Autor Thema: [PL] Impressionen aus Krakau  (Gelesen 451137 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 31205
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: [PL] Impressionen aus Krakau
« Antwort #480 am: 03. November 2013, 15:58:35 »
Erinnert mich auch von der Wortwahl stark an Wien. :) Bei uns hieß es: "Bitte auch die vorderen/hinteren Einstiege benutzen! Dieser Wagen hat sieben Türen, nicht nur eine!" 8)
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

HLS

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9327
Re: [PL] Impressionen aus Krakau
« Antwort #481 am: 03. November 2013, 21:38:03 »
Erinnert mich auch von der Wortwahl stark an Wien. :) Bei uns hieß es: "Bitte auch die vorderen/hinteren Einstiege benutzen! Dieser Wagen hat sieben Türen, nicht nur eine!" 8)
Im Sommer steigen die meisten bei den hintern Türen ein und im Winter gibts fast nur die T1, damit dem Fahrer ja nicht zu warm wird.  8)
"Grüß Gott"

Ich fühle mich nicht zu dem Glauben verpflichtet, dass derselbe Gott, der uns mit Sinnen, Vernunft und Verstand ausgestattet hat, von uns verlangt, dieselben nicht zu benutzen. Dieter Nuhr

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27747
Re: [PL] Impressionen aus Krakau
« Antwort #482 am: 06. November 2013, 00:01:23 »
Hier einige gemischte Bilder aus Krakau, als Ergänzung zu den schönen Eindrücken von unserem Konstal!

Beginnen wir in Salwator mit "unseren" Wagen:

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Ein 82er - die Allerheiligensonderlinien tragen ja bekanntermaßen 80er-Nummern - nähert sich dem größten Friedhof namens Rakowicki:

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Am Ring wieder ein EU8N, diesmal am 20er:

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

In Bronowice einmal ein etwas modernerer Werbewagen:

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Der 14er wartet in der Schleife, während sich der Fahrer eine anraucht...

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Am Rondo Mogilskie der Klassiker schlechthin und das, was man sofort mit Krakau verbindet: Ein herrlicher Konstal-3-Wagen-Zug, ebenfalls als Allerheiligenverstärker unterwegs:

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Einen der wenigen GT8S sehen wir hier auch. Ich mag sie noch aus Düsseldorf von der U75:

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

In der Schleife Os. Piastów steht einer der Konstal-2er-Züge, die als Reserve eingesetzt werden, wenn irgendwo eine Störung auftritt:

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Gleich hinter den Hochhäusern verläuft die Stadtgrenze, wir sind hier also schon recht weit draußen:

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Ein Klassiker bei jedem Krakaubesuch ist natürlich die Haltestelle Wiadukty mit ihrer zweifachen Engstelle:

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Von der Schleife oben beim Friedhof habe ich euch eh schon die Videos gezeigt, hier noch ein Standbild:

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Als es schon langsam finster wird, besuchen wir noch die Neubaustrecke des 52ers. Viel fotografieren kann man um die Zeit schon nicht mehr. Schön angelegt ist sie jedenfalls, mit reichlich Rasengleis.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Wieder am Ring angekommen, diesmal vor der Philharmonie, versuche ich noch das eine oder andere Nachtbild. Die Anzeigen der E1 sind teuflisch, manchmal hat man nur das Liniensignal am Foto, manchmal nur das Ziel und oft auch gar nichts. Ein Gedulds- und Glücksspiel...

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
Mit uns kommst du sicher... zu spät.

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27747
Re: [PL] Impressionen aus Krakau
« Antwort #483 am: 06. November 2013, 00:15:04 »
Nach einigen Piwa kommen wir am Weg zum Hotel auch beim Hauptbahnhof vorbei, wo wir zufällig den Nachtverkehr antreffen. In allen vier Himmelsrichtungen warten hier die Züge. Nachtlinien haben übrigens eine 60er-Nummer. Es fuhren nur Niederflurfahrzeuge.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Unser Hotel liegt glücklicherweise unmittelbar an der Ustrab-Strecke beim Hauptbahnhof:

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Dieser E1 ist ein Vollwerbewagen für Shrimps :D

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Am Weg nach Nowa Huta:

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Der Plac Centralny in Nowa Huta ist einer meiner Lieblingsorte in Krakau! Hier angekommen, sehen wir gleich den (einzigen) Konstal 405Na, der neben E1+C3 am 86er eingesetzt ist:

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Eine besondere Süchtung ist das folgende Bild, denn normalerweise fährt der 21er nur solo (es war dies der einzige mit BW, den wir gesehen haben)... ungefähr so exotisch, als ob bei uns plötzlich ein 37er mit cx daherkommen würde...

