Autor Thema: U-Bahn-Ausbau: Verlängerung U2/U5  (Gelesen 107381 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

coolharry

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 4641
  • romani ite domum!
Re: U-Bahn-Ausbau: Verlängerung U2/U5
« Antwort #840 am: 09. Oktober 2018, 12:03:19 »
Hat jemand eine exakte Parkplatzanzahl, die bei einer Führung des 13A durch die Neubaugasse wegfallen würden?
Wenns für den 13A in der Neubaugasse zu eng ist, warum denkt man da nicht gleich an eine zweigeleisige Straßenbahnlösung? Braucht weniger Breite.

Die jetzige Diskussion um die Teilung wäre doch echt ein Grund, die Sache endlich anzugehen ... das meine ich ernst, auch wenn die Realisierungschancen bei Null sind.

Eine Straßenbahn braucht nicht weniger Platz als der Bus. Zumindest nicht nach den Baurichtlinien die bei uns üblich sind.
Theorethisch hast dur recht aber praktisch braucht die Tram genausoviel Platz. Sie kann nur genauer geführt werden.l
Das Glück ist ein Vogerl. Wenns knallt ist es weg.

38ger

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1270
Re: U-Bahn-Ausbau: Verlängerung U2/U5
« Antwort #841 am: 09. Oktober 2018, 12:07:04 »
Was wird sein? Nach einer gewissen Zeit der Motschkerei werden sich die Fahrgäste irgendwie andere Wege suchen. War doch schon immer so.

Ohne U2-Sperre wäre das denkbar, aber da die einzige Alternative zwischen 5er und Ringlinien wegfällt wird der 13B selbst nach der Teilung eine irrsinnige Steigerung der Fahrgastzahlen haben. Und je mehr man die Intervalle dehnt, umso unregelmäßiger und überfüllter läuft das Werkl halt. Der einzige Rettungsfallschirm, den die Wiener Linien da noch haben ist, dass viele gleich zu Fuß gehen (der 13A ist ja vo Allem eine Kurzstreckenlinie), oder auf's Fahrrad umsteigen - mit letzterem kommt man gut voran in jenem Bereich, der zwischen 2er-Linie, Währinger Straße, Mariahilfer Straße und Kaiserstraße liegt. Umstieg auf's Auto ist ja keine realistische Option, wenn die 2er-Linie weniger Fahrspuren haben wird und zusätzlich der südliche Teil der Kirchengasse gesperrt ist!

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27585
Re: U-Bahn-Ausbau: Verlängerung U2/U5
« Antwort #842 am: 09. Oktober 2018, 12:08:26 »
Hat jemand eine exakte Parkplatzanzahl, die bei einer Führung des 13A durch die Neubaugasse wegfallen würden?
Wegfallende Parkplätze sind dort nicht das Problem. Es geht in der Neubaugasse um Schanigärten, die wegfallen würden und um politisch einflussreiche Lokalbetreiber.
Mit der Ausweichbuchten-Lösung würde überhaupt nichts wegfallen. Sie wollen einfach aus Prinzip nicht, denen geht es nicht um Lösungen. Und das wird hoffentlich dann entsprechend abgestraft.
Mit uns kommst du sicher... zu spät.

Bimbim

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 49
Re: U-Bahn-Ausbau: Verlängerung U2/U5
« Antwort #843 am: 09. Oktober 2018, 12:14:00 »
Die Fahrgäste werden ersucht, auf die Linie Hatsch 2 auszuweichen.

Aufgrund einer Verkehrsstörung kann die Linie Hatsch Zwaa derzeit nur unregelmäßig verkehren!

Linie 58

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 967
Re: U-Bahn-Ausbau: Verlängerung U2/U5
« Antwort #844 am: 09. Oktober 2018, 12:15:06 »
Danke für die Antworten! Das macht die ganze Sache wirklich zu einer Trottelei ersten Grades.

Soundy

  • Schaffner
  • **
  • Beiträge: 131
Re: U-Bahn-Ausbau: Verlängerung U2/U5
« Antwort #845 am: 09. Oktober 2018, 18:50:29 »
... Das macht die ganze Sache wirklich zu einer Trottelei ersten Grades.
Dieser Meinung kann ich mich 100 % anschließen.
Soundy

Bus

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1962
  • Der Bushase

Schienenchaos

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 849
Re: U-Bahn-Ausbau: Verlängerung U2/U5
« Antwort #847 am: 09. November 2018, 11:09:37 »
Und wieder eine Verzögerung...

https://kurier.at/chronik/wien/ausbau-der-u2u5-verzoegert-sich-um-neun-bis-zwoelf-monate/400319064

 ::)

In diesem Fall aber mit vernünftigem Motiv. Ist schon gut, dass man sich von der Bauwirtschaft nicht komplett über den Tisch ziehen lässt!  :up:

Anid

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 424
Re: U-Bahn-Ausbau: Verlängerung U2/U5
« Antwort #848 am: 09. November 2018, 11:10:02 »
Ach nein, so eine Überraschung aber auch. Das konnte ja niemand erwarten. Dafür, dass es ursprünglich geplant war, das gesamte Linienkreuz in der 1. Ausbaustufe bis 2023 fertigzustellen, ist da aber noch ganz schön Zeit dazu gekommen.

