Autor Thema: Hausabriss und Mietenpreise  (Gelesen 556875 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

U4

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2499
Re: Hausabriss und Mietenpreise
« Antwort #1950 am: 28. Dezember 2020, 17:10:29 »
Danke für die Bilder!
Ein wehmütiger Blick auf den ehemaligen Einkaufsort Bauhaus- aber ein erwartungsvoller Blick was auf der nunmehr brachliegenden Fläche(von der Breitenfurterstraße bis zur Ziedlergasse) gebaut werden wird  8)
🥒 Haltestelle NEU -  die schlechteste Version seit Beginn der Haltestellentafeln

coolharry

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5508
Re: Hausabriss und Mietenpreise
« Antwort #1951 am: 28. Dezember 2020, 17:13:24 »
In der Breitenfurter Straße verschwinden nun wieder Baujuwele :'( und vom Bauhaus in der Hödlgasse existiert nicht mehr viel, anbei eine kleine Bilderserie von vorhin->
"Bau und Boden" warum nicht "Geld und Geil" oder "Beton und Hitze"  ;D

hema

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 15689
Re: Hausabriss und Mietenpreise
« Antwort #1952 am: 01. Januar 2021, 16:20:58 »
. . . . was auf der nunmehr brachliegenden Fläche(von der Breitenfurterstraße bis zur Ziedlergasse) gebaut werden wird  8)
Genau so öde Betonkobeln, wie sie weiter oben in der Hödlgasse derzeit bezogen werden!   >:D  :-X
Niemand ist gezwungen meine Meinung zu teilen!

Linie 360

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 6665
Re: Hausabriss und Mietenpreise
« Antwort #1953 am: 01. Januar 2021, 16:39:19 »
Vereinzelt geht es doch noch anders (zum Beispiel in der Seisgasse 18)->
https://www.ots.at/amp/pr/OTS_20201130_OTS0139/
Bitte weiter so :up:

fr3

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 316
Re: Hausabriss und Mietenpreise
« Antwort #1954 am: 12. Januar 2021, 16:04:13 »
In der Breitenfurter Straße verschwinden nun wieder Baujuwele
Es mag schon sein, dass die beiden Abbruchhäuser einst typisch für die Bebauung dieses Straßenzuges waren.

Dennoch halte ich den Begriff Juwel für reichlich überstrapaziert. Das waren sehr einfache Gebäude, beide nicht unterkellert und dementsprechend vermutlich ziemlich feucht im Erdgeschoss. Diese Feuchtigkeit nagt natürlich über Jahrzehnte an der Substanz.

Wobei man davon ausgehen kann, dass solche Bauten von Anfang an eher mit minderwertigem Material errichtet wurden. Die hatten längst ihr Ablaufdatum überschritten, weshalb nicht wirklich schade darum ist.

Bedauerlich ist jedoch, das selten etwas wertvolleres nachfolgt, weder von der Form her noch von der Substanz. Es ist sogar davon auszugehen, dass der Nachfolgebau wohl nicht einmal halb so lange Bestand haben wird wie die nun abgebrochenen Gebäude.

N1

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1696
Re: Hausabriss und Mietenpreise
« Antwort #1955 am: 12. Januar 2021, 17:06:24 »
In der Breitenfurter Straße verschwinden nun wieder Baujuwele :'( und vom Bauhaus in der Hödlgasse existiert nicht mehr viel, anbei eine kleine Bilderserie von vorhin->

[...]

Bild
Die Gebäude auf dem zweiten Rendering sehen ganz passabel aus, wohingegen das Haus ganz links den Eindruck erweckt, als hätte man hier Hundertwasser mit Plattenbau gekreuzt. Eine scheußliche Verirrung (meiner bescheidensten Meinung nach), die da unter Bauherren und Architekten um sich greift. :(
"Bis zu 37 Grad – die nächsten Tage sollten Sie genießen"
welt.de

Katana

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 880
Re: Hausabriss und Mietenpreise
« Antwort #1956 am: 12. Januar 2021, 21:31:31 »
In der Breitenfurter Straße verschwinden nun wieder Baujuwele
Es mag schon sein, dass die beiden Abbruchhäuser einst typisch für die Bebauung dieses Straßenzuges waren.

Dennoch halte ich den Begriff Juwel für reichlich überstrapaziert. Das waren sehr einfache Gebäude, beide nicht unterkellert und dementsprechend vermutlich ziemlich feucht im Erdgeschoss. Diese Feuchtigkeit nagt natürlich über Jahrzehnte an der Substanz.

Wobei man davon ausgehen kann, dass solche Bauten von Anfang an eher mit minderwertigem Material errichtet wurden. Die hatten längst ihr Ablaufdatum überschritten, weshalb nicht wirklich schade darum ist.

Was die in diesem Thread betrauerten Objekte anbelangt, ist deine Äußerung auch in einigen anderen Fällen zutreffend. Ohne entsprechende Zurückhaltung beim Posten tendiert dieser Thread zum Niveau von Leihwagensichtungen. >:D

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 33328
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Hausabriss und Mietenpreise
« Antwort #1957 am: 15. Januar 2021, 09:33:19 »
Einige Ensembles findet man auf dieser Seite: https://www.flickr.com/photos/id_ejs/albums/with/72157715864279737
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!