Autor Thema: [CZ] Ostrava  (Gelesen 27001 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Straßenbahn Graz

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 437
Re: [CZ] Ostrava
« Antwort #75 am: 15. April 2019, 19:52:50 »
Sind nur bei mir die unteren Fotos nicht verfügbar?

Konstal 105Na

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2774
  • Polenkorrespondent
Re: [CZ] Ostrava
« Antwort #76 am: 15. April 2019, 20:03:38 »
[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
In der Ausstiegshaltestelle Nová Huť jižní brána (Nowa Huta Südtor) wurde dann eine Planfahrt simuliert. Leider die einzige, aber dennoch hat mir die Sonderfahrt gut gefallen. Dafür wurde auch die polnische Fahne kurz entfernt und durch eine zweite tschechische ersetzt.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
In der 1. máje (Straße des 1. Mai) gibt es fünf Eisenbahnkreuzungen und viel Industrie.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
In der malerischen Schleife Zábřeh posiert neben unserem T1 noch ein Vario LF.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
Danach ging es nochmal zum Nádraží Vítkovice (Bahnof Witkowitz), der laut Aussagen des Fahrers ein "Kulturobjekt" ist.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
Kurz darauf endete unsere schöne Sonderfahrt. Einge verabschiedeten sich vom Fahrer, der Rest (darunter ich) gingen noch mit dem Fahrer auf ein gepflegtes Bier in eines der Lokale.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
Am Sonntag war es dann sonnig und wärmer. Vom Quartier aus ein Vario LF3/2 am Náměstí Svatopluka Čecha.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
Die Tangos sind bereits weitverbreitet, hier als 8er in die Schleife beim Hauptbahnhof.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
Auch am 17er kann man diese schönen Fahrzeuge sehen, hier kurz vor der Schleife Dubina.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
In der Ruská östlich des Náměstí Míru (Friedensplatzes) fährt der 2er durch ein vor sich hinrostendes Industriegebiet.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
Etwas weiter östlich ist der ehemalige Hochofen des Stahlwerkes in Vítkovice (Witkowitz). Das war einst das größte Stahlwerk Österreich-Ungarns.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
Am Náměstí Míru (Friedensplatz) posiert dieser Vario LF vor dem ehamligen Rathaus von Witkowitz.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
In der Palkovského kann ich diesen Tango als 7er in Richtung Výškovice ablichten.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
Ein 12er in der Palkovského fährt an den Abstellgleisen vorbei.

Ich möchte mich beim Liebhaberklub sowie den beiden Fahrern aus Ostrava herzlich für die tolle Sonderfahrt und das Ermöglichen der Besichtigung der Betriebsbahnhöfe bedanken.  :up:
po sygnale odjazdu nie wsiadac

Konstal 105Na

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2774
  • Polenkorrespondent
Re: [CZ] Ostrava
« Antwort #77 am: 15. April 2019, 20:24:11 »
Sind nur bei mir die unteren Fotos nicht verfügbar?

Sollte jetzt gehen. Ich hatte ein Problem beim Hochladen.
po sygnale odjazdu nie wsiadac

15A

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 767
Re: [CZ] Ostrava
« Antwort #78 am: 08. Juli 2019, 12:23:04 »
Ostrava hat 10 Stück T3 nach Kiew verkauft.

Konstal 105Na

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2774
  • Polenkorrespondent
Re: [CZ] Ostrava
« Antwort #79 am: 16. Juli 2019, 17:57:35 »
Anlässlich des Festivals Colours of Ostrava 17.-20.07. verkehren 6 T6A5-Dreifachtraktionen. Anbei ein Foto von einer nächtlichen Testfahrt.


Foto: Aleš Burakowski
po sygnale odjazdu nie wsiadac

Konstal 105Na

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2774
  • Polenkorrespondent
Re: [CZ] Ostrava
« Antwort #80 am: 19. Juli 2019, 13:16:45 »
Eine erste Visualisierung der neuen Škoda ForCity Smart für Ostrava findet man unter folgendem Link. Insgesamt wurden 40 Fahrzeuge bestellt.

https://www.transport-publiczny.pl/wiadomosci/ostrawa-juz-wie-jak-beda-wyglada-nowe-tramwaje-skody-wizualizacje-62181.html
po sygnale odjazdu nie wsiadac

