Verlinkte Ereignisse

  • Tramwaytag 2011: 10. September 2011

Autor Thema: Tramwaytag 2011  (Gelesen 33000 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27820
Re: Tramwaytag 2011
« Antwort #30 am: 31. August 2011, 11:01:30 »
Vom Straßenbahnmuseum nach St. Marx wird es einen Oldtimerverkehr mit dem F 746 + l3 1900  und K 2283 + c3 1110 geben.

"Interessanterweise" verkehrt vom Schwarzenbergplatz zum Museum im 40-Minuten-Intervall ein Disco-ULF mit DJ... nachdem die WL offiziell die Zubringerfahrten als nur etwas für Freaks und Nostalgiker ansehen, werden VEF, WTM und WLB ja bekanntlich auf die Strecke Museum - SIMM verbannt (von 10 bis 17 Uhr im 20-Minuten-Intervall).

Mit uns kommst du sicher... zu spät.

Revisor

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 4965
Re: Tramwaytag 2011
« Antwort #31 am: 31. August 2011, 11:10:27 »
Vom Straßenbahnmuseum nach St. Marx wird es einen Oldtimerverkehr mit dem F 746 + l3 1900  und K 2283 + c3 1110 geben.

Endlich trägt man dem größeren Andrang zu den Oldtimerfahrten am Tramwaytag durch die Verwendung größerer Zugseinheiten Rechnung. Oder darf man vielleicht, wie seinerzeit bei der Verwendung des N(60)-Dreiwagenzuges an einem Aktionswochenende, auch nur im Triebwagen mitfahren?

moszkva tér

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7992
Re: Tramwaytag 2011
« Antwort #32 am: 31. August 2011, 11:57:34 »
Ein halbstarker zug K+c3 ist von mir aus historisch authentisch, aber den Oldtimerwert mag ich bei einer Beiwagentype, die heute immer noch dutzendfach im Regulärbetrieb anzutreffen ist, bezweifeln.

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 31524
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Tramwaytag 2011
« Antwort #33 am: 31. August 2011, 13:00:55 »
Oder darf man vielleicht, wie seinerzeit bei der Verwendung des N(60)-Dreiwagenzuges an einem Aktionswochenende, auch nur im Triebwagen mitfahren?
Davon würde ich eigentlich fast ausgehen, lasse mich aber kommende Woche gern positiv überraschen.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

haidi

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11201
Re: Tramwaytag 2011
« Antwort #34 am: 31. August 2011, 18:44:54 »
Ein halbstarker zug K+c3 ist von mir aus historisch authentisch, aber den Oldtimerwert mag ich bei einer Beiwagentype, die heute immer noch dutzendfach im Regulärbetrieb anzutreffen ist, bezweifeln.

Den Zug selbst würde ich als Oldtimerzug ansehen, den Beiwagen allein nicht unbedingt - obwohl: Beiwagen mit Holzfußboden und dunklen Seitenwänden innen sind heute auch nicht mehr anzutreffen.

Hannes
Alle sagten es geht nicht - dann kam einer, der das nicht wusste und probierte es - und es ging

martin8721

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3528
  • Halbstarker
Re: Tramwaytag 2011
« Antwort #35 am: 31. August 2011, 18:58:03 »
Ein halbstarker zug K+c3 ist von mir aus historisch authentisch, aber den Oldtimerwert mag ich bei einer Beiwagentype, die heute immer noch dutzendfach im Regulärbetrieb anzutreffen ist, bezweifeln.
Den Zug selbst würde ich als Oldtimerzug ansehen, den Beiwagen allein nicht unbedingt - obwohl: Beiwagen mit Holzfußboden und dunklen Seitenwänden innen sind heute auch nicht mehr anzutreffen.

Wieso?
Die c3 haben doch bis heute Holzfußböden und dunkle Seitenwände (und dazu noch den Geruch der alten Wiener Tramway) .  ;) :lamp:

haidi

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11201
Re: Tramwaytag 2011
« Antwort #36 am: 31. August 2011, 21:59:46 »
Uuups - ich dachte, sie seien schon längst weg, hab schon so lange in keinem mehr gesessen.

