Autor Thema: Linie 6  (Gelesen 106316 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

WVB

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 243
Re: Linie 6
« Antwort #465 am: 10. September 2019, 21:18:48 »
Eine abendliche Ansicht der neuen Endstation gab es hier noch nicht: Die Züge zeigen hier leider nur noch "Sonderzug" oder "Bitte nicht einsteigen!" an.

T1

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3714
Re: Linie 6
« Antwort #466 am: 11. September 2019, 07:21:21 »
Mit Personen und sonstigen Schaden;  8)
Flexity heute am Margaretengürtel!
Der Personenschaden in dem Fall zu verschmerzen 8) und ab und zu belebtere Fotos sorgen für nette Abwechslung!
Ein Personenschaden ist nie zu verschmerzen >:(
Interessant, ich habe vermutet, das es Kontroversen auslösen wird. Manchmal wird einem erst auf Bilder bewußt, wie verschandelt zum Teil unsere Stadt ist.
Ja sicher, es könnte auch schöner fotografiert werden, aber mich freut, das es hierfür auch ein Bewußtsein gibt. Ändern wird es wohl kaum etwas.
Moment, ich stoße mich gar nicht an der Person im Bild, sondern am Begriff. Zum einen deswegen, weil Fahrgäste zur Straßenbahn und Menschen in die Stadt gehören, ist Schaden sowieso fehl am Platze. Aber viel mehr noch deswegen, weil der Begriff eine ganz andere Bedeutung hat. Wenn's einen Personenschaden gibt, dann geht es um etwas ganz anderes, als dass jemand ins Bild gelaufen ist. Wenn man sich dann so dumme Stehsätze dazu hört ("ist zu verschmerzen"), fragt man sich wirklich, was falsch ist mit den Leuten... :-\

Klingelfee

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 10161
Re: Linie 6
« Antwort #467 am: 11. September 2019, 07:37:03 »
Eine abendliche Ansicht der neuen Endstation gab es hier noch nicht: Die Züge zeigen hier leider nur noch "Sonderzug" oder "Bitte nicht einsteigen!" an.

Und das ist auch korrekt und so wie bei den anderen Endstationen, wo man nicht schon in die Gegenrichtung einsteigen darf.

Der Grund ist auch leicht erklärt. Vom Fahrplan her ist in der Schleife ein mehrmenütiger Aufenthalt vorgesehen.
Bitte meine Kommentare nicht immer als Ausrede für die WL ansehen

t12700

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 4517
Re: Linie 6
« Antwort #468 am: 11. September 2019, 12:29:02 »
Mit Personen und sonstigen Schaden;  8)
Flexity heute am Margaretengürtel!
Der Personenschaden in dem Fall zu verschmerzen 8) und ab und zu belebtere Fotos sorgen für nette Abwechslung!
Ein Personenschaden ist nie zu verschmerzen >:(
Interessant, ich habe vermutet, das es Kontroversen auslösen wird. Manchmal wird einem erst auf Bilder bewußt, wie verschandelt zum Teil unsere Stadt ist.
Ja sicher, es könnte auch schöner fotografiert werden, aber mich freut, das es hierfür auch ein Bewußtsein gibt. Ändern wird es wohl kaum etwas.
Moment, ich stoße mich gar nicht an der Person im Bild, sondern am Begriff. Zum einen deswegen, weil Fahrgäste zur Straßenbahn und Menschen in die Stadt gehören, ist Schaden sowieso fehl am Platze. Aber viel mehr noch deswegen, weil der Begriff eine ganz andere Bedeutung hat. Wenn's einen Personenschaden gibt, dann geht es um etwas ganz anderes, als dass jemand ins Bild gelaufen ist. Wenn man sich dann so dumme Stehsätze dazu hört ("ist zu verschmerzen"), fragt man sich wirklich, was falsch ist mit den Leuten... :-\
Dass wir hier nicht auf den selben Nenner kommen, ist augenscheinlich. Natürlich ist ein Personenschaden (deiner angewendeten Bedeutung nach) nicht zu verschmerzen, da sind wir uns alle denk ich einer Meinung! Allerdings gehts in diesem Kontext ja nicht darum, sondern um eine Person vorm Motiv und somit ist die Bezeichnung, im Fotografenjargon gesehen, verständlich! Auch wenn du dich da jedes Mal verwehrst. ;)

LG t12700
Auf dass uns die E1 noch lange erhalten bleiben; hoffentlich auch am 49er

Wiener Schwelle

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 586
Re: Linie 6
« Antwort #469 am: 11. September 2019, 12:59:20 »
Eine abendliche Ansicht der neuen Endstation gab es hier noch nicht: Die Züge zeigen hier leider nur noch "Sonderzug" oder "Bitte nicht einsteigen!" an.

Und das ist auch korrekt und so wie bei den anderen Endstationen, wo man nicht schon in die Gegenrichtung einsteigen darf.

Der Grund ist auch leicht erklärt. Vom Fahrplan her ist in der Schleife ein mehrmenütiger Aufenthalt vorgesehen.
Warum darf man in der Hausfeldstraße U während der Stehzeit in den 26er einsteigen? Und ist dort die rot-weiße Haltestellentafel korrekt ?