Tramwaycafe

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 795
Re: [CZ] Ostrava
« Antwort #81 am: 17. August 2019, 11:19:58 »
Meinem Arbeitgeber bin ich unendlich dankbar, die letzten Jahre die Möglichkeit gehabt zu haben, in Gegenden zu reisen, die mir ansonsten nie hinreichend prioritär erschienen wären, um hinzufahren – von Tirana bis Warschau. Nun, das dienstliche Engagement in letzterer Stadt ist (fast) Geschichte, die Faszination ist geblieben. Und mit der Faszination haben die anfänglichen Dienstflugreisen die Facette der privaten Bahnfahrten in die Gegend zwischen hier und Warschau dazugewonnen: Und mitten zwischen Wien und Warschau befindet sich Ostrau mit seinem großen, bunten und beeindruckenden Straßenbahn- und Obusnetz. Der bekannt vielfältige Wagenpark Ostraus ist legendär – mit den beiden neuen Niederflurtypen wird wohl etwas mehr Einheitlichkeit einziehen; doch wenn das so umwerfend elegant geschieht wie mit den Stadler Tangos, dann soll nichts Schlimmeres passieren. Meine Damen und Herren, ist das ein schönes Fahrzeug! Wagen 1708 an auf der Westtangentenlinie 7 am 14. August 2019 an der Haltestelle Palkovského.

Tramwaycafe

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 795
Re: [CZ] Ostrava
« Antwort #82 am: 18. August 2019, 07:23:36 »
Ich möchte mich an dieser Stelle bei denen bedanken, die vor mir Fotos in diesem Thread beigetragen haben, allen voran bei den Kollegen @Konstal105Na mit seinen Aufnahmen von Stellen, die hier nochmals aus anderer Perspektive kommen werden und @dalski mit seinem unnachahmlichen Auge für ausgezeichnete Fotos etwas längerer Brennweite als meine es typischerweise sind.

Die meisten Ostrauer Typen kommen quer übers Liniennetz gemischt zum Einsatz – nicht so die KT8D5 in der Ostrauer Ausprägung als KT8D5R.N1: Die gibt's nur am Zweier zu sehen, und das dafür ausschließlich dort. Hier auf dem Mírové Náměstí (Friedensplatz) mit dem Rathaus Vítkovice (Witkowitz) ist die Stimmung in der Tat eine friedliche (im Sinne von malerisch) – mitten in all der Witkowitzer Industrie… Wagen 1513 im (tadellosen) Altlack am 15. August 2019.

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 31727
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: [CZ] Ostrava
« Antwort #83 am: 18. August 2019, 11:02:56 »
Wenn wir schon bei den KT8D5 sind, möchte ich auch einen beisteuern: Wagen 1508 am 3. September 2016 in der 1. máje (Straße des 1. Mai), selbstverständlich als Linie 2. Das Wort výluka oberhalb des Liniensignals weist auf eine Umleitung hin.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

Tramwaycafe

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 795
Re: [CZ] Ostrava
« Antwort #84 am: 18. August 2019, 11:50:53 »
Wagen 1508 am 3. September 2016 in der 1. máje (Straße des 1. Mai)
Super, danke: Die Ostrauer KT8D5 sind ja bekanntlich alle auf die Einrichtungsvariante KT8D5R.N1 umgebaut worden, was ihnen ein in meinen Augen auf der Heizerseite und von hinten sehr ungewohntes Äußeres verleiht, wenn man die KT8D5 von Sarajevo bis Strausberg gewohnt ist… Das Foto vom Kollegen @95B zeigt das schon schön; hier noch zwei Aufnahmen, die den Eindruck unterstreichen:

Einmal am 14. August 2019 Wagen 1510 von hinten in der Vítkovická bei der Haltestelle Don Bosco (vormals Dr. Malého) auf der Direktroute des Zweiers von Vitkovice ins Zentrum; einmal einen Tag später Wagen 1515 in der Haltestelle Křižíkova in der dicht von Straßenbahnen befahrenen Nádražní (Bahnhofstraße). Der auf der vorigen Aufnahme mit nicht ganz neuwertig aussehendem Lack abgebildete Wagen 1508 hat inzwischen Neulackierung erhalten :up: – doch dazu ein wenig später :))

Tramwaycafe

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 795
Re: [CZ] Ostrava
« Antwort #85 am: 19. August 2019, 17:35:49 »
Ich habe Ostrau als eine durchaus sperrige Stadt empfunden, deren Strukturen sich dem Erstbesucher nicht unmittelbar erschließen, anders als Brünn etwa mit dessen eindeutig definierten Zentrum. Die schwer zu fassende Struktur gilt auch fürs Straßenbahnnetz, das sich auf den Süden und Westen Ostraus fokussiert, während dem Obus der Nordwesten und Nordosten bleibt, mit nur ganz wenigen Überlappungen. Daraus resultiert auch ein Straßenbahn-Hauptliniennetz mit großen Fahrzeugen auf den kurzintervalligen Hauptlinien zum Hauptbahnhof, und kleineren Garnituren auf den anderen Linien mit ihren längeren Intervallen – plus dem Sonderfall der Überlandlinie 5.

Der 12er ist eine durch das Netz mäandernde, niedrigerfrequentierte Linie – und die solofahrenden Vierachser sehen einfach schnuckelig aus, wie hier VarioLF leet 1337, der sich am 14. August 2019 gerade anschickt, von der Palkovského kommend östlich der Haltestelle Hulvácká eine nahezu 180°-Kehre zu passieren.

