Autor Thema: 13.8.2013: U3-Evakuierung Stephansplatz  (Gelesen 20923 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Klingelfee

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11517
Re: 13.8.2013: U3-Evakuierung Stephansplatz
« Antwort #60 am: 17. August 2013, 13:41:40 »
@Klingelfee: Ich soll dir von einem Mitarbeiter der U-Bahn ausrichten, dass du vor dem Posten lieber Dienstaufträge lesen solltest ;) Bei einer roten Türkontrolle gibts nämlich kein Einlegen des Kurzschließers mehr. Das gibts nur mehr, wenn sich Personen im Gleis befinden.

Dienstauftrag hin oder her. In so einen Fall bei stromschienenseitig geöffnete Türen ist bei mir der Kurzschließer drinnen. Notfalls habe ich eine Person im Gleisbereich gesehen.  ;)

Sicherheit geht bei mir vor einem Dienstauftrag.
Bitte meine Kommentare nicht immer als Ausrede für die WL ansehen

hema

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 15551
Re: 13.8.2013: U3-Evakuierung Stephansplatz
« Antwort #61 am: 17. August 2013, 15:01:16 »

Ich finde es allerdings auch sehr fahrlässig. Was ist, wenn wer ausgestiegen ist und dann gegrillt wird, weils so einen komischen DA gibt?
Fällt das nicht unter Anweisungen, die ich nicht befolgen darf, weil sie Blödsinn beinhalten?
Es wäre da natürlich interessant, was in den einschlägigen Vorschriften dazu steht. Ein Dienstauftrag darf nicht gegen eine geltende rechtliche Bestimmung (Gesetz, Verordnung, bescheidmäßig genehmigte Vorschrift etc.) lauten oder sie aufheben bzw. abändern!


Bestehen gegen eine Anordnung oder einen Auftrag begründete Sicherheitsbedenken oder bewegt sich der Vorgang erkanntermaßen außer der rechtlichen Befugnis des Auftraggebers, darf die Anweisung nicht befolgt werden.  C:-)
Niemand ist gezwungen meine Meinung zu teilen!

HLS

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9641
Re: 13.8.2013: U3-Evakuierung Stephansplatz
« Antwort #62 am: 17. August 2013, 15:04:58 »
Bestehen gegen eine Anordnung oder einen Auftrag begründete Sicherheitsbedenken oder bewegt sich der Vorgang erkanntermaßen außer der rechtlichen Befugnis des Auftraggebers, darf die Anweisung nicht befolgt werden.  C:-)
Wäre das so ein Fall?
"Grüß Gott"

Ich fühle mich nicht zu dem Glauben verpflichtet, dass derselbe Gott, der uns mit Sinnen, Vernunft und Verstand ausgestattet hat, von uns verlangt, dieselben nicht zu benutzen. Dieter Nuhr

hema

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 15551
Re: 13.8.2013: U3-Evakuierung Stephansplatz
« Antwort #63 am: 17. August 2013, 16:25:44 »
Schaut wohl so aus. Und Klingelfee hat es ja auch (für sich) so gesehen.
Niemand ist gezwungen meine Meinung zu teilen!

haidi

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11727
Re: 13.8.2013: U3-Evakuierung Stephansplatz
« Antwort #64 am: 17. August 2013, 18:14:58 »
Fällt das nicht unter Anweisungen, die ich nicht befolgen darf, weil sie Blödsinn beinhalten?

Der Maria-Theresien-Orden wird aber nicht mehr verliehen.

Hannes
Alle sagten es geht nicht - dann kam einer, der das nicht wusste und probierte es - und es ging

23A

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 293

Linie 41

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11606
    • In vollen Zügen
Re: 13.8.2013: U3-Evakuierung Stephansplatz
« Antwort #66 am: 17. August 2013, 20:13:09 »
Alter Schwede, bei dem hysterischen Pipsen wäre ich auch ausgezuckt. Der Piepserlwahn der Wiener Linien ist echt für den A...
Ich verstehe das Konzept dahinter nicht und bin generell dagegen.

