Autor Thema: [PL] Impressionen aus Krakau  (Gelesen 434711 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 30855
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: [PL] Impressionen aus Krakau
« Antwort #690 am: 13. August 2014, 11:24:26 »
Gibts das auch für Oberschlesien?
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

darkweasel

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2926
  • Kompliziertdenker
Re: [PL] Impressionen aus Krakau
« Antwort #691 am: 13. August 2014, 18:00:07 »
Schau, schau, ein Gleisplan samt Langsamfahrstellen, Begegnungsverboten und Fahrverboten. Ist das neu? :o

http://kmkrakow.atlaskolejowy.pl/tor.php
Kennt sich eigentlich jemand von euch genügend mit Google Maps oder Openstreetmap aus, dass man einen Gleisschadenplan für Wien zusammenstellen könnte? Das Projekt schwebt mir schon seit längerem vor. Man müsste sich überlegen, wie man die Schäden einträgt (Foto mit GPS-Koordinaten?). Vielleicht gibts für so was ja schon fertige Lösungen, die man "mißbrauchen" könnte.
Mit Leaflet kannst du eine navigierbare (OSM-)Karte anzeigen und darauf Markierungen mit Popups, die beim Klick angezeigt werden, setzen. Der Rest ist AJAX und serverseitiger Code.

Konstal 105Na

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2514
  • Polenkorrespondent
Re: [PL] Impressionen aus Krakau
« Antwort #692 am: 13. August 2014, 19:15:01 »
Gibts das auch für Oberschlesien?

Ich hatte einmal einen Link zu einer JPEG(?)-Datei, wo einzelne Farben den Zustand anzeigen und auch gekennzeichnet war, was in den nächsten Jahren modernisiert wird. Leider habe ich die Datei nicht gespeichert und der Link führt ins Leere.  :-\ Gleisplan war das jedoch keiner und auch Geschwindigkeitsbeschränkungen und Begegnungsverbote waren nicht eingezeichnet.
po sygnale odjazdu nie wsiadac

Konstal 105Na

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2514
  • Polenkorrespondent
Re: [PL] Impressionen aus Krakau
« Antwort #693 am: 21. August 2014, 10:11:51 »
Ab 1. September gelten wieder die normalen Fahrpläne, das Schuljahr beginnt wieder. Dabei wird auch der Straßenbahnverkehr in der Al. Jana Pawła II wieder aufgenommen werden. Gleichzeitig wird der Verkehr in der Al. Pokoju eingestellt, da der südliche Teil des Rodno Czyżyńskie erneuert wird, auch am Plac Centralny gibt es Bauarbeiten. Somit ergeben sich folgende Verkehrsmaßnahmen.

Linien  3, 5, 6, 9, 11, 13, 19, 23, 24, 50: weiterhin eingestellt (Bauarbeiten am Plac Bohaterów Getta und in der Limanowskiego, siehe http://www.tramwayforum.at/index.php?topic=100.msg147102#msg147102)

Linie 1: Salwator - Poczta Główna - Starowiślna - Rondo Grzegórzeckie - Rondo Mogilskie - Rondo Czyżyńskie - Rondo Kocmyrzowskie - Wzgórza Krzesławickie
Linie 4: Wzgórza Krzesławickie - Rondo Kocmyrzowskie - Plac Centralny - Rondo Czyżyńskie - Rondo Mogilskie - Dworzec Główny - Teatr Bagatela - Bronowice Małe
Linie 10: Borek Fałęcki - Korona - Stradom - Poczta Główna - Dworzec Główny - Rondo Mogilskie - Rondo Czyżyńskie - Rondo Kocmyrzowskie - Plac Centralny - Kombinat - Pleszów
Linie 14: Bronowice - Dworzec Główny - Rondo Mogilskie - Rondo Grzegórzeckie - Dąbie
Linie 16: Mistrzejowice - Plac Centralny - Kombinat - Kopiec Wandy
Linie 22: Borek Fałęcki - Most Grunwaldzki - Rondo Grzegórzeckie - Rondo Mogilskie - Rondo Czyżyńskie - Rondo Kocmorzyowskie - Plac Centralny - Walcownia
Linie 52: Intervallverdichtung (alle 5 Minuten)

Linie 70: Intervallverdichtung (alle 5 Minuten)
Linien 71, 72, 73, 75, 76, 78, 79: So wie hier beschrieben http://www.tramwayforum.at/index.php?topic=100.msg147102#msg147102
Linie 74: Intervallverdichtung (alle 10 Minuten zur Hauptverkehrszeit)
Linie 77: Mistrzejowice - Rondo Kocmyrzowskie - Rondo Czyżyńskie - Rondo Mogilskie - Dworzec Główny Tunel - Krowodrza Górka.

