Autor Thema: [PL] Impressionen aus Krakau  (Gelesen 464345 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Konstal 105Na

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2602
  • Polenkorrespondent
Re: [PL] Impressionen aus Krakau
« Antwort #1770 am: 10. August 2018, 10:06:24 »
Der Nevelo fährt seit heute wieder im Fahrgasteinsatz. Heute ist er am 18er unterwegs.

Und ich konnte den Nevelo durch Zufall bei der Haltestelle Bratysławska fotografieren.

Danke.  :)

Mehr Fotos findet man hier: http://psmkms.krakow.pl/index.php/16-aktualnosci/2341-wagon-126n-nevelo-debiutowal-na-linii-18

Ich bin vorgestern damit nach Hause gefahren. Dass die Innendisplays und Haltestellenansagen nicht funktionieren, schmerzt. Vor allem, da das alles vorher einwandfrei funktioniert hat. Die Klimaanlage ist laut Aufschrift am Störmeldedisplay am Amaturenbrett schadhaft, allerdings merkt man das im ersten Glied nicht.

In welchen Zeitraum fahren heuer für den Allerheiligenverkehr die "80er" Linien wieder?

Das kann man heute schwer sagen. Wahrscheinlich werden, wie so oft am Wochenende vor Allerheiligen bereits ein paar Friedhofslinien verkehren. Am 1.11. fahren ziemlich sicher die Linien, die sonst auch immer verkehren. Am 2. und 3. bzw. auch am 4. könnten durchaus noch Friedhofslinien im Einsatz sein. Zumindest gehe ich davon aus.
po sygnale odjazdu nie wsiadac

67er

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 662
Re: [PL] Impressionen aus Krakau
« Antwort #1771 am: 10. August 2018, 20:57:14 »
Danke für die Information! Würde gerne zu der Zeit Krakau erneut besuchen und natürlich auch diese Linien fotografieren.

nord22

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9187
Re: [PL] Impressionen aus Krakau
« Antwort #1772 am: 13. August 2018, 16:09:26 »
TW 60 + BW der Linie 18 (Foto: Philippe Guillot, 12.07.1970). Bei der Örtlichkeit kann sicher einer der p. t. Forenteilnehmer weiterhelfen ...

LG nord22


nord22

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9187
Re: [PL] Impressionen aus Krakau
« Antwort #1774 am: 13. August 2018, 16:28:09 »
Also Świętej Gertrudy - Danke für den Hinweis.

nord22


Konstal 105Na

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2602
  • Polenkorrespondent
Re: [PL] Impressionen aus Krakau
« Antwort #1775 am: 15. August 2018, 19:11:56 »
Heute am 15.08. ist auch in Polen Feiertag. Daher verkehrte die Museumslinie. Zudem gab es auch eine Buslinie, die mit historischen Autobussen bedient wurde. Ich musste heute allerdings arbeiten und konnte nur am späten Nachmittag ein paar Aufnahmen von der Straßenbahn machen.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
Zufällig fuhr ich zum Plac Bohaterów Getta, wo ich zufällig dem Ring+ND, der heute die Kurse nach Cichy Kącik bediente, als Przejazd Techniczny (Sonderzug) begegne. Ich dachte schon, dass der Wagen schadhaft wurde. Ich schaute gleich am Facebookprofil der Museumslinie nach und siehe da, man fährt die Runde nur wegen einem Falschparker in der Dajwór, der Strecke zum Museum, damit man nachher mehr oder weniger pünktlich von der Haltestelle św Wawrzyńca mit Fahrgästen abfahren kann.


[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
Wenig später kommt ein 105Na als 11er in Richtung Czerwone Maki vorbei.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
Ich fuhr mit dem Ring zum Plac Wszystkich Świętych (Allerheiligenplatz). Die Ring wurden von der Danziger Waggonfabrik 1930 für Danzig produziert. Zwei Wagen kamen in den 70ern nach Krakau, wo sie in ein geplantes Nahverkehrsmuseum gelangen sollten. Beide Wagen sind renoviert. Einer ist heute wieder in Danzig, der zweite gehört MPK und ist im Letztzustand. Der erste verkehrte 2016 eine Zeit lang in Krakau. Im Hintergrund Kościół Dominikanów (Dominikanerkirche).

