Autor Thema: Lohnerphon  (Gelesen 14507 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 30842
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Lohnerphon
« am: 03. Dezember 2015, 12:12:47 »
Die Stimme von Chris Lohner kehrt in die Züge und Bahnhöfe der ÖBB zurück - jedoch als automatisierte Computerstimme. Sie ersetzt schrittweise die 2010 eingeführte deutsche Stimme, die für Proteste gesorgt hatte.

Ansagen auf Bahnhöfen und in Zügen sind mit starker Emotionalität behaftet. Ein falsch ausgesprochener Heimatort etwa kann ...
[MEHR]

Q: http://wien.orf.at/news/stories/2745538/
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

benkda01

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2342
Re: Lohnerphon
« Antwort #1 am: 03. Dezember 2015, 13:44:17 »
Ein grandioser Artikel...


Zitat
Die Stimme von Chris Lohner kehrt in die Züge und Bahnhöfe der ÖBB zurück
Aus den Zügen ist sie nie verschwunden.


Zitat
Die Umstellung auf die neue Lohner-Computerstimme kostet den ÖBB rund 350.000 Euro
Der ÖBB? ???


Zitat
Das neue System soll heuer noch in 30 weiteren Bahnhöfen wie Innsbruck, Wörgl, Villach, Klagenfurt und am Flughafen Wien eingesetzt werden.
Am Bahnhof Flughafen Wien erfolgte noch im August der Ersteinsatz, seit Anfang September wird die Computerlohner auch am Hbf verwendet.

haidi

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 10741
Re: Lohnerphon
« Antwort #2 am: 03. Dezember 2015, 14:25:40 »
Wenn ich so kurz in den Google schaue muss ich feststellen, dass die ÖBB selbst nicht wissen, ob sie Manderl oder Weiberln sind.

Alle sagten es geht nicht - dann kam einer, der das nicht wusste und probierte es - und es ging

W_E_St

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7032
Re: Lohnerphon
« Antwort #3 am: 03. Dezember 2015, 14:39:33 »

Zitat
Die Umstellung auf die neue Lohner-Computerstimme kostet den ÖBB rund 350.000 Euro
Der ÖBB? ???

Nein, 3. Fall - "Wem kostet die Umstellung? Den Österreichischen Bundesbahnen!". Dürfte etwas ostösterreichische Dialektgrammatik sein ;)
"Sollte dies jedoch der Parteilinie entsprechen, werden wir uns selbstverständlich bemühen, in Zukunft kleiner und viereckiger zu werden!"

(aus einer Beschwerde über viel zu weit und kurz geschnittene Pullover in "Good Bye Lenin")

HLS

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9224
Re: Lohnerphon
« Antwort #4 am: 03. Dezember 2015, 14:56:25 »



Zitat
Das neue System soll heuer noch in 30 weiteren Bahnhöfen wie Innsbruck, Wörgl, Villach, Klagenfurt und am Flughafen Wien eingesetzt werden.
Am Bahnhof Flughafen Wien erfolgte noch im August der Ersteinsatz, seit Anfang September wird die Computerlohner auch am Hbf verwendet.
Auch in Hütteldorf hat diese grausame* Computerstimme einzug gehalten. :down:

*Ich meine nicht die Stimme von Chris Lohner selbst.

Noch nerviger als dieses, finde ich das gequitsche und gepiepe in den 4020, sie warnen immer eines meiner Lieblingstriebwägen, jetzt hasse ich sie nur mehr, weil es einfach nur abartig und nervig ist in ihnen.
"Grüß Gott"

Ich fühle mich nicht zu dem Glauben verpflichtet, dass derselbe Gott, der uns mit Sinnen, Vernunft und Verstand ausgestattet hat, von uns verlangt, dieselben nicht zu benutzen. Dieter Nuhr

Schienenfreak

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 907
  • Weg mit den Hochflurkraxen!
Re: Lohnerphon
« Antwort #5 am: 03. Dezember 2015, 15:41:56 »
Die digitalisierte Chris Lohner ist auf jeden Fall 100x besser als "Petra"! :lamp:
Sie sudern im Viereck, sie sudern konzentriert... im Viereck!

ULF oder nicht ULF, das ist hier die Frage!

hema

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 14820
Re: Lohnerphon
« Antwort #6 am: 03. Dezember 2015, 16:26:39 »
Die digitalisierte Chris Lohner ist auf jeden Fall 100x besser als "Petra"! :lamp:
Ja, Petra ist eine "Null"! Und Chris ist hundert mal besser.  8)
Niemand ist gezwungen meine Meinung zu teilen!

8273

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 395
Re: Lohnerphon
« Antwort #7 am: 03. Dezember 2015, 16:44:40 »
Übrigens spricht die neue Chris Lohner seit dieser Woche auch in Meidling.

