Autor Thema: Flughafenbahn  (Gelesen 52736 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

highspeedtrain

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1304
Re: Flughafenbahn
« Antwort #165 am: 23. April 2018, 21:30:04 »

 Ist schon selten genial, bei Streckenausbau (Bau der Verbindungskurve) die nutzbare Kapazität der Schnellbahntrasse zu reduzieren.

Nachdem man die S7 für vergleichsweise hohe Kapazität ausgebaut hat, aber dann nie ein entsprechender Verkehr bestellt worden ist,  vielleicht doch nicht ganz unlogisch? 

Hauptbahnhof

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1695
Re: Flughafenbahn
« Antwort #166 am: 23. April 2018, 22:20:06 »
Dann hätte man sämtliche Kurven neu bauen müssen und die Trasse Richtung Rennweg wird dort mit 100km/h befahren. Das ist bei dem Radius schon das höchste der Gefühle.
Der Bogen selber darf nur mit 85 km/h befahren werden. Von Zentralfriedhof bis Kaiserebersdorf: 120 - 85 - 100 - 90 - 60.

giant78

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 22
Re: Flughafenbahn
« Antwort #167 am: 25. April 2018, 15:15:21 »
Die Flughafenbahn ist ein Paradebeispiel, dass Investitionen ewig ungenutzt umher liegen und kurz vor knapp kommt jemand (kurzfristig - ?) auf die Idee, Verkehre anzubieten. Statt glatten Takten natürlich Hinketakte, unterschiedliche Haltemuster, ... weil nicht wirklich geplant bzw. von der Wirklichkeit überholt. Ob ÖBB/Politik ohne Druck von außen zusätzliche Verkehre bestellt hätten? Der jahrelange Bedarf war kein Grund für mehr Züge auf der S7 bzw. Verlängerung nach Norden.

Schienenbremse

  • Administrator
  • Zugführer
  • *****
  • Beiträge: 500
    • Tramwayforum
Re: Flughafenbahn
« Antwort #168 am: 25. April 2018, 16:00:16 »
OT entfernt.

Kurzzug

  • Schaffner
  • **
  • Beiträge: 143
Re: Flughafenbahn
« Antwort #169 am: 25. April 2018, 17:02:08 »
Die Flughafenbahn ist ein Paradebeispiel, dass Investitionen ewig ungenutzt umher liegen und kurz vor knapp kommt jemand (kurzfristig - ?) auf die Idee, Verkehre anzubieten. Statt glatten Takten natürlich Hinketakte, unterschiedliche Haltemuster, ... weil nicht wirklich geplant bzw. von der Wirklichkeit überholt. Ob ÖBB/Politik ohne Druck von außen zusätzliche Verkehre bestellt hätten? Der jahrelange Bedarf war kein Grund für mehr Züge auf der S7 bzw. Verlängerung nach Norden.

Die ÖBB (egal welche) bestellt keine Verkehre! Bestellungen von Leistungen in Nahverkehr sind Ländersache und somit war NÖ hier in der Verantwortung.
Dass die Verkehrespolitik in NÖ mittlerweile draufgekommen ist, dass es geschickt ist, Schnellbahnverkehre in dichter Taktung zu bestellen, ist doch erfreulich, auch wenn es sehr spät kommt. Und weil in der Zwischenzeit keine Verkehre bestellt wurden und Kapazitäten ungenutzt blieben, kam man eben auf den CAT. (Ich weiß schon, Einführung CAT 2003, Umbau ÖBB 2005, daher sind eventuell Begrifflichkeiten falsch, aber das Konzept wird damals kein wesentlich anderes gewesen sein.)

Dass aktuell nur hinkende Takte mit unterschiedlichen Haltemustern möglich sind, liegt am CAT und daran, dass die Zwänge der Stammstrecke und des Fernverkehrs kaum miteinander in Einklang zu bringen sind. Dass es die nicht niveaufreie Einbindung vom Hauptbahnhof nicht besser macht, ist klar, aber ich kann mir kein Szenario vorstellen, in dem so Verbesserungen stark behindert werden.

schaffnerlos

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2736
Re: Flughafenbahn
« Antwort #170 am: 25. April 2018, 17:34:46 »
Dass aktuell nur hinkende Takte mit unterschiedlichen Haltemustern möglich sind, liegt am CAT und daran, dass die Zwänge der Stammstrecke und des Fernverkehrs kaum miteinander in Einklang zu bringen sind.

