Autor Thema: 13.8.2013: U3-Evakuierung Stephansplatz  (Gelesen 19064 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27820
Re: 13.8.2013: U3-Evakuierung Stephansplatz
« Antwort #75 am: 17. August 2013, 23:16:45 »
So ein durchdringendes Geräusch verstärkt die Panik und das Chaos doch nur noch! Dem Gehirn wird permanent signalisiert, dass man sich in einer Extremsituation befindet, die hier nicht einmal gegeben war.
Mit uns kommst du sicher... zu spät.

invisible

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1577
Re: 13.8.2013: U3-Evakuierung Stephansplatz
« Antwort #76 am: 18. August 2013, 00:06:42 »
So ein durchdringendes Geräusch verstärkt die Panik und das Chaos doch nur noch! Dem Gehirn wird permanent signalisiert, dass man sich in einer Extremsituation befindet, die hier nicht einmal gegeben war.

Genau. Daher: als akute Warnung ja durchaus ok, damit niemand aus einer aufgehenden Tür purzelt. Aber der Piepser sollte ausgehen, wenn die Tür z.B. eine Minute lang mehr als halb offen ist (weil dann sieht man's eh, dass sie offen ist) und/oder der Zug steht. Oder man sollte den Alarm zumindest vom Fahrerplatz quittieren können.
Liebe Fahrgäste: Der Zug ist abgefahren.

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 31612
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: 13.8.2013: U3-Evakuierung Stephansplatz
« Antwort #77 am: 18. August 2013, 09:30:51 »
Oder man sollte den Alarm zumindest vom Fahrerplatz quittieren können.
Oder einen "Evakuierungsschalter" einbauen, der genau das überbrückt. Möglichkeiten gäbe es jedenfalls zuhauf, nur hat sich – wie so oft – noch niemand Gedanken darüber gemacht.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

U4

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1969
Re: 13.8.2013: U3-Evakuierung Stephansplatz
« Antwort #78 am: 18. August 2013, 09:40:04 »
@Klingelfee: Ich soll dir von einem Mitarbeiter der U-Bahn ausrichten, dass du vor dem Posten lieber Dienstaufträge lesen solltest ;) Bei einer roten Türkontrolle gibts nämlich kein Einlegen des Kurzschließers mehr. Das gibts nur mehr, wenn sich Personen im Gleis befinden.

Dienstauftrag hin oder her. In so einen Fall bei stromschienenseitig geöffnete Türen ist bei mir der Kurzschließer drinnen. Notfalls habe ich eine Person im Gleisbereich gesehen.  ;)

Sicherheit geht bei mir vor einem Dienstauftrag.
Ich würde als Nichtbetriebler eine rote Türkontrolle mit einer Person im Gleisbereich gleichsetzen, denn auch der Fluchtweg ist Gleis und damit ist die Notwendigkeit gegeben. Oder will Dein Informant lieber 13er warten, bis ein Fahrgast an den unter Strom stehenden Stromabnehmer angekommen ist ???

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27820
Re: 13.8.2013: U3-Evakuierung Stephansplatz
« Antwort #79 am: 18. August 2013, 09:48:53 »
Oder will Dein Informant lieber 13er warten, bis ein Fahrgast an den unter Strom stehenden Stromabnehmer angekommen ist ???
Ich habe ja nicht gesagt, dass ich es gutheiße, dass es so ist ;) Ich habe nur die geltenden Vorschriften wiedergegeben.
Mit uns kommst du sicher... zu spät.

Klingelfee

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 10249
Re: 13.8.2013: U3-Evakuierung Stephansplatz
« Antwort #80 am: 18. August 2013, 11:04:51 »
Bzw. könnte man dann nicht einfach - wenn eh schon alle Türen offen sind - die Freigabe geben?
Auch bei eingeschalteter Freigabe piepst die Türnottaste.

Und lass mich raten: man kann's nicht zentral abdrehen und der Piepser hängt natürlich am Notstrom.

Das geht ganz einfach. Einfach am Fahrerplatz den Schließimpuls geben. Und das der Knopf auch bei Freigabe piepst hat auch seinen Grund. Denn so lässt sich ein Druckknopf, der sich durch Betätigung des Schließimpulses nicht zurückstellen lässt, leichter Lokalisieren (Nach einer Manipulation von netten Fahrgästen)
Bitte meine Kommentare nicht immer als Ausrede für die WL ansehen

hema

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 15175
Re: 13.8.2013: U3-Evakuierung Stephansplatz
« Antwort #81 am: 18. August 2013, 12:12:48 »
Ich habe nur die geltenden Vorschriften wiedergegeben.
Die kennen wir ja nicht. Du hast lediglich einen Dienstauftrag zitiert und ein DA ist keine Vorschrift, sondern nur ein Verlautbarungsmittel!  ;)
Niemand ist gezwungen meine Meinung zu teilen!

h 3004

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1761
Re: 13.8.2013: U3-Evakuierung Stephansplatz
« Antwort #82 am: 24. August 2013, 08:43:07 »
Weiß man eigentlich inzwischen schon den Grund der Störung (Tür oder Motor oder...) und ist der Zug -oder "Teile" davon - wieder im Einsatz?