Autor Thema: Mitdenken beim Wageneinsatz?  (Gelesen 856716 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27820
Re: Mitdenken beim Wageneinsatz?
« Antwort #930 am: 03. September 2013, 09:22:06 »
"Fahren Sie mit uns in die Vergangenheit".
Dieser Spruch könnte als Leitmotiv des gesamten Straßenbahnverkehrs dienen :)
Mit uns kommst du sicher... zu spät.

ULF

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 976
Re: Mitdenken beim Wageneinsatz?
« Antwort #931 am: 26. September 2013, 12:16:46 »
Beim Arbeiten heute an der Schnittstelle ist mir nebenbei folgendes aufgefallen: Auf der Linie 38 verkehren heute anscheinend die Züge wie folgt: HF-HF-HF-NF-NF-NF-NF. :fp:
Maximale Wartezeit zur Zeit auf einen ULF (bei einem 7,5 Minuten Intervall) 30 Minuten. Kein Scherz.

Schienenchaos

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1040
Re: Mitdenken beim Wageneinsatz?
« Antwort #932 am: 26. September 2013, 14:40:54 »
Das ist wirklich bemerkenswert, denn bisher hatte ich gerade am 38er den Eindruck eines sehr geregelten Auslaufs. So sind üblicherweise (zumindest in der Früh) diesselben Kurse hoch- bzw. niederflurig.

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27820
Re: Mitdenken beim Wageneinsatz?
« Antwort #933 am: 04. Oktober 2013, 09:34:45 »
Nur damit nicht jemand denkt, alles hätte sich plötzlich verbessert, weil es keine Einträge mehr dazu gibt ;)

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
Mit uns kommst du sicher... zu spät.

4777

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 861
Re: Mitdenken beim Wageneinsatz?
« Antwort #934 am: 04. Oktober 2013, 14:58:53 »
Nur damit nicht jemand denkt, alles hätte sich plötzlich verbessert, weil es keine Einträge mehr dazu gibt ;)

Aber, aber - wer würde denn so was denken!  ;)

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

hema

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 15175
Re: Mitdenken beim Wageneinsatz?
« Antwort #935 am: 04. Oktober 2013, 20:52:08 »
Nur damit nicht jemand denkt, alles hätte sich plötzlich verbessert, weil es keine Einträge mehr dazu gibt ;)
Also, dass am 60er nur ein ULF gefahren sein soll, glaube ich nicht!
Niemand ist gezwungen meine Meinung zu teilen!

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27820
Re: Mitdenken beim Wageneinsatz?
« Antwort #936 am: 04. Oktober 2013, 21:01:42 »
Nur damit nicht jemand denkt, alles hätte sich plötzlich verbessert, weil es keine Einträge mehr dazu gibt ;)
Also, dass am 60er nur ein ULF gefahren sein soll, glaube ich nicht!
Ob es nur einer war, kann ich natürlich nicht sagen (da am Bild nicht der gesamte Auslauf zu sehen ist). Aber die Lücke von über 45 Minuten wurde auch auf den FGI-Säulen angezeigt.
Mit uns kommst du sicher... zu spät.

ULF

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 976
Re: Mitdenken beim Wageneinsatz?
« Antwort #937 am: 04. Oktober 2013, 21:50:09 »
Ob es nur einer war, kann ich natürlich nicht sagen...
Zur Zeit sind 3 E2 und 3 ULF am 60er. Natürlich in der Reihenfolge NF-HF-HF-NF-HF-NF. Derzeitige Maximale Wartezeit auf einen ULF: 30 Minuten (bei einem 10-Minuten-Intervall). Man muss aber dabei sagen, dass das am 60er am Abend immer bis zum Schluss irgendwie so geht und meist auch der letzte Kurs/die Blaue (für beide Fahrtrichtungen) ein Hochflurer ist.

HLS

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9483
Re: Mitdenken beim Wageneinsatz?
« Antwort #938 am: 05. Oktober 2013, 11:16:14 »
Nur damit nicht jemand denkt, alles hätte sich plötzlich verbessert, weil es keine Einträge mehr dazu gibt ;)
Also, dass am 60er nur ein ULF gefahren sein soll, glaube ich nicht!
Ob es nur einer war, kann ich natürlich nicht sagen (da am Bild nicht der gesamte Auslauf zu sehen ist). Aber die Lücke von über 45 Minuten wurde auch auf den FGI-Säulen angezeigt.
Der 754, der ja seit gestern am 60er zur Fahrgastzählung ist, hatte auch bei mir letzte Woche am 49er Probleme, mit den FGI-Anzeigen, er wurde, bis auf die allerletzte Runde als Blaue, als HF angezeigt!
Wir sollten es doch wirklich schon begriffen haben, dass man iTip und Qando nur bedingt trauen kann und daher nur besierend auf FGI/iTip/Qando, solche Postings nur sehr begrenzt schreiben.
Wenn man dieses Problem im Internet sieht, sollte man wirklich sich irgendwo an die Strecke begeben und das Ganze durch dokumentieren absichern.
"Grüß Gott"

Ich fühle mich nicht zu dem Glauben verpflichtet, dass derselbe Gott, der uns mit Sinnen, Vernunft und Verstand ausgestattet hat, von uns verlangt, dieselben nicht zu benutzen. Dieter Nuhr

Linie 41

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11527
    • In vollen Zügen
Re: Mitdenken beim Wageneinsatz?
« Antwort #939 am: 05. Oktober 2013, 11:33:34 »
Wenn man dieses Problem im Internet sieht, sollte man wirklich sich irgendwo an die Strecke begeben und das Ganze durch dokumentieren absichern.
Du liest aber schon die schönen Auslaufübersichten, die uns z. B. User 4777 immer wieder zur Verfügung stellt. Die bestätigen trotz allem die Hochflurermisere.
Ich verstehe das Konzept dahinter nicht und bin generell dagegen.