Tramwaycafe

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 795
Re: [CZ] Ostrava
« Antwort #86 am: 20. August 2019, 09:45:06 »
Im zeitlich stark strukturierten Ostrauer Liniennetz fahren die Linien 6 und 10 nur in der Hauptverkehrszeit – wobei die HVZ gerade morgens merkbar früher als bei uns eingetaktet ist; dichter Verkehr beginnt bereits zwischen 4 und 5 Uhr, während es zwischen 7 und 8 Uhr damit schon wieder zu Ende geht… Die Stadler Tangos haben typische Flimmerdisplays :-\ und brauchen daher lange Belichtungszeiten; damit erweisen sich Kameras mit manueller Zoommöglichkeit als tunlich, wenn sich die Tram auch noch bewegt. Hier bewegt sie sich schnell: Der Wagen 1733 braust in der Nachmittags-HVZ des 14. August 2019 von der Haltestelle Kapitána Vajdy kommend die Pavlovova hinunter.

Konstal 105Na

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2774
  • Polenkorrespondent
Re: [CZ] Ostrava
« Antwort #87 am: 20. August 2019, 18:34:32 »
Ich habe Ostrau als eine durchaus sperrige Stadt empfunden, deren Strukturen sich dem Erstbesucher nicht unmittelbar erschließen, anders als Brünn etwa mit dessen eindeutig definierten Zentrum.

Das ist wohl in erster Linie der Industrialisierung und der mit ihr stark verbundenen Entwicklun der Stadt geschuldet. Ostrava bestand ursprünglich aus Moravská Ostrava (Mährisch Ostrau) und Polská Ostrava (Polnisch Ostrau). In der Zwischenkriegszeit gab es mehrere Eingemeindungen (Vítkovice (Witkowitz) kam z.B. erst 1924 zu Ostrava), weshalb man immer noch viele lokale Zentren sehen kann. Vor allem in Vítkovice ist das meiner Meinung nach stark spürbar.

Die einzelnen Orte, die heute Ostrava bilden, waren bis zur Industrialisierung vollkommen unbedeutende Kaffs.

Heute wirkt Ostrava auf mich wie eine sterbende Stadt. Am Sonntag ist überhaupt nichts los auf den Straßen, was Straßenbahnfotografieren aber durchaus angenehm macht.
po sygnale odjazdu nie wsiadac

Tramwaycafe

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 795
Re: [CZ] Ostrava
« Antwort #88 am: 21. August 2019, 11:15:01 »
Ich habe Ostrau als eine durchaus sperrige Stadt empfunden, deren Strukturen sich dem Erstbesucher nicht unmittelbar erschließen, anders als Brünn etwa mit dessen eindeutig definierten Zentrum.
Am Sonntag ist überhaupt nichts los auf den Straßen, was Straßenbahnfotografieren aber durchaus angenehm macht.
Da muss ich mal wohl sonntags hin – wobei selbst unter der Woche außerhalb der HVZ so manches Plätzchen Ostraus ein sehr lauschiges war.

Die zweite HVZ-Linie ist der 10er – während der 6er nur alle 30 Minuten fährt, bietet der 10er wenigstens einen 15-Minuten-Takt, wenn er fährt. Darüber hinaus lässt der 6er als Quasi-Eillinie eine einzige Haltestelle auf seinem Linienweg aus – Dolní Vítkovice Hlubina –, der 10er hingegen als echte Eillinie ein paar mehr. 6er und 10er als das reguläre Netz überlagernde Eillinien zu gewissen Zeiten – da gab's doch eine Stadt, die genau das mit sehr viel mehr Tamtam vermarktete als Ostrau: Willkommen bei einem Minirätsel :))

Am südlichen Ende der Vítkovická, wo's für Autos wie zu sehen nur mehr links oder rechts weitergeht, saust hier die T6A2-Doppeltraktion 1128+1124 auf dem ersten 10er-Nachmittagskurs des 14. August 2019 Richtung Dubina.

Konstal 105Na

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2774
  • Polenkorrespondent
Re: [CZ] Ostrava
« Antwort #89 am: 21. August 2019, 19:13:18 »
der 10er hingegen als echte Eillinie ein paar mehr. 6er und 10er als das reguläre Netz überlagernde Eillinien zu gewissen Zeiten

Der 14er ist auch so eine Eillinie.  ;)

Am 07.09. findet in der Hauptwerkstätte Martinov der Tag der offenen Tür statt. Gefeiert werden 125 ÖV und 70 Jahre Verkehrsbetriebe.
Es werden auch historische Fahrzeuge unterwegs sein, allerdings weiß ich noch nicht wo. Letztes Jahr fuhr man nur zur Schleife Martinov. Möglicherweise, schaut das dieses Jahr aufgrund des Jubiläums anders aus.

https://www.facebook.com/events/490432631690980/
po sygnale odjazdu nie wsiadac