Paulchen

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 483
Re: U-Bahn-Ausbau: Verlängerung U2/U5
« Antwort #849 am: 09. November 2018, 11:17:33 »
Und wieder eine Verzögerung...

https://kurier.at/chronik/wien/ausbau-der-u2u5-verzoegert-sich-um-neun-bis-zwoelf-monate/400319064

 ::)

Aus dem Artikel:

Zitat
Somit findet auch die gleichzeitige Sperre von U2 und U4 noch nicht statt.

Die Schleife für den E2 in der Haltestelle Schottenring könnte also doch noch rechtzeitig fertig werden.  8)

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 30565
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: U-Bahn-Ausbau: Verlängerung U2/U5
« Antwort #850 am: 09. November 2018, 11:26:46 »
Und wieder eine Verzögerung...

https://kurier.at/chronik/wien/ausbau-der-u2u5-verzoegert-sich-um-neun-bis-zwoelf-monate/400319064

 ::)

In diesem Fall aber mit vernünftigem Motiv. Ist schon gut, dass man sich von der Bauwirtschaft nicht komplett über den Tisch ziehen lässt!  :up:

Na dann gibt es halt ein billigeres Anbot mit anschließender "unvorsehbarer" Kostenexplosion.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

Linie106

  • Schaffner
  • **
  • Beiträge: 143
Re: U-Bahn-Ausbau: Verlängerung U2/U5
« Antwort #851 am: 09. November 2018, 11:48:06 »
... oder Pfusch am Bau, dem Preis entsprechende Qualität also.

tramway.at

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5464
    • www.tramway.at
Re: U-Bahn-Ausbau: Verlängerung U2/U5
« Antwort #852 am: 09. November 2018, 11:51:11 »
Diese Kostenexplosionen gibt es bei der U-Bahn eigentlich nicht, Grund dafür ist, dass sich die WiLi nicht allzusehr reinreden lassen und vor allem ein hohes Level an Kompetenz aufgebaut haben. Im Vergleich zu den berüchtigten anderen Großbaustellen, wo die Claim-Manager wie die Heuschrecken einfallen, hat man das Problem bei der U-Bahn ziemlich im Griff.
Harald A. Jahn, www.tramway.at

Aktuell: Großes Update auf www.tramway.at

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 30565
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: U-Bahn-Ausbau: Verlängerung U2/U5
« Antwort #853 am: 09. November 2018, 11:55:33 »
Diese Kostenexplosionen gibt es bei der U-Bahn eigentlich nicht, Grund dafür ist, dass sich die WiLi nicht allzusehr reinreden lassen und vor allem ein hohes Level an Kompetenz aufgebaut haben. Im Vergleich zu den berüchtigten anderen Großbaustellen, wo die Claim-Manager wie die Heuschrecken einfallen, hat man das Problem bei der U-Bahn ziemlich im Griff.

Naja ... war da nicht irgendwas bei der U2-Verlängerung zum Stadion, dass Erdaushub in Mengen abgerechnet wurde, dass man zwei weitere Tunnel parallel hätte legen können? Misswirtschaft scheint es also schon zu geben, wenngleich vielleicht nicht in der von mir zuvor beschriebenen Form.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

denond

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 775
Re: U-Bahn-Ausbau: Verlängerung U2/U5
« Antwort #854 am: 09. November 2018, 12:07:59 »
Diese Kostenexplosionen gibt es bei der U-Bahn eigentlich nicht, Grund dafür ist, dass sich die WiLi nicht allzusehr reinreden lassen und vor allem ein hohes Level an Kompetenz aufgebaut haben. Im Vergleich zu den berüchtigten anderen Großbaustellen, wo die Claim-Manager wie die Heuschrecken einfallen, hat man das Problem bei der U-Bahn ziemlich im Griff.

Zumindest ist es jetzt einmal  DI Steinbauer  hoch anzurechnen, daß er sich hier nicht d'reinreden läßt, der Bau-Lobby einen vor den Latz knallt, nicht um jeden Preis bauen lassen will und sich traut, die Bremse anzuziehen. Endlich reagiert hier Erdberg einmal richtig. Mal schauen, wie die Politik jetzt reagiert.