Da der CAT einen astreinen 30-Minuten-Takt fährt kann der hinkende Takt nicht am CAT liegen. Unwahrheiten werden nicht wahrer, auch wenn man sie zig mal wiederholt. Mit dem zweiten Teil der Aussage hast du vollkommen Recht.

highspeedtrain

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1304
Re: Flughafenbahn
« Antwort #171 am: 25. April 2018, 21:17:09 »
Dass aktuell nur hinkende Takte mit unterschiedlichen Haltemustern möglich sind, liegt am CAT und daran, dass die Zwänge der Stammstrecke und des Fernverkehrs kaum miteinander in Einklang zu bringen sind.

Da der CAT einen astreinen 30-Minuten-Takt fährt kann der hinkende Takt nicht am CAT liegen. Unwahrheiten werden nicht wahrer, auch wenn man sie zig mal wiederholt. Mit dem zweiten Teil der Aussage hast du vollkommen Recht.

1. Selbstverständlich kann auch ein lupenreiner Halbstundentakt einem Viertelstundentakt im Weg stehen, wenn sie ungünstig zueinander liegen.

2. Habt ihr beide für den jeweils zweiten Teil eurer Aussagen auch eine Begründung? Anm.: Auch der FV zum Flughafen fährt im Halbstundentakt.

Kurzzug

  • Schaffner
  • **
  • Beiträge: 143
Re: Flughafenbahn
« Antwort #172 am: 25. April 2018, 23:21:35 »
Eines vorweg: Es ist möglich einen Viertelstundentakt auf der S7 anzubieten, sich dabei am Fernverkehr zu orientieren und den CAT fahren zu lassen. Das Problem ist dann die Stammstrecke, auf der man garantiert mit den Südbahntrassen kollidiert. (Eine zusätzliche Regionalzugtrasse ist nur sehr schwer unterzubringen, daher würde ich dafür plädieren, den CAT durch einen solchen auszutauschen, aber das ist nur meine Meinung.)

Man muss schlicht und einfach an einer der vielen Schrauben ein bisschen drehen und dann geht der Viertelstundentakt, das wollte ich mit der Aufzählung eigentlich sagen. Jede dieser Maßnahmen führt zum Ziel: Neuorganisation der Stammstrecke (realistisch nach Ausbau Pottendorfer), Erhöhung der Kapazität der Stammstrecke (wird noch dauern), Streichen des FV (eher nicht) oder CAT (siehe oben).

Mein Posting war aber sowieso eine Antwort auf giant78 und die Kernaussage: Die nicht-niveaufreie Einbindung verhindert nichts, sie macht die Strecke maximal verspätungsanfälliger.

akuzma

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 9
Re: Flughafenbahn
« Antwort #173 am: 19. Juni 2018, 11:22:26 »
Warum gibt es eigentlich keine S-Bahn-Verbindung vom Flughafen zum Hauptbahnhof (bzw. bis Meidling)? Derzeit werden nur Fernzüge vom Hauptbahnhof zum Flughafen geführt, aber S-Bahn gibt es keine - somit gibt es nur den Umweg über Rennweg.

T1

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3818
Re: Flughafenbahn
« Antwort #174 am: 19. Juni 2018, 11:28:14 »
Warum gibt es eigentlich keine S-Bahn-Verbindung vom Flughafen zum Hauptbahnhof (bzw. bis Meidling)? Derzeit werden nur Fernzüge vom Hauptbahnhof zum Flughafen geführt, aber S-Bahn gibt es keine - somit gibt es nur den Umweg über Rennweg.
Und, was ist da das Problem? ???

Klingelfee

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 10477
Re: Flughafenbahn
« Antwort #175 am: 19. Juni 2018, 11:49:53 »
Warum gibt es eigentlich keine S-Bahn-Verbindung vom Flughafen zum Hauptbahnhof (bzw. bis Meidling)? Derzeit werden nur Fernzüge vom Hauptbahnhof zum Flughafen geführt, aber S-Bahn gibt es keine - somit gibt es nur den Umweg über Rennweg.
Und, was ist da das Problem? ???

