Autor Thema: Linie 61 (1907-1960)  (Gelesen 46113 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Ferry

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9013
Re: Linie 61 (1907-1960)
« Antwort #120 am: 11. Februar 2019, 13:07:49 »
Weiss jemand, wann am 19.6.1960 der Blaue 61 uhrzeitmässig gefahren ist?

Fuhr er Meidling>Oper>Meidling>Koppreiter?

Um welche Uhrzeit startete er, wann war er bei der Oper und wann war er in Meidling?

Wenn du nicht zufällig Zeitzeugen auftreiben kannst (was nach so langer Zeit auch schon schwierig sein dürfte), wird deine Frage heute kaum mehr zu beantworten sein. Ich gehe davon aus, dass nach normalem Fahrplan gefahren und eingezogen wurde. Nicht alle Einstellungen verliefen so spektakulär wie beim 360er!

Warum interessiert dich das?
Weißt du, wie man ein A....loch neugierig macht? Nein? - Na gut, ich sag's dir morgen. (aus "Kottan ermittelt - rien ne va plus")

win22

  • Schaffner
  • **
  • Beiträge: 101
Re: Linie 61 (1907-1960)
« Antwort #121 am: 11. Februar 2019, 21:15:26 »
Ich denke Interesse hier im Forum muss man nicht rechtfertigen.
Wann eine Blaue gefahren ist gehört genauso dazu als zu wissen, wann auf welchem Treibwagen eine Elindose ab wann eingebaut wurde.

Aber es ist interessant, zu welchen Uhrzeiten in den 50ern die Linien verkehrt sind.

Während der 158 und der 13 spektakulär verabschiedet wurden, sind der 61 und 63 einfach über Nacht aus Meidling, Margareten und Wieden verschwunden,
ohne dass sich die Bezirke oder die Anwohner irgendwie emotional verabschiedet haben.
Man denke an das Abschiedsfoto vom 158 und der 13-Begräbnisshow am 1.7.1961.
Beim 61 und 63 standen halt Tafeln bei den Haltestellen, ab Montag fährt halt ein Bus, Aus, Schluss.
Kein Spalier, keine Fotografen, keine Austria Wochenschau, einfach nix. Und der 61 und 63 gehörten genauso zu Meidling und
Margarten wie der 13. Auch irgendwie komisch, aber es war halt eine andere Zeit.

buschberg

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 221
Re: Linie 61 (1907-1960)
« Antwort #122 am: 12. Februar 2019, 08:41:21 »
Die Linie 13 war eben etwas Besonderes.

Ferry

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9013
Re: Linie 61 (1907-1960)
« Antwort #123 am: 12. Februar 2019, 09:39:49 »
Die Linie 13 war eben etwas Besonderes.

Die Umstellung der Linie 13 war insofern etwas Besonderes, da dort erstmals Doppeldeckerbusse (DD U-10 H) zum Einsatz kamen. Das wurde von der Politik natürlich fest beworben und entsprechend stark war dann der Andrang.

Dass beim 158er der Andrang groß war, bezweifle ich; dazu war die Linie zu kurz und unwichtig. Der 158er war halt die erste Linie, die auf Busbetrieb umgestellt wurde. Sonst nix.

Zitat von: win22
Ich denke Interesse hier im Forum muss man nicht rechtfertigen.

Natürlich musst du dich nicht rechtfertigen, ich habe nur aus Interesse gefragt. Es hätte ja einen konkreten Grund geben können.

Zitat von: win22
Wann eine Blaue gefahren ist gehört genauso dazu als zu wissen, wann auf welchem Treibwagen eine Elindose ab wann eingebaut wurde.

Ich weiß beides nicht und habe dennoch kein Problem. ;) Und wie ich schon geschrieben habe: es wird schwer sein, nach so langer Zeit noch an solche Informationen heranzukommen.
Weißt du, wie man ein A....loch neugierig macht? Nein? - Na gut, ich sag's dir morgen. (aus "Kottan ermittelt - rien ne va plus")

david

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 2
Re: Linie 61 (1907-1960)
« Antwort #124 am: 12. Februar 2019, 21:27:33 »
Hallo,

Laut Heft 'Betriebsbeginn und Betriebsschluss der Strassenbahn-, Stadtbahn- und Autobuslinien' von Mai 1960 fuhr die letzte Fahrt um 22.37 Uhr von Meidling und um 23.00 Uhr von der Oper.

