Autor Thema: 24.-25.4.2015: Tramwaytag 2015 und EM der Straßenbahnfahrer  (Gelesen 42348 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Elin Lohner

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1250
Re: 24.-25.4.2015: Tramwaytag 2015 und EM der Straßenbahnfahrer
« Antwort #30 am: 03. April 2015, 16:37:42 »
Weißt du wie man Federspeicherbremse auf Englisch oder Französisch sagt?

Na, featherstorebrake.  ;D
Bei den Englischkenntnissen der Wiener Linien würde es nicht überraschen, wenn sie diesen Beriff wirklich verwenden würden. :-X
Die Korrekte Übersetzung von Federspeicherbremse ins Englische lautet übrigens:"Spring-Loaded Brake"
Ich bin der Meinung, dass man eine neue Remise am Gelände des ehemaligen Nordwestbahnhofes bauen, und dann die bestehende Remise Brigittenau dem VEF/WTM übergeben sollte.

haidi

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11602
Re: 24.-25.4.2015: Tramwaytag 2015 und EM der Straßenbahnfahrer
« Antwort #31 am: 03. April 2015, 16:38:31 »
spring-loaded brake
Brauchst nur ein anständiges Smartphone (kein Apfel oder Fenster) und den Übersetzer das mit der Spracherkennung einsagen.
Alle sagten es geht nicht - dann kam einer, der das nicht wusste und probierte es - und es ging

Ferry

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9713
Re: 24.-25.4.2015: Tramwaytag 2015 und EM der Straßenbahnfahrer
« Antwort #32 am: 03. April 2015, 17:07:42 »
Eigentlich hätte ich angenommen, dass jeder Teilnehmer soweit englisch kann, dass auf diesem Wege eine einheitliche Verständigung möglich ist.

Die Englischkenntnisse werden nicht reichen, um technische Begriffe zu erklären. Weißt du wie man Federspeicherbremse auf Englisch oder Französisch sagt?

Vermutlich wäre es einfacher, sämtliche Fachausdrücke von einem Übersetzungsbüro aus der jeweilige Sprache ins Englische übersetzen zu lassen, entsprechende Unterlagen auszuteilen und dann damit einheitlich auf Englisch zu kommunizieren. Sonst könnte es z.B. bei Finnisch und Schwedisch schon ziemlich spannend werden, bei den WL jemanden zu finden, der diese Sprachen so gut beherrscht, dass er sämtliche fachspezifischen Ausdrücke kennt.

Und natürlich sollte es dann ein paar WL-Leute geben, die ausreichend Englisch sprechen, um wirklich kommunizieren zu können. Warum hat man eigentlich nicht bei den Städten nachgefragt, die die EM schon ausgerichtet haben (z.B. letztes Jahr Budapest)? Die waren ja mit demselben Problem konfrontiert und haben sichtlich auch eine Lösung dafür gefunden.
Weißt du, wie man ein A....loch neugierig macht? Nein? - Na gut, ich sag's dir morgen. (aus "Kottan ermittelt - rien ne va plus")

Konstal 105Na

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2997
  • Polenkorrespondent
Re: 24.-25.4.2015: Tramwaytag 2015 und EM der Straßenbahnfahrer
« Antwort #33 am: 03. April 2015, 17:32:40 »
Vermutlich wäre es einfacher, sämtliche Fachausdrücke von einem Übersetzungsbüro aus der jeweilige Sprache ins Englische übersetzen zu lassen, entsprechende Unterlagen auszuteilen und dann damit einheitlich auf Englisch zu kommunizieren.

So hätte ich es auch gemacht. Allerdings könnte das relativ teuer sein.

Sonst könnte es z.B. bei Finnisch und Schwedisch schon ziemlich spannend werden, bei den WL jemanden zu finden, der diese Sprachen so gut beherrscht, dass er sämtliche fachspezifischen Ausdrücke kennt.

Das denke ich auch. Und die Fahrer, die z.B. Tschechisch können und eingewandert sind, werden sämtliche Fachbegriffe wohl auf Deutsch nennen.  :D
po sygnale odjazdu nie wsiadac

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27835
Re: 24.-25.4.2015: Tramwaytag 2015 und EM der Straßenbahnfahrer
« Antwort #34 am: 03. April 2015, 19:46:14 »
Die waren ja mit demselben Problem konfrontiert und haben sichtlich auch eine Lösung dafür gefunden.
Weil die WL eh so berühmt dafür sind, Lösungen aus anderen Städten zu übernehmen, die dort funktionieren :D

spring-loaded brake klingt fast poetisch... wie eine Bremse mit Frühlingsgefühlen... spring break :)
Mit uns kommst du sicher... zu spät.

