Autor Thema: Linie 61 (1907-1960)  (Gelesen 75103 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

schaffnerlos

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3175
Re: Linie 61 (1907-1960)
« Antwort #45 am: 23. Dezember 2013, 09:27:03 »
Wahnsinn, beste Bildqualität!

Sehr gute Bildqualität, denn bei einer besten Bildqualität würde ich den Text der Autobushaltestellentafel entziffern können.

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 33627
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Linie 61 (1907-1960)
« Antwort #46 am: 23. Dezember 2013, 10:55:46 »
Sehr gute Bildqualität, denn bei einer besten Bildqualität würde ich den Text der Autobushaltestellentafel entziffern können.
Das liegt aber sicher nicht am Original, sondern an der Kompression der Bilddatei. ;)
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

Laiseka

  • Gast
Re: Linie 61 (1907-1960)
« Antwort #47 am: 20. November 2014, 16:54:38 »
Ich habe eine Frage bzgl. der Linie 61:

Auf diesen beiden Aufnahmen vom Margaretenplatz sind Schienen zu sehen, die nach dem Margaretenplatz in die Margaretenstraße weiterführen. Handelt es sich dabei um Schienen der Linie 61? (Ich kann im Netz leider keinen Plan der Linie 61 finden).

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Bildquelle: Bildarchiv der Österr. Nationalbibliothek

nord22

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 10826
Re: Linie 61 (1907-1960)
« Antwort #48 am: 20. November 2014, 17:14:14 »
Die Gleisanlagen der Linie 61 im Bereich Margaretenplatz sind unter http://www.strassenbahnjournal.at/wiki/images/8/85/Wien_Tram_1953.jpg dokumentiert. Die Fahrtrichtung auf den eingleisigen Abschnitten der Margaretenstraße und Schönbrunner Straße auf dem Netzplan ist natürlich jene vom Rechtsverkehr.

LG nord22

Revisor

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 4965
Re: Linie 61 (1907-1960)
« Antwort #49 am: 20. November 2014, 17:44:19 »
Die Linienfühgrung für die Linie 61 im Rechtsverkehr war: Arbeitergasse - Ramperstorffergasse - Margaretenstraße - Pilgramgasse - Rechte Wienzeile - Hamburgerstraße - Rechte Wienzeile.

In der Gegenrichtung: Rechte Wienzeile - Hamburgerstraße - Rechte Wienzeile - Pilgramgasse - Schönbrunner Straße - Ramperstorffergasse - Arbeitergasse.

Das gleiche für die Linie 63: Schönbrunner Straße - Reinprechtsdorfer Straße - Margaretenstraße - Preßgasse - Rechte Wienzeile.

Und ebenfalls die Gegenrichtung: Rechte Wienzeile - Heumühlgasse - Schönbrunner Straße.

Zur Illustration ein Planausschnitt dieser Gegend.

martin8721

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3732
  • Halbstarker
Re: Linie 61 (1907-1960)
« Antwort #50 am: 20. November 2014, 19:32:26 »
Zur Illustration ein Planausschnitt dieser Gegend.

Wahnsinn.
Da kommen einem die Tränen...
Abgesehen von dem kleinen Stückchen in der Wiedner Hauptstraße, ist von dem gezeigten Bild nichts mehr übrig.  :( 

schaffnerlos

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3175
Re: Linie 61 (1907-1960)
« Antwort #51 am: 20. November 2014, 21:28:52 »
Abgesehen von dem kleinen Stückchen in der Wiedner Hauptstraße, ist von dem gezeigten Bild nichts mehr übrig.  :(

Doch - die Stadtbahn, heute U4.

Conducteur

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 715
Re: Linie 61 (1907-1960)
« Antwort #52 am: 21. November 2014, 20:50:01 »
Abgesehen vom 61er und 63er ist am Margaretenplatz - Margaretenstraße auch die Linie 7 gefahren, und zwar von dort beginnend über Schönbrunnerstraße bzw. Margaretenstraße (63) - Reinprechtsdorferstraße (6) - Gudrunstraße - Gräßlplatz (- Zentralfriedhof).

Und zwar (nicht durchgehend) bis 1951 als HVZ-Linie, und als Allerheiligenlinie bis Zentralfriedhof sogar bis 1.11.1963, als von 61 und 63 als Tramway längst nichts mehr unterwegs war. Siehe http://www.strassenbahnjournal.at/wiki/index.php/Linie_7.

Diese von der Linie 7 befahrenen (Schleifen-)Gleise zur Reinprechtsdorferstraße wurden erst am 1. Juni 1964 gesperrt, während die übrigen Gleise bereits am 2. Juli 1961 mit der Einstellung des 13ers gesperrt wurden.
Siehe http://www.strassenbahnjournal.at/wiki/index.php/Streckenauflassungen.

Den 7er gab es ab 27.3.1961 bis 10.1.1969 wieder als HVZ-Linie auf geänderter Strecke (als Nachfolgelinie des 18ers, der mit diesem Datum die Linienführung des 118ers übernahm).


13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27835
Re: Linie 61 (1907-1960)
« Antwort #53 am: 03. März 2015, 00:41:32 »
Auf diesen beiden Aufnahmen vom Margaretenplatz sind Schienen zu sehen, die nach dem Margaretenplatz in die Margaretenstraße weiterführen. Handelt es sich dabei um Schienen der Linie 61?
Als späte Bildantwort hier ein Foto von Elfried Schmidt aus der anderen Richtung:

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Im Ausweichgleis sowie im Hintergrund, so weit in der Vergrößerung erkennbar, ein Zug der Linie 3 zum Wallensteinplatz.
Mit uns kommst du sicher... zu spät.