Hannes
Alle sagten es geht nicht - dann kam einer, der das nicht wusste und probierte es - und es ging

benkda01

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2397
Re: Tramwaytag 2011
« Antwort #37 am: 31. August 2011, 22:40:17 »
Puh, jetzt hab' ich gedacht, heuer kann ich mir den Tramwaytag sowieso sparen, und jetzt wird er plötzlich doch interessanter... Jetzt muss ich mich erst recht zwischen zwei Veranstaltungen entscheiden :-\ :-\

Linie 41

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11515
    • In vollen Zügen
Re: Tramwaytag 2011
« Antwort #38 am: 01. September 2011, 00:19:00 »
Die WLB fährt auch am Zubringer?
Ich verstehe das Konzept dahinter nicht und bin generell dagegen.

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27820
Re: Tramwaytag 2011
« Antwort #39 am: 01. September 2011, 01:03:25 »
Die WLB fährt auch am Zubringer?
So steht es geschrieben.

@benkda01: Ist die andere Verunstaltung vom Autobusklub? :D :D :D
Mit uns kommst du sicher... zu spät.

Linie 41

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11515
    • In vollen Zügen
Re: Tramwaytag 2011
« Antwort #40 am: 01. September 2011, 01:09:07 »
So steht es geschrieben.
Wahnsinn... heiße drei Garnituren. Da gibt's wohl nicht viel zu tun für die Vereine.
Ich verstehe das Konzept dahinter nicht und bin generell dagegen.

benkda01

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2397
Re: Tramwaytag 2011
« Antwort #41 am: 01. September 2011, 01:35:32 »
@benkda01: Ist die andere Verunstaltung vom Autobusklub? :D :D :D
hinc condemno vos ad quinquies decem ictus flagello!


 ;D

Ferry

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9330
Re: Tramwaytag 2011
« Antwort #42 am: 02. September 2011, 17:00:27 »
Endlich trägt man dem größeren Andrang zu den Oldtimerfahrten am Tramwaytag durch die Verwendung größerer Zugseinheiten Rechnung. Oder darf man vielleicht, wie seinerzeit bei der Verwendung des N(60)-Dreiwagenzuges an einem Aktionswochenende, auch nur im Triebwagen mitfahren?
Jedenfalls wird man nur darin sitzen, aber nicht etwa stehen dürfen.
Weißt du, wie man ein A....loch neugierig macht? Nein? - Na gut, ich sag's dir morgen. (aus "Kottan ermittelt - rien ne va plus")

158er

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1541
Re: Tramwaytag 2011
« Antwort #43 am: 04. September 2011, 23:07:34 »
Ein halbstarker zug K+c3 ist von mir aus historisch authentisch, aber den Oldtimerwert mag ich bei einer Beiwagentype, die heute immer noch dutzendfach im Regulärbetrieb anzutreffen ist, bezweifeln.
Zumindest die goldenen Ziffern, die drei Türflügel der Tür 3 und der Schaffnerplatz unterscheiden 1110 sehr wohl von seinen "Kollegen". Wie haben es die damals Zuständigen (ULHP?) eigentlich hinbekommen, ein so "junges" Fahrzeug für das Museum zu erstehen? Da hätte doch ein c2 auch gereicht...

Revisor

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 4965
Re: Tramwaytag 2011
« Antwort #44 am: 05. September 2011, 00:25:53 »
Wie haben es die damals Zuständigen (ULHP?) eigentlich hinbekommen, ein so "junges" Fahrzeug für das Museum zu erstehen? Da hätte doch ein c2 auch gereicht...

1985 erfolgten erstmals Standesänderungen bei den c2/c3. Der 1034 wurde in den cg umgebaut, der 1037 nach einem Unfall kassiert und der 1110 eben in den Museumsstand überstellt. Warum kein c2? Weil diese bereits bei ihrem Schaffnerlosumbau den Schaffnersitz verloren hatten, während man bei den c3 erst im Begriff war, im Rahmen von Großausbesserungen diese zu vereinheitlichen (tiefgezogene GFK-Türen, Ausbau des Schaffnerplatzes und der Handbremse, geänderte Sitzeinteilung, drei Entwerter usw.). Es war daher noch möglich, einen nur verhältnismäßig geringfügig veränderten vierachsigen Beiwagen für das Museum zu bekommen.