Damit sind erstmals alle Baustellenlinien von 70-79 gleichzeitig im Einsatz.
Die einzigen Linien, die nicht abgelenkt, gekürzt oder eingestellt sind, sind 2, 8, 18, 20 und 21. Der 20er wird morgen wieder bis Mały Płaszów verkehren.
 
po sygnale odjazdu nie wsiadac

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 30855
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: [PL] Impressionen aus Krakau
« Antwort #694 am: 21. August 2014, 10:33:34 »
Ist das erstmalig, dass alle 70er-Signale gleichzeitig in Verwendung sind?
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27742
Re: [PL] Impressionen aus Krakau
« Antwort #695 am: 21. August 2014, 10:34:26 »
Ist das erstmalig, dass alle 70er-Signale gleichzeitig in Verwendung sind?

Bist schon lang auf heute, hm :D
Zitat
Damit sind erstmals alle Baustellenlinien von 70-79 gleichzeitig im Einsatz.
Mit uns kommst du sicher... zu spät.

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 30855
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: [PL] Impressionen aus Krakau
« Antwort #696 am: 21. August 2014, 10:47:50 »
Bist schon lang auf heute, hm :D

Tja, hatte in der Früh ein bisserl Stress! ;)
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

Tramwaycafe

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 689
Re: [PL] Impressionen aus Krakau
« Antwort #697 am: 22. August 2014, 22:19:32 »
Liebe Leute,

ein paar wenige und viel zu kurze Tage in Kraków und Katowice samt Umgebung gehen zur Neige  :'(
Oh, wie hat sich das Herfahren ausgezahlt, und weil ich ohnehin g'rad am Laptop sitzen muss, eine erste Antwort:

Schau, schau, ein Gleisplan samt Langsamfahrstellen, Begegnungsverboten und Fahrverboten. Ist das neu? :o

http://kmkrakow.atlaskolejowy.pl/tor.php
Siehe in diesem Zusammenhang auch http://kmkrakow.atlaskolejowy.pl/stan.php!

Der 20er wird morgen wieder bis Mały Płaszów verkehren.
So ist es  ;D

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Diese zweite Aufnahme zeigt EU8N 3032 zwischen der Rzepika und der Endstation Mały Płaszów heute mittags, bevor die Sonne hinter einer undurchdringlichen Wolkendecke verschwand  :(. Seit heute fahren am 20er offenbar ausschließlich EU8N; dafür hat der 79er seit gestern seine reine EU8N-Bestückung zugunsten eines GT8S und eines Solo-E1s verloren. Der Gleiswechsel hinter der Gromadzka, der bis gestern dem 20er zum Wenden diente, ist übrigens schon abgebaut.

Mein Ersteindruck der Straßenbahn hier ist, in dieser Reihenfolge: engagiert, extrem sauber, verlässlich, dicht, bunt, schnell, umfassend. Und die E1 lassen sich auch auf  :ugvm:-Gleis unglaublich flott fahren, wenn es sein muss. War eigentlich jemand aus diesen heil'gen Hallen außer mir heute oder vorgestern 20er fotografieren?

Danke übrigens an die User 13er, 95B und insbesondere Konstal 105Na für die ausführlichen Tipps. Sehr hilfreich!

TW 292

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1022
    • Styria Mobile
Re: [PL] Impressionen aus Krakau
« Antwort #698 am: 23. August 2014, 00:30:52 »
Ein dickes Lob an alle Fotografen, die Fotos gefallen mir echt sehr gut!!  :up: :up:

Krakau würde mich schon interessieren, aber die lange Zugfahrt und wo soll man am besten übernachten schreckt mich schon noch zurück.

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27742
Re: [PL] Impressionen aus Krakau
« Antwort #699 am: 23. August 2014, 08:24:20 »
Krakau würde mich schon interessieren, aber die lange Zugfahrt und wo soll man am besten übernachten schreckt mich schon noch zurück.
Die Übernachtung ist kein Problem. Direkt neben dem Bahnhof befindet sich ein günstiges und gutes IBIS Budget.