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Dieser 4er kommt die Aleja Solidarności vom Kombinat herunter:

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Am Plac Centralny kann man sich einfach in die Mitte setzen und den ganzen Tag E1 schauen, das ist inzwischen hier die bei weitem häufigste Type:

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Noch ein Schnappschuss eines Werbewagens, der so eher in Graz fahren könnte ;)

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Früher fuhr auf der oberirdischen Strecke beim Hauptbahnhof (ja, es gibt parallel eine Ustrab- UND oberirdische Trasse!) der 19er mit GT8S, leider jetzt der 3er mit (zumindest an diesem Tag) EU8N:

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Dann mussten wir leider auch schon wieder Abschied von Krakau nehmen und uns in den Zug zurück nach Katowice setzen:

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Inzwischen dauert die Fahrt zwischen Krakau und Katowice (ca. 70km) wegen des schlechten Gleiszustands, bei dem eine Langsamfahrstelle in die andere übergeht, bereits über 2 1/2 Stunden... nächstes Jahr rechne ich dann mit 3 Stunden. Obwohl man nicht sagen kann, dass nicht versucht wird, alles zu renovieren, es dauert aber.
Mit uns kommst du sicher... zu spät.

HLS

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9327
Re: [PL] Impressionen aus Krakau
« Antwort #484 am: 06. November 2013, 10:33:38 »
Bei 3h Fahrzeit, kommt es dem flexibelen WL-Bus nahe.  >:D
"Grüß Gott"

Ich fühle mich nicht zu dem Glauben verpflichtet, dass derselbe Gott, der uns mit Sinnen, Vernunft und Verstand ausgestattet hat, von uns verlangt, dieselben nicht zu benutzen. Dieter Nuhr

normalbuerger

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1058
Re: [PL] Impressionen aus Krakau
« Antwort #485 am: 06. November 2013, 10:38:47 »
Das wäre ja dann schon quasi die Reisegeschwindigkeit einer Straßenbahn mit einer Haltestelle bei jeder Milchkanne ;D

moszkva tér

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7958
Re: [PL] Impressionen aus Krakau
« Antwort #486 am: 06. November 2013, 12:25:59 »
Das wäre ja dann schon quasi die Reisegeschwindigkeit einer Straßenbahn mit einer Haltestelle bei jeder Milchkanne ;D
Die Pressburger Lokalbahn (keine "Straßenbahn", denn eine solche war sie nur zwischen Hauptzollamt und Schwechat sowie Engerau und dem Stadtzentrum Pressburg) hat knapp dieselbe Strecke (65 km) nach dem 1. Weltkrieg genauso schnell geschafft, und das trotz ewig langer Grenzabfertigung in Berg.  :bh:

Aber Polen kanns auch anders. 300 km Warschau-Katowice gehen in 2:30 h... ist aber auch eine TEN-Achse.

Konstal 105Na

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2563
  • Polenkorrespondent
Re: [PL] Impressionen aus Krakau
« Antwort #487 am: 06. November 2013, 13:27:07 »
Danke für die schönen Fotos!  :up:

schönen Eindrücken von unserem Konstal!

