Autor Thema: Haltestelle "neu"  (Gelesen 5834 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Bus

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1987
  • Der Bushase
Re: Haltestelle "neu"
« Antwort #210 am: 12. November 2018, 09:51:41 »
Ich verstehe sowieso nicht, warum der Haltestellenname jetzt unbedingt so in den Vordergrund gerückt werden muss, wichtiger ist ja, wohin die Züge fahren... Ohne Display sieht man das kaum mehr.

4463

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5334
Re: Haltestelle "neu"
« Antwort #211 am: 12. November 2018, 13:04:19 »
Ich verstehe sowieso nicht, warum der Haltestellenname jetzt unbedingt so in den Vordergrund gerückt werden muss, wichtiger ist ja, wohin die Züge fahren... Ohne Display sieht man das kaum mehr.
Und noch wichtiger wäre eine deutliche Erkennbarkeit der Liniennummern, ohne sich vor den Haltestellenmast stellen zu müssen - auf der Variante ohne Display (bzw. bei Ausfall der Anzeige) hat man da keine Chance. :down:
"das korrupteste Nest auf dem weiten Erdenrund"
Mark Twain über die Wienerstadt.

U4

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1633
Re: Haltestelle "neu"
« Antwort #212 am: 12. November 2018, 13:37:51 »
Tja man hat sich wohl schon was dabei gedacht, als man die Haltestellen mit großen Straßenbahnsymbolen=Liniennummern ausgestattet hatte.Dass die nun nur weil ein paar Damen eine Stele als neue Idee hatten und damit einen Bewerb gewannen ausgetauscht werden sollen, muss man die jahrzehntelange - wenn nicht jahrhundertelange Kennzeichnung auf kleine Ziffern und kleine Liniennamen reduzieren

Nicht alles was neu ist gut  :fp:  :bh:

Tunafish

  • Schaffner
  • **
  • Beiträge: 114
Re: Haltestelle "neu"
« Antwort #213 am: 12. November 2018, 18:33:09 »
Die Tafeln ohne Bildschirm sehen für mich noch weniger vandalismusresistent aus. Dann doch lieber die Metallplatte vom Schottentor.