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 32856
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: 13.8.2013: U3-Evakuierung Stephansplatz
« Antwort #67 am: 17. August 2013, 20:15:50 »
Alter Schwede, bei dem hysterischen Pipsen wäre ich auch ausgezuckt. Der Piepserlwahn der Wiener Linien ist echt für den A...
Das habe ich schon in Antwort 17 kritisiert.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

Linie 41

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11606
    • In vollen Zügen
Re: 13.8.2013: U3-Evakuierung Stephansplatz
« Antwort #68 am: 17. August 2013, 20:17:37 »
Alter Schwede, bei dem hysterischen Pipsen wäre ich auch ausgezuckt. Der Piepserlwahn der Wiener Linien ist echt für den A...
Das habe ich schon in Antwort 17 kritisiert.
Siehst Du, jetzt habe ich Dir völlig unbeeinflußt und unabhängig davon recht gegeben. Wir sind eben selbstorganisiert und daher keine unordentliche Gruppe von Menschen!
Ich verstehe das Konzept dahinter nicht und bin generell dagegen.

Klingelfee

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11517
Re: 13.8.2013: U3-Evakuierung Stephansplatz
« Antwort #69 am: 17. August 2013, 20:54:18 »
Alter Schwede, bei dem hysterischen Pipsen wäre ich auch ausgezuckt. Der Piepserlwahn der Wiener Linien ist echt für den A...

Nur das dies KEINE Erfindung der WL ist, sondern mittlerweile eine europaweite Vorschrift ist. Zumindest ist das mir auch beim letzten Besuch in Hamburg aufgefallen, das Türen, die OHNE Freigabe geöffnet werden, zum Piepsen anfangen.

Vom Piepsen beim Zugehen der Türen ganz zu schweigen. Das machen die U- und S-Bahnen in Deutschland schon lange.
Bitte meine Kommentare nicht immer als Ausrede für die WL ansehen

hema

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 15551
Re: 13.8.2013: U3-Evakuierung Stephansplatz
« Antwort #70 am: 17. August 2013, 21:02:49 »
Und wo ist die Vorschrift zu finden? Würde mich echt interessieren. Aber natürlich die österreichische (europaweit zählt elf, es muss erst alles in nationales Recht einfließen!).  ???
Niemand ist gezwungen meine Meinung zu teilen!

darkweasel

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3271
  • Kompliziertdenker
Re: 13.8.2013: U3-Evakuierung Stephansplatz
« Antwort #71 am: 17. August 2013, 21:11:03 »
europaweit zählt elf, es muss erst alles in nationales Recht einfließen!
Naja - so klar ist das nicht, vgl. Mangold-Entscheidung.

invisible

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1577
Re: 13.8.2013: U3-Evakuierung Stephansplatz
« Antwort #72 am: 17. August 2013, 22:16:43 »
Nur das dies KEINE Erfindung der WL ist, sondern mittlerweile eine europaweite Vorschrift ist. Zumindest ist das mir auch beim letzten Besuch in Hamburg aufgefallen, das Türen, die OHNE Freigabe geöffnet werden, zum Piepsen anfangen.

Mag sein, ist zum Erkennen von nicht gut geschlossenen Türen und zum Warnen der Fahrgäste damit keiner rausfällt ja sicher ganz gut. Aber Nach 10 Minuten bzw. wenn die Türen *bewusst* geöffnet werden, kann man's doch bitte abschaltbar machen. Bzw. könnte man dann nicht einfach - wenn eh schon alle Türen offen sind - die Freigabe geben?
Liebe Fahrgäste: Der Zug ist abgefahren.

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 32856
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: 13.8.2013: U3-Evakuierung Stephansplatz
« Antwort #73 am: 17. August 2013, 22:31:31 »
Bzw. könnte man dann nicht einfach - wenn eh schon alle Türen offen sind - die Freigabe geben?
Auch bei eingeschalteter Freigabe piepst die Türnottaste.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

invisible

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1577
Re: 13.8.2013: U3-Evakuierung Stephansplatz
« Antwort #74 am: 17. August 2013, 23:12:07 »
Bzw. könnte man dann nicht einfach - wenn eh schon alle Türen offen sind - die Freigabe geben?
Auch bei eingeschalteter Freigabe piepst die Türnottaste.

Und lass mich raten: man kann's nicht zentral abdrehen und der Piepser hängt natürlich am Notstrom.
Liebe Fahrgäste: Der Zug ist abgefahren.