Autor Thema: Linie 60  (Gelesen 19405 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

haidi

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11181
Re: Linie 60
« Antwort #15 am: 21. Januar 2014, 13:25:32 »
Ich hätte "Durchrutschen" in diesem Zusammenhand eher als "Räderschleudern" interpretiert.
Aber selbst das hast du bei nem Chopper praktisch nur bei wirklich ungünstigem Schienenzustand und der ist bei Schnee kaum bis gar nicht vorhanden. Hingegen taten sich die E1+cx am 49er um einiges schwerer, da lag es aber mMn nicht am Schnee sondern am Salz was die Schienenköpfe angegriffen hat.
DAs Schleudern wird verhindert, aber das Wegfahren wird trotzdem problematischer, das ist dann so ähnlich wie bei modernen PKW, die bei denen die Antischlupfregelung beim Räderschleudern auch Leistung wegnehmen und dann gar nicht mehr weiter kommen, während man mit einem technisch weniger hochgezüchteten Fahrzeug mit leicht schleudernden Rädern vorbei fährt.

Edit: Antischlupfregelung ergänzt
Alle sagten es geht nicht - dann kam einer, der das nicht wusste und probierte es - und es ging

HLS

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9430
Re: Linie 60
« Antwort #16 am: 21. Januar 2014, 13:36:09 »
DAs Schleudern wird verhindert, aber das Wegfahren wird trotzdem problematischer, das ist dann so ähnlich wie bei modernen PKW, die bei denen die Antischlupfregelung beim Räderschleudern auch Leistung wegnehmen und dann gar nicht mehr weiter kommen, während man mit einem technisch weniger hochgezüchteten Fahrzeug mit leicht schleudernden Rädern vorbei fährt.

Edit: Antischlupfregelung ergänzt
Du hast da gar nicht so unrecht, liegt es aber dann doch eher am Fahrer selber. Denn man merkt bereits beim anhalten, ob der Zug sich etwas schwer tut und wenn es so ist, stellt man sich auf einen leichten Sandteppich* und schon ist auch dieses scheinbare Problem nicht mehr vorhanden.

*Das bedeutet aber, dass man dann in der Endstelle eventuell Sand füllen müßte.
"Grüß Gott"

Ich fühle mich nicht zu dem Glauben verpflichtet, dass derselbe Gott, der uns mit Sinnen, Vernunft und Verstand ausgestattet hat, von uns verlangt, dieselben nicht zu benutzen. Dieter Nuhr

E2

  • Gast
Re: Linie 60
« Antwort #17 am: 21. Januar 2014, 19:27:51 »
das ist dann so ähnlich wie bei modernen PKW, die bei denen die Antischlupfregelung beim Räderschleudern auch Leistung wegnehmen und dann gar nicht mehr weiter kommen

Jo mei. ESP ausschalten*) und du kommst wieder wie in alten Zeiten aus der zugeräumten Parkspur durch den Schneehaufen (Ausseschaukeln). Auch mit Automatik.

*) Erforderliches Feature: Hirn einschalten.

haidi

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11181
Re: Linie 60
« Antwort #18 am: 21. Januar 2014, 20:03:40 »
das ist dann so ähnlich wie bei modernen PKW, die bei denen die Antischlupfregelung beim Räderschleudern auch Leistung wegnehmen und dann gar nicht mehr weiter kommen

Jo mei. ESP ausschalten*) und du kommst wieder wie in alten Zeiten aus der zugeräumten Parkspur durch den Schneehaufen (Ausseschaukeln). Auch mit Automatik.

*) Erforderliches Feature: Hirn einschalten.
Ich hab am Freitag meinen Fuhrpark modernisiert - jetzt hab ich einen Twingo Baujahr 1999 mit 80.000 km und einen T3, Baujahr 1989 mit 130.000 km (Urlaubsfahrzeug).
Ich hab zum ersten Mal ein Auto mit ABS, glaub mir, ich kenn mich bei den 3 Buchstaben nicht aus, ich will sie auch nicht (bis auf das ABS) und ich werde so lange wie nur irgendwie möglich darauf verzichten. Es gibt nur einen Herrn im Auto und der ist zwischen Lenkrad und Rückenlehne.
Alle sagten es geht nicht - dann kam einer, der das nicht wusste und probierte es - und es ging

E2

  • Gast
Re: Linie 60
« Antwort #19 am: 21. Januar 2014, 22:19:11 »
Zitat
Es gibt nur einen Herrn im Auto und der ist zwischen Lenkrad und Rückenlehne.

Vollkommen richtig.