So lange fährt man mit dem Zug eigentlich eh nicht: Wien - Katowice 5 Stunden, weiter nach Krakau 2 Stunden. Wenn du es allerdings nicht mit einem Katowice-Aufenthalt kombinieren möchtest, dann würde sich auch ein Flug anbieten. Wenn man rechtzeitig bucht, gibts da sicher günstige Angebote.
Mit uns kommst du sicher... zu spät.

haidi

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 10764
Re: [PL] Impressionen aus Krakau
« Antwort #700 am: 23. August 2014, 09:20:04 »
Ich hab mir die Flugverbindungen auch angeschaut - die schnellste Verbindung Wien-Krakau ist immer noch mein Mechaniker mit 3 1/2 Stunden und einem 50 Euro-Schein bei den Fahrzeugpapieren.
Alle sagten es geht nicht - dann kam einer, der das nicht wusste und probierte es - und es ging

Konstal 105Na

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2514
  • Polenkorrespondent
Re: [PL] Impressionen aus Krakau
« Antwort #701 am: 23. August 2014, 11:09:56 »
Siehe in diesem Zusammenhang auch http://kmkrakow.atlaskolejowy.pl/stan.php!

Wobei das schon sehr subjektiv ist. Den Abschnitt nach Kurdwanów würde ich nicht mit orange, sondern mit gelb (in gutem Zustand) kennzeichnen. Schlechter als nach Bieżanów ist er nicht. Der Ast nach Bronowice ist zwar teilweise in schlechtem Zustand, aber zur Gänze rot ist irreführend. Er ist nicht im selben Zustand wie der Ast nach Pleszów.

Seit heute fahren am 20er offenbar ausschließlich EU8N

War auch vor den Bauarbeiten so. Insofern hat sich nichts geändert.

Mein Ersteindruck der Straßenbahn hier ist, in dieser Reihenfolge: engagiert, extrem sauber, verlässlich, dicht, bunt, schnell, umfassend.

Freut mich, dass dir die Straßenbahn so gut gefällt. Im Prinzip sind die Krakauer auch sehr mit der Straßenbahn zufrieden. Man meckert auch hier über sogenannte Probleme der 1. Welt. Zuwenig Niederflur, Planzeiten am Display, kein Display bei einer Haltestelle etc.

Und die E1 lassen sich auch auf  :ugvm:-Gleis unglaublich flott fahren, wenn es sein muss.

Die Nachwehen des Kommunismus. Aber es geht aufwärts, es wird viel saniert. Leider gibt es aber noch genug Stellen, wo der Gleiszustand zu wünschen übrig lässt. Immerhin beim Fuhrpark hat man es geschafft ihn schnell zu modernisieren. Mit der nächsten Ausschreibung sollen die E1 zumindest teilweise ersetzt werden.

War eigentlich jemand aus diesen heil'gen Hallen außer mir heute oder vorgestern 20er fotografieren?

Ich nicht. Ich konnte mich irgendwie für den 20er nicht motivieren. Hast du noch andere schöne Fotos?

Krakau würde mich schon interessieren, aber die lange Zugfahrt und wo soll man am besten übernachten schreckt mich schon noch zurück.

Direkt mit dem Nachtzug sind es von Wien 8 Stunden. Da kann man schlafen und man fährt in einer Zeit, die man sonst ohnehin oft nicht produktiv nützt. Mit dem Auto sind es, je nach Verkehrslage 5-6 Stunden.
Was genau schreckt dich am Übernachten ab? Es gibt genug Hotels und Hostels in Krakau. Die Stadt hat auch viele Touristen, englisch ist auch kein Problem, außer vielleicht im Supermarkt. Auch abseits der Straßenbahn hat Krakau viel zu bieten. 
po sygnale odjazdu nie wsiadac

Tramwaycafe

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 689
Re: [PL] Impressionen aus Krakau
« Antwort #702 am: 24. August 2014, 11:38:26 »
Siehe in diesem Zusammenhang auch http://kmkrakow.atlaskolejowy.pl/stan.php!
Wobei das schon sehr subjektiv ist. Den Abschnitt nach Kurdwanów würde ich nicht mit orange, sondern mit gelb (in gutem Zustand) kennzeichnen. Schlechter als nach Bieżanów ist er nicht. Der Ast nach Bronowice ist zwar teilweise in schlechtem Zustand, aber zur Gänze rot ist irreführend. Er ist nicht im selben Zustand wie der Ast nach Pleszów.
Ich hatte auch den Eindruck, dass die Gleislage manchmal besser, manchmal schlechter als auf diesem Plan ist; insbesondere auf dem Ast nach Bronowice viel besser als rot. Dafür ist die Strecke durch die Podwale so richtig katastrophal, und zwar meines Erachtens merkbar schlechter als etwa in der direkt daneben gelegenen Juliana Dunajewskiego. Bei der Podwale böte sich die französische Lösung an: Fahrzeuge à la Baleine sehr weich federn und dann ohne Rücksicht auf Verluste drüberschaukeln  >:D


