Autor Thema: Fahrgastinformationsanzeigen  (Gelesen 344922 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

TH

  • Gast
Re: Fahrgastinformationsanzeigen
« Antwort #165 am: 09. Januar 2012, 17:38:01 »
. . . .  mit der dauerkaputten Fahrgastinformation.
Heute Vormittag habe ich einen 10er mit "SSonderwagen" gesehen! Fällt das im Rotgrünen Wien nicht bereits unter Wiederbetätigung?  :o  ;D
:up:
Machma a Demo.  8)

Tatra83

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3557
Re: Fahrgastinformationsanzeigen
« Antwort #166 am: 11. Januar 2012, 16:23:15 »
Falls noch nicht gepostet, im Durchgang vom Verteilergeschoß zum Einkaufszentrum Westbahnhof wurden neben zwei ÖBB-Abfahrtsmonitoren auch zwei WL-Vorweganzeiger montiert.
Wer eine Jogginghose trägt, hat die Kontrolle über sein Leben verloren. (Karl Lagerfeld)

schaffnerlos

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2695
Re: Fahrgastinformationsanzeigen
« Antwort #167 am: 12. Januar 2012, 10:00:43 »
Falls noch nicht gepostet, im Durchgang vom Verteilergeschoß zum Einkaufszentrum Westbahnhof wurden neben zwei ÖBB-Abfahrtsmonitoren auch zwei WL-Vorweganzeiger montiert.
Ich glaube das ist dort so ziemlich der dämlichste Ort dafür.

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 31674
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Fahrgastinformationsanzeigen
« Antwort #168 am: 12. Januar 2012, 10:07:09 »
Falls noch nicht gepostet, im Durchgang vom Verteilergeschoß zum Einkaufszentrum Westbahnhof wurden neben zwei ÖBB-Abfahrtsmonitoren auch zwei WL-Vorweganzeiger montiert.
Ich glaube das ist dort so ziemlich der dämlichste Ort dafür.
Die WL-Vorwegweiser wären ohnehin nur sinnvoll, wenn sie ähnlich inflationär aufgestellt würden wie die ÓBB-Monitore. Am Matz hat man sich zwar auch bemüht und zwei Vorwegweiser aufgehängt (einen, wenn man vom Straßenniveau ins obere Zwischengeschoß kommt, einen unten in der Passage. Hätte man 10 statt 2 genommen - so ein Monitor kann ja nicht die Welt kosten (oder sind das weltbeste Spezialbildschirme zu 10.000 Euro das Stück?) -, wäre es brauchbar geworden. Aber so ist das Geld für die lächerlichen zwei Monitore rausgeschmissen.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

Tatra83

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3557
Re: Fahrgastinformationsanzeigen
« Antwort #169 am: 12. Januar 2012, 10:14:48 »
Falls noch nicht gepostet, im Durchgang vom Verteilergeschoß zum Einkaufszentrum Westbahnhof wurden neben zwei ÖBB-Abfahrtsmonitoren auch zwei WL-Vorweganzeiger montiert.
Ich glaube das ist dort so ziemlich der dämlichste Ort dafür.
Ich habe gestern ein schlechtes Foto gemacht und trau mich nicht, es zu posten. Man fängt jetzt auch am Westbahnhof mit den elenden Steigpositionen an, aber man findet sie derzeit noch nirgends, außer an diesem Vorweganzeiger  ::)
A - Linien 6+18 Ri. Süden
B - Linien 6+18 Ri. Norden
C - Linie 9
D - Linie 5
E - Linien 52+58
Wer eine Jogginghose trägt, hat die Kontrolle über sein Leben verloren. (Karl Lagerfeld)

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27833
Re: Fahrgastinformationsanzeigen
« Antwort #170 am: 12. Januar 2012, 10:20:45 »
Diese Buchstabenbezeichnungen und damit ein zusätzliches Klassifizierungssystem dürften für die Menschen, für die es gedacht ist (ich weiß, wo der 5er wegfährt, danke) ohnehin zu kompliziert sein. Gut gemeint ist halt leider meist das Gegenteil von gut.
Mit uns kommst du sicher... zu spät.

haidi

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11340
Re: Fahrgastinformationsanzeigen
« Antwort #171 am: 12. Januar 2012, 12:15:42 »
Wenns gut gemacht ist, dann funktioniert es.
Dazu gehört beim Monitor eine simple Übersichtsgrafik mit Platz des Monitors, Standort (um sich richtungsmäßig orientieren zu können) und die Steige sowie Ausgänge.