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
Am Ast nach Nowa Huta war der N+ND mit elektrischen Türen unterwegs.
po sygnale odjazdu nie wsiadac

diogenes

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1458
Re: [PL] Impressionen aus Krakau
« Antwort #1776 am: 15. August 2018, 19:27:52 »
Bei diesen Bildern (und vielen anderen, älteren) frage ich mich, wie es mit dem Museumsbetrieb in Krakau steht. Wie funktioniert das dort? In Krakau scheint es mir nahezu regelmäßigen, fast linienmäßigen Betrieb zu geben. Wie ist es wirklich?
Ceterum censeo in Vindobona ferrivias stratarias ampliores esse.
Oh 8er, mein 8er!

15A

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 672
Re: [PL] Impressionen aus Krakau
« Antwort #1777 am: 15. August 2018, 19:49:15 »
Ist der KSW Beiwagen der Grazer KSW Beiwagen ?

Konstal 105Na

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2602
  • Polenkorrespondent
Re: [PL] Impressionen aus Krakau
« Antwort #1778 am: 15. August 2018, 20:18:05 »
Bei diesen Bildern (und vielen anderen, älteren) frage ich mich, wie es mit dem Museumsbetrieb in Krakau steht. Wie funktioniert das dort? In Krakau scheint es mir nahezu regelmäßigen, fast linienmäßigen Betrieb zu geben. Wie ist es wirklich?

Seit einigen Jahren verkehrt an jedem Sonn- und Feiertag in den Ferien (Feiertag gibt es im Sommer nur einen, den 15.08.) die Museumslinie 0. Dieses Jahr verkehrt die Linie von 10.06.-23.09. An ausgewählten Tagen fahren auch Autobusse. Die Linie 0 hat einen Fahrplan und ist zum Normaltarif benutzbar: http://rozklady.mpk.krakow.pl/?lang=PL&rozklad=20180815&linia=0
Dass historische Fahrzeuge auf Plankursen anderer Linien zum Einsatz kommen, ist dieses Jahr neu.

Die Linie wird von MPK in Kooperation mit dem örtlichen Liebhaberklub betrieben. Die Fahrer sind "normale" Straßenbahnfahrer bei MPK. Die Schaffner sind Mitglieder des Klubs.

Mehr Infos gibt es hier: https://muzealna.org/info/en/

Ist der KSW Beiwagen der Grazer KSW Beiwagen ?

Bestimmt nicht, da der ND #538 schon im Einsatz war, bevor der Grazer nach Krakau kam. Ich gehe davon aus, dass der Grazer bei MPK renoviert wird.
po sygnale odjazdu nie wsiadac

diogenes

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1458
Re: [PL] Impressionen aus Krakau
« Antwort #1779 am: 15. August 2018, 20:21:04 »
Bei diesen Bildern (und vielen anderen, älteren) frage ich mich, wie es mit dem Museumsbetrieb in Krakau steht. Wie funktioniert das dort? In Krakau scheint es mir nahezu regelmäßigen, fast linienmäßigen Betrieb zu geben. Wie ist es wirklich?

Seit einigen Jahren verkehrt an jedem Sonn- und Feiertag in den Ferien (Feiertag gibt es im Sommer nur einen, den 15.08.) die Museumslinie 0. Dieses Jahr verkehrt die Linie von 10.06.-23.09. An ausgewählten Tagen fahren auch Autobusse. Die Linie 0 hat einen Fahrplan und ist zum Normaltarif benutzbar: http://rozklady.mpk.krakow.pl/?lang=PL&rozklad=20180815&linia=0
Dass historische Fahrzeuge auf Plankursen anderer Linien zum Einsatz kommen, ist dieses Jahr neu.

