Autor Thema: Tramwaytag 2017  (Gelesen 33593 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Linie 41

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11496
    • In vollen Zügen
Re: Tramwaytag 2017
« Antwort #15 am: 01. Januar 2017, 15:17:07 »
Geh bitte... Das glaubst Du hoffentlich selber nicht.
Ich verstehe das Konzept dahinter nicht und bin generell dagegen.

Wattman

  • Gast
Re: Tramwaytag 2017
« Antwort #16 am: 01. Januar 2017, 18:12:55 »
Eh nicht, aber wenn der Tramwaytag stattfindet, wird der gewisse Proponent aus dem anderen Forum wie das Rumpelstilzchen hüpfen!  >:D

Ich wage aber, vorauszusagen, dass es an den beiden Veranstaltungsorten vor Absperrungen wimmeln und deren Beachtung von zahlreichen Securities akribisch überwacht werden wird!

Schienenfreak

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 907
  • Weg mit den Hochflurkraxen!
Re: Tramwaytag 2017
« Antwort #17 am: 01. Januar 2017, 19:23:31 »
Der Tramwaytag 2017 findet am Samstag, 6. Mai 2017, am Bahnhof Gürtel statt. Auch der U-Bahnhof Michelbeuern wird in die Veranstaltung miteinbezogen.
Jawohl! Noch einmal ganz in der Nähe von mir! Freu mich drauf, hoffe, es geht sich heuer wieder aus.
Sie sudern im Viereck, sie sudern konzentriert... im Viereck!

ULF oder nicht ULF, das ist hier die Frage!

Werner1981

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 832
Re: Tramwaytag 2017
« Antwort #18 am: 02. Januar 2017, 01:07:37 »
Der Tramwaytag 2017 findet am Samstag, 6. Mai 2017, am Bahnhof Gürtel statt. Auch der U-Bahnhof Michelbeuern wird in die Veranstaltung miteinbezogen.
Ich bin schon gespannt, wie sich das mit dem Flexity ausgehen soll, den man am Tramwaytag 2017 "kalt" präsentieren will!

Es wurden doch erst vor zwei Wochen die ersten Alu-Teile präsentiert, es gibt also noch nicht einmal einen Rohbau-Wagenkasten. Somit gibt es in vier Monaten sicher kein herzeigbares Fahrzeug.

Wattman

  • Gast
Re: Tramwaytag 2017
« Antwort #19 am: 02. Januar 2017, 11:23:22 »
Habt Ihr eine Ahnung, wie schnell Bombardier sein kann ...  ^-^

twf

  • Administrator
  • Fahrer
  • *****
  • Beiträge: 382
    • Tramwayforum
Re: Tramwaytag 2017
« Antwort #20 am: 02. Januar 2017, 14:31:47 »
Etliche OT-Postings entfernt. Bitte bleibt beim eigentlichen Thema und nicht beim etwaigen Terrorziel Tramwaytag.

hiller_michael

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 228
Re: Tramwaytag 2017
« Antwort #21 am: 02. Januar 2017, 21:58:22 »
Habt Ihr eine Ahnung, wie schnell Bombardier sein kann ...  ^-^

Bombardier ist hier in Kanada sehr langsam. Bisher wurden nur 30 Stueck vom Flexity ausgeliefert. Es haetten ueber 40 sein sollen. Toronto will einen besseren Preis haben, weil es zu lange auf die neuen Garnituren warten muss. Naja einer kann ja traeumen. ::)
Warum kann Wien nicht Stadtbahn und U-Bahn haben?

T1

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3412
Re: Tramwaytag 2017
« Antwort #22 am: 03. Januar 2017, 01:07:53 »
Habt Ihr eine Ahnung, wie schnell Bombardier sein kann ...  ^-^

Bombardier ist hier in Kanada sehr langsam. Bisher wurden nur 30 Stueck vom Flexity ausgeliefert. Es haetten ueber 40 sein sollen. Toronto will einen besseren Preis haben, weil es zu lange auf die neuen Garnituren warten muss. Naja einer kann ja traeumen. ::)
Wobei da Streiks und Probleme in Mexiko (Zulieferung der Rahmen) eine große Rolle spielten, beides ist jetzt in Wien eher unwahrscheinlich.

Wattman

  • Gast
Re: Tramwaytag 2017
« Antwort #23 am: 03. Januar 2017, 07:51:35 »
Toronto will einen besseren Preis haben, weil es zu lange auf die neuen Garnituren warten muss. Naja einer kann ja traeumen. ::)
Das ist keine Frage des Träumens, sondern ob im Vertrag ein Pönale für Liefertermin-Verzögerung angeführt ist.

