Autor Thema: Reichsbrücke  (Gelesen 77018 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27833
Reichsbrücke
« Antwort #15 am: 15. Juli 2011, 00:28:02 »
Nach dem Einsturz der Reichsbrücke II wurde in sensationellen zwei Monaten Bauzeit eine Straßenbahnnotbrücke errichtet, die wir hier auf einem Foto von Harald Herrmann vom 24. September 1976 betrachten können:

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

In Hinblick darauf, dass es keinen eigenen Fußgängersteg gab, durfte man die Züge über die Brücke ohne Fahrschein benutzen. Wobei das nicht ganz stimmt, denn rechtlich hätte man sehr wohl einen Fahrschein haben müssen. Die Verkehrsbetriebe haben das so gelöst, dass über die Brücke einfach nicht kontrolliert wurde :D

Auf dem folgenden Bild von Georg Mikes lässt sich die Gesamtsituation gut überblicken: Links die Autobrücke, Mitte die Straßenbahnbrücke und rechts der Rohbau der neuen (dritten) Reichsbrücke mit Vorbereitungen für die U1-Verlängerung über die Donau:

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
Mit uns kommst du sicher... zu spät.

moszkva tér

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 8027
Re: Reichsbrücke III
« Antwort #16 am: 15. Juli 2011, 07:40:45 »
Danke für die Fotos! Ich kann mich noch dunkel erinnern, als kleines Kind über die Behelfsbrücken gefahren zu sein.

Frage: Gibts heute noch Überbleibsel der Behelfsbrücken, oder ist alles verschwunden?

Übrigens zu Behelfsbrücken: Die "Alte Brücke" (Starý most) in Bratislava wurde 1945 im Eiltempo von Pionieren der Roten Armee aufgestellt, ursprünglich nur für 10 Jahre konzipiert, steht sie bis heute. Bis zur Fertigstellung der Nový most 1973(?) - das ist die mit dem Uforestaurant - war sie überhaupt die einzige Brücke in Bratislava, über die alle Autos und die Bahn gerumpelt sind. Die Bahn ist dort noch bis 1980 drübergerauscht, die Gleise auf der Brücke liegen immer noch.

Ferry

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9434
Re: Reichsbrücke III
« Antwort #17 am: 15. Juli 2011, 08:33:46 »
In Hinblick darauf, dass es keinen eigenen Fußgängersteg gab, durfte man die Züge über die Brücke ohne Fahrschein benutzen. Wobei das nicht ganz stimmt, denn rechtlich hätte man sehr wohl einen Fahrschein haben müssen. Die Verkehrsbetriebe haben das so gelöst, dass über die Brücke einfach nicht kontrolliert wurde.
Wieso hätte man einen Fahrschein haben müssen?
Weißt du, wie man ein A....loch neugierig macht? Nein? - Na gut, ich sag's dir morgen. (aus "Kottan ermittelt - rien ne va plus")

pronay

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 554
Re: Reichsbrücke III
« Antwort #18 am: 15. Juli 2011, 09:24:24 »
Apropos Reichsbrücke: welche drei Ereignisse erschütterten die Wiener am 1. August 1976? (Antworten ausgeweißt; zum Lesen einfach markieren.)

1. Der Reichsbrückeneinsturz

2. Niki Laudas Feuerunfall am Nürburgring

3. Erstmals ein zweistelliger Tramway-Fahrscheinpreis (öS 10,–)

moszkva tér

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 8027
Re: Reichsbrücke III
« Antwort #19 am: 15. Juli 2011, 09:34:28 »
Apropos Reichsbrücke: welche drei Ereignisse erschütterten die Wiener am 1. August 1976? (Antworten ausgeweißt; zum Lesen einfach markieren.)
Oder Laptopbildschirm nach hinten klappen  ;)

Außerdem wurde am 1. August 1976 Trinidad&Tobago Republik. Queen Elizabeth II wurde als Staatsoberhaupt von einem gewählten Präsidenten abgelöst  :)