Servus aus Amsterdam!
David

win22

  • Schaffner
  • **
  • Beiträge: 101
Re: Linie 61 (1907-1960)
« Antwort #125 am: 12. Februar 2019, 21:35:23 »
Danke für die Infos!. Leider gibt es kein Foto von der letzten Blauen am 61er. Das war meine Stammlinie...
Noch interessanter dass die Betriebszeit im Laufe der Jahre um über eine Stunde gestreckt wurde.

maybreeze

  • Schaffner
  • **
  • Beiträge: 112
Re: Linie 61 (1907-1960)
« Antwort #126 am: 12. Februar 2019, 21:48:37 »

Zitat

Dass beim 158er der Andrang groß war, bezweifle ich; dazu war die Linie zu kurz und unwichtig. Der 158er war halt die erste Linie, die auf Busbetrieb umgestellt wurde. Sonst nix.


Es waren die Mitglieder des Wiener Madrigal Chrores, die dem 158er ein würdiges Abschiedsfest bereitet haben - sogar der Verkehrsbetriebe-zuständige Stadtrat war da ...

Erdberg

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1000
Re: Linie 61 (1907-1960)
« Antwort #127 am: 12. Februar 2019, 22:05:38 »

Zitat

Dass beim 158er der Andrang groß war, bezweifle ich; dazu war die Linie zu kurz und unwichtig. Der 158er war halt die erste Linie, die auf Busbetrieb umgestellt wurde. Sonst nix.


Es waren die Mitglieder des Wiener Madrigal Chrores, die dem 158er ein würdiges Abschiedsfest bereitet haben - sogar der Verkehrsbetriebe-zuständige Stadtrat war da ...

Auch  der 360er wurde ziemlich pompös verabschiedet (aber es kam auch zu Ausschreitungen).

win22

  • Schaffner
  • **
  • Beiträge: 101
Re: Linie 61 (1907-1960)
« Antwort #128 am: 12. Februar 2019, 22:11:28 »
Ich hatte noch die Gelegenheit, mit einem prominenten Zeitzeugen über den blauen 158 zu reden, der damals mitfuhr. Es war ein illustrer Abgang des 158er.
Siehe:

https://www.1133.at/document/view/id/39

Umso mehr verwundert mich, dass dann kurz danach der 61 und 63 ohne irgendetwas über Nacht einfach umgestellt wurde.

Fotograf ist unbekannt. Leider ist der exakte Aufnahmeort nicht eruierbar, eventuell in Ober St. Veit unterhalb eines Fussgängerübergangs.





60er

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7031
Re: Linie 61 (1907-1960)
« Antwort #129 am: 13. Februar 2019, 09:12:41 »
Umso mehr verwundert mich, dass dann kurz danach der 61 und 63 ohne irgendetwas über Nacht einfach umgestellt wurde.
Zwischen 1958 und 1974 wurden folgende Linien eingestellt: C, F, L, P, 106, 7, 11, 13, 16, 17, 117, 217, 317, 17A, 118, 24, 24K, 24R, 33, 36, 39, 40, 41A, 47, 48, 57, 158, 59, 260, 360, 61, 162, 63, 165, 69, 72, 73, 74, 75, 80, 181.

Vielleicht leuchtet dir jetzt ein, warum es nicht für jede Linie eine pompöse Einstellungsfeier gegeben hat, sondern die Umstellung von Straßenbahn auf Autobus meistens ohne großes Aufsehen ablief.

schaffnerlos

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2260
Re: Linie 61 (1907-1960)
« Antwort #130 am: 13. Februar 2019, 09:26:46 »
Leider ist der exakte Aufnahmeort nicht eruierbar, eventuell in Ober St. Veit unterhalb eines Fussgängerübergangs.

Das ist ziemlich sicher in der Endstation Wolfrathplatz, siehe auch dieses Bild.

60er

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7031
Re: Linie 61 (1907-1960)
« Antwort #131 am: 13. Februar 2019, 21:56:54 »
Es braucht nichts leuchten, mir sind die zitierten Einstellungen alle bekannt. Auch dass es nur beim 158, 13, 317 und 360 relativ turbulent zuging. Alle anderen wurden praktisch über Nacht eingestellt. Und um diese zeithistorische Sache ging es mir.
Der Kahlschlag des Straßenbahnnetzes war vor allem Anfang der 60er-Jahre enorm. Da wurden pro Jahr gleich mehrere Linien eingestellt. Hätte man da jede Linie gesondert gefeiert, wären das sehr viele Abschiedsfeiern gewesen.

win22

  • Schaffner
  • **
  • Beiträge: 101
Re: Linie 61 (1907-1960)
« Antwort #132 am: 13. Februar 2019, 22:41:42 »
Ich habe da eine andere historische Statistik.

Die Umstellungsphase auf Bus dauerte 16 Jahre (1958 – 1974).
Danach die Ersetzungsphase durch die U-Bahn bis heute 39 Jahre (1978-2017)

Wäre interessant, wieviele km durch einen Bus und wieviele km durch die U-Bahn ersetzt wurden.