Aber: Manche denken, ABS, ESP und so weiter machen sie zum perfekten Fahrer. Dem ist leider nicht so. Ergo: Trotz aller möglichen Assistenzsysteme muss immer noch der Lenker fahren (sinngemäß auch fur Bim). Und das wiederum bedeutet, manchmal solch "Super"systeme zu deaktivieren. Punkt.

Achter

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1022
Re: Linie 60
« Antwort #20 am: 26. Juli 2015, 19:27:01 »
Einer von zwei Hochflurern heute:

E1+c4

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 521
Re: Linie 60
« Antwort #21 am: 27. Juli 2015, 21:09:07 »
Selten aber doch fuhren E1 auf der Linie 60  :)

(E1 4633 aufgenommen am 19.10.2005 auf der Kennedybrücke)

Schienenbremse

  • Administrator
  • Fahrer
  • *****
  • Beiträge: 489
    • Tramwayforum
Re: Linie 60
« Antwort #22 am: 27. Juli 2015, 21:35:20 »
Bitte nach Möglichkeit immer auch das Aufnahmedatum angeben. In diesem Fall scheint es zudem angebracht, die Bildquelle anzuführen – dass diese Aufnahme von die angefertigt wurde, ist eher zu bezweifeln.

martin8721

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3525
  • Halbstarker
Re: Linie 60
« Antwort #23 am: 28. Juli 2015, 10:04:10 »
In diesem Fall scheint es zudem angebracht, die Bildquelle anzuführen.

Na, dann bin ich mal so frei:  ;)

http://www.fpdwl.at/4images/details.php?image_id=1852

Hochgeladen von User Clemens am 19.10.2005.

nord22

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9349
Re: Linie 60
« Antwort #24 am: 20. Oktober 2015, 21:24:06 »
Herbstidylle in Rodaun mit E2 4052 + c5 1452 (Foto: Kurt Rasmussen, 14.10.2015).

LG nord22 

tramway.at

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5918
    • www.tramway.at
Re: Linie 60
« Antwort #25 am: 11. September 2016, 21:13:27 »
Gestern früh ein 60er am Westbahnhof mit Ziel Hietzing, was war denn das?  :o
Harald A. Jahn, www.tramway.at

Aktuell: Großes Update auf www.tramway.at

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 31483
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Linie 60
« Antwort #26 am: 11. September 2016, 22:40:29 »
Gestern früh ein 60er am Westbahnhof mit Ziel Hietzing, was war denn das?  :o

Wegen eines schadhaften Zuges auf der Kennedybrücke wurde die Linie 60 gestern von 10.54 bis 11.21 nach RDH verlängert. Da man den Bahnhof nicht wirklich übersehen kann, vermute ich, er hätte über die Avedikschleife wenden sollen, ist aber in Annahme einer Dreieckwende vor Halle II geradeaus weitergefahren und wurde dann in Ermangelung an verfügbarem Verschubpersonal zum Westbahnhof geschickt.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

hema

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 15120
Re: Linie 60
« Antwort #27 am: 12. September 2016, 01:37:42 »
Hat er keine Weichenkrücke mitgehabt?  :o
Niemand ist gezwungen meine Meinung zu teilen!

tramway.at

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5918
    • www.tramway.at
Re: Linie 60
« Antwort #28 am: 12. September 2016, 10:18:06 »
Gestern früh ein 60er am Westbahnhof mit Ziel Hietzing, was war denn das?  :o

Wegen eines schadhaften Zuges auf der Kennedybrücke wurde die Linie 60 gestern von 10.54 bis 11.21 nach RDH verlängert. Da man den Bahnhof nicht wirklich übersehen kann, vermute ich, er hätte über die Avedikschleife wenden sollen, ist aber in Annahme einer Dreieckwende vor Halle II geradeaus weitergefahren und wurde dann in Ermangelung an verfügbarem Verschubpersonal zum Westbahnhof geschickt.

Aja. Die Bilder hab ich gegen 11.28 gemacht, am Weg zu meinem Zug nach Linz - reiner Zufallstreffer, kam mit dem Fahrrad vorbei und hab mich gewundert. Glück muss man haben, wobei das bis vor paar Tagen wohl ein kurzer ULF gewesen wäre - anscheinend fuhr man während der U4-Sperre am 60er mit A1.  :D
Harald A. Jahn, www.tramway.at

Aktuell: Großes Update auf www.tramway.at

60er

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7421
Re: Linie 60
« Antwort #29 am: 12. September 2016, 11:05:15 »
Glück muss man haben, wobei das bis vor paar Tagen wohl ein kurzer ULF gewesen wäre - anscheinend fuhr man während der U4-Sperre am 60er mit A1.  :D

Nicht zwingend. Es fuhr während der U4-Sperre am 60er immer ein Mix aus kurzen und langen ULFen und E2+c5.