Autor Thema: Sommer 2018: Gleisbauarbeiten S45 (war: [PM] Linie U4 wird für zwei Sommer gesperrt)  (Gelesen 19449 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Ferry

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9013
Es wäre höchstgradig absurd, einen "S45Z" parallel zum 10A zu führen. Eine entsprechende Verstärkung des 10A bringt viel mehr, zumal es ja auch nicht wirklich Alternativrouten gibt, wo der S45-Bus schneller wäre.

Aber der 10A fährt ja nicht die gesamte S45-Strecke parallel, er kommt z.B. nicht nach Penzing. Nur mit dem 10A alleine kann man den SEV nicht abdecken.
BeimSEV Heiligenstadt-Ottakring braucht man ihn bis PEnzing?

Oh, ich hatte überlesen, dass der Betrieb Hütteldorf - Ottakring bleibt. Dann passt das mit dem 10A. Sorry für den Irrtum!
Weißt du, wie man ein A....loch neugierig macht? Nein? - Na gut, ich sag's dir morgen. (aus "Kottan ermittelt - rien ne va plus")

60er

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7031
@ haidi-> Du darfst mit deiner Jahreskarte für Wien innerhalb von Wien sämtliche Personenzüge und den Ersatz derer durch Busse der ÖBB benützen (der SEV für die S45 ist so einer).
Sämtliche stimmt nicht! Die Züge der Westbahn dürfen nicht benutzt werden. ;)

Ferry

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9013
@ haidi-> Du darfst mit deiner Jahreskarte für Wien innerhalb von Wien sämtliche Personenzüge und den Ersatz derer durch Busse der ÖBB benützen (der SEV für die S45 ist so einer).
Sämtliche stimmt nicht! Die Züge der Westbahn dürfen nicht benutzt werden. ;)

User "60er" hat nichts anderes behauptet!
Weißt du, wie man ein A....loch neugierig macht? Nein? - Na gut, ich sag's dir morgen. (aus "Kottan ermittelt - rien ne va plus")

Klingelfee

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9440

Na dann warte mal schön weiter Klingelfee... ::) Es ist jetzt eh alles schon durchgeplant. Offenbar wird die Firma Postbus den SEV fahren, der jeweils im Tagesverkehr alle 5 Minuten zwischen Ottakring und Heiligenstadt verkehren wird.

Da sitzt du auf der besseren Quelle.

Ich weis bezüglich des SEV nämlich nur, dass einer kommt. Aber nicht wer ihn betreibt und wie die Linienführung ist. Und da es ein ÖBB SEV ist, kommt mMn eine eventuelle Ausschreibung von der ÖBB und nicht von den WL.
Bitte meine Kommentare nicht immer als Ausrede für die WL ansehen

Straßenbahn Graz

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 381
Warum sollte auch ein reiner ÖBB SEV von den WL ausgeschrieben werden, wenn er überhaupt ausgeschrieben wurde?

Klingelfee

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9440
Warum sollte auch ein reiner ÖBB SEV von den WL ausgeschrieben werden, wenn er überhaupt ausgeschrieben wurde?

@ Straßenbahn Graz:Das war nur als Erklärung gemeint, wieso Tatra von dem SEV mehr weis, als ich
Bitte meine Kommentare nicht immer als Ausrede für die WL ansehen

WVB

  • Schaffner
  • **
  • Beiträge: 107
Aber nicht wer ihn betreibt und wie die Linienführung ist. Und da es ein ÖBB SEV ist, kommt mMn eine eventuelle Ausschreibung von der ÖBB und nicht von den WL.
Bei geplanten & ungeplanten SEV kommt erstrangig immer der Postbus zum Zug ( ;D). Nur wenn die Kapazitäten nicht vorhanden sind oder wenn es in der Gegend keine Postbusse gibt, wie z.b. auf der Franz-Josefs-Bahn wo dann Mitterbauer und Co. fahren, wird auf Drittunternehmen zurückgegriffen.

