Autor Thema: Fahrgastinformationsanzeigen  (Gelesen 345045 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27833
Re: Fahrgastinformationsanzeigen
« Antwort #120 am: 02. Dezember 2011, 23:30:20 »
Das Problem der fehlerhaften Fahrgastinformationsanzeigen am Zug wird leider von den Wiener Linien als solches noch nicht wahrgenommen. Dass es sich aber keineswegs um bedauerliche Einzelfälle handelt, kann ich euch in Form von einigen Sichtungsfotos, die gestern innerhalb etwa einer halben Stunde am Weg heim von der Arbeit und unmittelbar danach entstanden sind, zeigen.

736 fährt stadtauswärts mit Ziel "Schottentor U" (leider nur Handy, sorry):

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

A 32 hat kurz darauf seine Linie verloren (in beide Fahrtrichtungen):

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Natürlich war dieser 43er kein Sonderzug:

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Auch dem B 652 fehlt seine Linie:

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Was ich nicht fotografiert habe:
- Mindestens ein c5 am D-Wagen, der eine schwarze Seitenanzeige hatte
- Mindestens ein 5er, der im seitlichen Linienfeld das WL-Logo anzeigte

Ich habe mich keineswegs bemüht, diese Züge gezielt zu finden, sondern ich war eigentlich wegen etwas ganz Anderem unterwegs.
Mit uns kommst du sicher... zu spät.

HLS

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9491
Re: Fahrgastinformationsanzeigen
« Antwort #121 am: 03. Dezember 2011, 10:09:23 »
Zu den beiden 43er Bildern kann ich dir aber sagen, dass das Problem bekannt ist und es beim befahren der Endstelle Neuwaldegg entsteht. Es handelt sich dort wie auch in der Endstelle D am Südbahnhof um ein Geschwindigkeitsproblem, welches entsteht wenn man mit mehr als 13Km/h auf die Endstellen zufährt. Die Anzeigen wechseln dort mehrmals die Anzeige, erst kommt "Bitte nicht Einsteigen", dann Sonderzug und zu letzt kommt dann Linie und Ziel. Wenn man bei diesem ersten umblättern aber schneller ist als eben diese 13km/h kommt es beim 43er und D zu Linie + Sonderzug, bekommt es der Fahrer mit überschildert er und vergisst dann wohl an der jeweils anderen Endstelle das überschildern wieder raus zunehmen.
Zum A 32 dieser hat auf allen Linien immer wieder Probleme die Linie anzuzeigen, welches laut Werkstatt ein Problem in der Nachrichten Übermittlung sein soll.
Nochmal kurz zu D, da es dort auch sehr oft vor kommt das dort D + Sonderzug steht, wenn man mal an der # Arsenalstraße/Prinz-Eugen-Straße Glück hat und eine "grüne Welle" zu erwischen schafft er es nicht, durch die sehr lange Innenansage, die Außen-Anzeigen zu Überschildern.
Aber ich lade jeden "Hobby-Süchtler" ein mal 2-3 Runden mit mir am 43er mit zufahren dann kann ich ihm zeigen was ich meine und ich gehe sogar soweit, dass ich ihm in jeder Runde mit 99% Warscheinlikeit sagen kann ohne es zu sehn ob bei mir am Zug 43 + Sonderzug oder eben 43 + Schottentor steht (das gilt nur für die Front-Anzeige) die Heck-Anzeige entwickelt oftmals ein Eigenleben wobei mir da bisher nicht klar ist warum das so ist.
"Grüß Gott"

Ich fühle mich nicht zu dem Glauben verpflichtet, dass derselbe Gott, der uns mit Sinnen, Vernunft und Verstand ausgestattet hat, von uns verlangt, dieselben nicht zu benutzen. Dieter Nuhr

moszkva tér

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 8027
Re: Fahrgastinformationsanzeigen
« Antwort #122 am: 03. Dezember 2011, 10:20:40 »
... die Heck-Anzeige entwickelt oftmals ein Eigenleben wobei mir da bisher nicht klar ist warum das so ist.
Wenn bei den humanoiden Mitarbeitern Eigeninitiative unerwünscht ist, müssen das eben Maschinen kompensieren  ;)

