Autor Thema: Akademikerball - Umleitungen und Kurzführungen  (Gelesen 42066 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 31308
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Akademikerball - Umleitungen und Kurzführungen
« Antwort #165 am: 24. Januar 2019, 17:30:30 »
Aber gerade bei Demonstrationen ist es oft notwendig in der Kurzführungshaltestelle auch eine Ausgleichzeit zu halten, da auf der anderen Endstation nicht so viel Platz ist, dass alle Züge dann dort stehen können.

Vor allem, weil durch spontane Maßnahmen schnell einmal etwas durcheinander kommt und die Stehzeit dem Disponenten mehr Spielraum ermöglicht.

Man kann zur Regierung und zur FPÖ stehen, wie man will. Aber mMn sind diese Demonstrationen kontraproduktiv. Sie verärgern den Großteil der Bevölkerung nur, als das sie bedingt durch die Demonstrationen aufweckt und sie dazu bringt, dass sie das nächste Mal eine andere Partei wählen.

Ich glaube, die Bevölkerung arrangiert sich mit diesen kurzfristigen Behinderungen und begegnet ihnen auf lange Sicht mit Gleichgültigkeit. Auf das Wahlverhalten haben diese Demonstrationen meines Erachtens nicht den allergeringsten Einfluss.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

Wiener Schwelle

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 559
Re: Akademikerball - Umleitungen und Kurzführungen
« Antwort #166 am: 24. Januar 2019, 17:51:30 »
Wieder typisches WL Denken. Früher wurde auch der J-Wagen und der 46er über Uhlpatz, auch während der Betriebszeit des 33er, kurz geführt. Es funktionierte bei dichteren Intervallen.

Und das ist wieder einmal typisches Besserwissenverhalten.

du musst auch immer unterscheiden zwischen Spontanverhalten und geplanten Verhalten. Ausserdem war zu diesen Zeiten gar keine andere Möglichkeit, als alle 3 Linien am Uhlplatz zu wenden. Nur heute hat man auch andere Schleifen zur Verfügung.
Kundenwidrigkeit wird mit Besserwissenverhalten beantwortet. Deine Antwort ist erschütternd. J, 46 wurden auch damals spontan und nicht planmäßig  zum 33er über Uhlpatz gewendet. Zudem hätte der 44er am Johann-Nepumuk -Berger-Platz auch seine richtige Haltetelle in Richtung Ottakring. Aber ja, so ist der Kundendienst und auch Ortskenntnis der Führungskräfte der Wiener Linien.

Linie 360

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5351
Re: Akademikerball - Umleitungen und Kurzführungen
« Antwort #167 am: 24. Januar 2019, 18:06:07 »
Liebe Klingelfee!
Man könnte überflüssige Züge einziehen oder auf nicht benötigten Schleifen(gleisen) hinterstellen und nach Störungsede wieder rausschicken (machen nicht weltbeste Betriebe so)!
Aber ja, ich gebe zu, daß das mehr Arbeit, oft bessere Netzkenntnis, einwandfreie Streckenkenntnis und Kundenorientierung bedeuten würde- und das geht gar nicht :-X
Und ja: Streckenkenntnis und Netzkenntnis sind nicht so jedermanns Sache (Disponent sollte-natürlich entsprechend entlohnt-nur sein, wer sämtliche Details "seiner" Linien kennt und zur Not auch mit Hilfe vom Expeditorbuch erfolgreich disponieren kann)!!

MK

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 272
Re: Akademikerball - Umleitungen und Kurzführungen
« Antwort #168 am: 24. Januar 2019, 19:12:02 »
Und wie wäre es, wenn die Fahrer vom Schottenring drei Stationen zum Raabplatz fahren und man die Ablöse ausnahmsweise dort durchführt?

Und wie sollen sie dann zeitgerecht dort sind? Die linie D ist in den Fall dann zu unsicher, dass die Ablöse klappt.

