Autor Thema: Wien einmal anders  (Gelesen 14090 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

nord22

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 8933
Re: Wien einmal anders
« Antwort #75 am: 09. Mai 2018, 07:57:42 »
* Kaufmann M. Skoumal - Hütteldorfer Str.
* Bäckerei Roithner - Gumpendorfer Str.
* Bonbons (im 12. Bezirk)
(Fotos von h_dps, Veronika S.)
Ergänzung zu Foto  "Rollinger Büromöbel" aus #31: das ist im 1. Bezirk in der Rotgasse aufgenommen. Ich bin gestern zufällig dort vorbeigekommen ...

LG nord22

pronay

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 544
Re: Wien einmal anders
« Antwort #76 am: 09. Mai 2018, 12:29:10 »
* Kaufmann M. Smoukal - Hütteldorfer Str.
[. . .]

Der Kaufmann (eigentlich ja die Kauffrau) heißt Skoumal, nicht Smoukal . . .  C:-)

Soundy

  • Schaffner
  • **
  • Beiträge: 143
Re: Wien einmal anders
« Antwort #77 am: 09. Mai 2018, 20:36:17 »
Vor kurzem entdeckt (es fährt 10 und 52 daran vorbei). Welches Geschäft es einmal war ist mir nicht bekannt und davor ein Stein mit rätselhafter Inschrift.

Soundy

Helga06

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1025
Re: Wien einmal anders
« Antwort #78 am: 09. Mai 2018, 21:06:06 »
Ich weiß, dass es keine Meinl-Filiale war. Duck und renn >:D

Helga06

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1025
Re: Wien einmal anders
« Antwort #79 am: 09. Mai 2018, 21:08:41 »
Apropos Meinl-Filiale, kennt wer diese Filiale? Das Haus wäre ja sehr markant.

Z-TW

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1468
Re: Wien einmal anders
« Antwort #80 am: 05. September 2018, 08:44:19 »
Entdeckt in der Gentzgasse

Florian

  • Schaffner
  • **
  • Beiträge: 130
Re: Wien einmal anders
« Antwort #81 am: 06. September 2018, 18:18:34 »
Gusenleithner Garage:

Helga06

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1025
Re: Wien einmal anders
« Antwort #82 am: 06. September 2018, 18:21:30 »
Apropos Meinl-Filiale, kennt wer diese Filiale? Das Haus wäre ja sehr markant.
AUFLÖSUNG: Das ist die alte Filiale in der Gymnasiumstraße.

Z-TW

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1468
Re: Wien einmal anders
« Antwort #83 am: 08. September 2018, 10:38:22 »
So, jetzt das richtige Foto - aufgenommen in der Geiselbergstraße. (Irgendwie gelingt es mir nicht, das falsche Foto zu entfernen. Ich bitte daher um Löschung.)

t12700

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3519
Re: Wien einmal anders
« Antwort #84 am: 08. September 2018, 10:59:24 »
So, jetzt das richtige Foto - aufgenommen in der Geiselbergstraße. (Irgendwie gelingt es mir nicht, das falsche Foto zu entfernen. Ich bitte daher um Löschung.)
Zum entfernen müsstest du auf Ändern gehen und dann das Hakerl neben dem Dateinamen entfernen ;)

LGt12700
Auf dass uns die E1 noch lange erhalten bleiben; hoffentlich auch am 49er

GS6857

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 578
Re: Wien einmal anders
« Antwort #85 am: 22. September 2018, 19:36:45 »
Zitat
Als die Kühe aus Wien verschwanden

Die Milch aus dem Supermarkt stammt heute nicht mehr aus Wien. Nach dem Großteil der Kühe sind auch die Molkereien aus der Stadt verschwunden. Die letzte Milch wurde in Wien im Jahr 1997 verarbeitet.

…..

https://wien.orf.at/news/stories/2937271/

5er

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 341
Re: Wien einmal anders
« Antwort #86 am: 22. September 2018, 22:24:19 »
Zitat
Als die Kühe aus Wien verschwanden

Die Milch aus dem Supermarkt stammt heute nicht mehr aus Wien. Nach dem Großteil der Kühe sind auch die Molkereien aus der Stadt verschwunden. Die letzte Milch wurde in Wien im Jahr 1997 verarbeitet.

…..

https://wien.orf.at/news/stories/2937271/

Inklusive einem Fehler, die 2 bzw 12 Millionen Liter der WIMO waren nämlich im ganzen Jahr und nicht wie vom ORF geschrieben pro Tag. Zumindest schreibt die Wien-Geschichte-Wiki das so (https://www.geschichtewiki.wien.gv.at/Wiener_Molkerei) und es macht in meinen Augen auch mehr Sinn, > 6L pro Tag und Einwohner wären doch etwas viel.

WIENTAL DONAUKANAL

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1057
Re: Wien einmal anders
« Antwort #87 am: 22. September 2018, 22:41:33 »
Mir fehlt da die Erwähnung der MIAG aus Erdberg, die Milchgeschafte und die tiefblauen LKW mit Anhänger waren aus dem Stadtbild nicht wegzudenken.

https://www.geschichtewiki.wien.gv.at/Milchindustrie_Aktiengesellschaft

hema

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 14925
Re: Wien einmal anders
« Antwort #88 am: 22. September 2018, 23:04:14 »
. . . . und die "Schärdinger" in der Linzer Straße!
Niemand ist gezwungen meine Meinung zu teilen!

haidi

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 10867
Re: Wien einmal anders
« Antwort #89 am: 23. September 2018, 00:25:36 »
Und um 4 Uhr Früh der Schärdinger Milchzug, der über die Vorortelinie kam und bei feuchtem Wetter und gesperrter Einfahrt nach Penzing nicht von der Stelle kam. Da war der halbe Gemeindebau munter.
Alle sagten es geht nicht - dann kam einer, der das nicht wusste und probierte es - und es ging