Klingelfee

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 10161
Re: Linie 6
« Antwort #470 am: 11. September 2019, 13:18:57 »
Eine abendliche Ansicht der neuen Endstation gab es hier noch nicht: Die Züge zeigen hier leider nur noch "Sonderzug" oder "Bitte nicht einsteigen!" an.

Und das ist auch korrekt und so wie bei den anderen Endstationen, wo man nicht schon in die Gegenrichtung einsteigen darf.

Der Grund ist auch leicht erklärt. Vom Fahrplan her ist in der Schleife ein mehrmenütiger Aufenthalt vorgesehen.
Warum darf man in der Hausfeldstraße U während der Stehzeit in den 26er einsteigen? Und ist dort die rot-weiße Haltestellentafel korrekt ?
Ja.
Bitte meine Kommentare nicht immer als Ausrede für die WL ansehen

Operator

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 4132
Re: Linie 6
« Antwort #471 am: 12. September 2019, 14:37:36 »
Leider starkes Gegenlicht hier am Vormittag, aber ich wollte den ersten Werbeflexity am Bild haben!

Operator

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 4132
Re: Linie 6
« Antwort #472 am: 12. September 2019, 14:56:14 »
Flexity 304 in der Ustrab Eichenstraße, 12. September 2019.

Bus

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2161
  • Der Bushase
Re: Linie 6
« Antwort #473 am: 12. September 2019, 15:39:16 »
211 weibliche ... 211 männliche würden sich wahrscheinlich nicht ausgehen  >:D

coolharry

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5044
  • romani ite domum!
Re: Linie 6
« Antwort #474 am: 12. September 2019, 17:00:44 »
211 weibliche ... 211 männliche würden sich wahrscheinlich nicht ausgehen  >:D

Ich hätts so gelesen, dass da 211 Klimaschützer innen sind. No na. Aussen wäre blöd.  >:D
Das Glück ist ein Vogerl. Wenns knallt ist es weg.

T1

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3714
Re: Linie 6
« Antwort #475 am: 17. September 2019, 16:19:28 »
Dass wir hier nicht auf den selben Nenner kommen, ist augenscheinlich. Natürlich ist ein Personenschaden (deiner angewendeten Bedeutung nach) nicht zu verschmerzen, da sind wir uns alle denk ich einer Meinung! Allerdings gehts in diesem Kontext ja nicht darum, sondern um eine Person vorm Motiv und somit ist die Bezeichnung, im Fotografenjargon gesehen, verständlich! Auch wenn du dich da jedes Mal verwehrst. ;)
Es ist halt nicht meine Bedeutung, sondern im allgemeinen Sprachgebrauch, vor allem im Verkehrsbereich, üblich. Klar, kann man es auch anders meinen, aber der blöde Beigeschmack bleibt. Ist halt genauso, wie wenn der Kickl Asylwerber irgendwo konzentrieren will. Ist ja auch ein anderer Kontext, aber... :P

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 31567
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Linie 6
« Antwort #476 am: 17. September 2019, 16:43:03 »
Es ist halt nicht meine Bedeutung, sondern im allgemeinen Sprachgebrauch, vor allem im Verkehrsbereich, üblich. Klar, kann man es auch anders meinen, aber der blöde Beigeschmack bleibt. Ist halt genauso, wie wenn der Kickl Asylwerber irgendwo konzentrieren will. Ist ja auch ein anderer Kontext, aber... :P

Du stehst mit dieser Interpretation auf verlorenem Posten. Warum kannst du dich nicht einfach damit abfinden, dass sich diese Bezeichnung im Ferrojargon eben so eingebürgert hat? Ändern kannst du es ja doch nicht.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

T1

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3714
Re: Linie 6
« Antwort #477 am: 17. September 2019, 16:49:56 »
Weil ich das Wort aus dem anderen, herkömmlichen Kontext kenne und es dadurch als absolut fehlplatziert für solche Bagatellen empfinde. Personenschaden heißt oft etwas Unangenehmes (und nein, kein Foto, das man löschen muss) und erfordert, soweit nichts näheres bekannt, schnelles Handeln – von demher hat sich das als Signalwort eingebrannt ;)

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 31567
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Linie 6
« Antwort #478 am: 17. September 2019, 18:08:03 »
Weil ich das Wort aus dem anderen, herkömmlichen Kontext kenne und es dadurch als absolut fehlplatziert für solche Bagatellen empfinde. Personenschaden heißt oft etwas Unangenehmes (und nein, kein Foto, das man löschen muss) und erfordert, soweit nichts näheres bekannt, schnelles Handeln – von demher hat sich das als Signalwort eingebrannt ;)

Ich kenne es selbstverständlich auch aus dem anderen Kontext und habe es naturgemäß auch in der anderen Bedeutung früher mitbekommen als den Ferrobegriff. Trotzdem kann ich aus dem Kontext erkennen, wie es gemeint ist, und muss mich nicht zwangsweise darüber mokieren. (Nota bene: Ein drohender Personenschaden erfordert auch vom gemeinen Kampffotografen schnelles Handeln, üblicherweise in Form unflätigster Beschimpfungen des ahnungslosen Passanten. :P)
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

Operator

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 4132
Re: Linie 6
« Antwort #479 am: Gestern um 09:07:54 »
Flexity mit allen Typen, die derzeit bei uns fahren; war ein "Schnellschuss", leider reichte das Weitwinkel auch nicht aus, um den E1 komplett am Bild zu haben....