Freut mich, dass die Bilder gefallen.  :)


Einen der wenigen GT8S sehen wir hier auch. Ich mag sie noch aus Düsseldorf von der U75:

So wenige sind es eigentlich nicht, aber an diesem Tag wollte man sie aus welchen Gründen auch immer nicht einsetzen. Man hätte aber den 6er in Betrieb nehmen können (verkehrt an Sonn- und Feiertagen nicht) und so den Friedhof in Salwator mit dem Cmentarz Podgórski (Friedhof Podgórze) verbinden können. Dort hätte man ausnahmsweise GT8S einsetzen können.
An "normalen" Tagen findet man die GT8S auf den Linien 3 (gemeinsam mit EU8N), 52 (Hauptverkehrszeitverstärker gemeinsam mit EU8N und E1+c3), 19 und 23 (auf beiden Linien kommen nur GT8S zum Einsatz).
Ansonsten kann man sie auf fast allen Linien hin und wieder als Reservezug sehen, da Podgórze oft auch einen GT8S bereithält.

Nach einigen Piwa kommen wir am Weg zum Hotel auch beim Hauptbahnhof vorbei, wo wir zufällig den Nachtverkehr antreffen. In allen vier Himmelsrichtungen warten hier die Züge. Nachtlinien haben übrigens eine 60er-Nummer. Es fuhren nur Niederflurfahrzeuge.


Das ist normal, es kommen nur Niederflurfahrzeuge zum Einsatz, die wenigen Hochflurscania, hebt man sich für ein paar Hauptverkehrsverstärker auf.

Der Plac Centralny in Nowa Huta ist einer meiner Lieblingsorte in Krakau! Hier angekommen, sehen wir gleich den (einzigen) Konstal 405Na, der neben E1+C3 am 86er eingesetzt ist:

Ein wunderschönes Bild!  :up: Übrigens 405N  ;)

Eine besondere Süchtung ist das folgende Bild, denn normalerweise fährt der 21er nur solo (es war dies der einzige mit BW, den wir gesehen haben)... ungefähr so exotisch, als ob bei uns plötzlich ein 37er mit cx daherkommen würde...

Das ist nichts Bessonderes, dieser Zug kommt vom 10er. Das erkennt man an dem Schild hinter der Windschutzscheibe, das ist die sogenannte Brygadówka, die die Zugnummer zeigt. Dieser Zug ist jeden Tag am 21er für zwei(?) Runden unterwegs, aus arbeitsrechtlichen Gründen.
Solche Verbindungen gibt es immer wieder in Krakau. Auch ein EU8N vom 52er wechselt morgens und abends auf den 16er, aus genau den selben Gründen. Als der 52er noch rein mit E1+c3 betrieben wurde, war somit auch ein E1+c3 am 16er unterwegs.

Am Plac Centralny kann man sich einfach in die Mitte setzen und den ganzen Tag E1 schauen, das ist inzwischen hier die bei weitem häufigste Type:

An Werktagen kommen hier am 4er 3x105Na vorbei, an Sonn- und Feiertagen nur E1.

Früher fuhr auf der oberirdischen Strecke beim Hauptbahnhof (ja, es gibt parallel eine Ustrab- UND oberirdische Trasse!) der 19er mit GT8S, leider jetzt der 3er mit (zumindest an diesem Tag) EU8N

Am 3er kommen jeden Tag EU8N zum Einsatz, gemeinsam mit GT8S.  ;)

po sygnale odjazdu nie wsiadac

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 31205
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: [PL] Impressionen aus Krakau
« Antwort #488 am: 06. November 2013, 14:56:10 »
So wenige sind es eigentlich nicht, aber an diesem Tag wollte man sie aus welchen Gründen auch immer nicht einsetzen.
Weil sie Angst hatten, dass ich alle zerstöre. >:D
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27747
Re: [PL] Impressionen aus Krakau
« Antwort #489 am: 06. November 2013, 15:09:21 »
Das ist normal, es kommen nur Niederflurfahrzeuge zum Einsatz, die wenigen Hochflurscania, hebt man sich für ein paar Hauptverkehrsverstärker auf.
Das war ja auch eher auf Wien bezogen ;) Glaubst du, bei uns würde die Nachtstraßenbahn ausschließlich mit ULFen betrieben werden? Muhahaha.
Mit uns kommst du sicher... zu spät.