HLS

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9491
Re: Fahrgastinformationsanzeigen
« Antwort #123 am: 03. Dezember 2011, 10:25:48 »
... die Heck-Anzeige entwickelt oftmals ein Eigenleben wobei mir da bisher nicht klar ist warum das so ist.
Wenn bei den humanoiden Mitarbeitern Eigeninitiative unerwünscht ist, müssen das eben Maschinen kompensieren  ;)
Du verallgemeinerst und das find ich absolut unangebracht. :down:
Was ich oben beschrieben habe, darauf bin ich selber gekommen und habe es auch diversen Revisoren und auch der Bahnhofsleitung zukommen lassen.
Und was Heckanzeige anbetrifft selber erlebt und es gab/gibt am Bhf. ein Foto in Nwgg standen an allen Außen-Anzeigen das richtige, in der Wattgasse stand aber plötzlich in der Heck-Anzeige 43 + Sonderzug. Also jetz sag bitte nochmal das es am Fahrer liegen kann. -.-

Edit: Rechtschreibfehler ausgebessert.
"Grüß Gott"

Ich fühle mich nicht zu dem Glauben verpflichtet, dass derselbe Gott, der uns mit Sinnen, Vernunft und Verstand ausgestattet hat, von uns verlangt, dieselben nicht zu benutzen. Dieter Nuhr

darkweasel

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3064
  • Kompliziertdenker
Re: Fahrgastinformationsanzeigen
« Antwort #124 am: 03. Dezember 2011, 10:27:14 »
Die Anzeigen wechseln dort mehrmals die Anzeige, erst kommt "Bitte nicht Einsteigen", dann Sonderzug und zu letzt kommt dann Linie und Ziel.
In Neuwaldegg? Da ist doch Ausstiegsstelle = Einstiegsstelle, wieso wird da überhaupt irgendwo "Bitte (n/N)icht Einsteigen" oder "Sonderzug" angezeigt? ::)

HLS

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9491
Re: Fahrgastinformationsanzeigen
« Antwort #125 am: 03. Dezember 2011, 10:30:00 »
Die Anzeigen wechseln dort mehrmals die Anzeige, erst kommt "Bitte nicht Einsteigen", dann Sonderzug und zu letzt kommt dann Linie und Ziel.
In Neuwaldegg? Da ist doch Ausstiegsstelle = Einstiegsstelle, wieso wird da überhaupt irgendwo "Bitte (n/N)icht Einsteigen" oder "Sonderzug" angezeigt? ::)
Du hast in Nwgg drei Haltestellen die Blau-Weiße auf der Straße (nur zum Aussteigen), die mittlere vor den Toiletten (ebenfals nur zum Aussteigen) und die vordere wo die FGI angebracht ist als Einstiegsstelle vorgesehn.
"Grüß Gott"

Ich fühle mich nicht zu dem Glauben verpflichtet, dass derselbe Gott, der uns mit Sinnen, Vernunft und Verstand ausgestattet hat, von uns verlangt, dieselben nicht zu benutzen. Dieter Nuhr

moszkva tér

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 8027
Re: Fahrgastinformationsanzeigen
« Antwort #126 am: 03. Dezember 2011, 10:33:12 »
... die Heck-Anzeige entwickelt oftmals ein Eigenleben wobei mir da bisher nicht klar ist warum das so ist.
Wenn bei den humanoiden Mitarbeitern Eigeninitiative unerwünscht ist, müssen das eben Maschinen kompensieren  ;)
Du verallgemeinerst und das find ich absolut unangebracht. :down:
Was ich oben beschrieben habe, darauf bin ich selber gekommen und habe es auch diversen Rivisoren und auch der Bahnhofsleitung zukommen lassen.
Ich glaub, da bin ich falsch verstanden worden.
Ich wollte nicht sagen, dass die Mitarbeiter keine Eigeninitiative haben. Da gibts sehr wohl viele, die sich Gedanken machen und Ideen entwickeln.
"Unerwünscht" ist es eher von den oberen Dienstposten aus, die - auch in vielen großen Betrieben auch in der Privatwirtschaft - lieber einen großen Ameisenhaufen unter sich haben, der die Arbeit ohne groß Nachdenken und Hinterfragen erledigt.
Klar gibts auch da Ausnahmen.

War eine flapsige Bemerkung meinerseits, für die ich mich entschuldigen möchte. Ich wollte da sicher niemanden beleidigen.

