Autor Thema: Tramwaytag 2017  (Gelesen 34960 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Ferry

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9362
Re: Tramwaytag 2017
« Antwort #45 am: 14. Januar 2017, 22:04:44 »
Sicher? Ich hatte in Erinnerung, dass sich die Bremsanlage ganz erheblich unterscheidet! Revisor hat mir einmal erzählt, dass die N1 nicht einfach zu fahren waren, vor allem wegen der Bremse.

Du verwechselst das möglicherweise mit den N60, bei denen die Druckluftbremse im Zuge des Umbaus für reinen Straßenbahnbetrieb tatsächlich getauscht wurde (System Hardy(?)).
Weißt du, wie man ein A....loch neugierig macht? Nein? - Na gut, ich sag's dir morgen. (aus "Kottan ermittelt - rien ne va plus")

benkda01

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2403
Re: Tramwaytag 2017
« Antwort #46 am: 15. Januar 2017, 00:07:37 »

Schlosser

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 34
Re: Tramwaytag 2017
« Antwort #47 am: 25. Februar 2017, 19:50:13 »
Wir werden gerne vorbei kommen mit C1 110 für die Zubringerdienst.. 😀

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27820
Re: Tramwaytag 2017
« Antwort #48 am: 14. März 2017, 13:42:22 »
Heute fanden Testfahrten mit M 4082 auf der Sporkenbühelschleife statt, wo man wieder feststellte, dass man dort lieber nicht mit den alten Wägen fahren sollte ;) Bin gespannt, ob man dann am TWT über Marsanogasse fahren wird. Zwischen Gürtel und Michelbeuern wird es leider nur einen Busshuttle geben.
Mit uns kommst du sicher... zu spät.

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 31552
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Tramwaytag 2017
« Antwort #49 am: 14. März 2017, 14:32:10 »
Heute fanden Testfahrten mit M 4082 auf der Sporkenbühelschleife statt

Mit Rüstwagen?
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

E1-c3

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2555
Re: Tramwaytag 2017
« Antwort #50 am: 14. März 2017, 14:45:55 »
Heute fanden Testfahrten mit M 4082 auf der Sporkenbühelschleife statt, wo man wieder feststellte, dass man dort lieber nicht mit den alten Wägen fahren sollte ;) Bin gespannt, ob man dann am TWT über Marsanogasse fahren wird. Zwischen Gürtel und Michelbeuern wird es leider nur einen Busshuttle geben.
Ich finde das dort eine echte :ugvm:. Warum verzichtet man dort einfach so auf die Spurerweiterung?? Nur weil die Herrschaften zu bequem sind, ein paar Schritte mehr zu absolvieren können bestimmte Züge dort jetzt nicht mehr fahren.
Mit dem Motto: Do foart eh fost nie so a Oida - Wuaascht, des loss'ma weg!

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27820
Re: Tramwaytag 2017
« Antwort #51 am: 14. März 2017, 14:53:19 »
Heute fanden Testfahrten mit M 4082 auf der Sporkenbühelschleife statt
Mit Rüstwagen?
Hab keinen gesehen, nur den 4082 - heißt aber nicht, dass nicht doch evt. einer dort war :)

@E1-c3: Das war m.W. ein jüngerer Mitarbeiter, der einfach auf die Oldtimer vergessen hat... Innovation ist halt doch nicht alles, manchmal muss man auch Rückwärtskompatibilität einbauen :D
Mit uns kommst du sicher... zu spät.

60er

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7518
Re: Tramwaytag 2017
« Antwort #52 am: 14. März 2017, 15:29:44 »
Schade, dass man die Oldtimer-Zubringer nicht Schottentor - Nußdorfer Straße - Gürtel - Antonigasse fahren lässt. Damit könnte man beide Bahnhöfe anbinden.

