Autor Thema: Coronavirus und die Auswirkungen auf den öffentlichen Nahverkehr  (Gelesen 96773 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

hiller_michael

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 269
Re: Coronavirus und die Auswirkungen auf den öffentlichen Nahverkehr
« Antwort #30 am: 11. März 2020, 00:27:51 »
Hier in Toronto werden die Oeffis mit speziellen Chemikalien gespritzt und gesaeubert.
Warum kann Wien nicht Stadtbahn und U-Bahn haben?

Wagenbeweger

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 558
Re: Coronavirus und die Auswirkungen auf den öffentlichen Nahverkehr
« Antwort #31 am: 11. März 2020, 01:20:59 »
Seit Samstag gilt auch die Maxime, bei allen Fahrzeugen, die zentrales Öffnen eingebaut haben, diese Einrichtung zu verwenden: Folgende Typen kommen in Frage: A A1, B B1, D, v/V-Züge.
Das dient dazu, daß Fahrgäste die Türtaster - zumindest von außen - nicht berühren müssen und somit eine der möglichen Übertragungsquellen wegfällt.
Quelle?
Wurde schon in einem anderen Thread erwähnt mit einem Verweis auf die Krone: https://www.krone.at/2109084
Schwache Antwort. Sorry aber ein Krone Artikel ist für mich kein Dienstauftrag.


moszkva tér

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 8174
Re: Coronavirus und die Auswirkungen auf den öffentlichen Nahverkehr
« Antwort #33 am: 11. März 2020, 07:31:10 »
Nachdem gerade das gesamte öffentliche Leben mehr oder weniger komplett zugedreht wird: Weiß jemand, ob es beim ÖV (z.B. den Wiener Linien) Notfallpläne wegen Corona gibt?

Das Verbot von Veranstaltungen mit mehr als 100 Besuchern könnte man beispielsweise leicht auch auf den öffentlichen Verkehr ausdehnen. Dann hat man ganz schnell ein Problem (100 Leute hat man schnell einmal in einem Wagen beisammen, von einem durchgängigen V-Zug gar nicht zu reden).


Linie 25/26

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 337
Re: Coronavirus und die Auswirkungen auf den öffentlichen Nahverkehr
« Antwort #34 am: 11. März 2020, 07:47:39 »
Bitte die Beiträge von https://www.tramwayforum.at/index.php?topic=9581.0 hierher verschieben. Danke!
Auf ein "gutes" 2020.

Katana

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 825
Re: Coronavirus und die Auswirkungen auf den öffentlichen Nahverkehr
« Antwort #35 am: 11. März 2020, 08:00:54 »
In diesem Board wäre dieses städte- und länderübergreifende Thema aber besser aufgehoben als im Board Straßenbahn Wien.

U4

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2448
Re: Coronavirus und die Auswirkungen auf den öffentlichen Nahverkehr
« Antwort #36 am: 11. März 2020, 09:13:22 »
In diesem Board wäre dieses städte- und länderübergreifende Thema aber besser aufgehoben als im Board Straßenbahn Wien.

 :up:

lasst es so wie es ist

🥒 Haltestelle NEU -  die schlechteste Version seit Beginn der Haltestellentafeln

Sonderzug

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 271
Re: Coronavirus und die Auswirkungen auf den öffentlichen Nahverkehr
« Antwort #37 am: 11. März 2020, 09:42:35 »
Seit Samstag gilt auch die Maxime, bei allen Fahrzeugen, die zentrales Öffnen eingebaut haben, diese Einrichtung zu verwenden: Folgende Typen kommen in Frage: A A1, B B1, D, v/V-Züge.
Das dient dazu, daß Fahrgäste die Türtaster - zumindest von außen - nicht berühren müssen und somit eine der möglichen Übertragungsquellen wegfällt.
Quelle?
Wurde schon in einem anderen Thread erwähnt mit einem Verweis auf die Krone: https://www.krone.at/2109084
Schwache Antwort. Sorry aber ein Krone Artikel ist für mich kein Dienstauftrag.

Für die U-Bahn gibt es eine Anweisung.

Bus

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2533
  • Der Bushase
Re: Coronavirus und die Auswirkungen auf den öffentlichen Nahverkehr
« Antwort #38 am: 11. März 2020, 09:53:45 »
Seit Samstag gilt auch die Maxime, bei allen Fahrzeugen, die zentrales Öffnen eingebaut haben, diese Einrichtung zu verwenden: Folgende Typen kommen in Frage: A A1, B B1, D, v/V-Züge.
Das dient dazu, daß Fahrgäste die Türtaster - zumindest von außen - nicht berühren müssen und somit eine der möglichen Übertragungsquellen wegfällt.
Quelle?
Wurde schon in einem anderen Thread erwähnt mit einem Verweis auf die Krone: https://www.krone.at/2109084
Schwache Antwort. Sorry aber ein Krone Artikel ist für mich kein Dienstauftrag.

Für die U-Bahn gibt es eine Anweisung.

"Steigen Sie nicht mehr ein"  ;D >:D

Klingelfee

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11634
Re: Coronavirus und die Auswirkungen auf den öffentlichen Nahverkehr
« Antwort #39 am: 11. März 2020, 09:58:52 »
Nachdem gerade das gesamte öffentliche Leben mehr oder weniger komplett zugedreht wird: Weiß jemand, ob es beim ÖV (z.B. den Wiener Linien) Notfallpläne wegen Corona gibt?

