Autor Thema: Fahrgastinformationsanzeigen  (Gelesen 344883 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Vento66

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 252
Re: Fahrgastinformationsanzeigen
« Antwort #615 am: 09. April 2013, 21:30:44 »
Da werden die ganzen Störungstexte der breiten Masse vorgestellt.

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 31674
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Fahrgastinformationsanzeigen
« Antwort #616 am: 09. April 2013, 21:33:10 »
Die DFI bei der Haltestelle Blindengasse (stadtauswärts) zeigt seit einger Zeit (mindestens 1 Woche) den Lauftext "wegen Polizeieinsatz***" an. Hat wohl jemand vergessen den Störungstext zur Gänze rauszulöschen.
Da hilft es im Allgemeinen, den Haltestellenrechner einmal durchzustarten, dadurch löscht die Anzeigersteuerung den gesamten Displayinhalt.
Kann man ganz Erdberg auch einmal neu starten? 8)
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27833
Re: Fahrgastinformationsanzeigen
« Antwort #617 am: 09. April 2013, 22:25:18 »
Die Anzeige hat schon nicht funktioniert, seit man sie aufgestellt hat. Irgendwas muss es da haben, "Stau in Zufahrt" war auch sehr beliebt, zu allen Tag- und Nachtzeiten.

Mit uns kommst du sicher... zu spät.

HLS

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9491
Re: Fahrgastinformationsanzeigen
« Antwort #618 am: 09. April 2013, 22:28:25 »
Die Anzeige hat schon nicht funktioniert, seit man sie aufgestellt hat. Irgendwas muss es da haben, "Stau in Zufahrt" war auch sehr beliebt, zu allen Tag- und Nachtzeiten.
Also das ist der einzige Text, den ich da bisher noch nicht gesehen habe. Dafür praktisch alle standardmäßigen Lauftexte.
"Grüß Gott"

Ich fühle mich nicht zu dem Glauben verpflichtet, dass derselbe Gott, der uns mit Sinnen, Vernunft und Verstand ausgestattet hat, von uns verlangt, dieselben nicht zu benutzen. Dieter Nuhr

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27833
Re: Fahrgastinformationsanzeigen
« Antwort #619 am: 09. April 2013, 22:31:34 »
Die Anzeige hat schon nicht funktioniert, seit man sie aufgestellt hat. Irgendwas muss es da haben, "Stau in Zufahrt" war auch sehr beliebt, zu allen Tag- und Nachtzeiten.
Also das ist der einzige Text, den ich da bisher noch nicht gesehen habe.
Das war noch zu E-Wagen-Zeiten.
Mit uns kommst du sicher... zu spät.

Tatra83

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3557
Re: Fahrgastinformationsanzeigen
« Antwort #620 am: 09. April 2013, 22:32:49 »
Die Anzeige hat schon nicht funktioniert, seit man sie aufgestellt hat. Irgendwas muss es da haben, "Stau in Zufahrt" war auch sehr beliebt, zu allen Tag- und Nachtzeiten.
Meine Vermutung: Der Haltestellenrechner löscht die Textzeilen nicht korrekt oder der Matrixcontroller hat was. Vielleicht schaut man sich das mal an?  ;)
Wer eine Jogginghose trägt, hat die Kontrolle über sein Leben verloren. (Karl Lagerfeld)

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27833
Re: Fahrgastinformationsanzeigen
« Antwort #621 am: 09. April 2013, 22:34:58 »
Vielleicht schaut man sich das mal an?  ;)
Glaub ich nicht; das hab ich schon im Sommer 2011 an die entsprechenden Stellen gemeldet.
Mit uns kommst du sicher... zu spät.

hema

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 15196
Re: Fahrgastinformationsanzeigen
« Antwort #622 am: 09. April 2013, 22:38:11 »
Ich habe wo gelesen, dass man einfach keinen Fehler finden kann und selber rätselt.
Niemand ist gezwungen meine Meinung zu teilen!

