ist meines Wissens gesperrt.

Ist das die da?
http://www.openstreetmap.org/browse/node/287597846

raifort1

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 313
Re: Linie 49
« Antwort #35 am: 13. Mai 2013, 15:13:10 »
Das Verkehrszeichen 'Allgemeines Fahrverbot' gab es schon um 1975, befahren wurde die Furt trotzdem auch von mir. Eine Anmerkung, das Gebäude der BO Weißrußland, in der Hüttelbergstraße, war in der Besatzungszeit die Villa des kommandierenden französischen Generals. So ändern sich die Zeiten.

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27808
Re: Linie 49
« Antwort #36 am: 13. Mai 2013, 15:14:36 »
Und die Villa in der 49er-Schleife gehört dem ehem. Minister Staribacher - da war ich früher ein paar Mal drin :)
Mit uns kommst du sicher... zu spät.

haidi

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11096
Re: Linie 49
« Antwort #37 am: 13. Mai 2013, 15:19:21 »
Alle sagten es geht nicht - dann kam einer, der das nicht wusste und probierte es - und es ging

raifort1

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 313
Re: Linie 49
« Antwort #38 am: 13. Mai 2013, 15:45:29 »
Staribacher war bügernah und hilfsbereit. Sein Absturz über den Bodensee ein Verlust.

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27808
Re: Linie 49
« Antwort #39 am: 13. Mai 2013, 15:47:43 »
Staribacher war bügernah und hilfsbereit. Sein Absturz über den Bodensee ein Verlust.
Für einen Absturz ist er noch recht munter - ich nehme an, du meinst den ehem. Sozialminister Dallinger. Rätsel: Inwiefern hat dieser Unfall etwas mit dem Wiener ÖV zu tun (nicht 49er)?
Mit uns kommst du sicher... zu spät.

moszkva tér

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7980
Re: Linie 49
« Antwort #40 am: 13. Mai 2013, 20:22:35 »
Staribacher war bügernah und hilfsbereit. Sein Absturz über den Bodensee ein Verlust.
Für einen Absturz ist er noch recht munter - ich nehme an, du meinst den ehem. Sozialminister Dallinger. Rätsel: Inwiefern hat dieser Unfall etwas mit dem Wiener ÖV zu tun (nicht 49er)?
Weil er lieber nach Bregenz geflogen ist, statt mit der Bahn zu fahren?

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27808
Re: Linie 49
« Antwort #41 am: 13. Mai 2013, 22:18:14 »
Staribacher war bügernah und hilfsbereit. Sein Absturz über den Bodensee ein Verlust.
Für einen Absturz ist er noch recht munter - ich nehme an, du meinst den ehem. Sozialminister Dallinger. Rätsel: Inwiefern hat dieser Unfall etwas mit dem Wiener ÖV zu tun (nicht 49er)?
Weil er lieber nach Bregenz geflogen ist, statt mit der Bahn zu fahren?
Nein :)
Mit uns kommst du sicher... zu spät.

buschberg

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 233
Re: Linie 49
« Antwort #42 am: 14. Mai 2013, 08:25:43 »
Mit solchen Tatsachen spasst man nicht, war traurig genug!

coolharry

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 4955
  • romani ite domum!
Re: Linie 49
« Antwort #43 am: 14. Mai 2013, 08:34:50 »
Staribacher war bügernah und hilfsbereit. Sein Absturz über den Bodensee ein Verlust.
Für einen Absturz ist er noch recht munter - ich nehme an, du meinst den ehem. Sozialminister Dallinger. Rätsel: Inwiefern hat dieser Unfall etwas mit dem Wiener ÖV zu tun (nicht 49er)?
Weil er lieber nach Bregenz geflogen ist, statt mit der Bahn zu fahren?
Nein :)

Da gibt's ja mehrere Dinge.

Zum einen der Platz bei der U2 Endstelle Aspern ist nach einem benannt, der auch in der Maschine saß. Wobei ich bei dem Platz erst an einen gewissen Charlie gedacht habe.
Zum anderen war der ja selbst GPA vorsitzender. Was wiederrum nichts mit dem ÖV in Wien oder sonst wo zu tun hat.
Ach ja - glatt überlesen - er hat das BFI  gegründet, welches ja jetzt den Nachwuchs der WiLi ausbildet.

Und die Verkehrsfläche, welche nach ihm benannt ist, ist ihm irgendwie Unwürdig. Hier wäre wohl der Name Asphaltrampe oder Rennbahntribüne besser.


Das Glück ist ein Vogerl. Wenns knallt ist es weg.

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27808
Re: Linie 49
« Antwort #44 am: 14. Mai 2013, 09:37:33 »
Zum einen der Platz bei der U2 Endstelle Aspern ist nach einem benannt, der auch in der Maschine saß. Wobei ich bei dem Platz erst an einen gewissen Charlie gedacht habe.
Genau das habe ich gemeint! Der Wonkaplatz. Hat nix mit der Schokoladenfabrik zu tun ;)
Mit uns kommst du sicher... zu spät.