In dem ihnen die WL die paar Euro für's Taxi erstatten?
So vergeht Jahr um Jahr, und es ist mir längst klar, dass nichts bleibt, dass nichts bleibt, wie es war.

haidi

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11046
Re: Akademikerball - Umleitungen und Kurzführungen
« Antwort #169 am: 24. Januar 2019, 20:06:47 »
Aber gerade bei Demonstrationen ist es oft notwendig in der Kurzführungshaltestelle auch eine Ausgleichzeit zu halten, da auf der anderen Endstation nicht so viel Platz ist, dass alle Züge dann dort stehen können.
Die Schleife Josefstädter Straße hat doch die Möglichkeit, in alle Richtungen Ringelspiel zu fahren und man kann einen Zug auch zum Westbahnhof schicken, dann ist er eine Zeit lang aus dem Weg.
Alle sagten es geht nicht - dann kam einer, der das nicht wusste und probierte es - und es ging

E1-c3

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2453
Re: Akademikerball - Umleitungen und Kurzführungen
« Antwort #170 am: 24. Januar 2019, 20:35:04 »
Und wie wäre es, wenn die Fahrer vom Schottenring drei Stationen zum Raabplatz fahren und man die Ablöse ausnahmsweise dort durchführt?

Und wie sollen sie dann zeitgerecht dort sind? Die linie D ist in den Fall dann zu unsicher, dass die Ablöse klappt.
Dann planen sie bei der Hinfahrt eben einen Puffer ein und fahren früher vom Expedit weg. Was den Fahrgästen immer empfohlen wird, wird man doch wohl auch unternehmensintern zusammenbringen? ???

haidi

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11046
Re: Akademikerball - Umleitungen und Kurzführungen
« Antwort #171 am: 24. Januar 2019, 21:32:46 »
Und wie wäre es, wenn die Fahrer vom Schottenring drei Stationen zum Raabplatz fahren und man die Ablöse ausnahmsweise dort durchführt?

Und wie sollen sie dann zeitgerecht dort sind? Die linie D ist in den Fall dann zu unsicher, dass die Ablöse klappt.
Dann planen sie bei der Hinfahrt eben einen Puffer ein und fahren früher vom Expedit weg. Was den Fahrgästen immer empfohlen wird, wird man doch wohl auch unternehmensintern zusammenbringen? ???
Gilt die FAhrt zum Einsatzort als Pausenzeit, wenn der Fahrer gerade seine gesetzliche Pause macht? Deshalb wäre ein Pausenraum in dem Bereich schon lange notwendig.
Alle sagten es geht nicht - dann kam einer, der das nicht wusste und probierte es - und es ging

hema

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 15023
Re: Akademikerball - Umleitungen und Kurzführungen
« Antwort #172 am: 24. Januar 2019, 23:53:50 »

Gilt die FAhrt zum Einsatzort als Pausenzeit . . . .
Nein!
Niemand ist gezwungen meine Meinung zu teilen!

Wiener Schwelle

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 559
Re: Akademikerball - Umleitungen und Kurzführungen
« Antwort #173 am: 25. Januar 2019, 08:03:46 »
Gibt es nicht Dienstwagen für Teamleiter?
Könnten die nicht als "Taxi" für eine geordnete Personalablöse verwendet, z. B. am Julius-Raab-Platz statt Schottenring U?
Kundenorientiert wäre natürlich eine geteilte Linienführung der Linie 1 Prater-Hauptallee - Börse und Stefan-Fadinger-Platz - Oper, Karlsplatz U ?

Wiener Schwelle

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 559
Re: Akademikerball - Umleitungen und Kurzführungen
« Antwort #174 am: 25. Januar 2019, 08:15:22 »
Wieder typisches WL Denken. Früher wurde auch der J-Wagen und der 46er über Uhlpatz, auch während der Betriebszeit des 33er, kurz geführt. Es funktionierte bei dichteren Intervallen.

Und das ist wieder einmal typisches Besserwissenverhalten.

du musst auch immer unterscheiden zwischen Spontanverhalten und geplanten Verhalten. Ausserdem war zu diesen Zeiten gar keine andere Möglichkeit, als alle 3 Linien am Uhlplatz zu wenden. Nur heute hat man auch andere Schleifen zur Verfügung.
Kundenwidrigkeit wird mit Besserwissenverhalten beantwortet. Deine Antwort ist erschütternd. J, 46 wurden auch damals spontan und nicht planmäßig  zum 33er über Uhlpatz gewendet. Zudem hätte der 44er am Johann-Nepumuk -Berger-Platz auch seine richtige Haltetelle in Richtung Ottakring. Aber ja, so ist der Kundendienst und auch Ortskenntnis der Führungskräfte der Wiener Linien.
Gestern, 24.01.2019, wurde die Linie 2 und 46 über Uhlplatz geführt und warum sollte das mit dem 44er nicht möglich sein?

