Autor Thema: Hausabriss und Mietenpreise  (Gelesen 385303 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

37er-Wagen

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 89
Re: Hausabriss und Mietenpreise
« Antwort #1515 am: 14. März 2019, 11:59:07 »
in der Gymnasiumstraße sind sie jetzt mit dem Neubau von Nummer 24 fertig... zum Vergleich

vorher: (Haus rechts der Bildmitte mit grauem Portal)
[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Quelle: Wien Kulturgut

nachher: schicker Neubau
[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
Quelle: eigene Aufnahme

von Dachbodenausbauten rede ich mal nicht... anscheinend verliert ein neogotisches Haus bei uns im Block sein Dach (samt neogotischer Gauben) zugunsten von etlichen Überschreitungen seitens der Bauordnung (Höhe, Gaubenanzahl, Balkone, Terrassen....)
Mit freundlichen Grüßen
37er-Wagen



PRO Wiederherstellung Linie 8 !!

4463

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5604
Re: Hausabriss und Mietenpreise
« Antwort #1516 am: 14. März 2019, 15:44:30 »
anscheinend verliert ein neogotisches Haus bei uns im Block sein Dach (samt neogotischer Gauben) zugunsten von etlichen Überschreitungen seitens der Bauordnung (Höhe, Gaubenanzahl, Balkone, Terrassen....)
Alles nur eine Frage kreativer Berechnungsmethoden. >:D
"das korrupteste Nest auf dem weiten Erdenrund"
Mark Twain über die Wienerstadt.

haidi

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11038
Re: Hausabriss und Mietenpreise
« Antwort #1517 am: 14. März 2019, 23:30:47 »
in der Gymnasiumstraße sind sie jetzt mit dem Neubau von Nummer 24 fertig... zum Vergleich
Das Haus links vom Neubau war ein Zwilling des abgerissenen Hauses, auf Bild 2 hat man einen direkten Vergleich.

Wenn ich den Neubau mit den entstuckten Fassaden auf diesem Bild vergleiche, dann ist der Neubau gar nicht so schlecht.
Was sind die Wimmerln auf dem Neubau, kommt da noch eine (Teil-)Verkleidung?

Alle sagten es geht nicht - dann kam einer, der das nicht wusste und probierte es - und es ging

coolharry

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 4922
  • romani ite domum!
Re: Hausabriss und Mietenpreise
« Antwort #1518 am: 15. März 2019, 07:24:17 »
in der Gymnasiumstraße sind sie jetzt mit dem Neubau von Nummer 24 fertig... zum Vergleich
Das Haus links vom Neubau war ein Zwilling des abgerissenen Hauses, auf Bild 2 hat man einen direkten Vergleich.

Wenn ich den Neubau mit den entstuckten Fassaden auf diesem Bild vergleiche, dann ist der Neubau gar nicht so schlecht.
Was sind die Wimmerln auf dem Neubau, kommt da noch eine (Teil-)Verkleidung?

Schaut nach Befestigungspunkten für Aussenliegenden Sonnenschutz aus.
Das Glück ist ein Vogerl. Wenns knallt ist es weg.

4463

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5604
Re: Hausabriss und Mietenpreise
« Antwort #1519 am: 15. März 2019, 14:22:35 »
Was sind die Wimmerln auf dem Neubau, kommt da noch eine (Teil-)Verkleidung?
Schaut nach Befestigungspunkten für Aussenliegenden Sonnenschutz aus.
Der Sonnenschutz ist doch bereits an den Fenstern montiert?  ???
Vielleicht eine Fassadenbegrünung?
"das korrupteste Nest auf dem weiten Erdenrund"
Mark Twain über die Wienerstadt.

Beutetiroler

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 60
Re: Hausabriss und Mietenpreise
« Antwort #1520 am: 27. März 2019, 22:31:09 »
In der Schenkendorfgasse 18 wurde das alte Fuhrwerkerhaus abgerissen. Was hinkommt, habe ich noch nicht rausgefunden

LH

  • Schaffner
  • **
  • Beiträge: 183
Re: Hausabriss und Mietenpreise
« Antwort #1521 am: 01. April 2019, 16:48:43 »
Das Haus Währinger Straße 28 wird abgerissen, der Bescheid ist am Haustor angebracht.

Paulchen

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 559
Re: Hausabriss und Mietenpreise
« Antwort #1522 am: 01. April 2019, 16:54:35 »
Das Haus Währinger Straße 28 wird abgerissen, der Bescheid ist am Haustor angebracht.

Mir sind gestern beim Vorbeifahren die Banner der Abrissfirma an der Front aufgefallen. Ich habe dazu das gefunden: https://www.meinbezirk.at/alsergrund/c-bauen/neues-hotel-auf-der-waehringerstrasse-abriss-der-firma-friedrich-otto-schmidt_a3292926

Zum Gebäude: Palais Chotek

haidi

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11038
Re: Hausabriss und Mietenpreise
« Antwort #1523 am: 02. April 2019, 04:39:24 »
Mein Schwager hat dort 40 Jahre gearbeitet. Die Firma Schmidt hat alte Möbel nachgebaut und damit etliche Schlösser in Österreich historisch genau möbliert oder die Einrichtung ergänzt und war auch international tätig, unter anderem im Königspalast von Thailand. In Japan habe sie einen privaten Opernsaal eingerichtet.
Alle sagten es geht nicht - dann kam einer, der das nicht wusste und probierte es - und es ging

37er-Wagen

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 89
Re: Hausabriss und Mietenpreise
« Antwort #1524 am: 02. April 2019, 11:07:59 »
Das Haus Währinger Straße 28 wird abgerissen, der Bescheid ist am Haustor angebracht.