HLS

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9491
Re: Fahrgastinformationsanzeigen
« Antwort #127 am: 03. Dezember 2011, 10:47:29 »
... die Heck-Anzeige entwickelt oftmals ein Eigenleben wobei mir da bisher nicht klar ist warum das so ist.
Wenn bei den humanoiden Mitarbeitern Eigeninitiative unerwünscht ist, müssen das eben Maschinen kompensieren  ;)
Du verallgemeinerst und das find ich absolut unangebracht. :down:
Was ich oben beschrieben habe, darauf bin ich selber gekommen und habe es auch diversen Rivisoren und auch der Bahnhofsleitung zukommen lassen.

War eine flapsige Bemerkung meinerseits, für die ich mich entschuldigen möchte. Ich wollte da sicher niemanden beleidigen.
Angenommen.
Aber bei manchen hast du Recht. Wenn man es nicht ändern will (ein Fahrer darf ja nicht denken, dass sollte er den Pferden überlassen die haben einen größeren Kopf für), können diejenigen die die Züge fahren machen was sie wollen. Und da gibts dann diejenigen denen es egal ist oder jene die bemüht sind trotzallem eine ordentliche Fahrgastinformation im Zug zu haben und dem Kunden eine möglichst vollständige und eindeutige Information zu geben. Das aber trotzallem einige FG weder lesen noch verstehn können ist dabei eine andere Sache... Bsp: Fahrschule bitte nicht einsteigen... schlimmer wie Lemminge, oder Sonderzug bitte nicht einsteigen das selbe wie Fahrschule oder dieser Zug wird Kurzgeführt fährt ... da gibts sicher mindestens einen ders nicht begriffen hat und dann zu einem kommt und sagt aber sie sind doch die Linie xxx.
"Grüß Gott"

Ich fühle mich nicht zu dem Glauben verpflichtet, dass derselbe Gott, der uns mit Sinnen, Vernunft und Verstand ausgestattet hat, von uns verlangt, dieselben nicht zu benutzen. Dieter Nuhr

darkweasel

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3064
  • Kompliziertdenker
Re: Fahrgastinformationsanzeigen
« Antwort #128 am: 03. Dezember 2011, 10:59:54 »
Das aber trotzallem einige FG weder lesen noch verstehn können ist dabei eine andere Sache... Bsp: Fahrschule bitte nicht einsteigen... schlimmer wie Lemminge, oder Sonderzug bitte nicht einsteigen das selbe wie Fahrschule oder dieser Zug wird Kurzgeführt fährt ... da gibts sicher mindestens einen ders nicht begriffen hat und dann zu einem kommt und sagt aber sie sind doch die Linie xxx.
Wunderts dich, wenn du die Fotos weiter oben in diesem Thread anschaust?

W_E_St

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7090
Re: Fahrgastinformationsanzeigen
« Antwort #129 am: 03. Dezember 2011, 11:00:53 »
Zitat
Das aber trotzallem einige FG weder lesen noch verstehn können ist dabei eine andere Sache... Bsp: Fahrschule bitte nicht einsteigen... schlimmer wie Lemminge, oder Sonderzug bitte nicht einsteigen das selbe wie Fahrschule oder dieser Zug wird Kurzgeführt fährt ... da gibts sicher mindestens einen ders nicht begriffen hat und dann zu einem kommt und sagt aber sie sind doch die Linie xxx.
Wundert es dich, wenn die Anzeigen technisch dermaßen störanfällig sind, dass ihnen dann keiner mehr glaubt und sie einfach ignoriert?

Einzelne schwarze Schafe, wie der Herr, der vor vielen Jahren vom GTL ausgerückt ist, bei der Volksoper gerade dabei war, seine Brosebänder auf "Sonderzug" umzustellen, mir bevor sie die Endlage erreicht hatten mit der Begründung: "I bin a Sonderzug!" das Einsteigen verweigert und dann bei der Kutschkergasse (immer noch als Sonderzug) regulär Fahrgastwechsel gehalten hat verbessern die Lage auch nicht unbedingt.
"Sollte dies jedoch der Parteilinie entsprechen, werden wir uns selbstverständlich bemühen, in Zukunft kleiner und viereckiger zu werden!"

