Autor Thema: Kameras für den ULF  (Gelesen 142996 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

M-wagen

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 542
Re: Kameras für den ULF
« Antwort #255 am: 04. März 2017, 14:27:37 »
Dafür ist B 635 wieder nach Süd zurück gekehrt.

Hauptbahnhof

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1824
Re: Kameras für den ULF
« Antwort #256 am: 21. Juni 2017, 22:20:58 »
Bei B1 771 wurden mittlerweile die Kameras an die anderen Kamera-ULFe angepasst.

Anbei ein Handybild von heute am 43er (kein Sonderzug).

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27835
Re: Kameras für den ULF
« Antwort #257 am: 27. Juni 2017, 23:38:40 »
Dafür ist B 635 wieder nach Süd zurück gekehrt.
Den wirst du heuer eher nicht mehr im Betrieb sehen ;)
Mit uns kommst du sicher... zu spät.

Alex

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1415
Re: Kameras für den ULF
« Antwort #258 am: 27. Juni 2017, 23:44:44 »
Dafür ist B 635 wieder nach Süd zurück gekehrt.
Den wirst du heuer eher nicht mehr im Betrieb sehen ;)
Auch wenn Du ein fast 4 Monate altes Posting zitiert hast, was ist ihm leicht passiert?

t12700

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5091
Re: Kameras für den ULF
« Antwort #259 am: 27. Juni 2017, 23:49:33 »
Dafür ist B 635 wieder nach Süd zurück gekehrt.
Den wirst du heuer eher nicht mehr im Betrieb sehen ;)
Auch wenn Du ein fast 4 Monate altes Posting zitiert hast, was ist ihm leicht passiert?
Vielleicht hat er als Brandbeschleuniger fungiert!  >:D >:D >:D

LG t12700
Auf dass uns die E1 noch lange erhalten bleiben!

Alex

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1415
Re: Kameras für den ULF
« Antwort #260 am: 27. Juni 2017, 23:52:19 »
Dafür ist B 635 wieder nach Süd zurück gekehrt.
Den wirst du heuer eher nicht mehr im Betrieb sehen ;)
Auch wenn Du ein fast 4 Monate altes Posting zitiert hast, was ist ihm leicht passiert?
Vielleicht hat er als Brandbeschleuniger fungiert!  >:D >:D >:D

LG t12700

Schon wieder? Der hat ja schon einmal gebrannt.

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27835
Re: Kameras für den ULF
« Antwort #261 am: 27. Juni 2017, 23:54:57 »
Ah, das hab ich übersehen, dass der Beitrag schon so alt war. Nein, der hatte vor wenigen Wochen einen schwerwiegenden Unfall mit einem PKW, worüber hier eh auch zu lesen war.
Mit uns kommst du sicher... zu spät.

Alex

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1415
Re: Kameras für den ULF
« Antwort #262 am: 28. Juni 2017, 00:03:37 »
Ah, das hab ich übersehen, dass der Beitrag schon so alt war. Nein, der hatte vor wenigen Wochen einen schwerwiegenden Unfall mit einem PKW, worüber hier eh auch zu lesen war.
Ah ok, aber bei Unfall mit PKW sollte ja eigentlich die gegnerische Versicherung zahlen und die Reparatur nicht so lange dauern.
Selbst 665 und 727 kamen für die Schwere der Unfälle relativ rasch wieder zurück (da dauert manche HU an einem A gefühlt länger), obwohl da keine gegnerische Versicherung im Spiel war.

5er

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 362
Re: Kameras für den ULF
« Antwort #263 am: 28. Juni 2017, 15:39:33 »
Ah ok, aber bei Unfall mit PKW sollte ja eigentlich die gegnerische Versicherung zahlen und die Reparatur nicht so lange dauern.
Das kommt wohl ganz drauf an, wie eindeutig die Verschuldensfrage ist, ob die Versicherung "freiwillig" zahlt oder es zu einer Klage kommt.

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27835
Re: Kameras für den ULF
« Antwort #264 am: 28. Juni 2017, 15:46:48 »
Ah ok, aber bei Unfall mit PKW sollte ja eigentlich die gegnerische Versicherung zahlen und die Reparatur nicht so lange dauern.
Das kommt wohl ganz drauf an, wie eindeutig die Verschuldensfrage ist
Die ist eindeutig und betrunken war der Autofahrer m.W. auch noch.
Mit uns kommst du sicher... zu spät.

Alex

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1415
Re: Kameras für den ULF
« Antwort #265 am: 28. Juni 2017, 18:31:31 »
Ah ok, aber bei Unfall mit PKW sollte ja eigentlich die gegnerische Versicherung zahlen und die Reparatur nicht so lange dauern.
Das kommt wohl ganz drauf an, wie eindeutig die Verschuldensfrage ist
Die ist eindeutig und betrunken war der Autofahrer m.W. auch noch.


Das ist dann vielleicht aber auch das Problem, durch Alkohol am Steuer steigt die Versicherung aus und der Lenker bleibt auf den Kosten sitzen. Zumindest bei der Kasko ist das so, ich glaube, bei der Haftpflicht auch.
Und wenn sich der Lenker die Reparatur des Schadens an der Straßenbahn nicht leisten kann, dann dauert es eben, weil das Geld erst eingetrieben werden muss.

Paulchen

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 684
Re: Kameras für den ULF
« Antwort #266 am: 28. Juni 2017, 18:45:09 »
Ah ok, aber bei Unfall mit PKW sollte ja eigentlich die gegnerische Versicherung zahlen und die Reparatur nicht so lange dauern.
Das kommt wohl ganz drauf an, wie eindeutig die Verschuldensfrage ist
Die ist eindeutig und betrunken war der Autofahrer m.W. auch noch.


Das ist dann vielleicht aber auch das Problem, durch Alkohol am Steuer steigt die Versicherung aus und der Lenker bleibt auf den Kosten sitzen. Zumindest bei der Kasko ist das so, ich glaube, bei der Haftpflicht auch.
Und wenn sich der Lenker die Reparatur des Schadens an der Straßenbahn nicht leisten kann, dann dauert es eben, weil das Geld erst eingetrieben werden muss.

Zahlt da eine Haftpflichtversicherung nicht zunächst mal und regressiert sich dann am Verursacher?

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27835
Re: Kameras für den ULF
« Antwort #267 am: 28. Juni 2017, 20:00:26 »
Zahlt da eine Haftpflichtversicherung nicht zunächst mal und regressiert sich dann am Verursacher?
So ist es!
Mit uns kommst du sicher... zu spät.

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27835
Re: Kameras für den ULF
« Antwort #268 am: 24. Januar 2018, 09:11:59 »
Es sollen jetzt alle ULFe auf Kamera statt Außenspiegel umgerüstet werden.
Mit uns kommst du sicher... zu spät.

Hubi

  • Gast
Re: Kameras für den ULF
« Antwort #269 am: 24. Januar 2018, 09:49:20 »
Zitat
Es sollen jetzt alle ULFe auf Kamera statt Außenspiegel umgerüstet werden.
8)