HLS

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9657
Re: Linie 61 (1907-1960)
« Antwort #54 am: 04. März 2015, 11:03:02 »
Zitat
Linienchronik
von    bis    Linienführung    Anmerkung
4. April 1915    28. September 1941    Grinzing - 38 - 8 - 18 - Ostbahnhof    SF nB
18. März 1923    12. Dezember 1924    Barawitzkagasse - 34 - 36 (RF 37) - 8 - 18 - Ostbahnhof    Sport Hohe Warte
Aida-Aufführung Hohe Warte
von    bis    Linienführung    Anmerkung
24. Juli 1924    22. August 1924    Barawitzkagasse - 37 - 8 - 18 - Ostbahnhof    

Wie ist das zu verstehen, dass diese Linien zur selben Zeit mehrere Linienverläufe bedient hat?
Wurden dann zusätzliche Züge eingesetzt, die vom 37er und 38er kamen oder wurden diese dann nur vom 38er abgezogen?
"Grüß Gott"

Ich fühle mich nicht zu dem Glauben verpflichtet, dass derselbe Gott, der uns mit Sinnen, Vernunft und Verstand ausgestattet hat, von uns verlangt, dieselben nicht zu benutzen. Dieter Nuhr

haidi

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11946
Re: Linie 61 (1907-1960)
« Antwort #55 am: 04. März 2015, 11:13:31 »
Zitat
Linienchronik
von    bis    Linienführung    Anmerkung
4. April 1915    28. September 1941    Grinzing - 38 - 8 - 18 - Ostbahnhof    SF nB
18. März 1923    12. Dezember 1924    Barawitzkagasse - 34 - 36 (RF 37) - 8 - 18 - Ostbahnhof    Sport Hohe Warte
Aida-Aufführung Hohe Warte
von    bis    Linienführung    Anmerkung
24. Juli 1924    22. August 1924    Barawitzkagasse - 37 - 8 - 18 - Ostbahnhof    

Wie ist das zu verstehen, dass diese Linien zur selben Zeit mehrere Linienverläufe bedient hat?
Das waren Sonderlinien, die ja nie gleichzeitig verkehrt sind.

Früher hat man recht flexibel reagiert und bei Ausflugswetter etliche Linien verstärkt. So hat die Linie 360 an einem Pfingstwochenende(?) nach 1945 bei einem Auslfugswetter eine extrem hohe Anzahl an Fahrgästen gehabt, es ist der bis heute bestehende "Weltrekord" an Fahrgastbeförderunen für eine eingleisige Straßenbahnstrecke. Da wird man wohl auch Einlagezüge aufgetrieben haben.
Alle sagten es geht nicht - dann kam einer, der das nicht wusste und probierte es - und es ging

Revisor

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 4965
Re: Linie 61 (1907-1960)
« Antwort #56 am: 04. März 2015, 11:15:18 »
Zitat
Linienchronik
von    bis    Linienführung    Anmerkung
4. April 1915    28. September 1941    Grinzing - 38 - 8 - 18 - Ostbahnhof    SF nB
18. März 1923    12. Dezember 1924    Barawitzkagasse - 34 - 36 (RF 37) - 8 - 18 - Ostbahnhof    Sport Hohe Warte
Aida-Aufführung Hohe Warte
von    bis    Linienführung    Anmerkung
24. Juli 1924    22. August 1924    Barawitzkagasse - 37 - 8 - 18 - Ostbahnhof    

Wie ist das zu verstehen, dass diese Linien zur selben Zeit mehrere Linienverläufe bedient hat?
Wurden dann zusätzliche Züge eingesetzt, die vom 37er und 38er kamen oder wurden diese dann nur vom 38er abgezogen?

Die Frage ist - und die kann ich dir nicht beantworten -, ob tatsächlich gleichzeitig mehrere Linienführungen existierten, da die Führung nach Grinzing an Sonn- und Feiertagen nur nach Bedarf bestand, die beiden anderen aber ereignisbezogen waren. Sicher wurden diese Züge nicht von jenen Linien abgezogen, die sie verstärken sollten, sondern es wurden zusätzliche Züge in Verkehr gesetzt.

martin8721

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3732
  • Halbstarker
Re: Linie 61 (1907-1960)
« Antwort #57 am: 26. April 2015, 19:08:48 »
Auf der Schleifmühlbrücke sind dieser Tage Gleise des alten 61ers zu Tage getreten:

https://xover.mud.at/~tramway/fotokiste/show.php?group=stadtverkehr-austria-fotos&msg=21589

Wär auch was für die Aufnahme bei Tramtrack.at.

Revisor

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 4965
Re: Linie 61 (1907-1960)
« Antwort #58 am: 26. April 2015, 19:21:09 »
Auf der Schleifmühlbrücke sind dieser Tage Gleise des alten 61ers zu Tage getreten:

Genauer gesagt die Gleise des 63ers, die ab 1915 auch vom 61er benutzt wurden.

Ex-Kagraner

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 93
Re: Linie 61 (1907-1960)
« Antwort #59 am: 03. Juni 2015, 10:02:43 »

Fotograf und Quelle leider unbekannt.