Hast du noch andere schöne Fotos?
Ich hoffe, dass sie schön sind, das zu beurteilen liegt an Dir und dem p. t. Publikum  :) Ich werd’ immer, wenn es sich ergibt, ein Foto samt Text rundherum schicken…

Jetzt im August ist leider die Strecke durch die Starowiślna nur teilweise im Betrieb; mein Hotel lag im betroffenen Abschnitt, was statt alle paar Minuten bunter Fuhrpark nur ein 79er alle 20 Minuten bedeutete. Aber die Haltestelle Starowiślna an der Kreuzung mit den Planty dietlowskie ist ein ganz vorzüglicher und vom Sonnenstand relativ unabhängiger Fotostandort. Fangen wir mit einem Niederflurwagen der neuesten Generation an: Die NGT8 aus der Flexity-Familie von Bombardier gehören in meinen Augen mit ihrer schlanken Front zu den elegantesten Niederflurwägen überhaupt. Die komplett blaue Lackierung steht ihnen vorzüglich: Ein Gedicht fürs Auge, und obend’rein fahren sie ganz hervorragend, auch auf schlechtem Gleis.

Der 50er, eine der beiden als Schnellstraßenbahn (szybki tramwaj) klassifizierten Linien, kann derzeit ja nicht die Starowiślna durchfahren, sondern nimmt den Umweg über den Stradom; was bedeutet das? Natürlich eine inverse Liniennummer :) Wagen 2069 fährt hier über eine der paar vollkommen unnötigerweise ampelgesicherten Fußgängerkreuzungen in die Haltestelle Starowiślna ein. Viel Spaß!


TW 292

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1022
    • Styria Mobile
Re: [PL] Impressionen aus Krakau
« Antwort #703 am: 24. August 2014, 12:43:58 »
Zitat
So lange fährt man mit dem Zug eigentlich eh nicht: Wien - Katowice 5 Stunden, weiter nach Krakau 2 Stunden. Wenn du es allerdings nicht mit einem Katowice-Aufenthalt kombinieren möchtest, dann würde sich auch ein Flug anbieten. Wenn man rechtzeitig bucht, gibts da sicher günstige Angebote.

Ab Dez. 2014 dürte Wien - Katowice noch flotter gehen, weniger Lokwechseln, von Katowice nach Krakau dürfte wohl eine Strecke sein wo es sehr langsam voran geht?

Warum kann man eigentlich keine Online Tickets für den Nachtzug bei der ÖBB für die Rückfahrt kaufen?

Falls man mit dem Tageszug anreisen will, kann man sich bei der ÖBB für Katowice - Krakau auch Fahrkarten schon kaufen oder geht das nur vor Ort?

Zitat
Direkt mit dem Nachtzug sind es von Wien 8 Stunden. Da kann man schlafen und man fährt in einer Zeit, die man sonst ohnehin oft nicht produktiv nützt. Mit dem Auto sind es, je nach Verkehrslage 5-6 Stunden.
Was genau schreckt dich am Übernachten ab? Es gibt genug Hotels und Hostels in Krakau. Die Stadt hat auch viele Touristen, englisch ist auch kein Problem, außer vielleicht im Supermarkt. Auch abseits der Straßenbahn hat Krakau viel zu bieten. 

Ich rechne gleich mal 2 1/2 Stunden dazu weil Graz - Wien noch dazu kommt.

Ibis kenne ich gut genug, wenn nichts gescheiters gefunden geht geht es halt in diese bekannte Hotel.  ;)

158er

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1538
Re: [PL] Impressionen aus Krakau
« Antwort #704 am: 24. August 2014, 12:50:04 »
Ab Dez. 2014 dürte Wien - Katowice noch flotter gehen, weniger Lokwechseln, von Katowice nach Krakau dürfte wohl eine Strecke sein wo es sehr langsam voran geht?
Ich glaub nicht, daß es ab Dezember signifikant flotter geht. Eine Viertelstunde fällt in Breclav weg, aber sonst?
Katowice-Krakau ist sehr stark sanierungsbedürftig, dürfte aber noch länger so sein. Wenn man sich die Zuckelei mit 30 km/h nicht antun will, kann man ja auf den Bus ausweichen, da gibt es relativ intensiven Verkehr.

Warum kann man eigentlich keine Online Tickets für den Nachtzug bei der ÖBB für die Rückfahrt kaufen?
Da mußt Du zum Schalter gehen. Sparschiene ist aber auch dort erhältlich.


Falls man mit dem Tageszug anreisen will, kann man sich bei der ÖBB für Katowice - Krakau auch Fahrkarten schon kaufen oder geht das nur vor Ort? 
Machs vor Ort, ist billiger.