Dem kann ich nur anschließen. Noch dazu bleiben auch die Fernzüge in Meidling stehen.

Und dann hast du das Problem, dass Fernzüge und Schnellbahnen via Hauptbahnhof von der Fahrplangestaltung nicht möglich ist.

Und ich bin der Meinung, dass es immer noch besser ist, wenn Fernzüge zum Flughafen fahren, als wenn man am Hauptbahnhof in eine Schnellbahn umsteigen muss. Weiters ist auch immer die Frage, haben die Schnellbahnen dann zu der Zeit der Fernzüge überhaupt Platz, dass man sie in Meidling enden lassen kann
Bitte meine Kommentare nicht immer als Ausrede für die WL ansehen

moszkva tér

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 8032
Re: Flughafenbahn
« Antwort #176 am: 19. Juni 2018, 18:06:53 »
Warum gibt es eigentlich keine S-Bahn-Verbindung vom Flughafen zum Hauptbahnhof (bzw. bis Meidling)? Derzeit werden nur Fernzüge vom Hauptbahnhof zum Flughafen geführt, aber S-Bahn gibt es keine - somit gibt es nur den Umweg über Rennweg.
Und, was ist da das Problem? ???
Das könnte ein tarifliches Problem sein. Nachdem die Fernzüge in Schwechat nicht halten, muss man auch als Inhaber einer Jahreskarte die Fahrt ab/bis Hauptbahnhof zahlen und nicht ab/bis Stadtgrenze. Ich weiß aber nicht, wie streng das von den Zugbegleitern auch exekutiert wird.

darkweasel

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3080
  • Kompliziertdenker
Re: Flughafenbahn
« Antwort #177 am: 19. Juni 2018, 18:09:20 »
Warum gibt es eigentlich keine S-Bahn-Verbindung vom Flughafen zum Hauptbahnhof (bzw. bis Meidling)? Derzeit werden nur Fernzüge vom Hauptbahnhof zum Flughafen geführt, aber S-Bahn gibt es keine - somit gibt es nur den Umweg über Rennweg.
Und, was ist da das Problem? ???
Das könnte ein tarifliches Problem sein. Nachdem die Fernzüge in Schwechat nicht halten, muss man auch als Inhaber einer Jahreskarte die Fahrt ab/bis Hauptbahnhof zahlen und nicht ab/bis Stadtgrenze. Ich weiß aber nicht, wie streng das von den Zugbegleitern auch exekutiert wird.
Wäre mir neu, dass es tariflich relevant ist, wo ein Zug stehenbleibt. Man kann doch auch als Besitzer eines Fahrscheins für Wien in einem Fernzug auf der Südbahn erst ab Wien Liesing zahlen, oder hat sich das irgendwann geändert?

invisible

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1577
Re: Flughafenbahn
« Antwort #178 am: 19. Juni 2018, 19:00:23 »
Ja, das wurde mald dahingehend geändert, dass der Zug fürs Kombinieren verschiedener Tarife tatsächlich auch in der betreffenden Station halten muss. Das wurde dann aber wieder dadurch relativiert, dass inzwischen ganz Wien im Fernverkehr als eine einzige Station gilt - es also für den Fahrpreis keinen Unterschied mehr macht, ob man ab Stadtgrenze oder ab Hauptbahnhof kauft.
Liebe Fahrgäste: Der Zug ist abgefahren.

darkweasel

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3080
  • Kompliziertdenker
Re: Flughafenbahn
« Antwort #179 am: 19. Juni 2018, 19:04:03 »
Ja, das wurde mald dahingehend geändert, dass der Zug fürs Kombinieren verschiedener Tarife tatsächlich auch in der betreffenden Station halten muss. Das wurde dann aber wieder dadurch relativiert, dass inzwischen ganz Wien im Fernverkehr als eine einzige Station gilt - es also für den Fahrpreis keinen Unterschied mehr macht, ob man ab Stadtgrenze oder ab Hauptbahnhof kauft.
OK, das läuft aber aufs Gleiche hinaus (ich gehe davon aus, dass der Bahnhof Schwechat für diesen Zweck zu "Wien" zählt). Auf jeden Fall würde eine zusätzliche S-Bahn-Verbindung auf der Route keinen großen Mehrwert gegenüber den schnelleren Fernzügen bringen.