Verlinkte Ereignisse

  • Tramwaytag 2011: 10. September 2011

Autor Thema: Tramwaytag 2011  (Gelesen 33734 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

158er

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1541
Re: Tramwaytag 2011
« Antwort #45 am: 05. September 2011, 00:40:59 »
Danke für die einleuchtende Erklärung.

und der 1101 eben in den Museumsstand überstellt.
Ein "Freud'scher Verdreher"?  :D
Zumindest der Ur-1101 wird zwar mittlerweile auch museal erhalten, aber 1985 hatte er - als 1163 - noch 24 Betriebsjahre vor sich...  :)

60er

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7518
Re: Tramwaytag 2011
« Antwort #46 am: 05. September 2011, 00:45:29 »
Jedenfalls wird man nur darin sitzen, aber nicht etwa stehen dürfen.
Wer sagt das? Bisher durfte man bei den Zubringerverkehren immer auch stehen.

Ein "Freud'scher Verdreher"?  :D
Wohl ein Zahlendreher zur späten Stunde. Der c3 1110 kommt übrigens in einer Folge von "Ein echter Wiener geht nicht unter" vor. ;)

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27833
Re: Tramwaytag 2011
« Antwort #47 am: 05. September 2011, 00:53:28 »
Zumindest der Ur-1101 wird zwar mittlerweile auch museal erhalten, aber 1985 hatte er - als 1163 - noch 24 Betriebsjahre vor sich...  :)
Es steht noch immer 1163 drauf :)
Mit uns kommst du sicher... zu spät.

Revisor

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 4965
Re: Tramwaytag 2011
« Antwort #48 am: 05. September 2011, 08:42:47 »
Wohl ein Zahlendreher zur späten Stunde.

Wird wohl so gewesen sein, ist aber bereits korrigiert.

158er

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1541
Re: Tramwaytag 2011
« Antwort #49 am: 05. September 2011, 10:07:30 »
Es steht noch immer 1163 drauf :)
Ja, weil er noch nicht aufgearbeitet ist. Irgendwann wird sich das aber ändern.

Jedenfalls wird man nur darin sitzen, aber nicht etwa stehen dürfen.
Wieso denn plötzlich? Möchte das Vereinspersonal auch einmal ULHPs Privileg haben, die Leute beim Einsteigen genußvoll streng abzählen zu dürfen (ja, mir ist bewußt, daß hier Vereinsangehörige mitschreiben)?  :D
Dann wird der Tramwaytag jedenfalls für mich noch uninteressanter. M fahre ich eigentlich nur, um an der offenen Tür stehen zu können. Ich kann mich auch nicht erinnern, daß es dabei jemals zu einer gefährlichen Situation gekommen sei, obwohl ich nicht weiß, inwieweit das Fahren mit offener Tür mit etwaigen Sicherheitsvorschriften konform geht.

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 31719
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Tramwaytag 2011
« Antwort #50 am: 05. September 2011, 10:49:41 »
Jedenfalls wird man nur darin sitzen, aber nicht etwa stehen dürfen.
Wieso denn plötzlich? Möchte das Vereinspersonal auch einmal ULHPs Privileg haben, die Leute beim Einsteigen genußvoll streng abzählen zu dürfen (ja, mir ist bewußt, daß hier Vereinsangehörige mitschreiben)?  :D
Ferry bezog sich mit den Sitzplätzen auf die Rundfahrten am Tramwaytag, nicht auf den Zubringerverkehr. Keine Sorge, beim Zubringer werden keine Fahrgäste nach Sitzplatzanzahl abgezählt.

Ich kann mich auch nicht erinnern, daß es dabei jemals zu einer gefährlichen Situation gekommen sei
Das Personal der Zubringerzüge achtet sehr gewissenhaft darauf, dass es nicht zu gefährlichen Situationen kommt, da sich wohl jeder ausmalen kann, wie es zukünftig mit dem Zubringerverkehr ausschauen würde, wenn tatsächlich einmal jemand aus dem Wagen fiele.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

moszkva tér

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 8036
Re: Tramwaytag 2011
« Antwort #51 am: 05. September 2011, 10:50:55 »
Könnte das versicherungstechnische Gründe haben?
MWn darf man bei gemieteten Wagen der Wiener Linien (für Hochzeiten o.Ä.) ebenfalls nur sitzen, obwohl diese Wagen sogar noch im Linienbetrieb stehen.

Edit:
Gerade nachgeschaut - http://www.wienerlinien.at/wl/ep/channelView.do/channelId/-16976/pageTypeId/9424
inzwischen dürfte es auch Stehplätze geben. Das war aber vor einem Jahr noch anders.

Edit2: In den Bussen gibts nachwievor nur Sitzer.

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 31719
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Tramwaytag 2011
« Antwort #52 am: 05. September 2011, 10:58:13 »
Könnte das versicherungstechnische Gründe haben?
MWn darf man bei gemieteten Wagen der Wiener Linien (für Hochzeiten o.Ä.) ebenfalls nur sitzen, obwohl diese Wagen sogar noch im Linienbetrieb stehen.
Beim Bus ist es ganz klar: Es handelt sich um Gelegenheitsverkehr und da sieht der Gesetzgeber keine Stehplätze vor. Bei der Tramway kann ich mir vorstellen, dass es keine entsprechende Regelung gibt und man daher die interne Vorgangsweise analog zum Bus gewählt hat - ist ja auch vernünftig, denn wer will während einer vielleicht mehrstündigen Stadtrundfahrt schon die ganze Zeit stehen? Und dass man bei einer Straßenbahnsonderfahrt vom Personal tatsächlich angewiesen wird, einen Sitzplatz einzunehmen und ja nicht zu stehen, ist mir eigentlich noch nicht untergekommen.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

moszkva tér

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 8036
Re: Tramwaytag 2011
« Antwort #53 am: 05. September 2011, 11:03:56 »
Bei der Tramway kann ich mir vorstellen, dass es keine entsprechende Regelung gibt und man daher die interne Vorgangsweise analog zum Bus gewählt hat - ist ja auch vernünftig, denn wer will während einer vielleicht mehrstündigen Stadtrundfahrt schon die ganze Zeit stehen?
Meine Edits hast du noch registriert?  ;)

