Autor Thema: [HU] Budapest  (Gelesen 255540 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

benkda01

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2456
Re: [HU] Budapest
« Antwort #735 am: 06. Dezember 2017, 15:50:13 »
Ich glaube, die hinteren Einfahrtsgleise sind neu, jetzt kann man durchfahren;
Völlig richtig, der neue Betriebsbahnhof Budafok ist durchgängig, wohingegen der alte Bahnhof ein "Kopfbahnhof" war. Auf deinem Bild der neuen Anlage sieht man übrigens, dass rechts hinten ein Originalgebäude erhalten wurde: Es wird historische Tramways beherbergen. Auch das Wohn- bzw. Verwaltungsgebäude rechts vorne bleibt.

Tramwayhüttl

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 584
Re: [HU] Budapest
« Antwort #736 am: 07. Februar 2018, 19:59:47 »
Zitat
Und wenn ich mir die alten Fotos anschaue, dann war Wärmedämmung offensichtlich nicht vorhanden. Von den feuchten Wänden, die man erst trocken legen hätte müssen ganz zu schweigen.

Das mit dem Trockenlegen stimme. Wärmedämmung dürfte bei Wagenhallen eher wurscht sein, die sind ja für gewöhnlich ungeheizt und dienen nicht als Wohnzimmer.
Bitte seien Sie achtsam! Zwischen Ihren Ohren befindet sich nichts als Luft.

Santos L. Helper

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 271
Re: [HU] Budapest
« Antwort #737 am: 19. Februar 2018, 09:07:28 »
Ein kleiner Tagesausflug am Samstag nach Budpaest:

In Buda auf den üblichen Linen 47, 48, 49 nur Ganz Wagen unterwegs
In Pest auf einigen Linien nur TW 6000
In beiden Stadtteilen Tatra T5 Doppel und CAF Urbos 5 Teiler en masse
Der 1er dürfte am Wochenende rein niederflurig betrieben werden ich habe nur lange Urbos und Combinos gesehen.

Eine kleine Auswahl an Fotos im Anhang, mehr dann hier:
20180217 HU

benkda01

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2456
Re: [HU] Budapest
« Antwort #738 am: 21. Februar 2018, 14:48:34 »
In Buda auf den üblichen Linen 47, 48, 49 nur Ganz Wagen unterwegs
Dort wird auch in absehbarer Zukunft nichts anderes fahren können. Derzeit werden die ersten herkömmlichen Ganz-Wagen generalüberholt, um ihre Lebensdauer zu verlängern.


Zitat
Der 1er dürfte am Wochenende rein niederflurig betrieben werden ich habe nur lange Urbos und Combinos gesehen.
So ist es.

TW 292

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1095
    • Styria Mobile
Re: [HU] Budapest
« Antwort #739 am: 09. März 2018, 22:25:24 »
Wie schaut es eigentlich aktuell mit den CAF aus wie viele sind den nun da und wurde eigentlich auch eine Option gezogen?

benkda01

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2456
Re: [HU] Budapest
« Antwort #740 am: 09. März 2018, 22:34:30 »
Wie schaut es eigentlich aktuell mit den CAF aus wie viele sind den nun da und wurde eigentlich auch eine Option gezogen?
Ja, die Option wurde im Jänner gezogen: Es kommen weitere fünf lange (56 m) und 21 kurze (34 m) CAF nach Budapest. Diese ergänzen dann die aktuell bereits bestehende Flotte aus zwölf langen und 34 kurzen CAF-Wagen.

nord22

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 10418
Re: [HU] Budapest
« Antwort #741 am: 24. Juli 2018, 22:13:40 »
Ein Dreiwagenzug der Linie 24 mit TW 2707 beim Keleti pályaudvar (Foto: TrainsandTravel, 17.05.1966).

LG nord22

benkda01

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2456
Re: [HU] Budapest
« Antwort #742 am: 15. August 2018, 19:18:04 »
Ein Dreiwagenzug der Linie 24 mit TW 2707 beim Keleti pályaudvar (Foto: TrainsandTravel, 17.05.1966).
Beim Triebwagen handelt es sich um die Type H, bei den Beiwagen um die Type R2.

An der Brustwand des Triebwagens ist ein rundes Schild "KN" erkennbar, dies steht für "kalauz nélkül" – also "ohne Schaffner" –, bezieht sich jedoch nur auf den Triebwagen. Anfang der 60er-Jahre wurde nämlich der sogenannte teilweise schaffnerlose Betrieb eingeführt, im Zuge dessen bei Mehrwagenzügen der führende Triebwagen ohne Schaffner geführt wurde. In diesen Wagen durfte nur mit Zeitkarten oder vorentwerteten Fahrscheinen eingestiegen werden. Bei solchen Zügen hatte trotz herkömmlicher Betriebsform mit offenen Türen der Fahrer die alleinige Verantwortung für die Abfertigung des Zuges.