[...]
Vorbildlich :)
Ceterum censeo in Vindobona ferrivias stratarias ampliores esse.
Oh 8er, mein 8er!

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 31376
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: [PL] Impressionen aus Krakau
« Antwort #1780 am: 15. August 2018, 20:25:07 »
Ist der KSW Beiwagen der Grazer KSW Beiwagen ?

Nein, das ist kein KSW, sondern ein Konstal ND.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

Konstal 105Na

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2602
  • Polenkorrespondent
Re: [PL] Impressionen aus Krakau
« Antwort #1781 am: 25. August 2018, 20:36:51 »
Fast wären heute die E1+c3 am 20er spurlos an mir vorbei gegangen. Planmäßig wird der 20er nur mit EU8N betrieben. Daher habe ich mich am späten Nachmittag aufgemacht, um Fotos zu machen.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
Am Rondo Grzegórzeckie lauerte ich dem 20er auf. Hier ein EU8N als 19er.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
Die ex-Wiener am Rondo Grzegórzeckie. In die Gegenrichtung fährt ein Krakowiak als 50er.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
Der 22er wird wegen Bauarbeiten in der Al. Pokoju via Rondo Mogilskie umgeleitet. Hier begegnet der 22er dem Krakowiak, mit dem der Papst am Weltjugendtag 2016 zur Messe fuhr. Der 22er würde normalerweise hier nicht abbiegen, sondern von links nach rechts bzw. umgekehrt fahren.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
Der 20er unterwegs in Richtung Cichy Kącik. Der Grudn des E1-Einsatzes ist das Match Wisła Krakau - Górnik Zabrze.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
Ein E1+c3 posiert vor dem architektonisch interessanten Feniksgebäude in der Haltestelle Stary Kleparz. Das Gebäude wurde von 1931-1933 errichtet und gehörte der Versicherungsgesellschaft Feniks (Phönix). Im Gebäude gab es neben Büroräumen auch luxuriöse Wohnungen, sowie ein Kino. Heute ist das Gebäude in Krakau eher als LOT-Gebäude bekannt, da hier die polnische Fluglinie jahrzehntelang ihre Krakauer Zweigniederlassung hatte. Als Feniksgebäude bezeichnet man ein Gebäude am Rynek, das ebenfalls der Versicherung gehörte.
Die Haltestelle hieß über Jahrzehnte Basztowa LOT (Basteieinstraße LOT). Nach dem sich die Fluggesellschaft aus dem Bau verabschiedet hat, gab man der Haltestelle den heute gültigen Namen Stary Kleparz. Kleparz war einst eine Vorstadt von Krakau, die 1792 eingemeindet wurde. In Kleparz hatten sich viele Handwerker angesiedelt. Zudem galt der Markt als Umschlagplatz für Getreide und vor allem Lebendvieh, was den Krakauern sicher gelegen kam, da so weniger Mist in Krakau anfiel. Heute gibt es hier noch den Rynek Kleparski (Kleparzer Markt), wo man viele Dinge des täglichen Bedarfs erstehen kann.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
Der 20er in die Gegenrichtung wirbt für eine private Hochschule. Der markante Bau im Hintergrund ist das Dom Pod Globusem (Haus zum Globus), das einst die Industrie und Handelskammer beherbergte. Heute hat hier der Wydawnictwo Literackie (Literaturverlag) seinen Sitz. Hier gibt es eine Bücherei in der regelmäßig literarische Veranstaltungen stattfinden.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
Zum Abschluss wollte ich noch den Nevelo dokumentieren. Hier befährt er gerade als 18er in Richtung Czerwone Maki die Długa (Lange Straße).
po sygnale odjazdu nie wsiadac

