Autor Thema: Linie 61 (1907-1960)  (Gelesen 75095 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Arkadier

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 84
Re: Linie 61 (1907-1960)
« Antwort #240 am: 14. Januar 2021, 10:26:10 »
Habe mir die Abzweigung unter www.zeitlinie.wien angesehen, müsste die Abzweigung in die Heumühlgasse sein

Ich frage mich, ob die Daten (Eröffnungen, Elektrifizierungen usw.) in dieser Datei alle stimmen. Aber grundsätzlich finde so eine Seite wunderbar. Ich kannte bisher nur diejenige von Graz.

Irgendwie dürften die Daten da nicht ganz vollständig sein, denn es fehlt etwa die Pferdebahn in der Rustenschacherallee zur Weltausstellung 1873 –> http://www.pratercottage.at/2011/05/27/rustenschacherallee-kampf-gegen-den-verkehrskollaps-1873/

Erdberg

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1307
Re: Linie 61 (1907-1960)
« Antwort #241 am: 14. Januar 2021, 12:33:05 »
Doch, diese Pferdebahn ist eingezeichnet!
Beginn am 1. Mai 1873, Ende am 30. Juni 1874.

Arkadier

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 84
Re: Linie 61 (1907-1960)
« Antwort #242 am: 14. Januar 2021, 14:57:34 »
OK. Danke, aber weiß man, ob dann die Schienen abgetragen wurden? Denn die Pferdebahn ist dann noch bis zum Ende der Löwengasse eingezeichnet. Hat sie dort geendet? War die Sophienbrücke nicht befahrbar? Gibt's da weitere Infos?

Erdberg

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1307
Re: Linie 61 (1907-1960)
« Antwort #243 am: 14. Januar 2021, 15:18:20 »
Ich vermute, die Pferdebahnlinie blieb bis zur Sophienbrücke (Rotundenbrücke) bestehen.
Am 25.6.1898 wurde die Strecke elektrifiziert und die Verlängerung bis Hauptallee eröffnet.

Laut Zeitlinie führte die Pferdebahn ab 1.7.1874 noch bis Rustenschacherallee,ab 1.7.1875 ist die Linie nur mehr bis Kreuzung Löwengasse/Rasumofskygasse eingezeichnet. Grund war möglicherweise die zu schwache Brücke (laut Wiki nur ein Straßenbahnzug auf der Brücke erlaubt). Allerdings steht dort nichts davon, daß ab 1898 wieder Straßenbahnen die Brücke befuhren.