31/5

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 293
Re: Akademikerball - Umleitungen und Kurzführungen
« Antwort #175 am: 25. Januar 2019, 08:38:54 »
Wäu dea no nia durthii gfoan is. Des fia ma si goa net erscht ei!

Sollwertgeber

  • Global Moderator
  • Fahrgast
  • *****
  • Beiträge: 67
Re: Akademikerball - Umleitungen und Kurzführungen
« Antwort #176 am: 26. Januar 2019, 08:01:51 »
Mehrere OT-Postings gelöscht.

denond

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 994
Re: Akademikerball - Umleitungen und Kurzführungen
« Antwort #177 am: 26. Januar 2019, 11:14:49 »
Gibt es nicht Dienstwagen für Teamleiter?
Könnten die nicht als "Taxi" für eine geordnete Personalablöse verwendet, z. B. am Julius-Raab-Platz statt Schottenring U?
Kundenorientiert wäre natürlich eine geteilte Linienführung der Linie 1 Prater-Hauptallee - Börse und Stefan-Fadinger-Platz - Oper, Karlsplatz U ?

Übersichtlicher wäre die geteilte Linienführung im Falle der Linie 1 für die Fahrgäste allemal. Es zeigt sich halt bei solchen Ereignissen, daß die Ablösepunkte fürs Personal mit den Linienumlegungen-/ ergänzugen der letzten Jahre - aus Kostengründen (Wegzeitverrechnung) - nicht Schritt gehalten haben und neu überdacht werden sollten.

Dafür steckt man Kosten in Teamleiter, die absolut für die Fisch sind und an die ich im Störungsfall gar nicht denke. Für mich als Erklärung für diese Zustände ist, daß nach der De-Zentralisierung - die Disponenten nicht mehr gesamt in der Leitstelle - man wieder zum alten Muster des vorigen Jahrhunderts trotz RBL zurückkehrt: Leitstelle ordnet an, zerstört die Linie bis zum geht nicht mehr, der Disponent kann sich mit Fahrzeug und Personal 'dawürgen'. Das schlimme daran ist, daß viele Disponenten keine Übersicht und sicheres Auftreten ggü. der Leitstelle haben (können) aus dem Mangel ihrer Netz und Ortskenntnisse.
Warum man auch so ein TamTam wegen des Uhlplatzes macht, versteh'  ich auch nicht. Als Disponent stelle ich mir die Fahrzeuge auf den beiden vorhandenen Gleisen so auf, daß sie sich gegenseitig nicht behindern. Seine Position (Benützung welchen Gleises) gebe ich dem Fahrer vor dem Eintreffen am Uhlplatz bereits über Funk durch. Und wenn doch mal was schief gehen sollte, fahre ich halt eine Ehrenrunde am Uhlplatz. Und dafür brauch ich frisch wieder keinen Teamleiter.
Auch stelle ich mir als Disponent - ich kenne ja den benötigten Wagenbedarf im Störungsfall aus meiner Erfahrung heraus - zwei oder drei Züge in den Bahnhof auf Abruf, u.U. hole ich mir einen Fahrer zur Personalablöse zurück aufs Expedit. Auch die Ausreizung der Fahr-/ Dienstpläne tragen dazu bei. Da kann ich aber trotz allem als Disponent im Rahmen der Störung ganz alleine im Rahmen der Störungsprotokollzahl - im Einvernehmen mit meinem Verkehrsführer - aggieren.


hema

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 15023
Re: Akademikerball - Umleitungen und Kurzführungen
« Antwort #178 am: 26. Januar 2019, 13:28:15 »
Bei der Josefstädter Straße (U6) passen zusätzlich auch zwei Züge in die Anfangshaltestelle!   :lamp:
Niemand ist gezwungen meine Meinung zu teilen!