Naja, warum nicht stehen? Ich denke, die Wiener-Linien-Fahrzeuge werden eher für kurze Fahrten genutzt, z.B. bei Hochzeiten vom Standesamt zum Lokal. Ich glaube kaum, dass sich das auf mehr als eine Stunde erstreckt. Und da gehts eher um die Last-Minute-Zusagen, die doch noch mitwollen... Zwei Leute zurücklassen, weil sie nicht rechtzeitig zugesagt haben? Ja, geschieht ihnen recht, andererseits, was solls...

Edit:
Wahrscheinlich gehts um Versicherungsfragen. Falls doch was passiert, und der Wagen war überbelegt, dann putzt sich die Versicherung ab, und das kann für alle Beteiligten unangenehm werden.

Ferry

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9455
Re: Tramwaytag 2011
« Antwort #54 am: 05. September 2011, 11:04:42 »
Ferry bezog sich mit den Sitzplätzen auf die Rundfahrten am Tramwaytag, nicht auf den Zubringerverkehr.
Ja, natürlich.
Zitat
Das Personal der Zubringerzüge achtet sehr gewissenhaft darauf, dass es nicht zu gefährlichen Situationen kommt, da sich wohl jeder ausmalen kann, wie es zukünftig mit dem Zubringerverkehr ausschauen würde, wenn tatsächlich einmal jemand aus dem Wagen fiele.
Was aber gerade beim c3 schwieriger sein dürfte als bei den übrigen Fahrzeugen, daher fände ich in diesem Fall die Regelung überzogen.
Weißt du, wie man ein A....loch neugierig macht? Nein? - Na gut, ich sag's dir morgen. (aus "Kottan ermittelt - rien ne va plus")

hema

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 15202
Re: Tramwaytag 2011
« Antwort #55 am: 05. September 2011, 15:16:02 »
Bei der Tramway kann ich mir vorstellen, dass es keine entsprechende Regelung gibt . . . .
Es wird dem potentiellen Tramway-Mieter bei der Präsentation der mietbaren Fahrzeuge die Anzahl der verfügbaren Sitzplätze angegeben, damit er sich eine Vorstellung machen kann. Wieviele Leute er tatsächlich mitnimmt, ob die sitzen, stehen oder herumgehen, ist seine bzw. deren Sache.
Niemand ist gezwungen meine Meinung zu teilen!

Ferry

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9455
Re: Tramwaytag 2011
« Antwort #56 am: 06. September 2011, 09:26:48 »
Es wird dem potentiellen Tramway-Mieter bei der Präsentation der mietbaren Fahrzeuge die Anzahl der verfügbaren Sitzplätze angegeben, damit er sich eine Vorstellung machen kann. Wieviele Leute er tatsächlich mitnimmt, ob die sitzen, stehen oder herumgehen, ist seine bzw. deren Sache.
Nicht nur, es gibt da schon Obergrenzen.
Weißt du, wie man ein A....loch neugierig macht? Nein? - Na gut, ich sag's dir morgen. (aus "Kottan ermittelt - rien ne va plus")

hema

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 15202
Re: Tramwaytag 2011
« Antwort #57 am: 06. September 2011, 19:42:42 »
Die kennt jeder, der öfters im 43er, 49er usw. fährt!  ;D
Niemand ist gezwungen meine Meinung zu teilen!

Ferry

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9455
Re: Tramwaytag 2011
« Antwort #58 am: 07. September 2011, 15:00:33 »
...nachdem die WL offiziell die Zubringerfahrten als nur etwas für Freaks und Nostalgiker ansehen, werden VEF, WTM und WLB ja bekanntlich auf die Strecke Museum - SIMM verbannt (von 10 bis 17 Uhr im 20-Minuten-Intervall).
Ja, weil die Gleisverbindung Landstraßer Gürtel - Arsenalstraße nach wie vor nicht befahrbar ist (es fehlt die Oberleitung). Wie auch für die eingleisige Verbindung Wiedner Gürtel - Prinz-Eugen-Straße. Warum wohl die Gleisanlage, nicht aber die Oberleitung gleich vollständig ausgeführt wurde, bleibt mir ein Rätsel.

PS: Sogar für die momentan noch stumpf endenden Gleise des verlängerten D ist bereits ein Fahrdraht gespannt!
Weißt du, wie man ein A....loch neugierig macht? Nein? - Na gut, ich sag's dir morgen. (aus "Kottan ermittelt - rien ne va plus")

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 31719
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Tramwaytag 2011
« Antwort #59 am: 07. September 2011, 16:59:50 »
Warum wohl die Gleisanlage, nicht aber die Oberleitung gleich vollständig ausgeführt wurde, bleibt mir ein Rätsel.
Ich nehme an, dass die Oberleitung bei den Gleisbauarbeiten im Weg gewesen wäre. Nach Abschluss der Gleisverlegung hatte man womöglich nicht genügend Zeit, alle Schnürln aufzuhängen.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!