HLS

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9483
Re: Mitdenken beim Wageneinsatz?
« Antwort #940 am: 05. Oktober 2013, 11:42:28 »
Wenn man dieses Problem im Internet sieht, sollte man wirklich sich irgendwo an die Strecke begeben und das Ganze durch dokumentieren absichern.
Du liest aber schon die schönen Auslaufübersichten, die uns z. B. User 4777 immer wieder zur Verfügung stellt. Die bestätigen trotz allem die Hochflurermisere.
Natürlich lese ich die, diese sind auch die einzigen, denen ich Glauben schenken kann!

Übrigens gestern Nachmittag waren am 60er, bis mindestens 21.05Uhr, die Ulfe 704, 715 & 754 unterwegs, wobei der 754, erst ab ca. 14.45Uhr dort zu sehen war.
"Grüß Gott"

Ich fühle mich nicht zu dem Glauben verpflichtet, dass derselbe Gott, der uns mit Sinnen, Vernunft und Verstand ausgestattet hat, von uns verlangt, dieselben nicht zu benutzen. Dieter Nuhr

ULF

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 976
Re: Mitdenken beim Wageneinsatz?
« Antwort #941 am: 05. Oktober 2013, 12:34:59 »
Wir sollten es doch wirklich schon begriffen haben, dass man iTip und Qando nur bedingt trauen kann und daher nur besierend auf FGI/iTip/Qando, solche Postings nur sehr begrenzt schreiben.
Wenn man dieses Problem im Internet sieht, sollte man wirklich sich irgendwo an die Strecke begeben und das Ganze durch dokumentieren absichern.
Ich denke alle Möglichkeiten - sowohl vor Ort mittels Papier und Bleistift, als auch elektronisch - sind probate Mittel, den Wagenauslauf zu dokumentieren, solange man sich nicht allzu sehr auf nur eine Art verlässt und zweifelhafte Angaben einigermaßen Kritisch hinterfragt (und gegebenenfalls ignoriert). Vor Ort hab ich den Nachtteil niemals (kontinuierlich und zeitgleich) den gesamten Auslauf beobachten zu können. Ganz davon zu schweigen, dass es unwahrscheinlich viel Zeit frisst. Andererseits hat man eindeutige Wagenauslauflisten mit Nummern, die 100%ig mit der Realität übereinstimmen (zumindest am beobachteten Punkt). Elektronisch hab ich den Nachteil, dass genau diese Realitätstreue u.U. verloren geht. Vorteil ist, dass ich alles, überall beobachten kann (zeitgleich und kontinuierlich). Ein Beispiel: Versuche einmal eine Statistik der Blauen ohne elektronische Unterstützung zu betreiben. Außerdem scheint gerade im Bereich der Realitätstreue die Schnittstelle grundsätzlich alles auszugeben, was das RBL auch weiß (zumindest wenn man nur die nächste Abfahrt betrachtet und somit etwaige Echtzeitfakes ausblendet). Mehr kann man sich nicht erwarten (solange man nicht das gesamte System umschmeißt). Grundsätzlich sind elektronisch gewonnene Informationen als auch persönlich gewonnene Wagenauslaufliste Angaben ohne Gewähr. Aber die eine oder andere Art grundsätzlich zu verteufeln, finde ich falsch.

60

  • Schaffner
  • **
  • Beiträge: 192
Re: Mitdenken beim Wageneinsatz?
« Antwort #942 am: 08. Oktober 2013, 21:09:39 »
Hallo erstmal. Ich bin neu im Forum, lese aber schon seit ein paar Monaten mit und hab mir nun endlich einen Account angelegt. Beginnen möchte ich mit einem Bild, welches wieder einmal zeigt, wie unfähig man sein kann. Heute waren nur 3 ULfs am 60er, wobei einer um ca. 9:00 ab Hietzing in  RDH einzog und um 13:40 ab RDH wieder rauskam. Und 3 Mal dürft ihr raten, in welcher Konstellation sie fuhren...
P.S: Falls irgendjemand sagt, du hast ja nur itip als Quelle, dann stimmt das nicht. Ich wohne direkt am 60er und kann somit wunderbar (stichprobenartig) überprüfen, ob das itip stimmt oder wieder einmal spinnt. Außerdem fahr ich selbst jeden Tag mim 60er.

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27820
Re: Mitdenken beim Wageneinsatz?
« Antwort #943 am: 08. Oktober 2013, 21:28:56 »
Herzlich willkommen im Forum! Deine Beobachtungen sind bei weitem keine Einzelfälle... die Kombination aus RBL, iTip und vor Ort sein zeigt, dass die Wagenverteilung ein riesiger Sauhaufen ist. Da habe ich früher auch zu unrecht gedacht, dass da von oben her nix getan wird, aber die Sache ist so, dass von oben her drauf geschaut wird, dass der Auslauf ordentlich ist, nur sich weiter unten niemand drum schert.
Mit uns kommst du sicher... zu spät.

Achter

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1022
Re: Mitdenken beim Wageneinsatz?
« Antwort #944 am: 08. Oktober 2013, 21:48:28 »
Am 26er sind derzeit auch alle drei Hochflurer, die in der Nachmittags-HVZ draußen waren, jetzt noch aktiv...