Da schaut man nichtsahnend ins Forum und wird gleich mit sowas geschockt... wobei, in Wien würde es mich auch nicht mehr wundern, wenn Palais abgerissen werden würden...
Mit freundlichen Grüßen
37er-Wagen



PRO Wiederherstellung Linie 8 !!

moszkva tér

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7966
Re: Hausabriss und Mietenpreise
« Antwort #1525 am: 03. April 2019, 20:41:07 »
wobei, in Wien würde es mich auch nicht mehr wundern, wenn Palais abgerissen werden würden...
Ich hätte weniger dagegen, Palais abzureißen.

Wie sind Palais innerhalb des heutigen Gürtels entstanden?
Kurz vor der zweiten Türkenbelagerung 1683, es gab noch keinen Linienwall, hat man mehr oder weniger alle Vorstädte komplett planiert. Damit sich die Angreifer nirgends verkriechen können und man ein freies Schussfeld hat.
Nach der erfolgreichen Abwehr des Angriffes (mit polnischer Hilfe) haben sich die Adeligen dann auf den freien Grundstücken der ehemaligen Vorstädte ihre Herrensitze bauen dürfen. Den schönsten und größten hat der Feldherr bekommen (Belvedere).

Also ja, ich habe nichts dagegen, wenn man die Symbole der großen Landumverteilung von unten nach ganz oben einfach entfernen würde.  >:D

Das ganze war jetzt nicht 100 % ernst gemeint, natürlich. Aber mir persönlich tut es mehr leid um die Alltagsbauwerke der "kleinen Leute", wie alte Industrieanlagen usw. Wie die Adeligen gelebt haben und wie lange sich die Kaiserin täglich gebürstet hat, ist ausführlichst dokumentiert. Aber wie die normalen Leute vor 100, 200, 500 Jahren gelebt haben, ist weitgehend unbekannt  :(

nord22

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9090
Re: Hausabriss und Mietenpreise
« Antwort #1526 am: 03. April 2019, 21:07:28 »
Anbei eine Hofaufnahme von August Stauda von 1910, welche eine für das 19. Jahrhundert typische "Zinskaserne" in der Schleifmühlgasse 12 zeigt. Es gibt noch mehr Aufnahmen, welche die Wohnverhältnisse der normalen Leute illustrieren - siehe https://www.tramwayforum.at/index.php?topic=7047.0.

nord22

tramway.at

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5794
    • www.tramway.at
Re: Hausabriss und Mietenpreise
« Antwort #1527 am: 03. April 2019, 23:03:07 »
Das Haus Währinger Straße 28 wird abgerissen, der Bescheid ist am Haustor angebracht.
Da schaut man nichtsahnend ins Forum und wird gleich mit sowas geschockt... wobei, in Wien würde es mich auch nicht mehr wundern, wenn Palais abgerissen werden würden...

Ich bin nicht sicher, aber ich nehme an, dass es sich nur um die neueren Hofgebäude (die Werkhalle) handelt.
Harald A. Jahn, www.tramway.at

Aktuell: Großes Update auf www.tramway.at

haidi

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11038
Re: Hausabriss und Mietenpreise
« Antwort #1528 am: 04. April 2019, 08:13:09 »
Das Haus Währinger Straße 28 wird abgerissen, der Bescheid ist am Haustor angebracht.
Da schaut man nichtsahnend ins Forum und wird gleich mit sowas geschockt... wobei, in Wien würde es mich auch nicht mehr wundern, wenn Palais abgerissen werden würden...

Ich bin nicht sicher, aber ich nehme an, dass es sich nur um die neueren Hofgebäude (die Werkhalle) handelt.
Sicher, das Palais wird entkernt, was nicht so schlimm ist, weil nicht viel Stuck etc. übrig ist.

Alle sagten es geht nicht - dann kam einer, der das nicht wusste und probierte es - und es ging

coolharry

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 4922
  • romani ite domum!
Re: Hausabriss und Mietenpreise
« Antwort #1529 am: 04. April 2019, 09:41:46 »
Das Haus Währinger Straße 28 wird abgerissen, der Bescheid ist am Haustor angebracht.
Da schaut man nichtsahnend ins Forum und wird gleich mit sowas geschockt... wobei, in Wien würde es mich auch nicht mehr wundern, wenn Palais abgerissen werden würden...

Ich bin nicht sicher, aber ich nehme an, dass es sich nur um die neueren Hofgebäude (die Werkhalle) handelt.
Sicher, das Palais wird entkernt, was nicht so schlimm ist, weil nicht viel Stuck etc. übrig ist.

Da werdens sicher schon wieder irgendeinen Touristenkitsch innen an die Wand klatschen mit danebenliegender Sauna.  ;)
Gespannt bin ich eher auf die Ausbauten des Daches, die da angekündigt werden. Das wird sicher spannend ob das optisch so  :up: oder so   :down: ist.
Das Glück ist ein Vogerl. Wenns knallt ist es weg.