64/8

  • Schaffner
  • **
  • Beiträge: 111
Nur hat der Postbus keine Gelenkgurken. Das wird lustig.  >:D
Vielleicht nicht in Wien. Aber folge diesem Link zur Google Bildersuche und du siehst, dass der Postbus sehr wohl auch Gelenkbusse besitzt. Aber das gehört eigentlich in ein anderes Forum.  ;D

60er

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7031
Nur hat der Postbus keine Gelenkgurken. Das wird lustig.  >:D
Vielleicht nicht in Wien. Aber folge diesem Link zur Google Bildersuche und du siehst, dass der Postbus sehr wohl auch Gelenkbusse besitzt. Aber das gehört eigentlich in ein anderes Forum.  ;D
Ja, irgendwo in Westösterreich. Im Großraum Wien gibt es keine und so einfach von ihrem Einsatzgebiet abziehen und nach Wien umstationieren, kannst du die Busse auch nicht.

Da viele Fahrgäste die S45-Sperre sowieso großräumig (vor allem mit der U6) umfahren werden, gehe ich davon aus, dass man am SEV mit Normalbussen auskommen wird.

mike1163

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 327
Da viele Fahrgäste die S45-Sperre sowieso großräumig (vor allem mit der U6) umfahren werden, gehe ich davon aus, dass man am SEV mit Normalbussen auskommen wird.
Ja klar, weil die U6 im Sommer so attraktiv ist.  ;D
Problematisch werden könnt für SEV und 10A noch eine eventuelle Baustelle in der Gersthofer Straße, weiß aber nicht ob die dieses Jahr kommt oder erst in den nächsten Jahren.

T1

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3202
  • Lieber Raupe als Wurm!
@ Klingelfee->
So weit jetzt aber auch wieder nicht vom 10A weg!
Heiligenstadt-> direkt
Oberdöbling-> Silbergasse und 1 Station mit 38 Richtung Grinzing
Krottenbachstraße-> Gatterburggasse und 1 Station mit 35A Richtung Salmannsdorf
Gersthof-> direkt
Hernals-> Hernals, Wattgasse und 1 Station mit 43 Richtung Neuwaldegg
Ottakring-> Schuhmeierplatz und 1 Station mit 46 Richtung Joachimsthalerplatz
Breitensee-> Johnstraße U und 2 Stationen mit 49 Richtung Hütteldorf
Penzing-> Linzer Straße/Johnstraße und 2 Stationen mit 52 Richtung Baumgarten (beschissene Umsteigesit.)
Hütteldorf-> Schloß Schönbrunn (& 5 Stationen) oder Meidling Hauptstraße (6 Stat.) mit U4 Ri. Hütteldorf

1.) Nicht alle Fahrgäste wollen direkt zu einer Station der S45
2.) Mit dem Ferienfahrplan wird man die Fahrgäste mit dem 10A nicht wegbringen, er ist aber sehrwohl die schnellste Alternative zur S45 und liegt auch nahe an ihr!
Bitte denkt doch alle ein paar Zentimeter weiter: Da geht es auch um ganz andere Sachen, wie dass (gerade im 15-Minuten-Intervall) ein Anschluss an den ankommenden Zug in Ottakring besteht, was mit dem 10A absolut unmöglich ist. Oder dass der Verkehrsdienstvertrag mit der Stadt Wien aufrecht erhalten wird, und der sieht halt die Bedienung der Strecke der S45 vor und nicht irgendwo ein paar Stationen weiter weg mit Umstieg. Usw. usw.

Linie 58

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1033
Der ganze SEV ist sowieso eine Augenauswischerei und kann nur als Notversorgung für jene, die echt keine Alternative haben, gedacht sein (analog zum SEV zwischen Praterstern und Floridsdorf zu Ostern).