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 31674
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Reichsbrücke III
« Antwort #20 am: 15. Juli 2011, 09:41:00 »
Wieso hätte man einen Fahrschein haben müssen?
Ich nehme an, weil es in den Beförderungsbedingungen eben so drinsteht. ;) Es ist ja heute nicht anders: Wenn Freifahrt gilt (aus welchem Grund auch immer: Festwocheneröffnung, Tramwaytag etc.), dann netzweit und nicht auf einzelnen Streckenteilen.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

schaffnerlos

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2699
Re: Reichsbrücke III
« Antwort #21 am: 18. Juli 2011, 16:17:13 »
Frage: Gibts heute noch Überbleibsel der Behelfsbrücken, oder ist alles verschwunden?

Meines Wissens sind diese beim Heer verwahrt und wurden zum Beispiel beim "Jahrhunderthochwasser" eingesetzt.

Sonderzug

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 265
Reichsbrücke
« Antwort #22 am: 19. Juli 2011, 20:04:28 »
Da ich hier im Forum schon Fotos von der Reichsbrücke 1 und 3 gesehen haben sollten folgende Fotos dann von der Reichsbrücke 2 sein.
Korrigiert mich bitte wenn ich mich irre.  :D

luki32

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5223
  • Bösuser
Re: Reichsbrücke 2
« Antwort #23 am: 19. Juli 2011, 20:36:09 »
Da ich hier im Forum schon Fotos von der Reichsbrücke 1 und 3 gesehen haben sollten folgende Fotos dann von der Reichsbrücke 2 sein.
Korrigiert mich bitte wenn ich mich irre.  :D

Das ist die Nummer 1, 2 ist die Kettenbrücke, die 1976 eingestürzt ist.

mfg
Luki
Vorsicht, Bösuser!
Militanter Gegner der Germanisierung der österreichischen Sprache!

Sonderzug

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 265
Re: Reichsbrücke
« Antwort #24 am: 19. Juli 2011, 21:05:20 »
Vielen Dank!
Ich hab den Betreff gleich geändert. Bin auch stutzig geworden beim zweiten Bild.

tram

  • Administrator
  • Zugführer
  • *****
  • Beiträge: 523
    • Tramwayforum
Re: Reichsbrücke
« Antwort #25 am: 19. Juli 2011, 21:18:28 »
Ich habe die drei Threads zusammengefügt. Ich denke das man durchaus alle drei Brücken in einem behandeln kann.

Revisor

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 4965
Re: Reichsbrücke
« Antwort #26 am: 16. September 2011, 00:04:11 »
Obwohl ja Autobusfotos hier - völlig zu Recht -  nicht gerade gern gesehen werden, sollte dieses Foto des "Donaubusses" doch nicht fehlen.

hema

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 15196
Re: Reichsbrücke
« Antwort #27 am: 16. September 2011, 00:56:30 »
Ja, das kann herauskommen, wenn man zu spät ausfährt und dann die verlorene Zeit mit eigenmächtigen Abschneidern wieder reinbringen will!  :o


Dann werden Busse zu Wassertaxis oder Stockbusse zu Cabrios!
Niemand ist gezwungen meine Meinung zu teilen!

Z-TW

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1612
Re: Reichsbrücke
« Antwort #28 am: 16. September 2011, 07:17:30 »

Dann werden Busse zu Wassertaxis oder Stockbusse zu Cabrios!

OT: Ist nicht einmal ein Stockbus der WL in der Gunoldstraße stecken geblieben?

darkweasel

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3063
  • Kompliziertdenker
Re: Reichsbrücke
« Antwort #29 am: 16. September 2011, 07:45:13 »

Dann werden Busse zu Wassertaxis oder Stockbusse zu Cabrios!

OT: Ist nicht einmal ein Stockbus der WL in der Gunoldstraße stecken geblieben?
Ja: Stockbus in der Gunoldstraße