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 31552
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Tramwaytag 2017
« Antwort #53 am: 14. März 2017, 15:59:00 »
Schade, dass man die Oldtimer-Zubringer nicht Schottentor - Nußdorfer Straße - Gürtel - Antonigasse fahren lässt. Damit könnte man beide Bahnhöfe anbinden.

Du darfst nicht vergessen, dass die Busfraktion seit der Neuübernahme des Verkehrsmuseums jetzt einen größeren Stellenwert hat. :-[
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

oldtimer

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1079
Re: Tramwaytag 2017
« Antwort #54 am: 14. März 2017, 16:07:54 »
Heute fanden Testfahrten mit M 4082 auf der Sporkenbühelschleife statt
Mit Rüstwagen?
Hab keinen gesehen, nur den 4082 - heißt aber nicht, dass nicht doch evt. einer dort war :)

@E1-c3: Das war m.W. ein jüngerer Mitarbeiter, der einfach auf die Oldtimer vergessen hat... Innovation ist halt doch nicht alles, manchmal muss man auch Rückwärtskompatibilität einbauen :D

Zugegeben, die Sperre des Linksbogens ist ärgerlich, aber nicht wirklich dramatisch. Immerhin ist der Linksbogen durch die Häuserschleife Marsanogasse problemlos zu umfahren.

Da gäbe es im Netz weit größere Probleme für die Oldtimer wenn man bei den Gleisbauarbeiten der letzten Monate auf die Spurerweiterung 'vergessen' hätte!
"Besetzt - bitte nicht mehr zusteigen, der Zug wird abgefertigt!"

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27820
Re: Tramwaytag 2017
« Antwort #55 am: 14. März 2017, 16:16:20 »
Da gäbe es im Netz weit größere Probleme für die Oldtimer wenn man bei den Gleisbauarbeiten der letzten Monate auf die Spurerweiterung 'vergessen' hätte!
Dazu wäre es auch nach und nach gekommen, wenn man nicht hier draufgekommen wäre, dass das doch keine so super Sache ist! ;)
Mit uns kommst du sicher... zu spät.

Klingelfee

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 10148
Re: Tramwaytag 2017
« Antwort #56 am: 14. März 2017, 16:21:22 »
Schade, dass man die Oldtimer-Zubringer nicht Schottentor - Nußdorfer Straße - Gürtel - Antonigasse fahren lässt. Damit könnte man beide Bahnhöfe anbinden.

Du darfst nicht vergessen, dass die Busfraktion seit der Neuübernahme des Verkehrsmuseums jetzt einen größeren Stellenwert hat. :-[

Ich glaube es liegt eher daran, dass die Oldtimer dann bis zur Antonigasse fahren müssten.
Bitte meine Kommentare nicht immer als Ausrede für die WL ansehen

hema

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 15155
Re: Tramwaytag 2017
« Antwort #57 am: 14. März 2017, 16:24:34 »
Und die Busse drehen in Michelbeuern um (und fahren auf dem 42er-Gleis retour)? Wohl schwerlich.   ???
Niemand ist gezwungen meine Meinung zu teilen!

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 31552
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Tramwaytag 2017
« Antwort #58 am: 14. März 2017, 16:39:31 »
Ich glaube es liegt eher daran, dass die Oldtimer dann bis zur Antonigasse fahren müssten.

Wo wäre dabei das Problem? Beim letzten Tramwaytag sind die Züge auch zum Frödenplatz gefahren, obwohl sich dort keine einschlägige Attraktion befindet.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

Klingelfee

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 10148
Re: Tramwaytag 2017
« Antwort #59 am: 14. März 2017, 16:45:28 »
Ich glaube es liegt eher daran, dass die Oldtimer dann bis zur Antonigasse fahren müssten.

Wo wäre dabei das Problem? Beim letzten Tramwaytag sind die Züge auch zum Frödenplatz gefahren, obwohl sich dort keine einschlägige Attraktion befindet.

Ich sehe da auch kein Problem, nur vielleicht will das jemand nicht.
Bitte meine Kommentare nicht immer als Ausrede für die WL ansehen