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 32542
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: 24.-25.4.2015: Tramwaytag 2015 und EM der Straßenbahnfahrer
« Antwort #35 am: 03. April 2015, 20:37:33 »
Warum sorgt eigentlich nicht jene Firma, bei der man die "Tram-EM" gekauft hat, für die Übersetzung? 8)
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

Klingelfee

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11116
Re: 24.-25.4.2015: Tramwaytag 2015 und EM der Straßenbahnfahrer
« Antwort #36 am: 04. April 2015, 08:50:48 »
Warum sorgt eigentlich nicht jene Firma, bei der man die "Tram-EM" gekauft hat, für die Übersetzung? 8)

Weil diese lt. Teilnahmebedingung an den örtlichen Veranstalter abwälzt. Wie bei solchen Großveranstaltungen eigentlich auch üblich ist.

Frei nach dem Motto - Ich hab die Idee, du hast die Kosten.

Und wenn man an einer veranstaltungsreihe teilnimmt, dann bleibt auch nichts anders übrig, als irgendwann diese Veranstaltung auszurichten. Und bedingt durch die Größe des Verkehrsnetzes gehört es  einfach dazu, bei dieser Veranstaltung teilzunehmen.
Bitte meine Kommentare nicht immer als Ausrede für die WL ansehen

hema

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 15429
Re: 24.-25.4.2015: Tramwaytag 2015 und EM der Straßenbahnfahrer
« Antwort #37 am: 04. April 2015, 16:53:48 »
Wie bei solchen Großveranstaltungen eigentlich auch üblich ist.

Großveranstaltung! Die Tramway-EM!?  ::)  8)
Niemand ist gezwungen meine Meinung zu teilen!

Lukas Schnell

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 36
Re: 24.-25.4.2015: Tramwaytag 2015 und EM der Straßenbahnfahrer
« Antwort #38 am: 19. April 2015, 23:55:30 »
Vor dem Song Contest im Mai stellen sich die Wiener Linien noch einer anderen großen Herausforderung: nämlich der Tram-EM 2015, das ist die Europameisterschaft der Straßenbahnfahrer, die heuer noch dazu bei uns stattfindet! Und ich bin sozusagen live dabei, nämlich im Projektteam für dieses Event.

Und da ist natürlich so einiges zu tun. Auch weil die Tram-EM in Kombination mit dem traditionellen Tramwaytag in der Hauptwerkstätte stattfinden wird. Die Herausforderung besteht also auch darin, die Wiener Öffis modern und medienwirksam zu präsentieren. Dafür wollen wir in der Inszenierung einen Bogen spannen vom historischen Fuhrpark bis zur neuen Fahrzeugflotte. Für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer an der Tram-EM wird es auch eine Stadtführung via Vienna Ring Tram geben, ebenso die Möglichkeit einer Besichtigung des Verkehrsmuseums der Wiener Linien. Das ganze wird übrigens am 24. und 25. April zu erleben sein. Wir haben also wieder mal eine Menge vor. Und nachdem bei dieser Leistungsschau die Wiener Linien im wahrsten Sinne „in der Auslage stehen“, wollen wir unbedingt alles gut über die Bühne bringen, daher wird bei uns im Projektteam schon jetzt mächtig Gas gegeben. Schließlich rechnen wir mit rund 30.000 Besucherinnen und Besucher und mit umfassender, internationaler Medienberichterstattung.

Erstmals fand die Straßenbahn-Europameisterschaft übrigens im September 2012 im Rahmen des 140. Jubiläums der Dresdner Straßenbahn statt. Damals nahmen 17 Teams aus zehn Ländern teil, um sich in unterschiedlichen Disziplinen zu messen. 2013 und 2014 folgten dann Budapest und Barcelona.

Heuer gibt’s eine Rekordteilnahme. Insgesamt 23 nationale und internationale Teams von Manchester, über Helsinki, Paris und Budapest bis Graz werden sich unterschiedlichen Disziplinen stellen, die im Vorfeld nicht bekannt gegeben werden dürfen. Nur so viel sei gesagt: Da geht es um Geschick, Erfahrung und Präzision. Der gemeinsame Spaß darf dabei natürlich nicht zu kurz kommen! Und damit gleiche Verhältnisse herrschen, werden alle Teams (bestehend aus je zwei Personen) am Wettkampf-Fahrzeug, einem ULF A1 der Wiener Linien, eingeschult – Strecken- und Materialtests inklusive.