1958

158      So. 27.07.1958

1959

63      So. 22.02.1959   02.11.1969 Auflassung Bus Linie 63               
L      So., 11.10.1959

1960

C      Sa. 13.02.1960
F      Sa. 13.02.1960
61      So. 19.06.1960
40      So., 13.11.1960

1961

73      03.04.1961
72      13.06.1961
13      01.07.1961

1962

47      11.02.1962
165      23.11.1962

1963

-
               1963 Baubeginn USTRAB Zweierlinie

1964

-               12.08.1964 USTRAB Baubeginn Gürtel

1965

-

1966


57      13.05.1966
               08.10.1966 USTRAB Eröffnung Zweierlinie

1967

360      30.11.1967

1968

48      29.11.1968

1969

181      26.07.1969
80      17.08.1969
                  03.11.1969   Baubeginn Wr. U-Bahn
                                                11.01.1969       USTRAB Eröffnung Gürtel               
1970

17A      10.04.1970
39      30.08.1970
317      30.08.1970

1971

106      14.05.1971
17      03.09.1971

1972

-

1973

-

1974

11      06.01.1974

1978

66      25.02.1978      U1: Favoritenstrasse bis Reumannplatz
167      25.02.1978      U1: Favoritenstrasse bis Reumannplatz

1980

H2      27.06.1980      U2: Eröffnung 30.08.1980
E2      27.06.1980      U2: Eröffnung 30.08.1980
G2      27.06.1980      U2: Eröffnung 30.08.1980

1981

A      28.02.1981          U1: Praterstrasse
AK      28.02.1981          U1: Praterstrasse
B      28.02.1981          U1: Praterstrasse
BK      28.02.1981          U1: Praterstrasse

1982

22      03.09.1982         U1: Lassallestrasse / Kaisermühlen / Wagramerstrasse
VOR      10.11.1982         Letzter Betriebstag Bhf. Vorgarten

1984

T (74)      02.01.1984   U3: Baubeginn 03.01.1984
J (75)      02.01.1984   U3: Baubeginn 03.01.1984

1989

8      07.10.1989          U6: Inbetriebnahme

1992

(52/58)   29.02.1992         U3: Mariahilfer Straße von Stiftsgasse bis Ring
      30.05.1992         U3: Schleife Babenbergerstrasse-Elisabethstrasse

1993

(52/58)   04.09.1993         U3: Innere Mariahilfer Straße bis Gürtel

1995

64      07.04.1995        U6: Verlängerung nach Siebenhirten am 15.04.1995

2006

25      21.07.2006        U1: Wagramerstrasse ab Kagranerplatz am 02.09.2006

2008

21      09.05.2008        U2: Verlängerung bis Stadion am 10.05.2008
      30.06.2008       Auflassung der Strecke nach der WM

2014

(67)      01.03.2014   U1: Alaudagasse bis Oberlaa

2017

(67)      03.09.2017   U1: Reumannplatz bis Alaudagasse




nord22

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 8929
Re: Linie 61 (1907-1960)
« Antwort #133 am: 13. Februar 2019, 23:29:12 »
Deine Auflistung ist nicht vollständig, die Linien 217, 78, 25R/K und die wesentliche Änderung der Linie 26 bzw. Verkürzung/ Änderung der Linie 25 ab 04.09.1982 fehlen. Der Straßenbahnverkehr in der Stiftgasse und inneren Mariahilfer Straße bis Westbahnhof (Linien 52 und 58) wurde am 3. Juli 1993 eingestellt; das haben wir im twf schon x-fach diskutiert, dass die Daten im Wiki etwas irrführend dokumentiert sind (näheres unter "Betriebsabweichungen und SEV mit Autobussen").

nord22

Ferry

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9013
Re: Linie 61 (1907-1960)
« Antwort #134 am: 14. Februar 2019, 10:37:07 »
und 1974 wurden folgende Linien eingestellt: C, F, L, P, 106, 7, 11, 13, 16, 17, 117, 217, 317, 17A, 118, 24, 24K, 24R, 33, 36, 39, 40, 41A, 47, 48, 57, 158, 59, 260, 360, 61, 162, 63, 165, 69, 72, 73, 74, 75, 80, 181.

In der Aufzählung fehlen die Linien Tk, 45/56 und 75/78.  :)

Und im Falle von 117 und 118 kann man ja eigentlich nicht von einer Einstellung reden kann, die Linien wurden ja nur in 17A bzw. 18 umbenannt.
Weißt du, wie man ein A....loch neugierig macht? Nein? - Na gut, ich sag's dir morgen. (aus "Kottan ermittelt - rien ne va plus")