(aus einer Beschwerde über viel zu weit und kurz geschnittene Pullover in "Good Bye Lenin")

W_E_St

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7090
Re: Fahrgastinformationsanzeigen
« Antwort #130 am: 03. Dezember 2011, 11:04:46 »
Man beachte, dass 652 kein Liniensignal anzeigt. ::)
Ja, schließlich waren die A und B bisher insofern benachteiligt, als dass ihre Displays inhaltlich recht gut funktioniert haben. Das wollte und konnte F59 nicht auf sich sitzen lassen. Sieht man auch auf anderen Linien, z.B. am 44er nur "Dornbach".
Stimmt nicht, A 35 ist seit Jahren, ganz besonders am 40er, ohne Liniensignal unterwegs.
"Sollte dies jedoch der Parteilinie entsprechen, werden wir uns selbstverständlich bemühen, in Zukunft kleiner und viereckiger zu werden!"

(aus einer Beschwerde über viel zu weit und kurz geschnittene Pullover in "Good Bye Lenin")

Linie 41

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11535
    • In vollen Zügen
Re: Fahrgastinformationsanzeigen
« Antwort #131 am: 03. Dezember 2011, 11:10:08 »
Bei den E2 beginnt man jetzt anscheinend die Heckdisplays gleich ganz auszubauen, wenn sie defekt sind (Ersatzdisplays dürfte man erst gar nicht auf Lager haben).
Ich verstehe das Konzept dahinter nicht und bin generell dagegen.

HLS

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9491
Re: Fahrgastinformationsanzeigen
« Antwort #132 am: 03. Dezember 2011, 11:14:09 »
Zitat
Das aber trotzallem einige FG weder lesen noch verstehn können ist dabei eine andere Sache... Bsp: Fahrschule bitte nicht einsteigen... schlimmer wie Lemminge, oder Sonderzug bitte nicht einsteigen das selbe wie Fahrschule oder dieser Zug wird Kurzgeführt fährt ... da gibts sicher mindestens einen ders nicht begriffen hat und dann zu einem kommt und sagt aber sie sind doch die Linie xxx.
Wundert es dich, wenn die Anzeigen technisch dermaßen störanfällig sind, dass ihnen dann keiner mehr glaubt und sie einfach ignoriert?

Einzelne schwarze Schafe, wie der Herr, der vor vielen Jahren vom GTL ausgerückt ist, bei der Volksoper gerade dabei war, seine Brosebänder auf "Sonderzug" umzustellen, mir bevor sie die Endlage erreicht hatten mit der Begründung: "I bin a Sonderzug!" das Einsteigen verweigert und dann bei der Kutschkergasse (immer noch als Sonderzug) regulär Fahrgastwechsel gehalten hat verbessern die Lage auch nicht unbedingt.
Ich meinte da aber wenn man zusätzlich Innen & Außendurchsagen macht...
"Grüß Gott"

Ich fühle mich nicht zu dem Glauben verpflichtet, dass derselbe Gott, der uns mit Sinnen, Vernunft und Verstand ausgestattet hat, von uns verlangt, dieselben nicht zu benutzen. Dieter Nuhr

HLS

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9491
Re: Fahrgastinformationsanzeigen
« Antwort #133 am: 03. Dezember 2011, 11:17:39 »
Bei den E2 beginnt man jetzt anscheinend die Heckdisplays gleich ganz auszubauen, wenn sie defekt sind (Ersatzdisplays dürfte man erst gar nicht auf Lager haben).
Also bei E2 werden die Heckzielanzeigen nur mehr mit der Linie angezeigt und ich sag mal auf das kann man dann auch verzichten, somit kann man sie ausbauen und für C5 oder anderweitige Anzeigen verwenden.
"Grüß Gott"

Ich fühle mich nicht zu dem Glauben verpflichtet, dass derselbe Gott, der uns mit Sinnen, Vernunft und Verstand ausgestattet hat, von uns verlangt, dieselben nicht zu benutzen. Dieter Nuhr

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 31678
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Fahrgastinformationsanzeigen
« Antwort #134 am: 03. Dezember 2011, 11:25:47 »
Also bei E2 werden die Heckzielanzeigen nur mehr mit der Linie angezeigt und ich sag mal auf das kann man dann auch verzichten, somit kann man sie ausbauen und für C5 oder anderweitige Anzeigen verwenden.
Nur blöd, wenn man so einen E2 dann solo einsetzt...
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!