HLS

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9491
Re: Fahrgastinformationsanzeigen
« Antwort #623 am: 09. April 2013, 22:47:46 »
Ich habe wo gelesen, dass man einfach keinen Fehler finden kann und selber rätselt.
Dann sollte man doch wenigstens irgend einen sinnvollen Lauftext draufgeben, z.B. Betriebsschluß, Fahrplan beachten, etc... Denn diese Falschinformation könnte auch der Fahrgast falsch verstehen und auf die Linien 2 und oder 5 beziehen.
"Grüß Gott"

Ich fühle mich nicht zu dem Glauben verpflichtet, dass derselbe Gott, der uns mit Sinnen, Vernunft und Verstand ausgestattet hat, von uns verlangt, dieselben nicht zu benutzen. Dieter Nuhr

ULF

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 976
Re: Fahrgastinformationsanzeigen
« Antwort #624 am: 09. April 2013, 22:48:23 »
Ich habe wo gelesen, dass man einfach keinen Fehler finden kann und selber rätselt.
Das schaut den WL mal wieder ähnlich: Der Fehler ist gottgegeben. ::)
Findige Menschen würden die Anzeige (+Rechner) austauschen und in der Werkstatt eine Komponente nach der anderen austauschen, bis das fehlerhafte Teil ermittelt ist, wenn schon das ganze Klumpat das heutzutage nicht selbst machen kann... Aber wer weiß welche Dahergelaufenen dafür wieder zuständig sind und viele tausend Gründe es gibt, warum man das nicht machen kann, wie teuer es nicht ist und es sowieso komplett wurscht ist...  :D

hema

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 15196
Re: Fahrgastinformationsanzeigen
« Antwort #625 am: 09. April 2013, 23:53:53 »

Dann sollte man doch wenigstens irgend einen sinnvollen Lauftext draufgeben . . . .
Ja, wenn das ginge. Die Zeile führt irgendwie ein Eigenleben.  ;D


Aber zumindest könnte man sie einfach zupicken oder mit einem Kartonstreifen abdecken, wenn man sonst schon nichts machen kann/will/darf!  :lamp:
Niemand ist gezwungen meine Meinung zu teilen!

Linie 41

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11535
    • In vollen Zügen
Re: Fahrgastinformationsanzeigen
« Antwort #626 am: 10. April 2013, 02:38:37 »
Meine Vermutung: Der Haltestellenrechner löscht die Textzeilen nicht korrekt oder der Matrixcontroller hat was. Vielleicht schaut man sich das mal an?  ;)
Ansonsten bleibt ja auch nicht viel übrig, denn wenn irgendein exotischerer Hardwarefehler vorläge, dann würde auf der Anzeige völliger Bullshit stehen und nicht der Text, der zu jener Zeit eingespeichert war als das Ding einging.
Ich verstehe das Konzept dahinter nicht und bin generell dagegen.

Klingelfee

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 10362
Re: Fahrgastinformationsanzeigen
« Antwort #627 am: 10. April 2013, 05:42:45 »
Ich habe wo gelesen, dass man einfach keinen Fehler finden kann und selber rätselt.
Das schaut den WL mal wieder ähnlich: Der Fehler ist gottgegeben. ::)
Findige Menschen würden die Anzeige (+Rechner) austauschen und in der Werkstatt eine Komponente nach der anderen austauschen, bis das fehlerhafte Teil ermittelt ist, wenn schon das ganze Klumpat das heutzutage nicht selbst machen kann... Aber wer weiß welche Dahergelaufenen dafür wieder zuständig sind und viele tausend Gründe es gibt, warum man das nicht machen kann, wie teuer es nicht ist und es sowieso komplett wurscht ist...  :D

Und du glaubst, das wurde nicht schon gemacht? Das Problem ist, das dieser Fehler nur auf einer der 3 Linien auftaucht. Und da liegt der Fehler nicht in der Hardware, sondern in der Software. Und ein jeder Programmierer wird mir recht geben, das solche Fehler zwar aufspürbar sind, aber sich die Suche sicher nicht einfach ist
Bitte meine Kommentare nicht immer als Ausrede für die WL ansehen

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 31674
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Fahrgastinformationsanzeigen
« Antwort #628 am: 10. April 2013, 08:01:21 »
Und ein jeder Programmierer wird mir recht geben, das solche Fehler zwar aufspürbar sind, aber sich die Suche sicher nicht einfach ist
Vielleicht sollte man einmal in einem ersten Schritt die Hobbytüftler durch Programmierer ersetzen. :D
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27833
Re: Fahrgastinformationsanzeigen
« Antwort #629 am: 10. April 2013, 09:13:23 »
Und ein jeder Programmierer wird mir recht geben, das solche Fehler zwar aufspürbar sind, aber sich die Suche sicher nicht einfach ist
Natürlich, einfach ist so was nicht zu finden. Aber das gehört halt auch zum Job dazu... zwei Jahre erscheint mir jedenfalls stark übertrieben. Wenn man sich als Programmierer 2-3 Tage hinsetzt und das durchdenkt, hat man normalerweise den Fehler.
Mit uns kommst du sicher... zu spät.