Das Verbot von Veranstaltungen mit mehr als 100 Besuchern könnte man beispielsweise leicht auch auf den öffentlichen Verkehr ausdehnen. Dann hat man ganz schnell ein Problem (100 Leute hat man schnell einmal in einem Wagen beisammen, von einem durchgängigen V-Zug gar nicht zu reden).

An die Verschwörungstheoretiker unter euch.

Es wird sicherlich schon an Notfallplänen gearbeitet. Diese werden wenn, unter Verschluß gehalten.

Und da man derzeit noch nicht weiß, wie sich der Virus wirklich ausbreitet und welche Maßnahmen daher gesetzt werden, halte ich von Veröffentlichung solcher Pläne auch überhaupt nichts.

Bitte meine Kommentare nicht immer als Ausrede für die WL ansehen

Tatra83

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3667
Re: Coronavirus und die Auswirkungen auf den öffentlichen Nahverkehr
« Antwort #40 am: 11. März 2020, 10:13:51 »
An die Verschwörungstheoretiker unter euch. Es wird sicherlich schon an Notfallplänen gearbeitet. Diese werden wenn, unter Verschluß gehalten. Und da man derzeit noch nicht weiß, wie sich der Virus wirklich ausbreitet und welche Maßnahmen daher gesetzt werden, halte ich von Veröffentlichung solcher Pläne auch überhaupt nichts.

Du raffst es nicht oder? Es ist jetzt nicht mehr der Zeitpunkt, dass man irgendwelche Notfallpläne erarbeitet. Man muss sie haben und umsetzen (somit indirekt veröffentlichen). Aber die weltbeste Truppe in der Coronaburg Erdberg hat nichts besseres zu tun als dem Fahrpersonal zu verbieten, dass Schutzmasken getragen werden - ganz großes Kino in puncto Fürsorgepflicht. :fp:
Und ich dachte, mit der Straßenbahn bin ich schneller als zu Fuß.

schaffnerlos

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3160
Re: Coronavirus und die Auswirkungen auf den öffentlichen Nahverkehr
« Antwort #41 am: 11. März 2020, 10:14:59 »
Warum soll das Personal Schutzmasken tragen?

moszkva tér

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 8174
Re: Coronavirus und die Auswirkungen auf den öffentlichen Nahverkehr
« Antwort #42 am: 11. März 2020, 10:32:06 »
Und da man derzeit noch nicht weiß, ... welche Maßnahmen daher gesetzt werden, ...
Guten Morgen!

Klingelfee

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11634
Re: Coronavirus und die Auswirkungen auf den öffentlichen Nahverkehr
« Antwort #43 am: 11. März 2020, 10:37:22 »
An die Verschwörungstheoretiker unter euch. Es wird sicherlich schon an Notfallplänen gearbeitet. Diese werden wenn, unter Verschluß gehalten. Und da man derzeit noch nicht weiß, wie sich der Virus wirklich ausbreitet und welche Maßnahmen daher gesetzt werden, halte ich von Veröffentlichung solcher Pläne auch überhaupt nichts.

Du raffst es nicht oder? Es ist jetzt nicht mehr der Zeitpunkt, dass man irgendwelche Notfallpläne erarbeitet. Man muss sie haben und umsetzen (somit indirekt veröffentlichen). Aber die weltbeste Truppe in der Coronaburg Erdberg hat nichts besseres zu tun als dem Fahrpersonal zu verbieten, dass Schutzmasken getragen werden - ganz großes Kino in puncto Fürsorgepflicht. :fp:

Was willst du umsetzen? Solange nicht das öffentliche Leben wirklich eingeschränkt wird (Ausgangsverbot), kannst du nicht wirklich etwas im ÖV verändern. Ich habe auch noch nirgend im Verkauf jemanden mit Schutzmasken gesehen. Und ich glaube, die haben ein höhere Ansteckungsrisiko, als die Fahrbediensteten. Ausserdem wird sogar von Mediziner abgeraten Schutzmasken zu tragen. Denn dass man einen wirklichen Schutz hat, müsste man Spezialmasken tragen und diese auch regelmässig tauschen. Die meisten Masken, mit denen ich schon einige Personen gesehen haben, helfen nämlich nicht dass man sich ansteckt, sondern verhindern dass man andere ansteckt.

Und was glaubst du, was es auslösen würde, wenn das Personal der WL jetzt schon ihren Dienst mit Masken versehen würde. Das würde nur eine Panik in der Bevölkerung auslösen.
Und ich weiß, dass die Verantwortlichen der WL sehr wohl ständig auf die aktuellen Anweisung reagieren.

Aber jetzt schon zu sagen, OK wir reduzieren das Angebot um X% und das Personal soll zu Hause bleiben und nur auf Abruf zum Dienst erscheinen, das ist zwar ein mögliches Szenario, dies zu Veröffentlichen ist noch viel zu früh.

Ich hätte auch nicht gehört, dass die ÖBB oder irgend ein anders Verkehrsunternehmen in Österreich diesbezüglich Maßnahmen gesetzt hat.
Bitte meine Kommentare nicht immer als Ausrede für die WL ansehen

Alex

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1532
Re: Coronavirus und die Auswirkungen auf den öffentlichen Nahverkehr
« Antwort #44 am: 11. März 2020, 11:16:04 »

Stellt man für die Zeit jetzt eigentlich auch das Kilometersparen bei den ULFen ein?
Folgende Argumente würden für den maximalen Einsatz von ULF sprechen:
  • Getrennte Fahrerkabine -> Personal wird geschützt
  • Zentrales Öffnen -> Kunden werden geschützt.