Hannes
Alle sagten es geht nicht - dann kam einer, der das nicht wusste und probierte es - und es ging

schaffnerlos

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2695
Re: Fahrgastinformationsanzeigen
« Antwort #172 am: 12. Januar 2012, 12:36:02 »
Prinzipiell können die Steigbezeichnungen recht praktisch sein und sollten auch in die Fahrplanauskünfte mit einbezogen werden. Am Westbahnhof sind sie aber eher unnötig, weil dort eh alle Haltestellen "auf einem Fleck" sind. Dieses System wäre etwa in Meidling/Philadelphiabrücke wesentlich besser aufgehoben. Aber es ist am Westbahnhof zumindest keine Verschlechterung und tut niemanden weh. Da schmerzt  mich die bescheuerte Position des Vorwegweisers mehr.

P.S.38

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 297
    • Meine Bilder auf bahnbilder.de
Re: Fahrgastinformationsanzeigen
« Antwort #173 am: 12. Januar 2012, 14:04:44 »
Dieses System wäre etwa in Meidling/Philadelphiabrücke wesentlich besser aufgehoben.
Wo es ja auch schon praktiziert wird.
pro Tram

Tatra83

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3557
Re: Fahrgastinformationsanzeigen
« Antwort #174 am: 25. Januar 2012, 19:24:56 »
Da schmerzt  mich die bescheuerte Position des Vorwegweisers mehr.
Heute sind mir noch zwei weitere Vorweg-Anzeiger-Pärchen am Westbahnhof aufgefallen. Einmal in der Empfangshalle auf Straßenniveau (gegenüber ÖBB-Reisezentrum) und einmal noch in der Empfangshalle auf der Gleis-Ebene. Allerdings zeigte das Anzeiger-Paar am ÖBB-Reisezentrum eine recht kryptische Windows(7)-Fehlermeldung, dennoch lief die Anwendung weiter. :up: Vermutlich hat F59 aus der Jahreskalender-Aktion gelernt und die Software gehärtet.  8)
Wer eine Jogginghose trägt, hat die Kontrolle über sein Leben verloren. (Karl Lagerfeld)

darkweasel

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3063
  • Kompliziertdenker
Re: Fahrgastinformationsanzeigen
« Antwort #175 am: 25. Januar 2012, 19:35:20 »
Allerdings zeigte das Anzeiger-Paar am ÖBB-Reisezentrum eine recht kryptische Windows(7)-Fehlermeldung, dennoch lief die Anwendung weiter. :up: Vermutlich hat F59 aus der Jahreskalender-Aktion gelernt und die Software gehärtet.  8)
Das ist eh schon länger/immer so ... das hier ist vom 12. Dezember 2011.


95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 31674
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Fahrgastinformationsanzeigen
« Antwort #176 am: 25. Januar 2012, 20:28:34 »
Wahrscheinlich ist die Software so konfiguriert, dass sie sich im Absturzfall selbst neu starten kann... es müsste bloß jemand die Fehlermeldung wegklicken ("Problembericht an F59 senden").
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

Tatra83

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3557
Re: Fahrgastinformationsanzeigen
« Antwort #177 am: 25. Januar 2012, 22:29:25 »
Das ist eh schon länger/immer so ... das hier ist vom 12. Dezember 2011.
Auch eine Form der Kontinuität. Allerdings war die Fehlermeldung am Westbahnhof auf Deutsch.  :up:
Wer eine Jogginghose trägt, hat die Kontrolle über sein Leben verloren. (Karl Lagerfeld)

Linie 41

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11535
    • In vollen Zügen
Re: Fahrgastinformationsanzeigen
« Antwort #178 am: 26. Januar 2012, 00:44:41 »
Wahrscheinlich ist die Software so konfiguriert, dass sie sich im Absturzfall selbst neu starten kann... es müsste bloß jemand die Fehlermeldung wegklicken ("Problembericht an F59 senden").
Das Wegclicken der Fehlermeldung müßte sich eigentlich scripten lassen. Alternativ könnte man dafür sorgen, daß im Absturzfall einfach das ganze System neu startet und der Vorweganzeiger im Autostart steht.

Ganz abgesehen davon: Wieso betreibt man für den Vorweganzeiger überhaupt ein vollwertiges Windows und nimmt nicht "Windows Embedded" (oder ist das eh der Fall, angesichts der regelmäßigen Abstürze, kann ich mir das fast nicht vorstellen).
Ich verstehe das Konzept dahinter nicht und bin generell dagegen.

coolharry

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5114
  • romani ite domum!
Re: Fahrgastinformationsanzeigen
« Antwort #179 am: 26. Januar 2012, 09:27:23 »
Das Wegclicken der Fehlermeldung müßte sich eigentlich scripten lassen. Alternativ könnte man dafür sorgen, daß im Absturzfall einfach das ganze System neu startet und der Vorweganzeiger im Autostart steht.

Neustarten in der Endlosschleife.  ;D
Das Glück ist ein Vogerl. Wenns knallt ist es weg.