Am ersten Tag wird es Testfahrten geben, find ich cool, irgendwie so wie in der Formel 1. Weiters am ersten Tag im Programm: eine Stadtrundfahrt bzw. eine Ringrunde mit der Vienna Ring Tram, abends dann einen offiziellen Empfang in der Remise wo auch gleich die Startnummern ausgeben werden. Da werde ich übrigens auch mitanpacken, sozusagen „Einer für Alle – Alle für Einen!“ Der Samstag ist dann der Wettkampftag. In der Hauptwerkstätte wird’s um 10:00 Uhr nach einer kurzen Eröffnung losgehen. Die Pilotinnen und Piloten werden sich bis ca. 16:00 Uhr auf den Geleisen matchen, dann erfolgt die Pokalverleihung. Und dann check ich mir das Sieger-Autogramm. Also, wir sehen uns!

hema

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 15429
Re: 24.-25.4.2015: Tramwaytag 2015 und EM der Straßenbahnfahrer
« Antwort #39 am: 20. April 2015, 01:22:07 »
Also, wir sehen uns!
Wetten, nicht!  8)



Übrigens, damit das auch faktisch möglich ist/wäre, müssten wir uns miteinander vor einen Spiegel stellen!  :lamp:
Niemand ist gezwungen meine Meinung zu teilen!

normalbuerger

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1097
Re: 24.-25.4.2015: Tramwaytag 2015 und EM der Straßenbahnfahrer
« Antwort #40 am: 20. April 2015, 09:21:49 »
Haben die Teilnehmer aus den anderen Städten auch die Möglichkeit sich mit dem Fahrzeug etwas vertraut zu machen? Denke mir nur, wenn man noch nie ULF gefahren ist und dann gleich an einem Wettkampf teilnimmt ist es wohl etwas schwierig zu einem guten Ergebnis zu kommen.

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 32542
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: 24.-25.4.2015: Tramwaytag 2015 und EM der Straßenbahnfahrer
« Antwort #41 am: 20. April 2015, 09:57:04 »
Also, wir sehen uns!
Wetten, nicht!  8)



Übrigens, damit das auch faktisch möglich ist/wäre, müssten wir uns miteinander vor einen Spiegel stellen!  :lamp:

Lukas' Texter meinte sicher "Mir sehen sich!". ;)
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

hema

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 15429
Re: 24.-25.4.2015: Tramwaytag 2015 und EM der Straßenbahnfahrer
« Antwort #42 am: 20. April 2015, 15:55:16 »
Denke mir nur, wenn man noch nie ULF gefahren ist und dann gleich an einem Wettkampf teilnimmt ist es wohl etwas schwierig zu einem guten Ergebnis zu kommen.
Mit einem A1/B1 ist das sowieso ein Glücksspiel! Wenn du schon 1000 mal Lotto gespielt hast und dein Freund spielt zum ersten Mal, hast du zwar viel Erfahrung, aber ihr habe beide die gleiche Gewinnchance.  ;D
Niemand ist gezwungen meine Meinung zu teilen!

HLS

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9623
Re: 24.-25.4.2015: Tramwaytag 2015 und EM der Straßenbahnfahrer
« Antwort #43 am: 20. April 2015, 20:14:01 »
Haben die Teilnehmer aus den anderen Städten auch die Möglichkeit sich mit dem Fahrzeug etwas vertraut zu machen? Denke mir nur, wenn man noch nie ULF gefahren ist und dann gleich an einem Wettkampf teilnimmt ist es wohl etwas schwierig zu einem guten Ergebnis zu kommen.
Aber klar üben sie mit den A1.
"Grüß Gott"

Ich fühle mich nicht zu dem Glauben verpflichtet, dass derselbe Gott, der uns mit Sinnen, Vernunft und Verstand ausgestattet hat, von uns verlangt, dieselben nicht zu benutzen. Dieter Nuhr

Hauptbahnhof

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1823
Re: 24.-25.4.2015: Tramwaytag 2015 und EM der Straßenbahnfahrer
« Antwort #44 am: 23. April 2015, 17:31:04 »
Könnte bitte wer, wenn es die Möglichkeit dazu gibt, Fotos von E2/ULF mit Zielschild "15 Bf. Meidling SU" bzw. 15 "Altes Landgut" machen?  :D