Autor Thema: Und wieder eine Frage nach dem historischen Wo (gelöst)  (Gelesen 6147 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Revisor

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 4965
Und wieder eine Frage nach dem historischen Wo (gelöst)
« am: 28. Dezember 2010, 14:07:42 »
Es ist wieder einmal Zeit für ein historisches Rätsel. Wo kann das gewesen sein?

E2

  • Gast
Re: Und wieder eine Frage nach dem historischen Wo
« Antwort #1 am: 28. Dezember 2010, 14:16:42 »
Im Zuge der Linie 5?

moszkva tér

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7750
Re: Und wieder eine Frage nach dem historischen Wo
« Antwort #2 am: 28. Dezember 2010, 14:18:08 »
2. Bezirk?
Das schaut fast nach der Taborstraße aus... (ins Blaue geraten)

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27267
Re: Und wieder eine Frage nach dem historischen Wo
« Antwort #3 am: 28. Dezember 2010, 15:59:43 »
Ist der Zug ein J-Wagen?
Mit uns kommst du sicher... zu spät.

Revisor

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 4965
Re: Und wieder eine Frage nach dem historischen Wo
« Antwort #4 am: 28. Dezember 2010, 16:15:13 »
@ E2, moszkva tér und 13er: Alles leider nein.

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27267
Re: Und wieder eine Frage nach dem historischen Wo
« Antwort #5 am: 28. Dezember 2010, 16:20:17 »
Nun denn, etwas systematischer, aber nur in kleinen Häppchen :D
- Gibt es diese Strecke noch?
- Gibt es die am Bild zu sehende Linie noch?
Mit uns kommst du sicher... zu spät.

Revisor

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 4965
Re: Und wieder eine Frage nach dem historischen Wo
« Antwort #6 am: 28. Dezember 2010, 16:47:27 »
Nun denn, etwas systematischer, aber nur in kleinen Häppchen :D
- Gibt es diese Strecke noch?  :up:
- Gibt es die am Bild zu sehende Linie noch?  :up:

Conducteur

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 714
Re: Und wieder eine Frage nach dem historischen Wo
« Antwort #7 am: 28. Dezember 2010, 16:58:22 »
Nun denn, etwas systematischer, aber nur in kleinen Häppchen :D
- Gibt es diese Strecke noch?
- Gibt es die am Bild zu sehende Linie noch?

Der ersten Frage schließe ich mich an.

Zur zweiten Frage rätsle ich, wo auf dem Bild eine "Linie" zu sehen ist. Bin mir nämlich nicht sicher, ob sich in diesem Zug Fahrgäste befinden. Daher meine Frage, ob es sich überhaupt um einen Linienzug handelt?

–> Hier hat Revisors Antwort offenbar mein Schreiben überholt. Meine ersten beiden Fragen sind damit beantortet.

Weiters glaube ich zu erkennen, daß es in dieser Straße kein Gleis für die Gegenrichtung gibt. Korrekt?

Und dann glaube ich noch zu erkennen, daß sich das hinterste Drehgestell auf oder im Nahbereich einer Weiche befindet. Ein Gleis kommt also von links und das andere aus der Querstraße. Korrekt?

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27267
Re: Und wieder eine Frage nach dem historischen Wo
« Antwort #8 am: 28. Dezember 2010, 17:01:37 »
Weiters glaube ich zu erkennen, daß es in dieser Straße kein Gleis für die Gegenrichtung gibt. Korrekt?
Also ich sehe deutlich (vor allem nach dem letzten Drehgestell) ein Gegengleis. Oder hab ich einen Knick in der Optik?
Mit uns kommst du sicher... zu spät.

Conducteur

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 714
Re: Und wieder eine Frage nach dem historischen Wo
« Antwort #9 am: 28. Dezember 2010, 17:21:42 »
Weiters glaube ich zu erkennen, daß es in dieser Straße kein Gleis für die Gegenrichtung gibt. Korrekt?
Also ich sehe deutlich (vor allem nach dem letzten Drehgestell) ein Gegengleis. Oder hab ich einen Knick in der Optik?
Für ein Gegengleis fehlt mir die Oberleitung. Außerdem sieht das nach dem letzten Drehgestell sichtbare Gleis so aus, als mündete es in das vom Zug befahrene Gleis. Oder hab ich einen Knick in der Optik?

hema

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 14344
Re: Und wieder eine Frage nach dem historischen Wo
« Antwort #10 am: 28. Dezember 2010, 17:30:56 »
Der D-Wagen wäre wohl auch eine Option!
Niemand ist gezwungen meine Meinung zu teilen!

Revisor

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 4965
Re: Und wieder eine Frage nach dem historischen Wo
« Antwort #11 am: 28. Dezember 2010, 18:12:40 »
Knick in der Optik oder sonstwo hin oder her, an dieser Stelle gibt es ein zweites Gleis. Und der D-Wagen ist es nicht.

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 30087
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Und wieder eine Frage nach dem historischen Wo
« Antwort #12 am: 28. Dezember 2010, 18:29:45 »
Kann es sein, dass die sichtbare Bebauung heute nicht wiederzuerkennen ist? Sehr knifflig diesmal...
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

Revisor

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 4965
Re: Und wieder eine Frage nach dem historischen Wo
« Antwort #13 am: 28. Dezember 2010, 18:33:26 »
Kann es sein, dass die sichtbare Bebauung heute nicht wiederzuerkennen ist? Sehr knifflig diesmal...
Davon würde ich ausgehen. Obwohl das Rätselbild nur einen Ausschnitt zeigt, bin ich fast sicher, daß auch das Vollbild bei der Lösung nicht sehr hilfreich wäre.

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 30087
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Und wieder eine Frage nach dem historischen Wo
« Antwort #14 am: 28. Dezember 2010, 18:41:10 »
Ist der Zug auf einer Linie unterwegs, wo Halbstarke nur selten bzw. nur eine kurze Zeit zum Einsatz gelangten?
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!