Autor Thema: Linie 13 (1913-1961)  (Gelesen 194651 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

tramway.at

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 6143
    • www.tramway.at
Re: Linie 13 (1913-1961)
« Antwort #615 am: 12. Januar 2020, 21:44:32 »
Paar Pläne:
Harald A. Jahn, www.tramway.at

Aktuell: Großes Update auf www.tramway.at

Bus

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2291
  • Der Bushase
Re: Linie 13 (1913-1961)
« Antwort #616 am: 13. Januar 2020, 08:48:36 »
Tja, mit einer Straßenbahn wäre das nicht passiert.  >:D

tramway.at

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 6143
    • www.tramway.at
Re: Linie 13 (1913-1961)
« Antwort #617 am: 13. Januar 2020, 10:05:06 »
Tja, mit einer Straßenbahn wäre das nicht passiert.  >:D

Leider ist die Umwegfahrt Kaunitzgasse / Apollokino, die auch wegen der U3 eingeführt wurde, nicht mehr wegzubekommen. Jetzt wäre der richtige Moment gewesen, aber das will man nicht anfassen.
Harald A. Jahn, www.tramway.at

Aktuell: Großes Update auf www.tramway.at

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 31901
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Linie 13 (1913-1961)
« Antwort #618 am: 13. Januar 2020, 10:39:58 »
Leider ist die Umwegfahrt Kaunitzgasse / Apollokino, die auch wegen der U3 eingeführt wurde, nicht mehr wegzubekommen.

Hat man die nicht deshalb eingeführt, weil die Hofmühlgasse zur Einbahn wurde?
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

schaffnerlos

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2839
Re: Linie 13 (1913-1961)
« Antwort #619 am: 13. Januar 2020, 10:42:44 »
Leider ist die Umwegfahrt Kaunitzgasse / Apollokino, die auch wegen der U3 eingeführt wurde, nicht mehr wegzubekommen. Jetzt wäre der richtige Moment gewesen, aber das will man nicht anfassen.

Wobei ich schon meine, dass die Haltestelle beim Apollokino/Haus des Meeres deutlich frequentierter ist als es die Haltestelle Esterházygasse jemals war.

Bus

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2291
  • Der Bushase
Re: Linie 13 (1913-1961)
« Antwort #620 am: 13. Januar 2020, 10:46:20 »
Leider ist die Umwegfahrt Kaunitzgasse / Apollokino, die auch wegen der U3 eingeführt wurde, nicht mehr wegzubekommen. Jetzt wäre der richtige Moment gewesen, aber das will man nicht anfassen.

Wobei ich schon meine, dass die Haltestelle beim Apollokino/Haus des Meeres deutlich frequentierter ist als es die Haltestelle Esterházygasse jemals war.

Ja den Eindruck hab ich auch, macht auch deutlich mehr Sinn.
Was mich allerdings mehr wundert, wie der damals durch die Mondscheingasse durchgekommen ist.

schaffnerlos

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2839
Re: Linie 13 (1913-1961)
« Antwort #621 am: 13. Januar 2020, 11:09:59 »
Was mich allerdings mehr wundert, wie der damals durch die Mondscheingasse durchgekommen ist.

Langsam und vorsichtig. Hilfreich war natürlich der Umstand, dass die Autos damals noch nicht so breit waren und die Autofahrer die Kunst des Einparkens noch beherrschten.

tramway.at

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 6143
    • www.tramway.at
Re: Linie 13 (1913-1961)
« Antwort #622 am: 13. Januar 2020, 11:12:59 »
Was mich allerdings mehr wundert, wie der damals durch die Mondscheingasse durchgekommen ist.

Langsam und vorsichtig. Hilfreich war natürlich der Umstand, dass die Autos damals noch nicht so breit waren und die Autofahrer die Kunst des Einparkens noch beherrschten.

Die Mondscheingasse ist im Knick überraschend breit, die Einfahrt von der Zollergasse ist schräg, und den Siebensternplatz gabs damals nicht in der heutigen Form, da war eine entsprechende Fahrbahn.
Harald A. Jahn, www.tramway.at

Aktuell: Großes Update auf www.tramway.at

tramway.at

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 6143
    • www.tramway.at
Re: Linie 13 (1913-1961)
« Antwort #623 am: 13. Januar 2020, 11:17:51 »
Leider ist die Umwegfahrt Kaunitzgasse / Apollokino, die auch wegen der U3 eingeführt wurde, nicht mehr wegzubekommen.

Hat man die nicht deshalb eingeführt, weil die Hofmühlgasse zur Einbahn wurde?

Soweit ich mich erinnere, wurde die ganze Organisation (auch die alte 14A-Schleife) um 1986 mit der U3-Baustelle geschaffen. Ich hab da mal (um zur Tramway zurückzukommen) einen Plan hochgeladen, der die Umleitungsphasen / Gleisänderungen im Zuge der U3-Arbeiten zeigt: https://www.tramway.at/plaene/1986-xx-xx_Bauablauf_Mariahilf
Harald A. Jahn, www.tramway.at

Aktuell: Großes Update auf www.tramway.at

denond

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1298
Re: Linie 13 (1913-1961)
« Antwort #624 am: 13. Januar 2020, 12:52:44 »
Wobei ich schon meine, dass die Haltestelle beim Apollokino/Haus des Meeres deutlich frequentierter ist als es die Haltestelle Esterházygasse jemals war.

Das war bis zur Streckenumlegung für den 13A nicht so, denn die Hst. Esterházygasse/ Hofmühlgasse war früher der Umsteigeknoten zwischen 13A, 14A und 57A (für Diesen in beide FR), sogar als Doppelhaltestelle. Seit der doppelten Linienführung zum Apollokino hin hat sich der Fahrgastfluß klarerweise verlagert bzw. aufgeteilt.

Und da bin ich auch mit tramway.at einer Meinung, spätestens jetzt hätte man den Unfug der Umwegefahrt Kaunitzgasse / Apollokino ebenfalls zurücknehmen müssen.

win22

  • Schaffner
  • **
  • Beiträge: 153
Re: Linie 13 (1913-1961)
« Antwort #625 am: 13. Januar 2020, 20:42:53 »
Danke für die tollen Pläne. Jetzt kommen wieder viele Erinnerungen ;-) 14A Otto Bauer Gasse, Gegenverkehr in der Hofmühlgasse (weswegen man ja
dort die Häuser geschliffen hat).

Bin gespannt ob in der Neubaugasse noch Gleise auftauchen werden oder ob die alle schon damals bei der Neugestaltung
den Weg in den Hochofen gefunden haben...

Ich gebe aber immer noch die Hoffnung nicht auf, dass ein 13er in Schienenform einmal wieder dort fahren wird...