Autor Thema: Aussichten bei den Wiener Linien  (Gelesen 2533 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

schaffnerlos

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2550
Aussichten bei den Wiener Linien
« am: 08. Mai 2019, 12:27:09 »
Ich wollte schon ein Rätsel daraus machen: Wo ist das? Aber mir erscheint das im wahrsten Sinne des Wortes aussichtslos. Das muten die WL ihren Fahrgästen zu. Warum setzt man nicht gleich Güterbims für das selbstverladende Stückgut ein?

4836er

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1240
Re: Aussichten bei den Wiener Linien
« Antwort #1 am: 08. Mai 2019, 12:32:36 »
Ich wollte schon ein Rätsel daraus machen: Wo ist das? Aber mir erscheint das im wahrsten Sinne des Wortes aussichtslos. Das muten die WL ihren Fahrgästen zu. Warum setzt man nicht gleich Güterbims für das selbstverladende Stückgut ein?

Der prozentuelle Anteil an Werbewagen, bei denen die komplette Glasfläche zugeklebt wird, ist so dermaßen gering. Die ein bis zwei Ulf die da unterwegs sind, sind doch wirklich egal.  ;) Also keep cool.  :P ;D

Klingelfee

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 10062
Re: Aussichten bei den Wiener Linien
« Antwort #2 am: 08. Mai 2019, 12:39:16 »
Und da die meisten Fahrgäste sowieso in ihr Handy vertieft sind, frage ich mich, für was die Züge überhaupt noch Fenster haben. Frei nach dem Spruch, den ich vor einiger Zeit bekommen hatte.

Gestern war mein Handyakku leer, jetzt weis ich auch dass die U-Bahn Fenster hat.

Bitte meine Kommentare nicht immer als Ausrede für die WL ansehen

Tunafish

  • Schaffner
  • **
  • Beiträge: 186
Re: Aussichten bei den Wiener Linien
« Antwort #3 am: 08. Mai 2019, 12:53:54 »
Interessant in der Hinsicht auch die neuen Sonnenschutzfolien, welche die Züge selbst am hellichten Tag düster werden lassen.

Tunafish

  • Schaffner
  • **
  • Beiträge: 186
Re: Aussichten bei den Wiener Linien
« Antwort #4 am: 08. Mai 2019, 12:55:24 »
Der prozentuelle Anteil an Werbewagen, bei denen die komplette Glasfläche zugeklebt wird, ist so dermaßen gering. Die ein bis zwei Ulf die da unterwegs sind, sind doch wirklich egal.  ;) Also keep cool.  :P ;D

Dann könnten die WL doch sicher auch auf diese Werbeform verzichten.

hema

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 15133
Re: Aussichten bei den Wiener Linien
« Antwort #5 am: 08. Mai 2019, 14:46:53 »
. . . . aber die Gewista halt nicht!
Niemand ist gezwungen meine Meinung zu teilen!

schaffnerlos

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2550
Re: Aussichten bei den Wiener Linien
« Antwort #6 am: 08. Mai 2019, 14:49:11 »
. . . . aber die Gewista halt nicht!

Da gäbe es Alternativen:


Bild: Operator

J-C

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 59
Re: Aussichten bei den Wiener Linien
« Antwort #7 am: 08. Mai 2019, 19:00:48 »
Zuweilen findet man solche Folien in vielen Städten in Europa. Offenbar findet das nicht nur die WL zumitbar...

T1

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3642
Re: Aussichten bei den Wiener Linien
« Antwort #8 am: 12. Mai 2019, 13:58:42 »
Es ist auch immer schön zu sehen, wie die Module, die mit TrafficBoards beklebt sind, schlechter ausgelastet sind als die mit freiem Ausblick.

denond

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1145
Re: Aussichten bei den Wiener Linien
« Antwort #9 am: 12. Mai 2019, 14:05:59 »
Es ist auch immer schön zu sehen, wie die Module, die mit TrafficBoards beklebt sind, schlechter ausgelastet sind als die mit freiem Ausblick.

Ich würde mal meinen, daß das "normal" ist, als von einer Werbung in dieser Form oder irgend einer anderen Weise eingeschränkt zu werden.

darkweasel

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3026
  • Kompliziertdenker
Re: Aussichten bei den Wiener Linien
« Antwort #10 am: 12. Mai 2019, 14:14:21 »
Und da die meisten Fahrgäste sowieso in ihr Handy vertieft sind, frage ich mich, für was die Züge überhaupt noch Fenster haben. Frei nach dem Spruch, den ich vor einiger Zeit bekommen hatte.

Gestern war mein Handyakku leer, jetzt weis ich auch dass die U-Bahn Fenster hat.


Tageslicht ist auch gut für die körperliche und psychische Gesundheit, nicht nur zum Schauen!

Schneck

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 24
Re: Aussichten bei den Wiener Linien
« Antwort #11 am: 04. Juni 2019, 15:20:13 »
Bei solcherlei frage ich mich immer, ob eigentlich schon jemand den Sicherheitsaspekt bei Lochfolien betrachtet hat? Die Scheiben sind jedenfalls nicht mehr mit dem Nothammer einschlagbar, da das Sicherheitsglas von der Folie zusammengehalten wird und nicht bestimmungsgemäß birst. Ist das nicht sicherheitsrelevant, wenn Notausstiege de facto verklebt werden?

lg
Schneck


Autobusfan

  • Schaffner
  • **
  • Beiträge: 115
  • Test
Re: Aussichten bei den Wiener Linien
« Antwort #12 am: 04. Juni 2019, 16:02:19 »
Ist die Folie derart rissfest, dass man sie nicht mitzerstören kann? Wenn ich mir vorstelle, eine Folie ohne Glas in der Luft aufzuspannen, könnte ich da ja vermutlich auch irgendwie mittig ein Loch reinkriegen.

4463

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5782
Re: Aussichten bei den Wiener Linien
« Antwort #13 am: 04. Juni 2019, 17:45:18 »
Könnte es sein, dass das Spezialfolien sind, die eben nicht so rissfest sind? ???
"das korrupteste Nest auf dem weiten Erdenrund"
Mark Twain über die Wienerstadt.

Werner1981

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 847
Re: Aussichten bei den Wiener Linien
« Antwort #14 am: 04. Juni 2019, 20:12:04 »
Könnte es sein, dass das Spezialfolien sind, die eben nicht so rissfest sind? ???

Scheint trotzdem nicht so einfach zu sein:
https://www.salzburg24.at/news/salzburg/stadt/salzburger-verkehrsverbund-will-werbefolien-auf-bussen-einschraenken-56423485