HLS

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9224
Re: Lohnerphon
« Antwort #8 am: 04. Dezember 2015, 08:51:35 »
Die digitalisierte Chris Lohner ist auf jeden Fall 100x besser als "Petra"! :lamp:
Natürlich, nur wenn man bissel pervers ist und auf diese digitalisierte Stimme steht.

Ich zitiere unseren 95B: "brrrr Klumpert".
"Grüß Gott"

Ich fühle mich nicht zu dem Glauben verpflichtet, dass derselbe Gott, der uns mit Sinnen, Vernunft und Verstand ausgestattet hat, von uns verlangt, dieselben nicht zu benutzen. Dieter Nuhr

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 30842
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Lohnerphon
« Antwort #9 am: 04. Dezember 2015, 09:25:20 »
Die digitalisierte Chris Lohner ist auf jeden Fall 100x besser als "Petra"! :lamp:
Natürlich, nur wenn man bissel pervers ist und auf diese digitalisierte Stimme steht.

Ich zitiere unseren 95B: "brrrr Klumpert".

Die digitale Lohnerin hört sich schon besser als die Petra an. Allein der Wegfall des piefkenesischen Akzents ist Gold wert! :P
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

coolharry

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 4764
  • romani ite domum!
Re: Lohnerphon
« Antwort #10 am: 04. Dezember 2015, 09:42:57 »
Stimmen aus der Konserve sind die Zukunft, leider. Aber wenn es wenigstens eine Stimme ist, die man schon seit Jahren kennt, finde ich das weit aus besser als was anderes.
Das Glück ist ein Vogerl. Wenns knallt ist es weg.

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 30842
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Lohnerphon
« Antwort #11 am: 04. Dezember 2015, 09:50:50 »
Stimmen aus der Konserve sind die Zukunft, leider.
Ach, das gab es schon vor über 30 Jahren:

https://www.c64-wiki.de/index.php/SAM
https://de.wikipedia.org/wiki/Space_Taxi

;)

Aber wenn es wenigstens eine Stimme ist, die man schon seit Jahren kennt, finde ich das weit aus besser als was anderes.

Auch eine neue Stimme wäre kein Problem. Wichtig ist halt, dass sie nicht fremd klingt, wie es bei der Petra technisch bedingt und bei der Schneiderin absichtlich, warum auch immer, der Fall ist.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

benkda01

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2342
Re: Lohnerphon
« Antwort #12 am: 04. Dezember 2015, 22:32:05 »
Auch eine neue Stimme wäre kein Problem.
Naja, gerade bei der ÖBB fände ich es schon sehr schade, wenn Chris Lohner ersetzt würde.


Zitat
Wichtig ist halt, dass sie nicht fremd klingt, wie es bei der Petra technisch bedingt und bei der Schneiderin absichtlich, warum auch immer, der Fall ist.
Das ist ja der springende Punkt: Für die junge Generation klingt das eben nicht mehr fremd! :o  Ich habe erst gestern diesen thematisch passenden Artikel dazu gelesen: http://derstandard.at/2000026888048/Sprachwandel-Sag-zum-Abschied-leise-tschuess

Ich bin einmal die Woche nachmittags in einer AHS als Aufsicht tätig, und es ist wirklich ein Wahnsinn, wie sich der Sprachgebrauch seit meinem Schulbesuch geändert hat! Manche bis viele (österreichische!) Schüler sind so stark beeinflusst von deutschen und englischen Medien, dass ihre Aussprache und ihr Sprachgebrauch näher am Deutsch der deutschen Jugendlichen (plus Anglizismen in Vokabular und Grammatik) als an Österreichisch ist – wobei der Haupt-"Täter" meines Erachtens nicht einmal das im Standard-Artikel genannte Fernsehen ist, sondern insbesondere deutsche Youtuber (Gaming-Channels udgl.) und andere per Internet bezogene Medien.

Linie 41

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11430
    • In vollen Zügen
Re: Lohnerphon
« Antwort #13 am: 06. Dezember 2015, 00:32:36 »
Fernsehen tut doch heute kein Schwein mehr.
Ich verstehe das Konzept dahinter nicht und bin generell dagegen.

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 30842
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Lohnerphon
« Antwort #14 am: 06. Dezember 2015, 09:47:49 »
Fernsehen tut doch heute kein Schwein mehr.

Doch. Der Fernseher ist das Gerät, das den ganzen Tag unbeachtet vor sich hinläuft. ;) Die wirklich interessanten Sendungen schaut man sich aber eh am Smartphone an. Ganz wichtig natürlich: in HD und Dolby 5.1, weil das Smartphone ja eine exzellente Bild- und Tonwiedergabe hat. (Hätten sonst miserable Wackelvideos vom illegalen Mitfilmen im Kino eine Chance?)
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!