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 31205
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: [PL] Impressionen aus Krakau
« Antwort #490 am: 06. November 2013, 15:11:29 »
Glaubst du, bei uns würde die Nachtstraßenbahn ausschließlich mit ULFen betrieben werden?
Sicher nicht, sonst machen die Gummihunde ja noch mehr Kilometer...
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

Konstal 105Na

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2563
  • Polenkorrespondent
Re: [PL] Impressionen aus Krakau
« Antwort #491 am: 06. November 2013, 21:28:38 »
Der Nachteil daran ist, dass die EU8N teilweise über zwei Tage ohne Pause im Einsatz sind. Man schont lieber die NGT6, als die EU8N.

So wenige sind es eigentlich nicht, aber an diesem Tag wollte man sie aus welchen Gründen auch immer nicht einsetzen.
Weil sie Angst hatten, dass ich alle zerstöre. >:D

Hoffentlich kommt die Modernisierung der GT8S noch, auch wenn neue Niederflurwagen angeschafft werden.
po sygnale odjazdu nie wsiadac

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 31205
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: [PL] Impressionen aus Krakau
« Antwort #492 am: 07. November 2013, 08:32:24 »
Der Nachteil daran ist, dass die EU8N teilweise über zwei Tage ohne Pause im Einsatz sind. Man schont lieber die NGT6, als die EU8N.
Die EU8N wurden in Wien auch nicht geschont, als sie noch E6 waren, das halten sie schon aus.

Hoffentlich kommt die Modernisierung der GT8S noch
Hoffentlich nicht! Brrrr, klumpertähnliches Zeug! :P
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 31205
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: [PL] Impressionen aus Krakau
« Antwort #493 am: 08. November 2013, 19:43:33 »
Wegen Bauarbeiten im Kreuzungsbereich Podchorążych/Kazimierza Wielkiego/Królewska kann die Strecke Teatr Bagatela – Bronowice Małe von 9. bis 13. November nicht bedient werden. Die Linien 4 und 8 werden ab Filharmonia bzw. Teatr Bagatela über die Strecke der Linie 20 nach Cichy Kącik abgelenkt. Die Linie 14 fährt ab dem Rondo Mogilskie über die Ustrab (!) zum Dworzec Towarowy. Die Linien 13 und 24 werden von Nowy Bieżanów bzw. Kurdwanów Ring-rund und wieder zurück geführt. Zwischen Bronowice Małe und Teatr Bagatela wird ein Schienenersatzverkehr mit den Linien 702 und 704 eingerichtet, die Nachtlinie 64 wird auf der gesamten Strecke im Schienenersatzverkehr geführt.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

Konstal 105Na

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2563
  • Polenkorrespondent
Re: [PL] Impressionen aus Krakau
« Antwort #494 am: 09. November 2013, 13:37:30 »
Wenn alles gut geht, gibt es morgen Fotos davon.  :)
Die Bauarbeiten sind übrigens notdürftige Gleisreparaturen in der Podchorążych. Der Schienenersatzverkehr wird vorallem am 12. und 13.11. nicht alle Fahrgäste befördern können, da die Busse einfach zu klein sind. An diesem langen Wochenende (der 11.11. ist der Unabhängigkeitstag) wird es bereits kritisch werden. Die Lösung den 13er im und den 24er gegen den Uhrzeigersinn über die Planty rund um die Altstadt zu führen ist sehr gut. Die Linie 704 hätte man besser bis Rondo Mogilskie geführt, um den Fahrgästen des Astes nach Bronowice eine umsteigefreie Verbindung zum Hauptbahnhof und Rondo Mogilskie (großer Umsteigeknoten) weiterhin zu garantieren.

Aufgrund der Ersatzlinien 702 und 704, wird die Eilbuslinie 501 während der Bauarbeiten gemeinsam von MPK Kraków und Mobilis betrieben. Mobilis betreibt einige Buslinien in Krakau. MPK hat nicht genügend Gelenkbusse und so muss Mobilis aushelfen.

Was fasziniert dich so, dass eine Linie durch den Tunnel geführt wird?

Ein kleiner Nachtrag: Ein Video vom Stadtverkehr in Krakau. Ich hoffe es gefällt.

Komunikacja miejska w Krakowie
po sygnale odjazdu nie wsiadac