Die Wagen wurden zu diesem Zwecke mit Rückspiegeln bei jedem Fahrerplatz sowie einer Abfahrtswarneinrichtung ausgestattet. Diese bestand aus roten Glühbirnen in kleinen Metallkörben/-verschlägen unten neben jeder Einstiegstür (siehe Foto) und einer roten Glühbirne am Innendach eines jeden Wagens, sowie elektrischen Summern bei den Einstiegen.
Der Fahrer hatte nun laut Vorschrift den Fahrgastwechsel über die Rückspiegel zu beobachten, nach Vollendung desselben einige Sekunden lang die Warneinrichtung (Summer + rote Lampen) zu betätigen und anschließend abzufahren.
Bei einigen Wagentypen gab es zusätzlich über dem Stirnwandfenster neben dem Liniensignal eine Lampe, die gleichzeitig mit der Betätigung der Warneinrichtung aufleuchtete und dem Verkehrspolizisten, der die Ampelanlage regelte, die Abfahrbereitschaft des Zuges anzeigte (ich kann nicht erkennen, ob es die Lampe beim Wagen am Foto gibt).

Die Linie 24 befährt bis heute dieselbe Strecke, ihre Endstation beim Keleti pályaudvar liegt jedoch aufgrund der seitdem unterirdisch errichteten Metrostation nicht mehr am Bahnhofsvorplatz wie am Bild, sondern in der Festetics György utca am Südrand des Platzes.

diogenes

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1688
Re: [HU] Budapest
« Antwort #743 am: 15. August 2018, 19:29:34 »
Ein Dreiwagenzug der Linie 24 mit TW 2707 beim Keleti pályaudvar (Foto: TrainsandTravel, 17.05.1966).

LG nord22
Der Stromabnehmer sieht wie ein Wiener Lyrabügel aus. Wie sehr irre ich mich?
Ceterum censeo in Vindobona ferrivias stratarias ampliores esse.
Oh 8er, mein 8er!

nord22

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 10418
Re: [HU] Budapest
« Antwort #744 am: 16. September 2018, 23:12:35 »
TW 1054 der Linie 59 beim Hauptpostamt in der Nähe des Széll Kálmán tér (bis 2011: Moszkva tér); (Foto. Tim Boric, 1979).

LG nord22

Metrotram

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 263
    • Tramreport.de
Re: [HU] Budapest
« Antwort #745 am: 02. Oktober 2018, 19:04:33 »
Auf dieser Seite finden sich aktuelle Bilder von der künftigen Endstation der Linie 1 in Kelenföld. Gibt es Pläne, wie 19 und 49 ebenfalls zu diesem Super-Terminal mit Doppelkreuzungsweiche verlängert werden sollen?

nord22

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 10418
Re: [HU] Budapest
« Antwort #746 am: 02. Oktober 2018, 19:15:36 »
TW 2452 + TW der Linie 31 in der Ady Endre utca (Foto: Tim Boric, 1976).

LG nord22

nord22

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 10418
Re: [HU] Budapest
« Antwort #747 am: 02. Oktober 2018, 23:24:02 »
1509 + BW der Linie 67 beim Keleti pályaudvar (Foto: Tim Boric. 1976).

LG nord22

nord22

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 10418
Re: [HU] Budapest
« Antwort #748 am: 03. Oktober 2018, 09:24:00 »
Gelenkwagen 1223 der Linie 60 beim Keleti pályaudvar (Foto: TrainsandTravel, 17.05.1966).

LG nord22

benkda01

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2456
Re: [HU] Budapest
« Antwort #749 am: 22. November 2018, 17:17:15 »
Diesen Sonntag, den 25. November, findet anlässlich des 50-jährigen BKV-Jubiläums eine große Nostalgiefahrzeugparade statt. Aus dem selben Anlass wurden bzw. werden heuer fünf historische Straßenbahnfahrzeuge frisch restauriert und vier davon im Zuge dieser Parade präsentiert & in Betrieb genommen.

Folgende Fahrzeuge nehmen an der Parade teil:

Straßenbahn:
Bengáli 1233 (neu!)
G 2624
K 2806 (neu!)
L 436
MUV 3430 (neu!)
S 611
S 1820 (neu!)
UV-Zug 3885+6010+3888
Überraschungsfahrzeug oder Muki

Autobus:
BKV-MÁVAG Tr5
Ikarus 60
Ikarus 630 + Beiwagen
Ikarus 630 Cabrio
Ikarus 180
Ikarus 521
Ikarus 260 mit Falttüren
Ikarus 280 mit Falttüren


Anschließend findet ab 13:00 eine Fotosonderfahrt (Kosten: ca. 6-7 €, Anmeldung hier) mit dem frisch restaurierten Bengáli 1233 statt.

Falls irgendwer genauere Infos braucht, bei Bedarf gerne per PN.


Bilder der neu hergerichteten Wagen:

Quelle: FB Nosztalgiavillamosozás

Quelle: FB Nosztalgiavillamosozás

Quelle: FB Nosztalgiavillamosozás

Quelle: Lovas Gábor