W_E_St

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7047
Re: Tramwaytag 2017
« Antwort #24 am: 13. Januar 2017, 00:56:14 »
Die ultimative Krönung einer Veranstaltung in Michelbeuern, die aus den verschiedensten Gründen garantiert nicht kommen wird, wäre ja ein Zubringer sagen wir Philadelphiabrücke - Floridsdorf mit N1+n2+N1... (natürlic mit provisorischen "Blumenbankln" damit man ein- und aussteigen kann).

Mir ist völlig klar, wie unrealistisch das ist - vmax 40 an einem Samstag auf der U6, soweit bekannt ist inkompatible Zugsbeeinflussung und zudem soll der Zug laut Revisor in sehr schlechtem Zustand sein.
"Sollte dies jedoch der Parteilinie entsprechen, werden wir uns selbstverständlich bemühen, in Zukunft kleiner und viereckiger zu werden!"

(aus einer Beschwerde über viel zu weit und kurz geschnittene Pullover in "Good Bye Lenin")

Ferry

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9168
Re: Tramwaytag 2017
« Antwort #25 am: 13. Januar 2017, 09:51:47 »
Die ultimative Krönung einer Veranstaltung in Michelbeuern, die aus den verschiedensten Gründen garantiert nicht kommen wird, wäre ja ein Zubringer sagen wir Philadelphiabrücke - Floridsdorf mit N1+n2+N1... (natürlic mit provisorischen "Blumenbankln" damit man ein- und aussteigen kann).

So einen Zubringer hat es 1985, am ersten Tramwaytag (der damals allerdings noch nicht so geheißen hat), tatsächlich zwischen Michelbeuern und Heiligenstadt gegeben, wobei die Stationen Nußdorfer Straße und Währinger Straße durchfahren wurden. Ich war damals dabei; es war ein schön, wieder dieses Fahrgefühl mit den für diese Wagen so eigenen Geräuschen (Kompressor, Zischen und Quietschen der Türen, Totmannpedal des Fahrers, Fahrgeräusch der Motoren) zu erleben.

Zitat von: W_E_St
Mir ist völlig klar, wie unrealistisch das ist - vmax 40 an einem Samstag auf der U6, soweit bekannt ist inkompatible Zugsbeeinflussung und zudem soll der Zug laut Revisor in sehr schlechtem Zustand sein.

Der Zug ist nicht fahrtauglich, der müsste für den Fahrgasteinsatz erst komplett hergerichtet werden. Das wird man sich für den einen Tag sicher nicht antun.
Weißt du, wie man ein A....loch neugierig macht? Nein? - Na gut, ich sag's dir morgen. (aus "Kottan ermittelt - rien ne va plus")

Wattman

  • Gast
Re: Tramwaytag 2017
« Antwort #26 am: 13. Januar 2017, 10:18:15 »
Vergesst's es einfach, so toll waren die Schuhschachteln auch nicht. Die U6 ist eh schon störungsanfällig genug, die braucht nicht noch einen "N1-Safety Train" als Bremszug. :fp:

Bus

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2072
  • Der Bushase
Re: Tramwaytag 2017
« Antwort #27 am: 13. Januar 2017, 10:25:30 »
Naja zuverlässiger war der WD schon als die jetztige U4  >:D

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 31374
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Tramwaytag 2017
« Antwort #28 am: 13. Januar 2017, 10:29:32 »
Prinzipiell wäre die Sache durchaus machbar: Die U6 führt in Floridsdorf eine Bahnsteigwende durch und der andere Bahnsteig ist für den historischen Zug adaptiert, indem der Bahnsteigspalt durch eine Holzkonstruktion überbrückt wird. In Michelbeuern wird auf Bahnhofsgrund ausgestiegen, dafür kann man einen eigenen Behelfsbahnsteig errichten. Dazwischen ist der Zug trotz Maximalgeschwindigkeit von 40 km/h kein Hindernis, weil er unmittelbar hinter einem Planzug abfährt und in den Unterwegsstationen nicht hält. Das einzige Hindernis ist die Zugbeeinflussung – da gibt es aber sicher eine Lösungsmöglichkeit analog zur transportablen VETAG-Anlage in Erdberg, sprich, ohne wesentlichen Eingriff in die historische Substanz.

Aber schon klar, das sind alles warme Eislutschker, zumal die in Erdberg ausgestellten Stadtbahnzüge nicht betriebsfähig (sondern nur rollfähig) sind.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

4836er

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1193
Re: Tramwaytag 2017
« Antwort #29 am: 13. Januar 2017, 10:51:59 »
Zumal die in Erdberg ausgestellten Stadtbahnzüge nicht betriebsfähig (sondern nur rollfähig) sind.

Selbst wenn er betriebsfähig wäre, gäbe es überhaupt jemanden der diese Garnitur fahren kann?  ???  Betonung liegt auf kann  :P

Wahrscheinlich würde man wieder jemanden aus dem Schulbüro hinsetzen, der diese Garnitur zuvor noch nie von innen gesehen hat.  :fp:  >:D