Konstal 105Na

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2602
  • Polenkorrespondent
Re: [PL] Impressionen aus Krakau
« Antwort #1782 am: 26. August 2018, 17:00:36 »
Da heute der N mit händischen Türen unterwegs war, ging ich trotz des Regens fotografieren.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
Pünktlich kommt der N mit passendem ND aus dem Betriebsbahnhof Nowa Huta. Leider ist der Triebwagen recht selten auf der Museumslinie im Einsatz.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
Der ND #538 wurde letztes Jahr rot-weiß lackiert. Bis in die 50er waren in Krakau rot-weiße Straßenbahnen unterwegs. Wäre es nach der kommunistischen Regierung in Warschau gegangen, wäre das Blau verschwunden, doch das wollte man sich in Krakau nicht gefallen lassen. Im Laufe der Zeit waren dann auch farblich gemischte Wagen auf Krakaus Straßen anzutreffen.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
Auf der Most Piłsudskiego (Piłsudskibrücke) macht der historische Zug eine gute Figur. Im Hintergrund der Fernsehturm. Gleich südlich von Podgórze (dem Stadtteil am rechten Weichselufer) gibt es viel Grün. Einmal ist dort der Park Bednarskiego und weiter südlich ist der Kopiec Krakusa (Krakushügel).

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
In der Piłsudskiego (Piłsudskistraße) nutze ich den Sockel eines Hauses als erhöten Fotostandort. Der Zug fährt in die Haltestelle Uniwersytet Jagielloński (Jagiellonenuniversität) ein. Diese Universität wurde 1364 gegründet und ist fast auf den Tag genau ein Jahr älter als die Alma Mater Rudolphina.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
Der N+ND vor dem Museum, das bis in die 60er als Betriebsbahnhof fungierte.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
In der Krakowska (Krakauer Straße) machte ich noch ein Foto vor mehr oder weniger renovierten Altbauten. Hier befinden wir uns in Kazimierz, dem ehemaligen jüdischen Viertel Krakaus.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
In der Basztowa (Basteienstraße) posiert der N+ND vor dem Sejmik, dem Regionalparlament.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
Am Plac Wszystkich Świętych (Allerheiligenplatz) vor der Kościół Dominikański (Dominikaner Kirche) steht dieser 1er in der Haltestelle.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
In die Gegenrichtung ein 105Na auf der Baustellenlinie 71. Sogar bei schlechtem Wetter sind relativ viele Leute hier unterwegs. Die Aufschrift auf der Zifferntafel bedeutet so viel wie temporäre Linie.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
Der N+ND vor der Kirche.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
Nach dem Mittagessen habe ich den Zug nocheinmal vor dem Museum abgelichtet.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
Spontan entschloss ich mich einem Hobbykollegen zu folgen und hier noch ein Foto zu machen. Ein 10er unterwegs zum Kopiec Wandy (Wandahügel) erklimmt die Legionów Piłsudskiego (Str. Piłsudskis Legionen). Die Polnischen Legionen wurden 1914 ins Leben gerufen und unterstanden der k.u.k. Armee.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
Der historische Zug an der gleichen Stelle. Im Hintergrund kann man den Kirchturm der Kościół św. Józefa (St.-Josef-Kirche) erkennen. Das ist die wichtigste Kirche in Podgórze.
po sygnale odjazdu nie wsiadac

T1

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3414
Re: [PL] Impressionen aus Krakau
« Antwort #1783 am: 26. August 2018, 18:50:45 »
Schade, dass es keine roten C3 in Krakau mehr gibt, sonst könnte man so eine Farbkombination mit Wiener Wagen nachstellen:

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

 :D

Konstal 105Na

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2602
  • Polenkorrespondent
Re: [PL] Impressionen aus Krakau
« Antwort #1784 am: 26. August 2018, 19:22:21 »
Schade, dass es keine roten C3 in Krakau mehr gibt, sonst könnte man so eine Farbkombination mit Wiener Wagen nachstellen:

Umgekehrt (also roter Triebwagen, blauer Beiwagen) würde es aber noch gehen.

Man kann momentan auch einen gemischten ex-Wiener Zug in Krakau sehen. #HW161+HB559 sind in neuer und alter Krakauer Lackierung unterwegs.
http://fotozajezdnia.pl/details.php?image_id=58708&mode=search
po sygnale odjazdu nie wsiadac