Kein Mensch auf der Welt wird sich eine rund 45-minütige Autobusfahrt von Ottakring nach Heiligenstadt (das ja - wie wir mittlerweile alle wissen - im Sommer von einem Gutteil des hochrangigen ÖV befreit wird) antun wenn es auch irgendwie anders geht.

Wirklich mühsam wird es im Sommer vor allem für den Bereich Gersthof: keine S45 (somit überhaupt kein Schnellverkehrsmittel in Reichweite) und die Währinger Straße teilweise gesperrt.

38ger

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1406
DAS wesentliche Argument für den SEV ist wohl auch, dass man die S45 ja zwischen Handelskai und Heiligenstadt UND zwischen Ottakring und Hütteldorf betreibt!
Insofern gibt es auch eine gewisse Notwendigkeit auf Relationen wie Penzing-Hernals, Breitensee-Hernals, Penzing-Gersthof, Breitensee-Gersthof, Hütteldorf-Hernals, Hütteldorf-Gersthof eine Fahrtmöglichkeit anzubieten, da man die Züge der S45 zwischen Hütteldorf und Ottakring auch gleich einstellen könnte. (Dass sie trotzdem wesentlich leerer sein werden, als sonst und insbesondere der Abschnitt Heiligenstadt-Handelskai vermutlich ziemlich leer sein wird, stimmt zwar, ABER) so machen die beiden S45-Torso-Stücke zumindest irgendeinen Sinn.
Lustig wird der SEV insofern, als der 10A schon immer im Stau steckt und ein SEV mit 5-Minuten-Takt und Solobussen dementsprechend stark zu Konvoibildung und Taktfolgen, wie 1-1-13 tendieren wird. Sicherlich werden einige auch auf den 10A, die U6 oder den 13A ausweichen, es ist ja kein Geheimnis, dass die meisten Fahrgäste in Heiligenstadt in die U4 stadteinwärts, oder in Ottakring in die U3 stadteinwärts umsteigen.

LH

  • Schaffner
  • **
  • Beiträge: 166
Lustig wird der SEV insofern, als der 10A schon immer im Stau steckt und ein SEV mit 5-Minuten-Takt und Solobussen dementsprechend stark zu Konvoibildung und Taktfolgen, wie 1-1-13 tendieren wird. Sicherlich werden einige auch auf den 10A, die U6 oder den 13A ausweichen, es ist ja kein Geheimnis, dass die meisten Fahrgäste in Heiligenstadt in die U4 stadteinwärts, oder in Ottakring in die U3 stadteinwärts umsteigen.

Das Problem am 10A, ist hauptsächlich der Abschnitt Ruthgasse/Barawitzkagasse. Der Rest bis Gersthof geht auch bei stärkerem Verkehr fahrplangemäß. Für den genannten Abschnitt kann man jedoch 10-15 Minuten brauchen.

60er

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7031
Das Problem am 0A, ist hauptsächlich der Abschnitt Ruthgasse/Barawitzkagasse. Der Rest bis Gersthof geht auch bei stärkerem Verkehr fahrplangemäß. Für den genannten Abschnitt kann man jedoch 10-15 Minuten brauchen.
Der 10A an sich ist ein Problem. Langsam, meist gesteckt voll, unattraktive 10-Minuten-Intervalle, die je nach Verkehrslage auch mal auf 15 Minuten anwachsen können.

Der ganze SEV ist sowieso eine Augenauswischerei und kann nur als Notversorgung für jene, die echt keine Alternative haben, gedacht sein (analog zum SEV zwischen Praterstern und Floridsdorf zu Ostern).

Kein Mensch auf der Welt wird sich eine rund 45-minütige Autobusfahrt von Ottakring nach Heiligenstadt (das ja - wie wir mittlerweile alle wissen - im Sommer von einem Gutteil des hochrangigen ÖV befreit wird) antun wenn es auch irgendwie anders geht.
So ist es. Dementsprechend werden die Normalbusse des SEV auch kein Kapazitätsproblem haben.