Autor Thema: Julius Meinl und co.  (Gelesen 48324 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Helga06

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 950
Re: Julius Meinl und co.
« Antwort #30 am: 27. Juni 2015, 06:10:49 »
An "WD", vielen Dank für das mehr als interessante Bild.
MfG H06

WIENTAL DONAUKANAL

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 976
Re: Julius Meinl und co.
« Antwort #31 am: 13. Juli 2015, 18:50:04 »
Und noch etwas gefunden.

Helga06

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 950
Re: Julius Meinl und co.
« Antwort #32 am: 15. Juli 2015, 09:02:30 »
Ich darf mich widerholen und wiederum DANKE sagen.

Ferry

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 8823
Re: Julius Meinl und co.
« Antwort #33 am: 24. Juli 2015, 16:00:42 »
Ich darf mich widerholen und wiederum DANKE sagen.

Einen Meinl gab es übrgens seinerzeit auch in Sterzing, dort als "Giulio Meinl" (in derselben Schrift wie bei uns) bezeichnet. Leider habe ich kein Foto davon und weiß auch nicht, ob es ihn noch gibt (ist schon gut zwanzig Jahre her). Interessant wäre auch, ob es in Südtirol noch andere Meinl-Filialen (z.B. in Bozen oder Meran) gegeben hat bzw. gibt.
Weißt du, wie man ein A....loch neugierig macht? Nein? - Na gut, ich sag's dir morgen. (aus "Kottan ermittelt - rien ne va plus")

Helga06

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 950
Re: Julius Meinl und co.
« Antwort #34 am: 24. Juli 2015, 16:42:33 »
Ja es gab mehrere Filialen in Südtirol (ca. 15) und eine in Triest. Triest war früher ein Kaffeeumschlagplatz, deshalb auch eine Filiale.
In Bozen gab es drei Filialen, zwei wo in deutscher Sprache und eine wo in italienischer Sprache gesprochen wurde. Ansonsten war deutsch die Umgangssprache. In allen Filialen, außer Triest und der einen in Bozen war ich einige Male beruflich als Instruktor tätig. Ich habe zur Zeit leider kein Filialverzeichnis zur Hand, werde aber alle Orte bei Gelegenheit nachliefern. In Bozen war auch die Zentrale für Südtirol und eine Kaffeerösterei. Filialen gibt es heute keine mehr, die Kaffeerösterei wurde aber modernisiert und ist in Betrieb.

WIENTAL DONAUKANAL

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 976
Re: Julius Meinl und co.
« Antwort #35 am: 24. Juli 2015, 17:23:04 »
Noch ein Meinlfund, diesmal aus der dunklen Vergangenheit.

Helga06

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 950
Re: Julius Meinl und co.
« Antwort #36 am: 24. Juli 2015, 20:34:49 »
An Ferry.
Betreffs Julius Meinl Südtirol. Es gab 9 Filialen, 3 x Bozen, Brixen, 2 x Bruneck, Meran, Sterzing, Terlan und1 in Triest. MfG H06

Helga06

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 950
Re: Julius Meinl und co.
« Antwort #37 am: 25. Juli 2015, 09:17:51 »
An WD. Super das Bild von der Meinl-Zentrale, ich kenne viel, aber das habe ich noch nie gesehen. DANKE

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 30597
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Julius Meinl und co.
« Antwort #38 am: 25. Juli 2015, 09:40:02 »
An WD. Super das Bild von der Meinl-Zentrale, ich kenne viel, aber das habe ich noch nie gesehen.

Verständlich, dass das niemand gern hergezeigt hat. ;)
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

WIENTAL DONAUKANAL

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 976
Re: Julius Meinl und co.
« Antwort #39 am: 26. Juli 2015, 21:46:35 »
An WD. Super das Bild von der Meinl-Zentrale, ich kenne viel, aber das habe ich noch nie gesehen.

Verständlich, dass das niemand gern hergezeigt hat. ;)

Ich auch nicht, habe mir lange überlegt ob ich den Balkon wegschneiden soll. Wegen der Signatur der Meinl Firmenzeitung habe ich den GRÖFAZ dann doch belassen.
Meine Meinl Funde sind sind Beifang. Ich suche KONSUM Bedienungsfilialien bis ca 1969, besonders Wien 12 - Gierstergasse und Wien 13 - St. Veitgasse 65. Falls jemand etwas findet. ;D

Noch ein Fund:

Helga06

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 950
Re: Julius Meinl und co.
« Antwort #40 am: 27. Juli 2015, 07:03:52 »
Danke, sag wo findest du immer wieder diese Bilder?
Übrigens, falls du es nicht weißt, JM II hatte damals einen Arier adoptiert, er selbst war in England. Dieser "Sohn" wurde nach dem Krieg, als JM II wieder zurück kam, ausbezahlt und musste das Unternehmen wieder verlassen.

WIENTAL DONAUKANAL

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 976
Re: Julius Meinl und co.
« Antwort #41 am: 01. August 2015, 12:15:02 »
Nein, wusste ich nicht. Das erklärt aber auch den Aufputz zum 20. April.
Ich stolpere eigentlich über derartige Aufnahmen. Vermutlich war man sehr stolz eine Meinl Niederlassung im Ort zu haben oder dort beschäftigt zu sein.
Meinl Emailschilder aus den 20er Jahren sind gesuchte Sammlerstücke.

Helga06

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 950
Re: Julius Meinl und co.
« Antwort #42 am: 01. August 2015, 12:33:58 »
Danke und ein schönes Wochenende wünscht H06

Hawk

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1297
Re: Julius Meinl und co.
« Antwort #43 am: 02. August 2015, 13:50:03 »
Sehr schöne Bilder, vor allem mit den MB-LKW und den MAN Büssing mit Unterflurmotor!

Danke schön!  :up:
Das leben zwingt einen oft in die Knie,jedoch ein jeder kann selbst entscheiden ob er liegen bleibt oder wieder aufsteht! :-)

WIENTAL DONAUKANAL

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 976
Re: Julius Meinl und co.
« Antwort #44 am: 02. August 2015, 21:22:42 »
Der Meinl in Gablonz, rechts am Bildrand.
Und Meinl Aktien und Schuldverschreibung.